(Um die Karte zu vergrößern, klicken Sie bitte hier )

Es ist nur allzu verständlich, dass Filmfestivals zu einem Provinzphänomen geworden sind. Wo sonst ist die Sehnsucht nach Ruhm und Diven größer? In Biberach etwa wird ein Filmfest gefeiert, bei dem der Festivalleiter die Tickets unter den Akkreditierten schon mal persönlich verteilt. Es ist unmöglich geworden, alle diese Festivals zu besuchen, weshalb neuerdings eine Internetseite namens FilmFestivalLife Filmemachern hilft, den Überblick zu behalten.

Alle Deutschlandkarten des ZEITmagazins im Überblick

Man könnte ihnen stattdessen auch empfehlen, immer in Berlin zu bleiben, gibt es doch dort mehr Festivals als Wochenenden im Jahr. Was bedeutet die Zahl von 68 Festivals in Berlin? Dass Berlin Provinzvorbild ist? Oder dass Berlin besonders provinziell ist? Oder beides? An diesem Wochenende überschneiden sich »Achtung Berlin«, der Musik-Film-Marathon, das Attac-Filmfestival und die Türkische Filmwoche.

Man kann Filme sehen, die »sonst nie in die Kinos kämen«, wie es im cine- und umhängetaschophilen Publikum stets heißt – es sei denn, sie laufen beim nächsten Filmfest wieder.