Seitdem es Sandalen gibt, machen sich Männer Gedanken darüber, ob man sie tragen dürfe. Vermutlich ging es schon den römischen Legionären so, aber leider gab es eben nichts anderes. Und als sie dann darangingen, das nördliche Europa zu erobern, mussten sie auch noch Socken zu den Sandalen anziehen. Das hat den Italienern solche Schmerzen zugefügt, dass sie sich anschickten, gute Schnürschuhe zu produzieren – und diese nun auch im Sommer tragen.

In Deutschland ist das Verhältnis zum Sommerschuh seit je gespalten. Die einen lehnen ihn ab, und zwar zu jedem Anlass, andere machen sich nicht den geringsten Gedanken darum, ob die bequemen Sandalen unter ihren Fußsohlen der eigenen Attraktivität zu- oder abträglich sind. Und regelmäßig tauchen dieselben Fragen auf: Darf ich eine Sandale im Büro tragen? Oder gar zum Anzug?

Diese Frage ist stets falsch gestellt. Denn keine Sandale kann besser sein als der Fuß, den sie kleidet. Wessen nackte Füße der Umwelt zuzumuten sind, der kann ohne Probleme Sandalen tragen. Doch der Fuß ist der Körperteil, über den sich der Mann am wenigsten Gedanken macht. Der Fuß wird chronisch vernachlässigt – und gehört deshalb in den allermeisten Fällen weggeschnürt. Überzeugte Sandalenträger sind leider meist nicht die Mitmenschen mit den besten Füßen, sondern die mit den geringsten Skrupeln.

Alle Kolumnen von Tillmann Prüfer im Überblick

Am meisten verbreitet ist der Flipflop, der nicht nur den Fuß ganz unverhüllt lässt, sondern auch noch den Gang zum Watscheln macht. Solche Treter sollte man höchstens am Strand tragen. Und dort kann man sie dann eigentlich auch weglassen. Grundsätzlich muss eine Sandale die gleichen Kriterien erfüllen wie jeder andere Schuh auch: Sie sollte gut verarbeitet und elegant geschnitten sein. Wenn man sie richtig trägt, kann man sie durchaus auch mit einem legeren Anzug kombinieren. Und ja, sogar Strümpfe dazu tragen. Hierfür empfehlen sich grob gestrickte Modelle, gut gebaute Beine, kurze Hosen und viel Selbstbewusstsein.

Miuccia Prada hat diesen Look schon im vorigen Jahr entdeckt. Keinesfalls aber dürfen es in diesem Fall hochgeschnürte Sandalen mit dünnen Riemen sein, sogenannte Römersandalen.

Sorry, das haben die Römer damals einfach falsch gemacht. Aber Schwamm drüber – ist ja lange her.