• Ausgabe 08/2012

    Ausgabe 08/2012

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Aufstand in Syrien

    Die verbotene Stadt

    Deserteure haben ein gut funktionierendes Netz durch Syrien gespannt. Doch der Bürgerkrieg ist brutal und traumatisierend. Eine heimliche Reise in die Rebellenhochburg

    Von Jonathan Littell

  • Christian Wulff

    Es geht nicht

    Mit jedem Tag schwinden Christian Wulffs Chancen, seine Affäre zu überstehen. Sie ist zu einem Schrecken ohne Ende geworden, kommentiert Giovanni di Lorenzo.

    Von Giovanni di Lorenzo

  • Gaddafis Erbe

    Der durchlöcherte Frieden

    Wird es gelingen, Gaddafis Anhänger mit den ehemaligen Rebellen zu versöhnen? Eine Reise zu Folterknechten, dem Psychologen der Revolution und dem Mann, der Gaddafi fand.

    Von Wolfgang Bauer

  • Fluglärmstreit

    Der Lärm der Mehrheit

    Fluglärm belastet eine Minderheit. Aber man darf dieser Minderheit nur so viel zumuten, wie auch die Mehrheit zu ertragen bereit ist, kommentiert F. Drieschner.

    Von Frank Drieschner

  • Schuldenkrise

    Staatenlos

    Steuerwesen, Kataster, Verwaltung: Die EU will einen Staat retten, den es gar nicht gibt. Griechenland muss ganz neu aufgebaut werden. Von M. Krupa und M. Thumann

    Von Matthias Krupa

  • Syrien-Resolution

    Die Helfer des Mörders

    Der Chinese zögert, der Russe hebt den Arm: Die dramatischen Tage und Stunden im UN-Sicherheitsrat bis zum Veto gegen die Syrien-Resolution. Von Matthias Naß

    Von Matthias Naß

  • Jemen

    "Wir werden dich kriegen!"

    Ex-Diktator Salih genießt Straffreiheit, und die Revolution ist unvollendet geblieben. Doch die Jugend des Landes will das nicht hinnehmen. Von Charlotte Wiedemann

    Von Charlotte Wiedemann

  • Syrien

    Kapert die Revolution!

    Al-Kaida wittert eine Chance: Radikale militante Islamisten unterwandern den Widerstand gegen das Assad-Regime. Von Jochen Bittner

    Von Jochen Bittner

  • Wahlhilfe

    Angie liebt Nick

    Bundeskanzlerin Merkel macht Wahlkampf für Frankreichs Präsident Sarkozy. Sie tut das ganz aus Eigeninteresse, kommentiert Josef Joffe.

    Von Josef Joffe

  • Wirtschaft
  • Hauspreise

    Monopoly Neukölln

    In Deutschlands Ballungszentren sind Eigentumswohnungen bis zu 60 Prozent teurer als vor drei Jahren. Nirgendwo aber steigen die Preise so stark wie in Berlin-Neukölln.

    Von Marcus Pfeil

  • "Great Moderation"

    Stabil in die Krise

    Große Wirtschaftskrisen galten als überwunden – bis zur großen Wirtschaftskrise. War die These vom Zeitalter der "großen Mäßigung" also Unsinn? Von Philip Faigle

    Von Philip Faigle

  • Samsung

    Erfolg auf Befehl

    Samsung ist ein koreanischer Elektronikkonzern mit Regeln, die in westlichen Unternehmen undenkbar wären. So wurde er zu Apples schärfstem Konkurrenten. Von M. Rohwetter

    Von Marcus Rohwetter

  • Portugal

    Anders als die Griechen

    Portugal stöhnt unter den Sparprogrammen, auch in Lissabon gehen Zigtausende auf die Straße – doch es gibt erste Fortschritte. Von Karin Finkenzeller

    Von Karin Finkenzeller

  • Ökonomie

    Angriff auf den Elfenbeinturm

    Sind Volkswirte für die Finanzkrise mitverantwortlich? Die Kritik an den Wissenschaftlern wächst – und manche organisieren schon einen Wandel.

