• Ausgabe 17/2012

    Ausgabe 17/2012

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • ÖVP

    Rettet die Volkspartei

    Die ÖVP ist nicht mehr zeitgemäß und muss sich neu erfinden, meint Anton Pelinka. Nur so kann sie aus ihrer Existenzkrise ausbrechen.

    Von Anton Pelinka

  • Aufbau Ost

    Alles eine Frage der Zeit

    Meißen in Sachsen geht es gut. Doch käme die Stadt ohne Soli aus? Ein Westdeutscher will es wissen

    Von Fabian Klask

  • Donnerstalk

    Die ewige Jagd

    Österreichs Politiker wehren sich gegen die Sprachverwahrlosung und entwickeln dabei selbst eine unfreiwillig komische Poesie, findet Kolumnist Alfred Dorfer.

    Von Alfred Dorfer

  • Aufbau Ost

    Alles eine Frage der Kohle

    Eine Reise nach Oer-Erkenschwick im Ruhrgebiet, wo man als Ostdeutscher ein schlechtes Gewissen bekommt

    Von Martin Machowecz

  • Fragen an den Altkanzler

    Verstehen Sie das, Herr Schmidt?

    Die Macht des Internets verändert die Medienlandschaft rasend schnell. Twitter und zahllose Blogs haben einen neuen Umgangston hervorgebracht - zum Guten?

    Von Giovanni di Lorenzo

  • FDP

    Zwei gegen das Aus

    Zwei gegen das Aus: Christian Lindner und Wolfgang Kubicki versuchen, eine neue FDP zu schaffen. Ohne Philipp Rösler. Von Peter Dausend

    Von Peter Dausend

  • Krisengebiete

    Wir wollen euch doch nur retten

    Hollywood-Prominente wie George Clooney wollen humanitäre Interventionen erzwingen, genauso wie manche NGO. Doch deren Einschätzungen liegen oft daneben. Von A. Böhm

    Von Andrea Böhm

  • Parlament

    Widerworte, bitte!

    Die Politik wird komplexer. Da wäre es selbstmörderisch, die ohnehin nicht allzu intensiv gepflegte parlamentarische Vielfalt weiter einzuebnen, kommentiert R. Leicht.

    Von Robert Leicht

  • Grundeinkommen

    Für wen arbeiten wir?

    Oswald Sigg schreibt in einer Replik auf Matthias Daum über die wahren Gefahren der Initiative für ein Grundeinkommen.

    Von Oswald Sigg

  • Truppenabzug

    Wer übernimmt nach dem Westen Afghanistan?

    Der Westen zieht ab, doch Afghanistan bleibt im Fokus fremder Mächte. China, Indien, Pakistan und der Iran konkurrieren um Einfluss und Investitionen. Von U. Ladurner

    Von Ulrich Ladurner

  • Daniel Cohn-Bendit

    "Unsere Länder sind blind"

    Zur Präsidentenwahl in Frankreich: Daniel Cohn-Bendit über französische Staatsgläubigkeit, das deutsche Wirtschaftsmodell – und eine gemeinsame Innenpolitik.

    Von Jörg Lau

  • Frankreich

    "Ich bin der Jürgen"

    Seit der Finanzkrise macht sich in Frankreich ein furioses Interesse für Deutschland breit. Opel versucht das in seiner Werbung auszunutzen. Von Alain-Xavier Wurst

    Von Alain-Xavier Wurst

  • Iran-Konflikt

    Gibt es eine Lösung für den Atomstreit mit dem Iran?

    Das Misstrauen zwischen dem Iran und dem Westen kann durchbrochen werden, wenn man sich auf kleine Kompromisse gegen kleine Zugeständnisse einlässt. Von M. Thumann

    Von Michael Thumann

  • Wahlkampf

    Rache der Kleinen

    Viel versprochen, nichts gehalten – Frankreich hat nicht nur von seinem Präsidenten genug. Ein politischer Reisebericht abseits von Paris. Von Gero von Randow

    Von Gero von Randow

  • Wähler

    Das Parteienbeben

    Die Piraten zweistellig, FDP und Linke vor dem Ende, neue Ampeloptionen, die CDU bald allein – was will der Wähler der Politik damit sagen? Von Bernd Ulrich

    Von Bernd Ulrich

  • Jean-Claude Juncker

    Europa, das war ich

    Jean-Claude Juncker tritt ab, mit zwiespältigen Gefühlen. Ihn sorgen der zunehmende Nationalismus und das abnehmende Geschichtsbewusstsein in Europa. Von M. Krupa

    Von Matthias Krupa

  • Populismus

    Wir! Sind! Das! Volk!

