• Ausgabe 31/2011

    Ausgabe 31/2011

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Kolumbien

    Der Saulus von Bogotá

    Besser als der Ruf, der ihm vorauseilte: Kolumbiens neuer Präsident Santos schließt neue Bündnisse und räumt Fehler seiner Vorgänger ein. Von Ch. Schmidt-Häuer

    Von Christian Schmidt-Häuer

  • Fall Hrant Dink

    Tief im türkischen Keller

    Der Mörder von Hrant Dink wurde verurteilt, die Hintermänner bleiben frei. Die Türkei stellt sich dem Problem des Hasses gegenüber Armeniern nicht, kommentiert M. Thumann

    Von Michael Thumann

  • Europapolitik

    Polen, so cool

    Beleidigt? Faul? Mit Schulden beladen? Von wegen. In Warschau sind die besten Europäer zu finden, sagt der polnische Journalist Piotr Buras.

    Von Piotr Buras

  • Politik und Lyrik Nr. 21

    Bundespressekonferenz

    Jede Woche veröffentlicht die ZEIT Gedichte über Politik. Diesmal beschäftigt sich Hendrik Rost mit der Bundespressekonferenz. Oder doch nicht?

    Von Hendrik Rost

  • Hungersnot in Ostafrika

    Aus der Not ins Niemandsland

    Täglich fliehen mehr als tausend Somalier nach Kenia. Ihr Ziel: Dadaab, das größte Flüchtlingslager der Welt. Doch auch dort werden die Lebensmittel knapp. Von M. Fagotto

    Von Matteo Fagotto

  • Politik

    Zwei deutsche Söhne

    Ihre Väter waren Ikonen in der CDU der siebziger und achtziger Jahre. Heute sind Burkard Dregger und Matthias Filbinger selbst Politiker. Von T. Hildebrandt

    Von Tina Hildebrandt

  • Attentate in Norwegen

    Böse Botschaft

    Wie umgehen mit dem neuen Terror? Von Bernd Ulrich

    Von Bernd Ulrich

  • Proteste in Syrien

    "Ich will mitschreien"

    Aus ihrem Versteck beobachtet die syrische Oppositionelle Razan Zeitouneh, wie die Protestbewegung in Damaskus zunimmt. Das Regime könnte bald verlieren, glaubt sie.

    Von Razan Zeitouneh

  • Politiker

    Kick it like Stinner

    Euro-Bonds, Haircut: Der FDP-Abgeordnete Rainer Stinner wollte in München die großen Fragen der Politik beantworten. Aber niemand fragte ihn danach. Von Peter Dausend

    Von Peter Dausend

  • Stuttgart 21

    Gute Verlierer

    Die S21-Gegner sollten den Stresstest akzeptieren. Damit würden sie den Bahnhofs-Streit verlieren, aber die Akzeptanz von Bürgerbeteiligung stärken.

    Von Kerstin Bund

  • Fragen an den Altkanzler

    Verstehen Sie das, Herr Schmidt?

    Im Gespräch mit Giovanni di Lorenzo erklärt Altkanzler Helmut Schmidt seine Sicht auf die Grünen – und ob es die Partei ohne seine Politik vielleicht gar nicht gäbe.

    Von Giovanni di Lorenzo

  • Wirtschaft
  • Udo Müller

    Der Stadtmöblierer

    Plakate, Bildschirme, Wartehäuschen – keiner macht draußen mehr Werbung als der Chef der Ströer-Gruppe, Udo Müller.

    Von Monika Salchert

  • Erdgas-Pipeline

    Endspiel um Nabucco

    Die EU will unabhängiger von Russland werden. Die Pipeline Nabucco soll Gas vom Kaspischen Meer nach Europa bringen. Noch wird gerungen, die Entscheidung fällt im Herbst.

    Von Christian Tenbrock

  • Angeklagte Banker

    Reibereien unter Riesen

    Die Schweiz gehört zu den größten Investoren in Amerika. Auf die jüngsten US-Klagen gegen Banker kann man gelassen reagieren, kommentiert Ralph Pöhner.