    Von Thomas Fischermann

  • Finanzkrise

    Was besser werden muss

    In der Finanzkrise geraten Ökonomen in die Kritik. In welche Richtung muss die Wirtschaftswissenschaft sich weiterentwickeln, so dass künftig weniger Krisen entstehen?

    Von Thomas Fischermann

  • Krise in Griechenland

    War’s das jetzt?

    Griechenland quält sich mit einem harten Reformkurs, um weitere Finanzhilfen zu bekommen. Mark Schieritz beantwortet sechs Fragen zum jüngsten Sparprogramm.

    Von Mark Schieritz

  • Nachhaltigkeit

    Heikle Balance

    Auch in der Nachhaltigkeitsdebatte steht die Ökonomie über Allem. Wenn die Politik soziale Ziele und Ökologie gleichberechtigt verfolgte, wäre schon viel gewonnen.

    Von Manfred Moldaschl

  • Aktienmarkt

    7.500 Punkte sind drin

    Der Deutsche Aktienindex steigt und steigt. Experten erwarten, dass der Höhenflug der Kurse vieler Unternehmen in diesem Jahr anhält. Von Arne Storn

    Von Arne Storn

  • Psycho-Coaching

    Finanz-Burnout

    Für nur 465 Euro ein gutes Leben – dies verspricht eine Spam-Mail Anlegern. Die Psychoindustrie hilft gern bei Geldsorgen und Renditedruck. Von Marcus Rohwetter

    Von Marcus Rohwetter

  • Payback-Gründer Rittweger

    Der Jäger der Sammler

    Rabattprogramme im Einzelhandel gab es schon lange – aber Alexander Rittweger revolutionierte das Geschäft: Er erfand die Payback-Karte. Von G. Etscheit

    Von Georg Etscheit

  • Immobilien

    Von wegen Betongold

    Immobilien werden als Schutz vor Inflation und Börsenturbulenzen beworben. Doch mit manchem Immobilien-Investment gehen Anleger unkalkulierbare Risiken ein.

    Von Daniel Schönwitz

  • Ökonomie in der Krise

    "Man wollte auf die Warner gar nicht hören!"

    Nicht alle Wirtschaftsforscher seien von der Krise überrascht worden, sagt Deutschlands bekanntester Ökonom, Hans-Werner Sinn. Im Interview verteidigt er seine Zunft.

    Von Thomas Fischermann

  • Schweizer Banken

    Braver geht es auch

    Die Schweiz ist eine Geisel ihrer Banken – das müsste nicht sein, kommentiert Ralph Pöhner.

    Von Ralph Pöhner

  • Kirch-Prozess

    Finale post mortem

    Juristische Klarheit bringt der Streit zwischen Kirch und Deutscher Bank nicht. Aber nach langem Hin und Her scheint klar: Kirch war selbst für die Pleite verantwortlich.

    Von Rüdiger Jungbluth

  • Wissen
  • Stimmt's?

    Enthalten Teebeutel minderwertigen Tee?

    Enthalten Teebeutel minderwertigen Tee?

    Von Christoph Drösser

  • Atommülllager

    Die Illusion einer sauberen Lösung

    Bürger und Politiker wollen das Atommüllager ausräumen lassen. Doch der Plan droht zu scheitern. Interne Experten halten die Rückholung für Wunschdenken. Von Hans Schuh

    Von Hans Schuh

  • Implantate

    Nie wieder Lesebrille?

    Scharf sehen in jeder Entfernung – das verheißen Hersteller moderner Linsen-Implantate Menschen mit grauem Star. Manche Ärzte stützen die unseriöse Werbung. Von J. Maier

    Von Josephina Maier

  • Neonazis

    Wotansbrüder und Weimarer Front

    Die Neonazis in der DDR waren kein versprengter Haufen. Die gut organisierte Szene zählte mehr als 15.000 Anhänger. Die Obrigkeit kapitulierte vor ihnen. Von O. Reinhard

    Von Oliver Reinhard

  • AKW-Ausbau

    No, you can’t!