    Europäische Populisten wie Orbán und Wilders glauben, sie allein begriffen den wahren Wählerwillen. Damit gefährden sie die Demokratie. Von Jan Werner Müller

    Von Jan Werner Müller

  • Syrien

    Der blutige Thron

    Während der syrische Diktator Assad auf sein Volk schießen lässt, wird an der Oper von Damaskus "Macbeth" gegeben.

  • Wirtschaft
  • Kapitalanlage

    Es muss Ihnen nicht peinlich sein

    Sparbuch und Betriebsrente reichen nicht mehr. Der Umgang mit Geld ist kompliziert geworden, und kaum jemand mag sich damit befassen. Dabei ist es gar nicht so schwer.

    Von Carolyn Braun

  • Deutsche Aktien

    Denn das Gute liegt doch nahe

    Kleinanleger investieren ihr Geld am liebsten regional. Sicherer wäre es, sie verteilten es um den Globus. Aber wer kennt sich überall auf der Welt aus? Von Marcus Pfeil

    Von Marcus Pfeil

  • Steuerpolitik

    Abgabenwahnsinn

    Die Löhne steigen. Doch wenn man Inflation, Steuern und Sozialabgaben abzieht, bleibt für die Arbeitnehmer weniger Geld als zuvor. Schuld ist vor allem die Regierung.

    Von Kolja Rudzio

  • Kirch-Prozess

    Belastende Mitschrift

    Leo Kirch glaubte an eine Verschwörung: Deutsche-Bank-Chef Breuer habe ihn absichtlich in die Pleite getrieben. Ein neues Papier scheint diese Sicht nun zu stützen.

    Von Rüdiger Jungbluth

  • Europa

    "Von mir aus schon morgen"

    EU-Kommissar Algirdas Šemeta will die Steuer auf Finanztransaktionen. Im Interview erklärt er, warum er sich Chancen ausrechnet und wie Wolfgang Schäuble ihn unterstützt.

    Von Matthias Krupa

  • Werbung

    "Das ist fast schon Satire"

    Banken werben mit Heile-Welt-Spots und machen sich unglaubwürdig. Stattdessen sollten sie die misstrauischen Kunden aufklären, sagt Tarek el Sehity im Interview.

    Von Marcus Müller

  • Wirtschaftswandel

    Krasse Gegend!

    In Duisburg zeigt sich der Wandel des Ruhrgebiets: Ex-Bergarbeiter wachen über moderne Logistik, Rumänen verdrängen Türken, ganze Viertel stürzen ab. Von W. Gehrmann

    Von Wolfgang Gehrmann

  • Genossenschaften

    Und jetzt alle

    Gemeinsam Strom erzeugen, Häuser bauen, Banken besitzen: Genossenschaften erleben eine Renaissance. Ihren Mitgliedern geht es um Unabhängigkeit und Selbsthilfe.

    Von Christiane Grefe

  • Finanzbildung

    Werbung im Klassenzimmer

    Über Finanzen lernen Schüler viel zu wenig. Banken und Finanzdienstleister stellen Schulen Material zur Verfügung. Fängt die Falschberatung nun in der Schule an?

    Von Daniel Schönwitz

  • Unternehmensanleihen

    Breit streuen!

    Unternehmensanleihen sind riskant, aber in Zeiten niedriger Zinsen attraktiv. Fonds helfen, die Verlustgefahr zu begrenzen. Von Rüdiger Jungbluth

    Von Rüdiger Jungbluth

  • Hannover Messe

    Wann überholen uns die Chinesen?

