Politik

Barack Obama: Die Ohnmacht des Mächtigsten

Obamas Feinde halten ihn für einen Vaterlandsverräter. Freunde finden ihn zu weich. In Wahrheit ist es der Abstieg Amerikas, der ihm zu schaffen macht. Von Jan Ross.

Afghanistan: Obamas Kampf an der Heimatfront

Noch mehr Soldaten schicken? Gegen die Taliban kämpfen? Oder gegen al-Qaida? In den USA streiten Militärs und Politiker erbittert um die richtige Afghanistan-Strategie.

Serie: Zeitgeist

Zeitgeist: Nobel in Amerika

Etliche der naturwissenschaftlichen Nobelpreise sind an Forscher gegangen, die in die USA eingewandert sind. Und wie geht Deutschland mit Einwanderern um? Von Josef Joffe

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Kinderarmut: Was sind uns die Kinder wert?

1,7 Millionen Minderjährige leben von Hartz IV. Ihre Aufstiegschancen sind gering. So gering wie die öffentliche Hilfe für sie. Jetzt sprechen die Verfassungsrichter.

USA: Die Angst vor der Solidarität

46 Millionen Menschen sind in den USA nicht krankenversichert. Obama will ihnen helfen. Warum dann die heftige Kritik an seinem Plan? Von Heike Buchter

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Neue Musik: Zu schräg für unser Gehirn

Neue Musik ist anstrengend. Neuro- und Musikwissenschaftler erforschen, warum die Klänge von Schönberg, Stockhausen und Cage nur eine Minderheit begeistern.

Serie: Wissen in Bildern

Bücher: Die Statistik des Lesens

Auf der Frankfurter Buchmesse treffen sich in dieser Woche Autoren, Verleger und Buchhändler aus aller Welt. Zahlen und Fakten rund ums Buch.

Serie: Ausprobiert

Ausprobiert: Wikis für überall

Googles neue Kommentar-Funktion für Webseiten konserviert Kritik – ebenso wie Spam und Verleumdungen. Was SideWiki fehlt, ist die Chance zur Korrektur.

Apokalypse im Film: "Lust auf Weltuntergang"

Im November kommt ein neuer Katastrophenfilm von Roland Emmerich ins Kino. Diesmal soll die Erde im Jahr 2012 untergehen – das wussten angeblich schon die alten Maya.

Serie: Technik im Trend

Technik im Trend: Das Polaroid kommt wieder

Jeder knipst heutzutage digital. Selbst Polaroid gab die Produktion auf. Doch nun wollen ein paar Liebhaber das Sofortbild auf Papier retten. Von Björn Schwentker

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Herta Müller: Das Dorf der Wörter

Hier wurde die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller geboren, hier erfuhr sie das Schweigen der Welt: Eine Spurensuche im rumänischen Nitzkydorf. Von Wolfgang Büscher

Vampirfilm "Durst": Schlachtfeld der Liebe

Die Romantik ist zerstoben, es geht ans Eingemachte: Das Kino schickt seine Paare in den Kampf. Es bleiben Körper, die sich bis aufs Blut bekriegen. Von Katja Nicodemus

Alex Katz: Archaische Coolness

Pop-Art als Kunst der Erinnerung: Das ambitionierte Museum Kurhaus in Kleve zeigt die Bilder des New Yorker Altmeisters Alex Katz. Von Benedikt Erenz.

Kunstmarkt: Kunst am Wald

Der Unternehmer Thomas Grässlin will mit seinem Projekt "Echtwald" Kunst und Natur schützen. Von Ulrich Clewing

Serie: ZEIT Museumsführer

ZEIT-Museumsführer: Dangaster Licht-Theater

In seinem Haus in Friesland kann man sehen, wie Licht aus Franz Radziwill, dem Expressionismus-Schüler, einen Romantiker der neuen Sachlichkeit machte.

Serie: Tatort Fernsehen

Tatort Fernsehen: "Um jeden Preis"

Der neue Münchner "Tatort" ist ein naives Filmchen von hohem Läppischkeitsgrad. Und die Kommissare Batic und Leitmayr sehen aus wie Schlossgespenster.

Immer noch ein Dämon

Französische Schriftsteller haben in diesem Herbst Deutschland entdeckt. Auf den Nachbarn mit der üblen Vergangenheit schaut man weiterhin mit Unbehagen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Traditionsberufe: Angestaubt

Schüler halten wenig vom Beruf des Buchhändlers. Der Beruf habe kein glanzvolles Image. Nur Politiker sind unbeliebter.

Rechte für Behinderte: Die Weitgereiste

Seit ihrem dritten Lebensjahr ist sie nur noch wenige Zentimeter gewachsen: Rika Esser ist kleinwüchsig. Sie kämpft für die Rechte behinderter Menschen. Von Meike Fries

+ Weitere Artikel anzeigen