    Erstmals seit Jahren will die Mehrheit in den USA wieder den Atomausstieg. Doch gerade wurde ein AKW-Neubau genehmigt. In Miami wehrt man sich nun gegen ähnliche Pläne.

    Von Dirk Asendorpf

  • Darwin und Wallace

    Jene eine Stunde im Hafen

    Alfred R. Wallace war es, der die Evolutionslehre als Erster formulierte, die als Darwinismus die Biologie revolutionierte. Hat Charles Darwin bei ihm abgeschrieben?

    Von Matthias Glaubrecht

  • Reisen
  • Neuseeland

    Post ahoi!

    Von außerweltlicher Schönheit sind die Marlborough Sounds in Neuseeland, von außerweltlicher Einsamkeit auch. Wäre da nicht das Postboot, das Briefe und Touristen bringt.

    Von Stefan Nink

  • Preise und Reisen

    Was kostet die Welt?

    Auf eardex.com können Reisende erfahren, was Produkte weltweit kosten. Im Interview versucht Portalgründer Fabian Walker zu erklären, was der Preisvergleich bringen soll.

    Von Fokke Joel

  • Norwegen

    Zum Dahinschmelzen

    Beim IceMusic Festival im norwegischen Skiort Geilo spielen Künstler auf Instrumenten aus Eis. Für sie ist es eine Ehre, Musik aus gefrorenem Wasser zu machen.

    Von Wolfgang Gehrmann

  • Gondeln

    Lasst euch verschaukeln!

    So lässt man sich gerne verschaukeln: Liftbetreiber wollen Skifahrer schon auf dem Weg zur Piste unterhalten – mit Fondue, Märchen, Pferden und einer Cabrio-Gondel.

    Von Nadine Oberhuber

  • Spanien

    Ohne Worte

    Im spanischen Zisterzienserkloster Santa Maria de Poblet können Touristen ihre innere Welt wieder ins Lot bringen. Sie müssen nur schweigen lernen, um Würde zu erlangen.

    Von Wolf Alexander Hanisch

  • Flughafen Berlin-Brandenburg

    Nur fliegen ist schöner

    Bis zu 27 Millionen Passagiere pro Jahr soll der Großflughafen Berlin-Brandenburg abfertigen. Tausende Freiwillige testen jetzt schon mal die Logistik.

    Von Cosima Schmitt

  • Immobilienverkauf

    Fluch der Therme

    Stararchitekt versus Finanzjongleur: Der Kampf um Peter Zumthors berühmtes Bad in Vals geht in die Endrunde. Und ein Schweizer Dorf droht sich selbst zu verlieren.

    Von Margrit Sprecher

  • auto
  • Seat Alhambra

    Im Brummi

    Im Brummi: Ralph Geisenhanslüke fährt den Seat Alhambra 2.0 TDI Ecomotive und denkt dabei an seinen Vater – der hätte den Wagen gemocht.

    Von Ralph Geisenhanslüke

  • Schattenwirtschaft

    Die Tricks der Mitfahr-Guerilla

    Am Bahnhof floriert eine Schattenwirtschaft: "Beförderer" verkaufen Plätze auf Gruppentickets. In Hamburg etwa bietet Baran Mitfahrten nach Kiel an. Von Anne Kunze

    Von Anne Kunze

  • Gesellschaft
  • Türkei

    Ade, du mein lieb Heimatland

    Seyran Ateş gibt freiwillig das Privileg der doppelten Staatsangehörigkeit auf. Die Rechtsanwältin protestiert gegen die Menschenrechtsverletzungen in der Türkei.

    Von Seyran Ateş

  • Gesellschaftskritik

    Über Jungsspiele

    Stahlharte Mannsbilder: Spielen Silvio Berlusconi und Wladimir Putin wirklich gemeinsam Eishockey? Oder handelt es sich eher um ein eiskaltes Pas de deux auf Kufen?

