Die Chefin

Claudia Helming , 38

Mein Job: Co-Gründerin und Geschäftsführerin von DaWanda, einem Onlinemarktplatz für Designerstücke. Ich verbringe viel Zeit mit Category Management – also in Meetings mit Kollegen, die für die einzelnen Sparten unseres Angebots verantwortlich sind – und mit Marketing und Controlling. Dazu kommen auch Verhandlungen mit Investoren.

Mein Büro: eine Altbauetage in Berlin-Mitte. Unser Parkettboden gehört zu den ältesten der Stadt – um ihn zu schützen, haben wir einen transparenten Glasboden eingezogen.

Meine Kollegen: 70 fest angestellte Mitarbeiter, darunter viele Marketingexperten und Onlinegrafiker. In der IT arbeiten fast nur Männer, insgesamt ist das Geschlechterverhältnis aber ausgewogen. Das Durchschnittsalter liegt knapp unter 30.

Meine Arbeitszeiten: Ich starte zwischen 9 und 10 Uhr, manchmal auch schon um 5 Uhr, wenn ich etwas in Ruhe erledigen möchte. Auch abends und am Wochenende schaue ich in meine E-Mails.

Meine Ausbildung: Studiert habe ich Romanistik und Touristik, danach bin ich in die Onlinebranche eingestiegen. Damals gab es noch keine Internet-Spezialisten, ich habe Webdesign und Programmierung durch Ausprobieren gelernt.

Mein Gehalt: ist ein festes Jahresgehalt mit ziemlich vielen Nullen.

Mein Tipp: Für die Start-up-Gründung ist ein gutes Team mit Kompetenzen, die sich ergänzen, wichtiger als eine tolle Geschäftsidee. Deshalb zuerst die passenden Projektpartner finden und danach eine Geschäftsidee entwickeln.

Der Revolvermann

Tobias Looschelders , 27

Mein Job: Reputation Analyst. Ich entwickle Software, mit der sich das Image von Unternehmen und Personen untersuchen lässt. Beim "Reputationsmanagement" erfassen wir, wie sich Meinungen im Internet entwickeln. Unsere Monitoring-Tools analysieren Blogs, Foren, Dienste wie Twitter, Facebook und Google + oder auch Kommentare von Lesern auf den Internetseiten von Offlinemedien.

Mein Büro: Mein Rechner steht in einem komplett in Weiß gehaltenen Büro in Düsseldorf-Oberkassel, ich teile es mit einem Kollegen. An den Wänden hängen Kinoplakate von Kult-Western.

Meine Kollegen: Das Team der Revolvermänner, so heißt unsere Firma, umfasst 15 fest angestellte Mitarbeiter und einige freiberufliche Kollegen. Alle sind IT-Spezialisten mit einer großen Affinität zum Web, einige haben einen Marketing- oder Public-Relations-Hintergrund. Wir würden gern mehr Frauen einstellen, aber es bewerben sich hauptsächlich Männer.

Meine Arbeitszeiten: Überstunden sind für mich nichts Ungewöhnliches. Das Wochenende versuche ich freizuhalten, aber wenn es in einem Projekt brennt, müssen wir ran. Dazu reicht manchmal schon eine einzige negative Schlagzeile im Netz.

Meine Ausbildung: gelernter IT-Kaufmann, danach Wirtschaftsinformatik und BWL studiert

Mein Gehalt: Im Vergleich zu anderen Absolventen meines Studiums liegt mein Gehalt im Mittelfeld

Mein Tipp: Programmierkenntnisse sind in der Onlinebranche nicht zwingend erforderlich. Wichtiger sind Belege für die Web-Kompetenz: ein eigener Blog, eine interessante Facebook-Seite.