    Von Ralph Pöhner

  • Schweizer Bergkanton

    Adieu, altes Uri

    Alle lieben den Bergkanton, nur ernst genommen wird er nicht. Für viele Flachländer symbolisiert er eine alte, heile Welt. Doch Uri will Teil der Schweiz von morgen sein.

    Von Matthias Daum

  • Tofu

    Fast wie Fleisch

    Tofu hat sich vom Nischenprodukt zur Massenware entwickelt. Das Geschäft boomt und verändert die Branche. Von Kirsten Brodde

    Von Kirsten Brodde

  • Euro-Krise

    Trichet und ich ...

    Von dem Schuldenschnitt für Griechenland profitieren nicht nur die Griechen und die Kanzlerin. Auch Rüdiger Jungbluth freut sich, denn er hält griechische Anleihen.

    Von Rüdiger Jungbluth

  • Schuldenstaaten

    Raus aus dem Schuldenloch

    Jahrelang haben die Industriestaaten Schulden angehäuft und sich damit von den Märkten abhängig gemacht. Nun braucht es eine Wende – und mehr Steuern. Von Mark Schieritz

    Von Mark Schieritz

  • Energiewende

    Experiment Atomausstieg

    Die Energiewende kann nur gelingen, wenn der Staat einen Lernprozess anstößt. Die Bürger bevormunden darf er nicht, schreiben O. Edenhofer und B. Knopf im Gastbeitrag.

    Von Ottmar Edenhofer

  • Pflegeversicherung

    Mehr Populismus, bitte!

    Die Regierung sollte auf die geplante Zwangsabgabe für die Pflege verzichten. Der Verwaltungsaufwand ist zu hoch, und die Abgabe bringt zu wenig, kommentiert E. Niejahr.

    Von Elisabeth Niejahr

  • Euro-Krise

    "Das war ein Sargnagel"

    In fünf Jahren bricht die Euro-Zone auseinander, sagt der US-Ökonom Nouriel Roubini im Interview. Auch für die Weltwirtschaft sieht er düstere Jahre bevorstehen.

    Von Heike Buchter

  • Geldanlage

    Neue Wette, altes Spiel

    Nach dem Sturz von Lehman Brothers schien der Markt für Zertifikate am Ende. Jetzt boomt er wieder. Wie konnte das passieren? Von Christoph Hus

    Von Christoph Hus

  • Hungersnot in Afrika

    Weniger tricksen, bitte

    Er reist nicht in die Krisenregion, verteilt Hilfsgelder nur tröpfchenweise. Der Entwicklungsminister reagiert auf die Hungerkatastrophe in Afrika zu langsam.

    Von Christiane Grefe

  • Deutsche Bank

    Fehlbesetzung

    Josef Ackermann wäre kein guter Aufsichtsratschef. Der Banker ist zu mächtig geworden – die Deutsche Bank sollte sich von ihm trennen, kommentiert Arne Storn.

    Von Arne Storn

  • Wissen
  • Renaissance-Künstler

    So viel Genie war nie

    Er war Maler und Chronist der Renaissance: Giorgio Vasari, 1511 geboren, schuf den modernen Mythos vom Künstler. Von Hanno Rauterberg

    Von Hanno Rauterberg

  • Fusionsforschung

    Die Faszination ist verschwunden

    Einst galt sie Hoffnungsträger für eine harmlose Energiegewinnung aus Atomkernen. Nach dem Erdbeben in Japan steht die Kernfusion vor neuen Problemen. Von S. Schramm

    Von Stefanie Schramm

  • Stimmt's?

    Beansprucht ein Lkw die Straße 10.000-mal so stark wie ein Pkw?

    Belastet ein Lkw die Straße 10.000-mal stärker als ein Pkw?