    Von Tina Hildebrandt

  • Gymnasium

    "Wir haben klügere Schüler"

    Trotz steigender Schülerzahlen halten Gymnasien ihr hohes Leistungsniveau. Ein Gespräch mit dem Bildungshistoriker Heinz-Elmar Tenorth über den Erfolg des Gymnasiums.

    Von Thomas Kerstan

  • Gymnasium

    Am Neuen wachsen

    Drei Lehrer und Schulleiter berichten von ganz unterschiedlichen Gymnasien aus verschiedenen Regionen Deutschland. Alle drei stellen sich der veränderten Schule.

    Von Friedrike Lübke

  • Sicherheit

    Unsere Angst vor dem Nachbarn

    Bislang lebte er in Sicherungsverwahrung, nun wohnt Hans-Peter W. in Hamburg. Einwohner und Politiker sind hilflos. Der Pfarrer Thies Hagge versucht zu vermitteln.

    Von Thies Hagge

  • Gymnasium

    Eine Schule lernt dazu

    Aus einer Elite-Institution ist ein Massenbetrieb geworden. Was heißt das? Zum Beispiel Türkisch als Leistungskurs, Förderkurse zum Deutschlernen und Ganztagsbetrieb.

    Von Martin Spiewak

  • Donnerstalk

    Die beste Umfrage

    Unser Kolumnist Alfred Dorfer glaubt fest an das segensreiche Wirken der Sozialwissenschaft.

    Von Alfred Dorfer

  • NSU-Untersuchungsausschuss

    Ein anderes Kaliber

    Der Bundestags-Untersuchungsausschuss zu den Neonazi-Morden vereint die Parteien. Aber für wie lange?

    Von Mariam Lau

  • Kältewelle

    Die Küste heizt

    Was geschieht an der Côte d’Azur, wenn es mal nicht ganz so warm ist? Der Strom wird knapp. Das sind die Franzosen nicht gewohnt. Von Annika Joeres

    Von Annika Joeres

  • Karriere
  • Autoritäre Chefs

    Alles klar, Boss?

    Autoritäre Chefs setzen bewusst Angst als Führungsinstrument ein. Wir zeigen, wie Mitarbeiter mit autoritären Chefs fertigwerden.

    Von Friederike Lübke

  • Fachwissen

    Das Zitat... und Ihr Gewinn

    Jedes Unternehmen braucht Spezialisten. Aber sie müssen ihr Fachwissen auch teilen – denn nur mit den Ideen der anderen lässt sich das Wissen auch nutzbar machen.

    Von Martin Wehrle

  • Redenschreiber

    Der Schattenjob

    Redenschreiber arbeiten für Politiker und Firmenchefs. Wie sie die richtige Tonlage treffen, erzählt Hans-Georg Roth. Der 65-Jährige schreibt Reden für Spitzenpolitiker.

    Von Catalina Schröder

  • Kultur
  • Meryl Streep

    "Zu alt, zu dick, zu fremd"

    Auf der Berlinale erhält sie den Ehrenbären für ihr Lebenswerk. Die Schauspielerin Meryl Streep über Ängste, den großen Ernst und das Durchhalten im Showbusiness.

    Von Katja Nicodemus

  • Film "Gefährten"

    Pferd im Krieg

    Steven Spielberg hätte sicher das Zeug gehabt, mit seinem Film "Gefährten" über den Ersten Weltkrieg die Enthemmung des Zweiten zu erklären. Leider fehlt ihm der Mut.

    Von Jörg Lau

  • Roman von Steve Sem-Sandberg

    Der Vollstrecker

    Pietät- und maßvoll: Mit den "Elenden von Łódź" hat der schwedische Schriftsteller Steve Sem-Sandberg einen erschütternden Roman über das Ghettoleben geschrieben.

    Von Ijoma Mangold

  • Literatur

    Wenn Philosophen Romane lesen

    Heute bedienen sich Theoretiker wie Axel Honneth frei in der Literatur, um ihre Diagnosen zu belegen. Dürfen sie das? Oder wird die Kunst zur Magd der Wissenschaft?

