• Ausgabe 47/2010

    Ausgabe 47/2010

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Kenia

    Im Griff der schwarzen Taliban

    Exekutionen, Waffenschmuggel, Zwangsrekrutierung: In Ostafrika terrorisiert die Shabaab-Miliz Bevölkerung und Flüchtlinge. Die Macht der Islamisten wächst. Von M. Fagotto

    Von Matteo Fagotto

  • Italien

    Die Dummheit der Linken

    Die Dummheit der Linken: Silvio Berlusconi wäre längst Geschichte, wenn seine Gegner nicht so viele verheerende Fehler gemacht hätten. Von Paolo Flores d’Arcais

    Von Paolo Flores d'Arcais

  • Atomstreit

    Im Visier

    Ein altes Projekt der Neokonservativen bekommt wieder Rückenwind: Nach Kabul und Bagdad – auf nach Teheran! Das entzieht der Diplomatie den Boden. Von Jörg Lau

    Von Jörg Lau

  • Ausländerpolitik

    Der Rückfall

    Die Ausschaffungsinitiative löst keines der realen Probleme, die wir mit kriminellen Ausländern haben, sagt der Kriminologe Martin Killias.

    Von Martin Killias

  • SPD Schleswig-Holstein

    Der Böse und der Beau

    Die SPD in Schleswig-Holstein muss sich zwischen Ralf Stegner und Torsten Albig entscheiden. Die beiden Kandidaten könnten unterschiedlicher nicht sein. Von M. Krupa

    Von Matthias Krupa

  • Atommüllendlager

    Vereint im Widerstand gegen Bern

    Wie der Protest gegen die Standortpläne für ein Atommüllendlager Schweizer und Deutsche mobilisiert.

    Von Iindrani Das

  • US-Präsident

    Barack II.

    Zwei Obama-Berater sollen jetzt den US-Präsidenten neu erfinden: Einen Politiker, der nicht die Welt verbessern, sondern Arbeit schaffen will. Von Martin Klingst

    Von Martin Klingst

  • Iran

    Scharia oder Gnade?

    Die Steinigung der Iranerin Sakineh Ashtiani ist vorerst ausgesetzt. In dem Fall spielt spielt inzwischen auch die linke Exil-Iranerin Mina Ahadi eine Rolle. Von M. Lau

    Von Mariam Lau

  • Nahost-Konflikt

    Barack und "Bibi"

    Der amerikanische Präsident versucht es nun mit Nettigkeiten und Bestechung: Kampfjets für ein Siedlungsbau-Moratorium. Das wird den Konflikt nicht lösen. Von Josef Joffe

    Von Josef Joffe

  • Drogenhandel

    Die Narco-Pferde

    Der Drogenkönig Pablo Escobar hielt sich Nilpferde, um die Drogenfahnder auszutricksen. Für die Behörden werden die langlebigen Tiere zum Problem. Von C. Schmidt-Häuer

    Von Christian Schmidt-Häuer

  • Kristina Schröder

    Reden, nicht handeln

    Reden statt handeln: Kristina Schröder verbindet forsche Interviews mit einer braven Politik. Selbst der Koalitionsvertrag ist radikaler als sie. Von Elisabeth Niejahr

    Von Elisabeth Niejahr

  • CDU-Vorsitzende

    Merkels harte Tour

    Die Kanzlerin hat die CDU endlich für sich eingenommen. Doch ihre Wende zum Polarisieren und zur Konfrontation ist hochriskant, kommentiert Matthias Geis

    Von Matthias Geis

  • Ausschaffungsinitiative

    Schafft sich die Schweiz aus?

    Die SVP-Initiative gegen kriminelle Ausländer könnte die bilateralen Verträge mit der EU zu Fall bringen. In Brüssel wird diese Gefahr gekonnt verdrängt.