    Von Christoph Drösser

  • Attentate in Norwegen

    Heimat und Terror

    Zwischen der Art, wie Anders Behring Breivik Norwegen terrorisiert hat und den Bombenanschlägen des Franz Fuchs in den Neunzigern gibt es Parallelen. Von Joachim Riedl

    Von Joachim Riedl

  • Nationalsozialismus

    Die Wahrheit der Propaganda

    Friedrich Kellner schrieb auf, was man unter Hitler von den NS-Verbrechen mitbekam. Christian Staas hat mit dem Historiker Peter Longerich über die Tagebücher gesprochen.

    Von Christian Staas

  • Russland im All

    Russen im Himmel

    Während die USA den Spaceshuttle ausrangieren, pumpt Russlands Präsident Medwedjew weiter Geld in die Raumfahrt – und in die eigene Satelliten-Ortung. Von J. Voswinkel

    Von Johannes Voswinkel

  • Infektionskrankheit

    Das könnte die Heilung sein

    Das Hepatitis-C-Virus befällt die Leber und schädigt sie. Die Therapie war bisher problematisch. Jetzt bringt ein neues Medikament Hoffnung auf Heilung. Von Nicola Kuhrt

    Von Nicola Kuhrt

  • Reisen
  • Hotel Lösch für Freunde

    Jedem seinen Spleen

    Die Besitzer des Klosters Hornbach haben ein neues Haus eröffnet. Im Lösch für Freunde in der Pfalz reden die Gäste an der großen Tafel abends auch mal über Sex.

    Von Tomas Niederberghaus

  • Europäische Alpen

    Berge ohne Sex-Appeal

    Der Tourismus in den Alpen stagniert. Nun soll der europäische Gebirgsbogen zu einem Markenartikel werden, um das Milliardengeschäft zu retten.

    Von Steffen Arora

  • Kanada

    Fluch der Weite

    Viele Schweizer träumen von einem Leben anderswo, zum Beispiel im unendlichen Kanada. Dort erst erkennt man, was die Freiheit daheim bedeutet.

    Von Peer Teuwsen

  • Jungfraujoch

    Ich oben, du unten

    Die Erstbesteigung der Jungfrau liegt 200 Jahre zurück. Wir haben zwei Autoren auf den Gipfel geschickt. Er ist erfahrener Bergsteiger, sie geht die Tour zum ersten Mal.

    Von Rüdiger Dilloo

  • Ägypten-Reisen

    Test am Nil

    Ägypten – herrscht da nicht Revolution? Ein deutscher Veranstalter lädt Kunden zur Probereise nach Kairo ein. Claus-Peter Lieckfeld ist mitgereist.

    Von Claus-Peter Lieckfeld

  • Reisen mit Kindern

    So machen die Ferien Spaß

    Warum ist die Scholle platt? Und wie spricht der Skipper? Drei neue Reiseführer für Kinder geben Auskunft. Von Cosima Schmitt

    Von Cosima Schmitt

  • Alpen

    Gipfel der Verspaßung

    Bedrohtes Idyll – mit Funpark und Flitzbahn werden die Alpen aufgerüstet. Eine Empörung von Urs Willmann

    Von Urs Willmann

  • Tirol

    Wie ein Tal stirbt

    Während in den Fremdenverkehrsfabriken der Alpen der Tourismus brummt, meiden Besucher die abgelegenen Regionen der Bergwelt. Die meisten Bewohner wandern ab.

    Von Florian Gasser

  • auto
  • Autotest Volvo V60 D5

    Ausgebremst

    Margit Stoffels fährt den Volvo V60 D5. Nach Startschwierigkeiten zeigt sich der Sportkombi als mitdenkender und sicherer Begleiter im Stadt- und Überlandverkehr.

    Von Margit Stoffels

  • Stadtplanung

    Alle haben Vorfahrt!

    Städte wagen die Freiheit des geteilten Raums: Straßen ohne Regeln, ohne Bürgersteige und Radwege. Die wachsende Unsicherheit macht das Fahren sicherer. Von H. Rauterberg

    Von Hanno Rauterberg

  • Digital
  • Digitale Arbeitsweisen

    Verstehen Sie Spaß?

    Vor zehn Jahren wurde die Zentrale Intelligenz Agentur gegründet. Sie macht Marketing – vor allem in eigener Sache.

