Mögen Schröders Russen weiter mit ihrem Gas Politik machen – am 16. Mai wird Westeuropa seine größte Ressource zurückerobern, und das in Moskau: den Schlager! Zuletzt hatten die Zahlmeister der Sängersause Eurovision Song Contest – Deutschland, England, Frankreich und Spanien – keine Chance mehr gegen bärenfellbehängte Diseusen vom Dnjepr und Schmalzbubis aus Ust-Dscheguta, weil sich die ehemaligen Sowjetrepubliken Sympathiepunkte für die Wertung zuschanzten.

Doch für die 54. Auflage des Wettbewerbs wurden die Regeln geändert: Nun entscheiden nicht mehr allein die patriotisch gestimmten Fernsehzuschauer per Televoting über Europas Nachtigall, sondern zur Hälfte angeblich kompetent besetzte Jurys.

Das ist unsere Chance: Ab 21 Uhr wird zurückgesungen! Doch die Deutschen, beim Song Contest 2008 als Letzte gedemütigt, vertrauen bei ihrem Ostfeldzug nicht allein auf ihre sängerische Qualität, sondern auch auf Hilfe von Uncle Sam: Das Duo Alex Swings Oscar Sings! hat zur Sicherheit noch das berühmte US-amerikanische Aktmodell Dita von Teese als Tänzerin engagiert. Mit Erotik Europa erobern – das ist der neue deutsche Sonderweg.