    Von Jochen Bittner

  • Iran

    Unterdrückt, nicht unterworfen

    Eine Galeristin stellt Aktbilder aus, ein Regisseur dreht Werbespots für die Opposition – doch immer mehr Iraner wollen ihre Heimat verlassen. Von Jan Ross, Teheran

    Von Jan Roß

  • Regierungspartei

    Das neue Schwarz ist Lodengrün

    Die neue Spitzenriege der CDU ist von der Vorsitzenden Merkel geprägt. Sie selbst will dabei für alle politischen Richtungen stehen. Von T. Hildebrandt und B. Ulrich

    Von Bernd Ulrich

  • Frankreich

    Sarkozys Traditionskompanie

    Keine Linken mehr und kein Migrationshintergrund unter den Ministern: Frankreichs Staatspräsident will mit seiner neuen Regierung rechts punkten. Von G. v. Randow, Paris

    Von Gero von Randow

  • Nato-Gipfel

    Die falschen Fronten

    Auf dem Nato-Gipfel will sich das Bündnis eine neue Strategie geben. Doch leider ist diese schon veraltet – auch jene der Bundeswehr. Von J. Bittner und P. Dausend

    Von Jochen Bittner

  • Sachsen

    »Wir hatten ein Crashkurs-Jahr«

    CDU-Fraktionschef Steffen Flath über Kaputtsparen, sächsischen Widerstandsgeist und Frechheiten der FDP.

    Von Stefan Schirmer

  • Wirtschaft
  • Muhammad Yunus

    "Viele missbrauchen die Idee"

    Die indische Regierung muss das Mikrokreditwesen regulieren, sagt Muhammad Yunus. Ein Interview über die wachsende Zahl von Selbstmorden und Geschäfte mit der Armut.

    Von Petra Pinzler

  • Mikrokredite

    Selbstmord einer großen Idee

    Mikrokredite gelten als Allheilmittel der Entwicklungspolitik. Doch in Indien reiben sie ganze Dorfgesellschaften auf und treiben Frauen in die Prostitution. Von G. Blume

    Von Georg Blume

  • Jugendliche Arbeitslose

    Kein Bock

    Jungen Hartz-IV-Empfängern werden von den Arbeitsagenturen Jobs angeboten, vielfach ohne Erfolg. Wollen sie nicht arbeiten, oder können sie nicht? Zwei Fälle aus München

    Von Christian Schüle

  • Öffentlicher Dienst

    Rente mit 70

    Der öffentliche Dienst will erfahrene Mitarbeiter länger halten – mit Gehaltszuschlägen und neuen Altersgrenzen, die sogar bis zum 70. Lebenjahr reichen.

    Von Leonie Seifert

  • Einlagensicherung

    Deutsche Sonderwünsche

    Die EU-Kommission will Sparer künftig besser vor Bankenpleiten schützen. Sparkassen und Volksbanken wollen aber dafür kein Kapital beiseitelegen.

    Von Daniel Schönwitz

  • Aktionäre

    Dumm, frech, unverzichtbar

    Zwei Traditionskonzerne entdecken ihre Aktionäre neu. Siemens und Hochtief umschmeicheln ihre Eigner, weil die Firmenjäger wieder unterwegs sind. Von Rüdiger Jungbluth

    Von Rüdiger Jungbluth

  • Schuldenkrise

    Wie steht es um die Problemkinder der Eurozone?

    Neben Irland und Griechenland haben noch ein Reihe weiterer Euro-Länder große Finanzierungsprobleme. Wir zeigen, wie es den einzelnen Staaten geht.

    Von John F. Jungclaussen

  • Bahnhofsbau

    "Die klare Mehrheit ist dafür"

    Seit den Protesten gegen den Bahnhof ist Stuttgarts OB Schuster kaum noch sichtbar. Im Interview entgegnet er der Kritik, er habe einst einen Bürgerentscheid verhindert.

    Von Kerstin Bund

  • General Motors

    Globale Pläne

    General Motors kehrt an die Börse zurück. Künftig will der Konzern an Automärkten in Brasilien, Russland, Indien und China mitmischen – und VW Konkurrenz machen.

    Von Heike Buchter

  • Euro-zone

    Retten – aber wie?

    Das alte Europa liegt in den letzten Zügen – doch die Umrisse einer neuen Union werden bereits deutlich. Die Deutschen spielen dabei eine Schlüsselrolle. Von M. Schieritz

    Von Mark Schieritz

  • Wirtschaft für Kinder

    Wie bezahlt Opa mein Geschenk?