    Von Catharina Koller

  • Soziale Netzwerke

    Allein, aber glücklich

    Anna Marohn startet ein neues Soziales-Netzwerk-Leben. Noch immer ist bei Google+ zwar viel weniger los als bei Facebook, aber dafür geht es auch weniger chaotisch zu.

    Von Anna Marohn

  • Cyber-Angriffe

    Sie nennen es Krieg

    Hacker-Gruppen wie Anonymous haben keinen prominenten Kopf. Dutzende Festnahmen beantworten ihre Unterstützer mit weiteren Attacken. Der Konflikt eskaliert. Von G. Hamann

    Von Götz Hamann

  • Sprachausgabe

    Danke, Yannick!

    Apples Betriebssystem Lion kann erstmals Texte auf Deutsch vorlesen. Die Stimmen von Anna, Steffi und Yannick helfen Blinden und Sehbehinderten, den Computer zu bedienen.

    Von Christoph Drösser

  • Gesellschaft
  • Gesellschaft

    Die Stützen der Gesellschaft

    Auf ehrenamtliche Arbeit kann das Gemeinwesen nicht verzichten. Doch Freiwillige erfüllen zunehmend hauptamtliche Aufgaben, das birgt Risiken. Von Lisa Srikiow

    Von Lisa Srikiow

  • Cyrus Vance

    Der Zweifler

    Cyrus Vance brachte den früheren IWF-Chef vor den Richter. Es sollte der Höhepunkt seiner Karriere werden. Jetzt droht er zu scheitern. Von Martin Klingst, Washington

    Von Martin Klingst

  • Flutfolgen

    Erst Flut, dann Wut

    Ein Jahr nach dem Hochwasser in Sachsen kämpfen Familien und Betriebe noch mit den Schäden. Der Staat gab Millionen Euro, ließ aber auch Missgunst wachsen. Von T. Steffen

    Von Tilman Steffen

  • Deutsche Einheit

    Mir san hier

    Seit 1989 zogen viele Bayern nach Sachsen. Inzwischen sind sie hier daheim. Aber sie pflegen ihre weiß-blauen Netzwerke und Parallelgesellschaften. Von Susanne Kailitz

    Von Susanne Kailitz

  • Donnerstalk

    Geheimmission in die Zukunft

    Alfred Dorfer sieht das Fortkommen künftiger Generationen von Akademikern gesichert.

    Von Alfred Dorfer

  • Digitale Grundschule

    Guten Morgen, Herr Rechner!

    Kinder können am Computer Jets steuern, die Bundesliga managen und Zivilisationen aufbauen. Aber können sie so auch Grammatik und Rechnen lernen? Von J. v. Rutenberg

    Von Jürgen von Rutenberg

  • Gesellschaftskritik

    Über Prominente am Strand

    Am Strand, mit Badehose und Sonnenbrand, sind alle Menschen gleich. Das galt einmal. Inzwischen haben ihn Prominente zur Bühne privater Selbstinszenierung gemacht.

    Von Anna Kemper

  • Attentate

    Der Mord an der Freiheit

    Auch Deutschland wird sich nach den Attentaten von Norwegen verändern. Wir müssen dem rechten Terror ins Auge blicken und den Wert der Freiheit verteidigen. Von C. Emcke

    Von Carolin Emcke

  • Nach dem Parteienstreit

    Zwang zum Glück

    Endlich ist der jahrzehntelange Parteienstreit um die richtige Schulstruktur vorbei. Eine gute Gelegenheit, nun die echten Probleme anzugehen. T. Kerstan kommentiert

    Von Thomas Kerstan

  • Nigeria

    Oase im Hassland

    Nirgendwo bekämpfen sich Christen und Muslime so heftig wie in Nigeria. Zwischen den Fronten stehen die letzten Anhänger der Naturgötter. Von Bartholomäus Grill

    Von Bartholomäus Grill

  • Deutschlandkarte

    Negative Vorurteile

    Die Erzgebirgler sind angeblich zänkisch, die Münchner alle Schnösel: Vorurteile entstehen meist ohne Grund, halten sich aber hartnäckig, wie die Deutschlandkarte zeigt.