    China ist Gastland auf der Industriemesse in Hannover. Seine Unternehmen stellen aus wie nie zuvor. Kein Grund zur Sorge für die Deutschen. Von Götz Hamann

    Von Götz Hamann

  • E-Books

    Im Griff von Apple und Amazon

    Die Zukunft der Buchbranche liegt in den Händen der US-Digitalkonzerne. Für sie ist das Buch nur ein Geschäft unter vielen. Für die Verlage aber geht es um die Existenz.

    Von Alexandra Rojkov

  • Urs Rohner

    "Es ist viel Scheinheiligkeit im Spiel"

    Urs Rohner ist Präsident der Credit Suisse. Jetzt bezieht er Position im Steuerstreit mit Deutschland und redet über Exzesse der Banken.

    Von Peer Teuwsen

  • Finnland

    Neue Hoffnung für Salo

    Die finnische Stadt Salo schlitterte mit Nokia in die Krise. Jetzt merken die Bewohner, dass sie auch ohne den Handykonzern gut klarkommen. Von J. Roth und T. Jaedicke

    Von Jenni Roth

  • Ökonomie

    Einstürzende Altbauten

    Die Krise hat die Ökonomen kalt erwischt. Doch die Kritik an der Wissenschaft ist nicht ganz fair, denn sie hat einen harten Kern: den Umgang mit Knappheit.

    Von Uwe Jean Heuser

  • Schuldenkrise

    "Deutschland ist nicht immun"

    Die deutsche Wirtschaft ist stark, sagt Mohamed El-Erian, der Chef der Fondsgesellschaft Pimco, im Interview. Aber sie kann sich nicht von den Nachbarn abkoppeln.

    Von Mark Schieritz

  • Wissen
  • Meereswurm

    Lecker, Gift!

    Vor Elba haben Forscher einen ungewöhnlichen Wurm entdeckt: Er ist nicht nur das einzig bekannte Tier ohne Verdauungstrakt, er lebt zudem noch von hoch toxischer Kost.

    Von Alina Schadwinkel

  • Höhenmessung

    Das ist doch der Gipfel – oder?

    Je nachdem, von wo nach wo man misst: Alpinisten wetteifern um die Besteigung der sieben zweithöchsten Berge der Erde. Doch unklar bleibt, welche das überhaupt sind.

    Von Urs Willmann

  • Stimmt's?

    Ist eine Kerzenflamme im Weltall kugelrund?

    Ist eine Kerzenflamme im Weltall kugelrund?

    Von Christoph Drösser

  • Mikrobiologie

    Vom Bauch zum Kopf

    Myriaden Mikroben helfen bei der Verdauung und unterstützen das Immunsystem. Forscher haben eine kühne Vermutung: Die Darmflora beeinflusst vielleicht auch das Verhalten.

    Von Susanne Schäfer

  • Infografik

    Bon Appétit!

    Ein Blick auf die Welt der Convenience-Produkte und ihr trickreiches Styling Dampfende Suppen, glänzende Kirschen: Auf der Verpackung sehen Fertiggerichte ansprechend aus

    Von Alina Schadwinkel

  • Militärtechnik

    Bedingt abwehrbereit?

    Nordkorea und Iran rüsten auf, in Europa ist ein Abwehrsystem für Raketen geplant. Der Forscher Theodore Postol erklärt im Interview, warum das System scheitern wird.

    Von Robert Gast

  • Ausstellung

    Friedrichs Welt

    Das Schloss sollte einst Preußens Potenz demonstrieren. Nun rückt es ins Rampenlicht als Schauplatz für die Ausstellung zum 300. Geburtstag Friedrich des Großen.

    Von Alexander Camann

  • Chinas "Großer Sprung"

    Maos blutige Ernte

    Mit dem "Großen Sprung" wollte China von 1957 bis 1962 den Westen überholen. Das Vorhaben scheiterte schrecklich: Das Riesenreich versank in einem mörderischen Chaos.

    Von Wolfgang Zank

  • Masai Mara

    Lasst die Wildnis leben

    Längst gefährden wachsende Bevölkerungen und die globale Wirtschaft die einzigartigen Ökosysteme Afrikas. Sind die Tiere der Masai Mara und der Serengeti noch zu retten?