    Von Thomas Assheuer

  • Saudi-Arabien

    Fünf Minuten Freiheit

    Saudi-Arabien war bislang eine Bastion der Unfreiheit. Doch jetzt kommen die Künstler! Die in London ansässige Gruppe Edge of Arabia reimportiert ihre Werke – mit Erfolg.

    Von Werner Bloch

  • Sachbuch

    Kolossaler Rückschritt

    Ein kraftmeierendes, antikapitalistisches Manifest: Dietmar Dath und Barbara Kirchner scheitern mit ihrem Buch "Der Implex" am Fortschritt. Von Alexander Cammann

    Von Alexander Cammann

  • Geigerin Carolin Widmann

    So klingt verletzliche Musik

    Längst gehört die Münchner Geigerin Carolin Widmann zur Weltelite der Klassik. Jetzt überwältigt sie, begleitet von Alexander Lonquich, den Hörer mit Franz Schubert.

    Von Wolfram Goertz

  • Whitney Houston

    Göttin aus der Maschine

    Sie konnte sich nicht selbst helfen. Anderen schon. Erst mit Whitney Houston wurde der schwarze Soul zur salonfähigen Musik für alle. Von Thomas Groß

    Von Thomas Groß

  • Theater und Rassismus

    Schwarz bleibt schwarz

    Darf man weiße Darsteller dunkel schminken? In Mainz spielt ein afrodeutsches Ensemble Bruce Norris – die Rollenbesetzung im Theater wird zur Gesellschaftskritik.

    Von Martin Eich

  • Mark Greif

    Eine Drehung weiter

    Erst gefeiert, jetzt durchironisiert. Wer ist der New Yorker Intellektuelle und Occupy-Aktivist Mark Greif wirklich? Von Adam Soboczynski

    Von Adam Soboczynski

  • Alice Schwarzer

    "Mich weht die Intrige an"

    Alice Schwarzers Lebenswerk ist in Gefahr: Die rot-grüne Landesregierung in NRW hat ihrem FrauenMediaTurm die Mittel gekürzt. Muss das Frauenarchiv schließen?

    Von Moritz von Uslar

  • Jugendbuch

    Der rettende Riese

    Ein illustriertes Kunstmärchen? Mit "Annie" ist die Autorin und Illustratorin Kitty Crowther im Begriff, eine der Großen am Bilderbuch-Himmel zu werden. Von B. Dankert

    Von Birgit Dankert

  • Roman von John Banville

    O Gott! O ja! O nein!

    Als wolle er seine Kritiker demütigen: John Banville und sein Roman "Unendlichkeiten" spielen mit Tod und Liebe und unterhalten mit Witz und Glanz. Von Susanne Mayer

    Von Susanne Mayer

  • Schriftstellerin Jennifer Egan

    Jennifer Egan

    Die Schriftstellerin Jennifer Egan findet, dass sie mit dem Alter origineller wird – auch wenn sie in ihrem ersten Buch einen Acid-Trip sehr präzise beschrieben hat.

    Von Elisabeth Raether

  • Architektur

    In Offenheit getarnt

    Geld ist vorhanden aber eine dominante Bankenarchitektur ist gerade nicht gefragt. Rem Koolhaas und Stephan Braunfels entwerfen eine Architektur der Unsichtbarkeit.

    Von Hanno Rauterberg

  • Tenor José Carreras

    "Manchmal, viel zu selten, treffe ich meine Mutter in meinen Träumen"

    Der frühe Tod seiner Mutter war eine schreckliche Erfahrung für José Carreras. Manchmal trifft er sie im Traum, da kann er mit ihr reden und sie um Rat und Trost bitten.

    Von Jörg Böckem

  • Galerie Johann König

    Eine feste Burg für die Kunst

    Die katholische Kirche hat die Zukunft von St. Agnes lange diskutiert. Nun will der Galerist Johann König mit seiner Galerie in die Berliner Kirche ziehen.