    Arbeitnehmer zahlen für die Rente der Senioren. Im Alter bekommen sie dann Geld. Doch was passiert, wenn es immer mehr Alte und immer weniger Junge gibt? Von Anna Marohn

    Von Anna Marohn

  • Facebook

    Elendig erfolgreich

    Facebook plant, alle bisherigen Kommunikationskanäle zusammenzuführen. Nichts ginge mehr verloren. Außer der informationellen Selbstbestimmtheit. Von Götz Hamann

    Von Götz Hamann

  • Kohle

    Fördern bis 2018

    Kohle aus Deutschland ist unrentabel und klimaschädlich. Trotzdem dürfen die Kumpel erst einmal weitermachen. Der frühe Ausstieg gefährdet die Sozialverträglichkeit.

    Von Claas Tatje

  • Zeitgeschichte

    Mein Fall Georg Solmssen

    Warum ich dem Bankier nach dem Krieg eine Entschädigung verweigerte – und es heute bereue. Eine persönliche Geschichtsbewältigung von Fritjof Meyer

    Von Fritjof Meyer

  • Rente mit 67

    "Wir haben bei uns eine Rückenschule"

    Die Gewerkschaften argumentieren in der Rentendebatte unredlich, sagt Metallarbeitgeber-Präsident Martin Kannegießer. Viele Firmen seien auf ältere Arbeiter eingestellt.

    Von Kolja Rudzio

  • Ein-Euro-Jobs

    Hauptsache, irgendwas

    Die Kritik an den Ein-Euro-Jobs ist berechtigt. Sie sind nur für eine begrenzte Gruppe von Arbeitslosen sinnvoll: die fast Hoffnungslosen. Ein Kommentar von K. Rudzio

    Von Kolja Rudzio

  • Euro-zone

    Sündenfall Irland

    Deutschland muss auf einen finanziell soliden Kurs der EU-Staaten pochen. Beliebt können wir uns immer noch machen. Ein Kommentar von Uwe Jean Heuser

    Von Uwe Jean Heuser

  • Wissen
  • CO2-Endlager

    Das zweite Wendland

    Die Einlagerung von CO2 soll Kohlekraftwerke klimaneutral machen. Doch der Protest gegen die CCS-Technik wächst. Das Dörfchen Letschin probt den Aufstand. Von S. Schramm

    Von Stefanie Schramm

  • Klimawandel

    Alpine Zuflucht

    Schwindende Gletscher gelten auch als Schauplatz für ein Artensterben. Nun behaupten Forscher das Gegenteil: Müssen wir weiter warnen? Ja, aber richtig, meint Hans Schuh

    Von Hans Schuh

  • Haiti

    Aufklärung als Waffe

    Aufklärung als Waffe gegen die Seuche: Nach dem Helferboom fehlt vielen Organisationen nun das Personal. Experten schätzen: Die Cholera wird noch lange in Haiti wüten.

    Von Harro Albrecht

  • Stimmt's?

    Der Sinn des Siebens

    Soll man Mehl zum Backen sieben?

    Von Christoph Drösser

  • NS-Forschung

    "Das hat einige sehr aufgeregt"

    Darf man Antisemitismus und antiislamische Ressentiments vergleichen? Ein Gespräch mit dem Berliner Historiker Wolfgang Benz über die Analogien zwischen damals und heute.

    Von Christia Staas

  • Reisen
  • Österreich

    Ein Reaktor, der nicht spaltet

    Bis Pater Karl kam, interessierte sich niemand für Österreichs einziges Kernkraftwerk. Heute ist der nie betriebene Meiler eine Sehenswürdigkeit.

    Von Johannes Schweikle

  • Kanada

    Riesling aus dem Reservat

    Verkosten bei Trommelklängen: Im Westen Kanadas keltern die Osoyoos-Indianer preisgekrönten Wein. Von Jörg Michel

    Von Jörg Michel

  • Reisebuch

    Baskenland kurios

    Unbekannte Grenzregion: "Lesereise Baskenland" ist ein Reisebuch, das Bilbao und Bombenterror nicht unerwähnt lässt, aber viele Klischees durch tieferes Wissen ersetzt.