    Von Hans Schuh

  • Geschichte der Atomkraft

    Der Urknall

    1942 kommt es zum ersten Störfall in der Geschichte: Versuch L-IV des Nobelpreisträgers Heisenberg gerät außer Kontrolle und offenbart Fluch und Segen der Atomkraft.

    Von Sebastian Kretz

  • Reisen
  • Ragusa in Italien

    Barocke Pracht à la Siciliana

    Ein Erdbeben im Jahre 1693 erwies sich für die Stadt Ragusa als Glücksfall: Beim Wiederaufbau wetteiferten alter und neuer Adel um die schönsten Barock-Fassaden.

    Von Alexander Grönert

  • Südafrika

    Im Jenseits von Afrika

    Im Seelenraum der Vorfahren: Das südafrikanische Landgut Kings Walden ist heute ein luxuriöses Hotel. Sein Ahnengarten aber beschwört die Geister der Kolonialzeit.

    Von Bartholomäus Grill

  • City Guide Lissabon

    Die Kunst, im Trocknen zu fischen

    Junge Lissabonner Köche mischen die Traditionsküche auf. Mit Bescheidenheit und Fantasie bringen sie allerlei Verrücktes auf den Tisch. Da schmeckt sogar der Klippfisch.

    Von Michael Allmaier

  • Roma

    Der lange Weg nach Westen

    Ein Haus für die Geschichte der Roma: In der tschechischen Stadt Brno erzählt ein einzigartiges Museum vom Schicksal eines oft verachteten Volkes. Von Stefan Schomann

    Von Stefan Schomann

  • City Guide Lissabon

    Schlafen beim Grafen

    Mundgeblasene Scheiben und Deckenmalereien von Columbano: Der Graf von Valença wusste, wie man einen Palast baut. Heute kann man in seinen Gemächern logieren.

    Von Tomas Niederberghaus

  • City Guide Lissabon

    Fado und pum-pum

    Ein Drink im letzten Tageslicht, dann Fado und Techno. Merten Worthmann sprach mit der portugiesischen Sängerin Carminho über Spontankonzerte, Snobs und Lissabons Seele.

    Von Merten Worthmann

  • City Guide Lissabon

    Die Quadratur des Lichts

    Wer in Lissabon den Azulejos folgt, kommt dabei dem Strahlen der Stadt auf die Spur. Denn die antiken Fliesen brechen jeden Sonnenstrahl in kleine Blitze.

    Von Karin Ceballos Betancur

  • City Guide Lissabon

    Goldene Zeit

    Der Sonnenuntergang entfaltet sich über Lissabon wie ein Lagerfeuer. Schriftsteller Gonçalo M. Tavares genießt ihn von einem der vielen Aussichtspunkte, den Miradouros.

    Von Gonçalo M. Tavares

  • City Guide Lissabon

    Trost auf Schienen

    Die Straßenbahn ist vielleicht nicht die bequemste, aber die schönste Art Lissabon zu erkunden: Eine Fahrt in der berühmten Linie 28 kann sogar Liebeskummer heilen.

    Von Stefan Nink

  • Wussten Sie, dass...

    Krakaus gebrochenes Verhältnis zu Lenin

    Neue Hütten für neue Menschen: In Krakau sollte der sozialistische Mensch geformt werden. Der Stadtteil Nowa Huta war trotzdem eines der Zentren der Solidarność-Bewegung.

    Von Magdalena Niedzielska

  • auto
  • Gesellschaftskritik

    Über erste Autos

    Der Teeniestar Justin Bieber hat von seinem Manager einen Fisker Karma zum Geburtstag bekommen. Das Hybrid-Fahrzeug hat 406 PS – das ist nicht gut für die Öko-Bilanz.

    Von Jens Jessen

  • Citroën DS5 Hybrid

    Schmerzenswagen

    Schmerzenswagen: Er ist unentschlossen, undurchschaubar, braucht wahnsinnig viel Aufmerksamkeit – und stottert. Lara Fritzsche hat den Citroën DS5 Hybrid getestet.