    Von Tobias Timm

  • Berlinale 2012

    Ein Festival der Frauen

    Verbeugung vor diesen Heldinnen! Die 62. Berlinale zeigt in sämtlichen Sektionen ein Panorama weiblicher Figuren, die sich nicht brechen lassen.

    Von Katja Nicodemus

  • Buchpreisbindung

    Der Bücherstreit

    Retten feste Preise die Schweizer Buchbranche? Ja, sagt Dani Landolf vom Buchhändler- und Verlegerverband. Nein, meint der Zürcher Verleger Hans-Rudolf Wiedmer.

    Von Matthias Daum

  • Sängerin Alina Süggeler

    Alina Süggeler

    Die Sängerin Alina Süggeler suchte schon mit zwölf ihren eigenen Stil und fiel durch jugendliche Extravaganz auf. Heute ist es ihr wichtig, ihrem Körper Raum zu geben.

    Von Inga Krieger

  • Dirigent Bruno Walter

    Vertreibung ins Paradies

    Der Exodus europäischer Musiker in die USA nach 1933 veränderte die Kulturgeschichte. Zu den Exilanten gehörte auch der Dirigent Bruno Walter, der vor 50 Jahren starb.

    Von Volker Hagedorn

  • Literaturdebatte

    Der Verdacht

    Ist Christian Krachts Roman "Imperium" rassistisch? Iris Radisch und Uwe Timm widersprechen dem "Spiegel", der den Autor einer rechtsextremen Weltsicht überführen will.

    Von Iris Radisch

  • Schriftsteller Louis Begley

    "Sie fand den Weg aus dem Labyrinth"

    Der Schriftsteller Louis Begley erinnert sich an seine Mutter, die ihn während des Krieges in Polen vor den Nazis versteckte. Und lobt seine Frau für ihre Intelligenz.

    Von Louis Lewitan

  • Lebensart
  • Wochenmarkt

    Skifahren und Germknödel – passt schon

    Während der Wintermonate schätzen Skifahrer den Germknödel als Energiequelle für den Einkehrschwung. Küchenchef Martin Reiter serviert ihn mit Zwergorangenmarmelade.

    Von Margit Stoffels

  • Hautärztin Lisa Airan

    Lisa Airan

    Lisa Airan, die berühmteste Hautärztin New Yorks, weiß, wie man die Uhr anhält. Doch gegen einen Makel wurde noch kein Mittel erfunden, sagt sie.

    Von Elisabeth Raether

  • Schauspielerin Marie Bäumer

    Marie Bäumer

    Auf das Hängerkleidchen kann sie ohne Reue verzichten. Die Schauspielerin Marie Bäumer erzählt, wie sie der Angst vor dem Alter entkommt.

    Von Ilka Piepgras

  • Stilkolumne

    Sanfte Töne

    Es wird ein Sommer der sanften Töne, pudrige Pastelltöne sind wieder da. Ob es die Frau leid ist, sich laut zu kleiden oder es nicht mehr nötig hat, fragt sich T. Prüfer.

    Von Tillmann Prüfer

  • Heidi Klum

    HK 38

    Mit 38 steht sie auf dem Gipfel des Erfolgs. Und vor Entscheidungen. Ein Gespräch mit Heidi Klum in Los Angeles über das perfekte Lachen, ihre Laufbahn und ihre Pläne.

    Von Christoph Amend

  • Martenstein

    "Ein Macho zieht sein Ding durch und lässt sich nicht reinreden"

    Auch unser Kolumnist Harald Martenstein beteiligt sich an der aktuellen Debatte um Schmerzensmänner und harte Typen. Dabei zählt für ihn vor allem eins: Überleben.

    Von Harald Martenstein

  • Deutschlandkarte

    Rosenmontags-Umzüge

    Vom Umzugssterben kann keine Rede sein. Deutschlandweit ziehen die Narren am Rosenmontag durch Städte und Dörfer. Die Karte verrät, wo die meisten Züge stattfinden.