    Von Helga Kempcke

  • Dengue-Fieber

    Der Tiger ist los

    Mit der Ausbreitung der Asiatischen Tigermücke kommt auch das gefährliche Dengue-Fieber nach Europa. Noch gibt es keinen Impfschutz. Von Dorothee Fauth

    Von Dorothee Fauth

  • Trampen

    Ganz schön mitgenommen

    Alexej Worow ist im Jahr etwa 60.000 Kilometer unterwegs – per Anhalter. Nun organisiert der Petersburger die erste Weltmeisterschaft im Sporttrampen. Ein Interview

    Von Johannes Voswinkel

  • Favelas

    Die oberen Zehntausend

    Rios Armenviertel auf den Hügeln, die Favelas, waren lange ein Schandfleck. Jetzt sind einige so sicher, dass die Bewohner stolz Touristen durch ihre Straßen führen.

    Von Ruedi Leuthold

  • auto
  • Carsharing

    "Die Kiste muss verfügbar sein"

    Immer weniger junge Städter schaffen sich ein Auto an. Die Hersteller sind alarmiert – und reagieren mit neuen Leihkonzepten. Von Dietmar H. Lamparter

    Von Dietmar H. Lamparter

  • Autotest

    Was für ein Simulant!

    Thomas E. Schmidt fährt das Maserati Gran Cabrio und träumt von der Rennstrecke – bei Bedarf auch mit den Schwiegereltern im Fond.

    Von Thomas E. Schmidt

  • Digital
  • XBox Kinect

    Elfmeter ohne Ball

    Die Spielsteuerung "Kinect" führt vor, wie Mensch und Computer in Zukunft kommunizieren. Nun braucht es noch neue Gesten, damit Mensch und Maschine sich auch verstehen.

    Von Stefan Schmitt

  • Deutschlandkarte

    Internet-Löcher

    Die Bundesregierung ist stolz auf ihre Breitband-Initiative. Doch noch immer gibt es ganze Regionen, in denen das Offline-Sein zum Alltag gehört.

    Von Matthais Stolz

  • Gesellschaft
  • Kirsten Heisig

    Ihr letztes Urteil

    Kirsten Heisigs Leben war ein Feldzug gegen die Gewalt. Am Ende entschied sie sich für die Gewalt gegen sich selbst. Woran scheiterte die Neuköllner Richterin?

    Von Jana Simon

  • Das ist mir heilig

    Sonntag, Ruhetag

    EKD-Ratsvorsitzender Nikolaus Schneider meint, der Mensch braucht Freiraum zum Menschsein. Am Sonntag wird er nicht reduziert auf das, was er leistet und was er tut.

    Von Nikolaus Schneider

  • Papst-Interview

    "Wir machen das unter vier Augen"

    Peter Seewald war einmal Kommunist. Inzwischen sagt er, der Papst sei sein Schicksal geworden. Er hat als erster Journalist ein offenes Interview mit dem Papst geführt.

    Von Stephan Lebert

  • Gesellschaftskritik

    Über Erinnerung

    Während eines Besuchs bei den Bayerischen Landfrauen erinnerte sich Stephanie zu Guttenberg an einen Tipp, der sie unvergesslich macht: Spaghetti als Streichholzersatz.

    Von Heike Faller

  • Schulen in Afghanistan

    Zwischen Didaktik und Taliban

    Deutsche Lehrer sollen afghanische Pädagogen fortbilden. Oft drängen sich 50 Kinder in einer Klasse. Die Lehrer sind schlecht oder gar nicht ausgebildet.

    Von Martin Spiewak

  • Protest mit Kindern

    Darf ich mein Kind mit auf eine Demo nehmen?

    Ob in Stuttgart oder im Wendland: Auch das Bürgertum geht heute auf die Straße. Aber wohin mit den Kindern? Darüber kann man streiten. Ein Pro und Contra

    Von Matthias Kalle

  • Frauenforschung

    "Es gibt zu viele Patriarchen"

    Frauen und Karriere: Die Ökonomin Gudrun Biffl spricht im Interview über Gehaltsnachteile, Männerseilschaften und darüber, warum Frauen keine Feministinnen sein dürfen.