    Von Lara Fritzsche

  • Digital
  • Pinterest

    Der weibliche Klick

    Das Soziale Netzwerk Pinterest ist erfolgreicher gestartet als Facebook und Twitter. Das hat es vor allem Millionen Frauen zu verdanken. Von L. Fritzsche

    Von Lara Fritzsche

  • Sascha Lobo

    Gefragt und gehasst

    Sascha Lobo sendet seit Jahren erfolgreich auf allen Kanälen: Im Netz, im Fernsehen, in Büchern, als Vortragender – und ist vielleicht doch nur ein Symbol des Übergangs.

    Von Andrea Hanna Hünniger

  • Urheberrecht

    Ach, Benjamin

    Privatkopie? Schutzfrist? Unterlassungsklage? Wie ich versuchte, im Internet ein T-Shirt bedrucken zu lassen. Und dabei am Urheberrecht verzweifelte.

    Von Franziska Bulban

  • Gesellschaft
  • Martenstein

    "Ohne Ehrgeiz würden wir immer noch auf den Bäumen hocken"

    Das Lexikon beschreibt Ehrgeiz als "Gier einer Person nach Ehre". Harald Martenstein dagegen findet, dass der Wunsch, etwas zu erreichen, eine verkannte Tugend ist.

    Von Harald Martenstein

  • Katholische Kirche

    Roma aeterna

    Die Piusbrüder sind reaktionäre Eiferer, die die liberale Gesellschaft hassen. Aus Kalkül will Papst Benedikt sich mit ihnen aussöhnen. Von Thomas Assheuer

    Von Thomas Assheuer

  • Breivik-Prozess

    Töten, um zu reden

    Anders Breivik verfolgt die Medienberichte und ändert seine Strategie: Er will ernst genommen werden. Gelingt es dem Gericht, ihn in den Griff zu bekommen?

    Von Åsne Seierstad

  • Evangelikale

    Schwimmen mit Gott

    Die Evangelikalen zelebrieren ihren Glauben als Show und Event. Unser Autor Kilian Trotier feierte eine Woche lang mit ihnen – als kritischer Katholik.

    Von Kilian Trotier

  • Karriere
  • Kritik

    Das nervt!

    Kollegen zu kritisieren, erfordert Fingerspitzengefühl. Wie man auf gleicher Hierarchieebene angemessen Feedback gibt, zeigen wir in einer FAQ.

    Von Tanja Nissen

  • Nuklearingenieure

    Weg damit!

    Ingenieure mit dem Spezialgebiet Kerntechnik werden gesucht: Man braucht sie hierzulande, um stillgelegte Atomkraftwerke rückzubauen und strahlende Bauteile zu entsorgen.

    Von Robert Gast

  • MINT-Jobs

    Technikerin aus Leidenschaft

    Nur langsam steigt der Frauenanteil in technischen Berufen. Vier Technikerinnen erzählen, warum sie ihre Jobs lieben und gerne mit Maschinen arbeiten.

    Von Katja Schönherr

  • Mobilität

    Schneller, weiter

    Wer setzt sich durch im Wettlauf um das Auto der Zukunft? Vier Ingenieure haben uns ihre Visionen verraten und geben Berufsanfängern Tipps zum Jobeinstieg.

    Von Christian Heinrich

  • Empfehlungsschreiben

    Das Zitat... und Ihr Gewinn

    Was ist besser als ein gutes Arbeitszeugnis? Das Empfehlungsschreiben vom namhaften Fürsprecher, sagt Martin Wehrle. Und erklärt, was bei Referenzen zu beachten ist.

    Von Martin Wehrle

  • Blue Card

    Lockvogel in Blau

    Die Blue Card soll es dem Mittelstand erleichtern, bezahlbare Fachkräfte aus dem Ausland anzuwerben. Doch die Nachfrage ist gering, Deutschland ist nicht attraktiv genug.

    Von Angelika Dietrich

  • Techniker

    »Keine Spinner«

    Ingenieure können fast alles – nur romantisch sind sie nicht, sagt der ehemalige Thyssen-Chef Ekkehard D. Schulz. Er will mehr junge Menschen für den Beruf begeistern.

    Von Thomas Röbke

  • Ingenieure

    "Oh Gott, ein Ingenieur!"

    Sie arbeiten als Ingenieure beim Bosch-Konzern: der eine seit 42 Jahren, der andere seit sieben. Wie erleben ein alter und ein junger Ingenieur ihre Branche?