    Von Matthias Stolz

  • Karriere
  • Beruf Chauffeur

    "Guter Atem gehört dazu"

    Mit ihm fahren Prominente und Superreiche: Andre Westermann wurde als Chauffeur des Jahres ausgezeichnet. Unser Reporter war mit dem Fahrer Nummer eins unterwegs.

    Von Tobias Romberg

  • Arbeitgeber-PR

    Das Zitat … und Ihr Gewinn

    Unternehmen brauchen Innovationen, aber Querdenker sind unbeliebt. Es regiert der Anpassungsdruck. Gute Chefs fördern die Kreativität ihrer Mitarbeiter, sagt M. Wehrle.

    Von Martin Wehrle

  • Kultur
  • Polnische Literatur

    Weibliche Provinzen

    Joanna Bators großartiger Familienroman "Sandberg".

    Von Iris Radisch

  • Pianist Ingolf Wunder

    Bloß keine Extreme

    Ingolf Wunder ist der neue Jungstar unter den Pianisten, auch weil er den Chopin-Wettbewerb nicht gewonnen hat. Nun ist sein gediegenes CD-Debüt erschienen.

    Von Volker Hagedorn

  • John Cage in Halberstadt

    Das Summen Gottes

    In Halberstadt läuft Tag und Nacht das langsamste Konzert der Welt: Das Werk "Organ²/ASLSP" von John Cage soll bis 2640 gespielt werden. Nun sind zehn Jahre geschafft.

    Von Ulrich Stock

  • Kabarettist Georg Kreisler

    "Ich fühl mich nicht zu Hause"

    Georg Kreislers Lieder kann man nicht nur hören, man sollte sie auch lesen. Drei Werke als Textauszug

  • Amy Winehouse

    Ein Leben in der Überdosis

    Die Sängerin Amy Winehouse hat dem romantischen Bild vom leidenden Künstler ein zeitgemäßes Gesicht gegeben. Und wir alle schauten es uns gern an. Von Thomas Groß

    Von Thomas Groß

  • "Tannhäuser"-Premiere

    Gärprozesse im Biotank

    Regisseur Sebastian Baumgarten lässt seinen "Tannhäuser" in einer totalitären Ökofabrik leiden. Der Dirigent Thomas Hengelbrock beweist, dass Wagners Musik dazu passt.

    Von Volker Hagedorn

  • Wagners "Ring" 2013

    Auf zum Kampf

    Frank Castorf soll den Jubiläums-"Ring" inszenieren. Legt der Theatermann noch einmal Kriegsbemalung an oder wirft er nur eine Fackel ins Bayreuther Gebälk? Von C. Spahn

    Von Claus Spahn

  • Komiker Kurt Krömer

    "Ich zerstöre alles, um mich zu erneuern"

    Der Schauspieler Kurt Krömer reinigte einst als Putzmann zwei Jahre lang Wohnblocks. Viele Menschen wendeten sich von ihm ab. Für sie wurde er unsichtbar.

    Von Ulf Lippitz

  • Roman von Wolfgang Herles

    Gattung: Männerbuch

    "Die Dirigentin": Der Schlüsselroman von Wolfgang Herles demonstriert Kennerschaft in Sachen Oper, Weißwein und Bonmots. Von Elisabeth Raether

    Von Elisabeth Raether

  • Film "Super 8"

    Wie man Kinder erschreckt

    Wie andere Kids jagten J. J. Abrams und Steven Spielberg in den Siebzigern mit ihrer Super-8-Kamera eigenen Geschichten hinterher. Daran erinnern sie sich nun filmisch.

    Von Sabine Horst

  • Pianistin Martha Argerich

    Finger weg von meinen Haaren!

    War Martha Argerich wirklich die wilde Klavier-Amazone? Olivier Bellamys Biografie zeichnet ein Psychogramm der großen Pianistin, wir sehen sie schalkhaft und schüchtern.