    Von Stefan Schlögl

  • Serbien

    Wer in Serbien stirbt...

    Wer in Serbien stirbt, gibt so schnell keine Ruhe. Sogar nach zehn Jahren werden noch Erinnerungsanzeigen geschaltet. Von Danja Antonovic

    Von Danja Antonovic

  • Integration

    Deutscher Patriot

    Der Musiker Harris ist dunkelhäutig und stolz auf sein Land. Er liebt die deutsche Sprache. Und in seinen Texten beschimpft er Integrationsverweigerer. Von Khuê Pham

    Von Khue Pham

  • Martenstein

    "Im Grunde, fiel mir später auf, war die Geschichte leicht durchschaubar"

    Harald Martenstein war im Urlaub auf einer spanischen Insel und begegnet dort einem betrügerischen Gestrandeten.

    Von Harald Martenstein

  • Geschlechterkonflikt

    Das benachteiligte Geschlecht

    Jede Statistik beweist: Frauen haben es in Österreich schwerer als Männer, daheim ebenso wie im Beruf. ZEIT-Autoren fragen nach

    Von Nina Brnada

  • Bleiberecht

    Sehr gut, setzen, hierbleiben

    Aber wie soll das Kind einer Migrantenfamilie damit zurechtkommen, wenn von seinen Klassenarbeiten das Bleiberecht der ganzen Familie abhängen soll? Von Robert Leicht

    Von Robert Leicht

  • Doris Schröder-Köpf

    "Ich wurde neu erfunden"

    Von der Reporterin in Wackersdorf zur Reporterin bei "Bild", von der alleinerziehenden Mutter zur Kanzlergattin: Doris Schröder-Köpf spricht über die Rollen ihres Lebens.

    Von Tanja Stelzer

  • Karriere
  • Selbstdarstellung

    Das Zitat... und Ihr Gewinn

    Bewerber ohne makellose Erwerbsbiographie werden schnell aussortiert. Übertriebene Selbstdarsteller aber auch. Was Jobsuchende stattdessen tun sollten, erklärt M. Wehrle.

    Von Martin Wehrle

  • Standesbeamte

    Scheidung, aber schnell!

    Die deutschen Standesbeamten denken über ihre Zukunft nach. Warum sollen sie Ehen nur schließen? Sie fordern neue Kompetenzen. Dann müsste aber das Recht geändert werden.

    Von Christina Rietz

  • Jobs mit Zukunft

    Einsatz für den Netz-Werker

    Künftig wird es noch mehr grüne Jobs geben. Zum Beispiel Energie-Ingenieure, die sich um Tausende Kilometer neuer Stromleitungen für Deutschland kümmern. Von Micha Drautz

    Von Mischa Drautz

  • Kultur
  • Luchs Kinder- und Jugendbuchpreis

    Was will der LUCHS?

    Der Kinder- und Jugendbuchpreis der ZEIT und von Radio Bremen

  • Zum 75. Geburtstag

    Happy Birthday, Woody!

    Am 1. Dezember wird Woody Allen 75 Jahre alt. Autoren der ZEIT schreiben zu diesem Anlass sieben Liebeserklärungen an sieben Filme des großen amerikanischen Regisseurs.

    Von Ulrich Greiner

  • Sachbuch Rechtsgeschichte

    Im Setzkasten verirrt

    Zu viele Details, kaum klare Linien: Uwe Wesels monumentale "Geschichte des Rechts in Europa" verärgert durch schnoddrige Sprache und verpasst ihr großes Thema.

    Von Max Steinbeis

  • Lexikon

    Das Buch Juli

    Ein Nachschlagewerk von biblischem Format und im Titel ohne x: Juli Gudehus' "Lesikon der visuellen Kommunikation". Von Ulrich Stock

    Von Ulrich Stock

  • Concerto Köln

    Tanzlehrer Bach? Das knallt!

    Das Concerto Köln feiert seinen 25. Geburtstag mit einer wunderbaren Einspielung von Bachs Orchestersuiten. Der Thomaskantor zeigt sich als Pirouettendreher.

    Von Wolfram Goertz

  • Nis-Momme Stockmann

    Talent? Oder doch nur Genie?

