Ein Gedicht aus Auberginen, Lauchzwiebeln und Fisch. So könnten die Zutaten eines Kochwettbewerb-Menüs aussehen.

Man muss kein Vegetarier sein, um fleischloses Essen zu genießen. Deshalb lautet das Thema des ZEITmagazin- Kochwettbewerbs in diesem Jahr: "Wir kochen ohne Fleisch". Ab sofort können alle Hobbyköchinnen und Hobbyköche ihre Rezeptvorschläge einsenden. Wobei die Einschränkung "Hobbykoch" bedeutet: Nicht teilnehmen dürfen Köchinnen und Köche, die mit dem Kochen Geld verdienen oder die einmal eine entsprechende Lehre absolviert haben.

Schicken Sie uns die ausführlichen, genauen Rezepte für ein dreigängiges Menü (alle Mengenangaben für vier Portionen), und – wichtig! – erzählen Sie uns bitte auch etwas über sich selbst: Seit wann und warum Sie gern kochen, wo Sie einkaufen, was Sie besonders gern mögen, für wen Sie am liebsten kochen. Außerdem, wie alt Sie sind und was Sie beruflich machen. Und mit wem Sie kommen würden, falls wir Sie im Juli zum Wettkochen einladen. Die Rezepte müssen natürlich Ihre eigenen Rezepte sein: Sie sollten sie selbst erfunden oder weiterentwickelt haben. In den Rezepten dürfen weder Fleisch noch Fleischprodukte vorkommen. Fisch und Meeresfrüchte sind erlaubt, aber nicht notwendig.

Schicken Sie Ihren Wettbewerbsbeitrag bitte bis Freitag, 29. April 2011, per E-Mail an: kochwettbewerb@zeit.de

oder per Post an: ZEITmagazin-Kochwettbewerb, 20079 Hamburg

Aus allen gültigen Einsendungen wählt eine kompetente Vorjury die zwanzig besten und interessantesten aus und legt sie der Jury vor, die am 31. Mai in Hamburg zusammentritt: Barbara und Wolfram Siebeck, die Köche Cornelia Poletto und Ali Güngörmüs (beide Hamburg), Ernst Petry (Düsseldorf) und Josef Eder (Berlin) sowie Martina Olufs (Koch Kontor Hamburg) und Christoph Amend, Chefredakteur des ZEITmagazins.

Die Jury wird die Einsendungen diskutieren, wird das eine oder andere nach Ihren Rezepten zubereiten und probieren. Und sie wird schließlich entscheiden, welche vier Einsender zum Wettkochen eingeladen werden (mit Begleitung). Dieses findet statt am: 4. Juli 2011 im Hotel Hyatt Regency, Düsseldorf sowie am 11. Juli 2011im Hotel Grand Hyatt, Berlin.

Unterstützt von den Köchen des Hotels, werden Sie Ihr Wettbewerbsmenü für sechzig geladene Gäste zubereiten, die zum Schluss darüber abstimmen, welches Menü ihnen besser geschmeckt hat. Zu gewinnen gibt es für die beiden Sieger jeweils ein langes Gourmet-Wochenende in Hamburg für zwei Personen – mit zwei Übernachtungen im Hotel Park Hyatt, je einem Essen bei Cornelia Poletto und bei Ali Güngörmüs, einem Besuch des Fischgroßmarkts und der ZEIT-Redaktion.