    Von Wolfram Goertz

  • Turbokapitalismus

    Die Schlümpfe und die Kohle

    Die Schlümpfe – nur schlichte Trickfiguren, die jetzt ins Kino kommen? Nein, sie sagen viel mehr über uns und unser Zusammenleben, als uns lieb sein kann. Von Tin Fischer

    Von Tin Fischer

  • Hisham Matar

    Kindertotenwache

    Sein eigener Vater wurde von den Häschern Gadhafis verschleppt. Nun widmet sich der libysche Autor Hisham Matar der Seele eines Jungen auf der Suche nach seinem Vater.

    Von Susanne Mayer

  • Literaturkritik

    Der beste Leser

    Der amerikanische Literaturkritiker erklärt auf grandiose Weise sein Handwerk. Sein Buch gemahnt daran, mehr über die Form als über den Inhalt nachzudenken.

    Von Ijoma Mangold

  • Kabarettist Georg Kreisler

    "Man schreibt Böses, um Gutes zu bewirken"

    In seinen Liedern ließ er Tauben vergiften, Kinder zertrampeln und Atomkraftwerke explodieren: ein Interview mit dem Kabarettisten und Anarchisten Georg Kreisler.

    Von Peter Kümmel

  • Bibliotheken

    Der erotischste Ort der Erde

    Ikonografie der Ordnung und multifunktionale Schnittstelle der Information: Eine Ausstellung in München feiert die Bibliothek als himmlischen Ort des Wissens.

    Von Marie Schmidt

  • Geigerin Julia Fischer

    "Ich werde Yakov bei mir behalten"

    Die Violinistin Julia Fischer, 28, wird im September Professorin an der Münchner Musikhochschule. Im Interview spricht sie über ihren verstorbenen Freund und Mentor.

    Von Herlinde Koelbl

  • Martenstein

    "Eine Lange Nacht der Nasen gibt es nicht"

    Es gibt tatsächlich "Lange Nächte" für Sport und Musik, für Ohren und Wissenschaft: Harald Martenstein über eine Geschäftsidee, die man noch ausweiten könnte.

    Von Harald Martenstein

  • Hallenser Wunderkammer

    Schön grotesk

    Die Hallenser Wunderkammer des Universalgelehrten August Hermann Francke beherbergt ein faszinierendes Sammelsurium.

    Von Sven Behrisch

  • Nachruf

    Schauspiel Mensch

    Der Maler mit dem Blick eines Kannibalen. Zum Tod von Lucian Freud

    Von Manfred Schwarz

  • Lebensart
  • Viktualienmarkt München

    Sie wollen keine Disney-Folklore mit Brezel

    Dem Münchner Viktualienmarkt droht die Sanierung. Nun proben Händler wie Kunden den Aufstand. Sie wollen nicht, dass die Institution zur Disney-Folklore mutiert.

    Von Anna von Münchhausen

  • Wochenmarkt

    Jetzt königliche junge Erbsen!

    Wer in den siebziger Jahren aufgewachsen ist, kennt Erbsen vor allem aus der Dose. Frische Erbsen schmecken aber besser, besonders als "Petits pois à la française".

    Von Christine Meffert

  • Liebeskolumne

    Muss er ihre Wünsche erraten?

    Jede Woche beantwortet der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer eine große Frage der Liebe. Diesmal: Muss er ihre Wünsche erraten?

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • Stilkolumne

    Taschenspielertricks

    Eine Frau, die eine Handtasche und ein Champagnerglas trägt, ist fast gelähmt. Ein neuer Trend bringt Abhilfe. Tillmann Prüfer über Röcke mit Taschen

    Von Tillmann Prüfer

  • spiele
  • Denksport

    Logelei

    Lösen Sie das Kreuzzahlrätsel

    Von Zweistein

  • Brettspiel

    Schach

    Mit welchem Überraschungscoup erreichte Weiß augenblicklich eine Gewinnstellung?

    Von Helmut Pfleger

  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Er setzte sich für humanitäre Ziele, für Aussöhnung und Wiedergutmachung ein – oft im Alleingang.

    Von Wolfgang Müller