    In seinem neuen Stück "Die Ängstlichen und die Brutalen" stößt der Jungdramatiker Nis-Momme Stockmann das “heilige Ich“ um – und ermordet die Dramaturgie der Zukunft.

    Von Roland Müller

  • Fernseh-Krimi

    Ist Quote alles?

    Krimifreunde sind Gewohnheitstiere. Fehlt dem Fernsehpublikum die Ausdauer zu einem Zehnteiler? Wie die grandiose Serie "Im Angesicht des Verbrechens" um Zuschauer kämpft

    Von Katja Nicodemus

  • Jugendbuch

    Hell, jung, neu

    Hell, jung, neu: Maria Parr ist eine begnadete Erzählerin. Für ihr Buch "Sommersprossen auf den Knien" erhält sie nun den LUCHS des Jahres. Ein Besuch in Norwegen

    Von Susanne Gaschke

  • Arp Museum Remagen

    Eine der sieben schönsten Ansichten der Welt

    Der ZEIT-Museumsführer: Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen. Von Manfred Schwarz

    Von Manfred Schwarz

  • Philosophie

    Leben in der Hölle

    Ein französisches, linksradikales Manifest ruft zum Widerstand. Es lobt die "Schwaden der Wut" und die "Gewalt der Straße". Von Thomas Assheuer

    Von Thomas Assheuer

  • Film "The Kids Are All Right"

    Pornos und Vanillekerzen

    In der Tragikomödie "The Kids Are All Right" spielen Annette Bening und Julianne Moore ganz wunderbar ein lesbisches Paar in der Kleinfamilienkrise.

    Von Sabine Horst

  • Videotheken

    Verleihnix

    Die Videothek steht vor dem Aus. Wer hätte gedacht, dass wir ihr einmal hinterhertrauern würden? Eine Hommage von Tillmann Prüfer

    Von Tillmann Prüfer

  • Papst

    Das wahre Gesicht der Kirche

    Leipzig zeigt das erste deutsche Porträt des Papstes: Michael Triegel malte Benedikt in altmeisterlicher Manier.

    Von Sven Behrisch

  • Kulturpolitik

    Kunst der Mäßigung

    Die Affäre um Leipzigs Bürgermeister zeigt: Die subventionierte Hochkultur wächst der Stadt über den Kopf.

    Von Jana Hensel

  • Kolumne

    Wörterbericht

    Jetzt

    Von Louisa Reichstetter

  • Sachbuch

    Soziologie ist ein Kampfsport

    Ein gewichtiges und außerdem schönes Buch: Pierre Bourdieu entdeckt in Algerien die eigene Herkunft. Von Ronald Düker

    Von Ronald Düker

  • Zum 300. Geburtstag

    Der Unvollendete

    Komponist, Künstlerlegende und Genie zwischen den Zeiten: Vor 300 Jahren kam Wilhelm Friedemann Bach in Weimar zur Welt. Von Volker Hagedorn

    Von Volker Hagedorn

  • Kunstmarkt New York

    Warhol ist die härteste Währung

    Auf den großen New Yorker Herbstauktionen wird eine halbe Milliarde Dollar für Kunst ausgegeben. Warhols Coca-Cola-Flasche wechselte für 35 Millionen den Besitzer.

    Von Tobias Timm

  • Tolstojs 100. Todestag

    Der grüne Graf

    Vor 100 Jahren starb Lew Tolstoj, der Schriftsteller, Aussteiger, Pazifist, Prophet und Anarchist. Die Welt, wie er sie wollte, wäre schön – aber schwer erträglich.

    Von Iris Radisch

  • Lew Tolstoj

    Hier hört man den Meister

    Tolstoj ist nicht verständlich – sondern hypnotisierend. Die Neuübersetzung von "Krieg und Frieden" beweist das aufs Wunderbarste

    Von Olga Martynova

  • Lew Tolstoj

    Pulverfass einer Ehe

    Schlachtfeld Literatur: Wie sich Lew Tolstoj und Sofja Tolstaja in ihren Romanen und Briefen fast 50 Jahre lang bekriegten

    Von Gisela Wysocki

  • Jubiläum

    Tolstojs Größe

    Halb Gott, halb Monster. Von Wiktor Jerofejew

    Von Wiktor Jerofejew

  • Film "Miral"

    Aua!