    Von Jeannette Otto

  • Branchenüberblick

    Wussten Sie das?

    Berufseinsteiger träumen von einem Job bei BMW und können unter 100.000 offenen Stellen wählen. Was die Branche Ingenieuren bietet, zeigt Thomas Röbke im Zahlenüberblick.

    Von Thomas Röbke

  • Kabarettistin Anette Heiter

    Wie das Leben so urteilt

    Anette Heiter ist Richterin und Kabarettistin. Warum viele Anwälte über spezielle Themen lachen und wie viel Schauspielerei das Gericht erlaubt, sagt sie im Interview.

    Von Julia Nolte

  • Kultur
  • Komponist Ryuichi Sakamoto

    "Ich kam zu einem Yoga-Guru"

    Der Komponist Ryuichi Sakamoto sagt über sich, er sei ein Rock-'n'-Roll-Typ gewesen. Bis er wegen einer schockierenden Prophezeiung sein Leben umkrempelte.

    Von Herlinde Koelbl

  • Musiker Michael Kiwanuka

    "Ich sehe es vor mir: Ein Festival in Uganda, ein afrikanisches Woodstock!"

    Der Soulsänger Michael Kiwanuka ist einer der großen Newcomer des Jahres. Seine Eltern stammen aus Uganda. Er träumt davon, dort ein Popfestival zu veranstalten.

    Von Ralph Geisenhanslüke

  • Deutschlandkarte

    Filmfeste

    Filmfestivals sind zu einem Provinzphänomen geworden, fast jede hat eines. Die meisten gibt es dennoch in der Hauptstadt Berlin, wie die Deutschlandkarte zeigt.

    Von Matthias Stolz

  • David Foster Wallace

    Der emotionale Bus ist abgefahren

    Wer die Satzungetüme überwindet, wird belohnt! Die frühen, schwindelerregenden Erzählungen vom großen David Foster Wallace in "Alles ist grün". Von Eva Biringer

    Von Eva Biringer

  • Popsängerin Norah Jones

    Good Girl auf Abwegen

    Auf ihrem Album "Little Broken Hearts" versucht sich Norah Jones an einem neuen Sound und möchte ihr Mädchenimage ablegen. Jürgen Ziemer hat die 33-Jährige getroffen.

    Von Jürgen Ziemer

  • Wirkung von Kunst

    Und die Herzen schlagen höher

    Was geht in uns vor, wenn wir Kunst sehen? Wie muss eine Ausstellung gestaltet sein, damit sie uns bewegt? Eine neue Studie könnte die Museumswelt schwer erschüttern.

    Von Hanno Rauterberg

  • Publikumserfolg

    Wo Helfen hilft

    Im Leben, im Film und jetzt in ihren Büchern ist die Geschichte "Ziemlich besten Freunde" unfassbar erfolgreich. Was ist ihr Geheimnis? Von Elisabeth von Thadden

    Von Elisabeth von Thadden

  • DVD

    Ohne Worte!

    "Asta Nielsen: Hamlet & Die Filmprimadonna"

    Von Anke Leweke

  • Raoul Schrott

    Küssen, beißen, fressen

    Literatur aus dem Reagenzglas: Die Erzählung "Das schweigende Kind" ist eine gekonnte Spielerei des Schriftstellers Raoul Schrott. Von Friedhelm Rathjen

    Von Friedhelm Rathjen

  • Kammermusik

    Amerikanische Geschichte streichen

    Vietnamkrieg und Holocaust auf 16 Saiten: Das französische Quatuor Diotima hat amerikanische Kammermusiken eingespielt, die hellwach das 20. Jahrhundert reflektieren.

    Von Volker Hagedorn

  • Pianistin Clara Haskil

    Leise lächelnd

    Die legendäre Clara Haskil spielte 1955 Robert Schumanns Klavierkonzert ein. Die hinreißende Aufnahme ist neu erschienen – und nichts für Fans staubkornfreier Perfektion.

    Von Wolfram Goertz

  • Neue DVD

    "The One and Only"

    Marilyn Monroe schuf in ihren Filmen ein neues Bild der Frau – und zerstörte das des Mannes. Was sie bis heute so besonders macht, zeigt eine kleine DVD-Umschau.