    Von Matthias Stolz

  • Unternehmerin Susanne Kaufmann

    Susanne Kaufmann

    Ausstrahlung zählt, nicht die Falten, meint die Beauty-Unternehmerin Susanne Kaufmann. Das Alter merkt sie vor allem daran, dass sie vorsichtigere Entscheidungen trifft.

    Von Hella Schneider

  • Model Inès de la Fressange

    Inès de la Fressange

    Inès de la Fressange, das Topmodel der achtziger Jahre, erklärt, wie sie das Altern meistert. Und warum der Look aus Jeans, Pulli und Stiefeln nichts mehr für sie ist.

    Von Elisabeth Raether

  • Modeautorin Sarah Harris

    Sarah Harris

    Mit 16 bekam sie die ersten grauen Strähnen. Mittlerweile hat die 32-jährige britische Modeautorin Sarah Harris ihre Haare zum Markenzeichen gemacht.

    Von Hella Schneider

  • Schönheit in jedem Alter

    Warum die Mode kein Alter mehr hat

    Lange galt der jugendliche Körper als höchstes Ideal, dem man sich zu unterwerfen hatte – auch mit 50. Mittlerweile wird jedem Alter seine eigene Schönheit zugestanden.

    Von Tillmann Prüfer

  • Designerin Sophie Delafontaine

    Sophie Delafontaine

    Es gehe darum, die Persönlichkeit einer Frau anzusprechen, nicht ihr Alter, sagt Sophie Delafontaine. Die 44-jährige Longchamp-Designerin mag Taschen mit Geschichte.

    Von Tillmann Prüfer

  • Model Eveline Hall

    "Ich glaube nicht an Faltencremes"

    Eveline Hall ist Ballerina, Las-Vegas-Showgirl, Schauspielerin und inzwischen auch ein gefragtes Model. Nur eine Rolle mag sie nicht, sagt sie im Interview: Seniorin.

    Von Lara Fritzsche

  • Liebeskolumne

    Soll er seiner Frau ihre Träume lassen?

    Jede Woche beantwortet der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer eine große Frage der Liebe. Diesmal: Soll er seiner Frau ihre Träume lassen?

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • Model Sojourner Morrell

    Sojourner Morrell

    Die 20-Jährige Sojourner Morrell brach ihre Ausbildung an der Wiener Hofreitschule ab und wurde Model. "Aus einer Laune heraus", sagt sie.

    Von Inga Krieger

  • spiele
  • Denksport

    Logelei

    Welche Quadrate müssen geschwärzt werden, um Tamaras Rätsel zu lösen?

    Von Zweistein

  • Brettspiel

    Scrabble

    Welche Begriffe lassen sich bilden, die mit knapp 80 und 100 Punkte dotiert sind?

    Von Sebastian Herzog

  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Ihn umgibt die Zuneigung der Menschen wie ein kuscheliger Mantel, allen Patzern zum Trotz. Wer ist's?

    Von Frauke Döhring

  • Brettspiel

    Schach

    Mit welch taktischer Finte erzwang Schwarz ein Matt?

    Von Helmut Pfleger

  • Studium
  • Hochschulen in Sachsen

    Kürzen ohne Geist

    Wenn Sachsen seine Hochschulen nicht ruinieren will, muss das Spardiktat beendet werden, schreibt Leipzigs Uni-Rektorin Beate Schücking.

    Von Beate Schücking

  • Österreich

    "Universität ist elitär"

    Österreichs Wissenschaftsminister Töchterle und Philosoph Liessmann sprechen im Interview über Studiengebühren, freien Hochschulzugang und ihre akademischen Idealwelten.

    Von Joachim Riedl

  • Professorenbesoldung

    Unterbezahlte Profs

    Bislang fehlen klare Kriterien für die Leistung von Professoren. Das Bundesverfassungsgericht wird mit seinem Urteil helfen, das zu korrigieren, meint Jan-Martin Wiarda.

    Von Jan-Martin Wiarda

  • Österreich

    Schlaraffenland der Billigbildung

    Österreich verschenkt an alle Welt Universitätsabschlüsse, die anderswo oft unerschwinglich teuer sind.

    Von Karl Heinz Gruber