    Der Regisseur Julian Schnabel will mit "Miral", seinem vierten Film, den Nahost-Konflikt ganzheitlich darstellen. Doch er beschränkt er sich auf nur eine Perspektive.

    Von Andrea Hanna Hünniger

  • Lew Tolstoj

    Er kam seinen Figuren so nah

    Um seinen Witz machte Tolstoj kein Gewese und übte sich als Romancier in größter Sachlichkeit. Von Rolf Vollmann

    Von Rolf Vollmann

  • Lebensart
  • Lanvin-Kollektion bei H&M

    Ein schöner Partykracher

    Großes Gerangel ist zu erwarten, denn ab sofort verkauft H&M die Kollektion des Lavin-Designers Alber Elbaz. Tillmann Prüfer hat sich die Kollektion vorab angesehen.

    Von Tillmann Prüfer

  • Liebeskolumne

    Darf er sie mit seiner Mutter vergleichen?

    Der Vergleich mit der Mutter ist in vielen Beziehungen ein heikler Punkt – in einer Patchworkfamilie aber erst recht. Wolfgang Schmidbauer erklärt, weshalb.

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • Siebeck

    Im Garten der Lüste

    Wolfram Siebeck besucht das Restaurant Margaux im Herzen Berlins und findet einen Schrein für Genuss-Ästheten vor.

    Von Wolfram Siebeck

  • Schuhe

    Bei Fuß!

    Der Dackel ist wieder in Mode. Weil der Dackel den Blick nach unten lenkt, hat sich das ZEITmagazin nach den schönen, passenden Männerschuhen umgeschaut.

    Von Tillmann Prüfer

  • spiele
  • Denkaufgabe

    Logelei

    Lösen Sie das Teilnehmerrätsel

    Von Zweistein

  • Brettspiel

    Scrabble

    Wie lautet der gesuchte Begriff mit einem Wert in den mittleren 30ern und wo ist er anzulegen?

    Von Sebastian Herzog

  • Brettspiel

    Schach

    Mit welchem energischen Zug kam Weiß in entscheidenden Vorteil?

    Von Helmut Pfleger

  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Als erster aus seinem Kulturkreis wurde ihm eine hohe Auszeichnung anerkannt

    Von Wolfgang Müller

  • Sport
  • Red Bull im Sport

    Darauf ein Bier

    Die österreichische Getränkefirma Red Bull hat die Formel 1 gerettet, Sebastian Vettel zum Weltmeister gemacht und plant im Fußball ähnliche Erfolge. Von C. Hönicke

    Von Christian Hönicke

  • Studium
  • Hochschul-Evaluation

    Gute Frage, nächste Frage

    Studenten werden immer häufiger gebeten, Studium und Professoren zu bewerten – eine gute Gelegenheit, Forderungen zu stellen. Von Lisa Srikiow

    Von Lisa Srikiow

  • Hochschule

    Raus ins wahre Leben

    Gesellschaftliches Engagement lohnt sich auch für Universitäten. Ein Wettbewerb zeichnet jetzt Unis aus, die Besonderes leisten. Von Jan-Martin Wiarda

    Von Jan-Martin Wiarda

  • Hochschule

    Uni statt Kaserne

    Wird die Wehrpflicht ausgesetzt, werden die Hochschulen voll, das ist Bund wie Ländern lange bekannt. Zahlen wollen sie dafür aber nicht. Von Jan-Martin Wiarda

    Von Jan-Martin Wiarda

  • USA

    Lernen ist die Rettung

    Eine amerikanische Initiative ermöglicht Gefangenen ein Studium. Wer bisher mit Diplom entlassen wurde, ist nicht mehr straffällig geworden. Von Claudia Steinberg

    Von Claudia Steinberg

  • Medizinstudium

    Weil sie Arzt werden wollen

    Der Medizinertest in Österreich fragt nicht nach Noten – die letzte große Hoffnung für viele deutsche Bewerber. Von Julia Kimmerle

    Von Julia Kimmerle