    Von Georg Seeßlen

  • Theaterstück "Medea"

    Die Ein-Quadratmeter-Tragödie

    Großer Abend: Michael Thalheimer inszeniert in Frankfurt die "Medea" des Euripides. Seine Interpretation erschließt die Denk- und Vorstellungswelt der Antike.

    Von Roland Müller

  • Italien

    "Wir brauchen die Bürger"

    Der italienische Staat allein kann die Kunstschätze des Landes nicht schützen. Ein Gespräch mit dem Kulturminister Lorenzo Ornaghi.

    Von Birgit Schönau

  • Regisseurin Ursula Meier

    Heimat braucht keinen Kitsch

    Regisseurin Ursula Meier verfremdet auch in ihrem neuen Film die Schweiz zur Kenntlichkeit. Von Bettina Spoerri

    Von Bettina Spoerri

  • Record Store Day

    Ein Tag im ältesten Plattenladen der Welt

    Zum Record Store Day: Seit 1894 gibt es Musik bei Spillers in Cardiff. Der Verkauf von Tonträgern ist schwieriger geworden – aber was sonst macht so viel Spaß?

    Von Tom Lamont

  • Kunstsammlung in Hochheim

    Kokoschka und Picasso, ganz familiär

    Der ZEIT-Museumsführer Nr. 138: Die Kunstsammlung in Hochheim

    Von Shirin Sojitrawalla

  • DVD

    Zarter Zyniker

    Dokumentation "William S. Burroughs – A Man Within" von Yony Leyser

    Von Eva Biringer

  • DVD

    Dunkle Ferien

    "Was du nicht siehst" von Wolfgang Fischer

    Von Julia Daumann

  • Rolf und Joachim Kühn

    Familienfest des Jazz

    Atemberaubend! Was die Brüder Rolf und Joachim Kühn mit ihrem Quartett auf dem neuen Album "Lifeline" festhalten, ist großer Gegenwartsjazz. Von Stefan Hentz

    Von Stefan Hentz

  • Film "Haus der Sünde"

    Das Ende der Party

    Bertrand Bonellos blickt in seinem Film "Haus der Sünde" in ein Bordell der Belle Époque. Das gelingt ihm ohne eindeutige Zweideutigkeiten in berückender Filmsprache.

    Von Anke Leweke

  • Mehrwertsteuererhöhung

    Schnittblumen oder Kunst

    Die EU-Kommission verlangt, dass der ermäßigte Steuersatz für Kunst von 7 Prozent auf 19 Prozent angehoben wird. Die Erhöhung wird auf der Art Cologne heftig diskutiert.

    Von Annegret Erhard

  • Lebensart
  • Stilkolumne

    Ein Muster für alle Fälle

    Das Paisleymuster war lange vor allem auf den Krawatten älterer Herren zu sehen. Aber es wurde wiederentdeckt und neu interpretiert. Warum? Es kann einfach alles sein.

    Von Tillmann Prüfer

  • Dessert

    Was Einfaches nach dem Lunch

    Italiens beste in kühler Eintracht vereint: Auch mit so gesunden Ingredienzien wie Basilikum lässt sich ein köstliches und kalorienreiches Dessert zubereiten.

    Von Elisabeth Raether

  • Englische Scones

    Der Perfekte 17-Uhr-Snack

    In England kennt man die beste Uhrzeit für süßes Essen: 17 Uhr. Hervorragend zum Tee passen Scones mit Lavendelcreme. Gebacken werden sie mit gekühlter Limonade.

    Von Elisabeth Raether

  • Granita di Limone

    Wenn man eigentlich satt ist

    Wenn nichts mehr reingeht, soll ein Sorbet zu neuem Appetit verhelfen. Eine Granita ist die italienische Variante des Sorbets. In Italien gibt es sie in jeder Eisdiele.

    Von Elisabeth Raether

  • Sorbet mit Fenchel

    Zum krönenden Abschluss

    Pierre Lingelser, der Patissier der Schwarzwaldstube, nimmt sich die Zutaten der richtigen Küche und verwendet sie fürs Dessert. Aus Fenchel und Safran wird ein Kompott.

