Das menschliche Hirn ist viel stärker, als die meisten Besitzer glauben, auf Kfz-Kennzeichen geeicht. Dies erkennt man daran, dass ein Hirn in der Fremde sofort das eigene Kennzeichen im Verkehr entdeckt. »Schau mal, HSK!«, so freut sich der Hochsauerländer, sobald er das Hochsauerland weiter als hundert Kilometer verlassen hat. (Um die Karte zu vergrößern, klicken Sie bitte hier)

Alle Deutschlandkarten des ZEITmagazins im Überblick

Das Kennzeichen ESW der Nachbarn aus Eschwege hingegen bereitet ihm Unbehagen. Das sind die, die zu langsam oder zu schnell fahren, einem die Parkplätze wegnehmen und einen noch mal ins Grab bringen. Darum gibt es für die Kfz-Kennzeichen einen ganzen Reigen an Übersetzungen, von denen wir hier eine subjektive Auswahl zeigen. Oft trifft es Drei-Buchstaben-Kennzeichen aus der Provinz – der traut man offenbar einen besonders schlechten Fahrstil zu. Der Humor, der auf diese Weise zutage tritt, ist bis auf wenige Ausnahmen derb und wenig subtil, sicher ist es kein Humor auf Loriot- oder Gernhardt-Niveau. Jedoch: Autofahrer-Humor muss kein schlechter sein.