  • Käsekuchen

    Was für ein Quark!

    Drei Tage Käsekuchen-Recherche – Matthias Stolz freut sich. Doch das wahre Rezept für den Klassiker zu finden, ist kompliziert. Warum haben es so viele Bäcker vergessen?

    Von Matthias Stolz

  • Maracujatarte

    Ein Stückchen Kuchen zum Tee am Nachmittag

    Kuchen haftet etwas leicht Frivoles an, steht er doch immer im Verdacht, uns die Figur zu versauen. Diese peruanische Maracujatarte sollte trotzdem gebacken werden.

    Von Elisabeth Raether

  • Kuchenrezept

    Kleine Nascherei für Zwischendurch

    Chalwa Heigl, Bäckerin aus München, backt winzig kleine Gugelhupfe. Es sind eher kleine Kuchenpralinen, wie diese Mini-Gugelhupfe mit Zitrone und Eierlikör.

    Von Elisabeth Raether

  • Griechischer Frappé

    Ein kühles Getränk für den Sommer

    Alle Probleme lassen sich zwar nicht mit ihm lösen, der griechische Frappé ist trotzdem ein großartiges Getränk und passt zu jeder Gelegenheit.

  • Mango-Minz-Eiswürfel

    Was Süßes zum Aperitif

    Die Britin Angel Adoree veranstaltet Teepartys im Stil der Sechziger Jahre. Neigt sich die Party dem Ende entgegen, gibt es ein Glas Champagner mit Mango-Minz-Eiswürfel.

    Von Elisabeth Raether

  • Liebeskolumne

    Gibt es einen Urlaub von der Treue?

    Jede Woche beantwortet der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer eine große Frage der Liebe. Diesmal: Gibt es einen Urlaub von der Treue?

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • Eiscreme mit Whisky

    Nachts um eins

    Das Eis von Ben & Jerry’s ist die ideale Lösung bei Heißhunger auf Süßes. Die Geschmacksrichtungen sind alles andere als subtil und genau das ist das Gute daran.

    Von Elisabeth Raether

  • Wochenmarkt

    Es riecht wieder nach Bärlauch

    Die britische Küche stand lange in keinem guten Ruf – mittlerweile zu unrecht. Nicht nur Food Nerds sollten sich nach London aufmachen und ein Rührei mit Bärlauch essen.

    Von Elisabeth Raether

  • Schokolade und Rum

    Ein süßer Cocktail vor dem Schlafengehen

    Wen der Türsteher nicht hinein lässt, der mixt zuhause: Schokolade und Rum sind eine unschlagbare Kombination. Als Cocktail ergeben sie einen hervorragenden Schlaftrunk.

  • Cremetorte

    Das schönste Geburtstagsgeschenk

    Die Londoner Zuckerbäckerin Peggy Porschen ist Expertin in Sachen Cupcakes und Torten. Sie verrät hier ihr köstliches Rezept für Cremetorte mit Sommerbeeren.

    Von Elisabeth Raether

  • Karamellschnecken

    Ein Frühstück im Bett

    Cynthia Barcomi brachte Mitte der neunziger Jahre die amerikanische Patisserie nach Berlin. Das Geheimnis ihrer Karamellschnecken ist das Kartoffelpüree im Teig.

    Von Elisabeth Raether

  • spiele
  • Kreuzworträtsel

    Um die Ecke gedacht Nr. 2116

    Die Druckversion. Gesucht wird u. a. "Extramarkante Erdmantelfalte"

    Von Eckstein

  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Wer war die Verfechterin eines säkularen Staates, der das gewaltsame Vorgehen gegen religiöse Separatisten das Leben kostete?

    Von Wolfgang Müller

  • Brettspiel

    Schach

    Wie gewinnt Schwarz die Partie, weil Weiß in eine entsetzliche Zwangsjacke gerät?

    Von Helmut Pfleger

  • Brettspiel

    Scrabble

    Vier "Bingos" sind mit den Buchstaben GOTFREH auf dem Bänkchen möglich. Wie lauten sie?

    Von Sebastian Herzog

  • Denksport

    Logelei

    Helfen Sie dem Geburtstagskind Konrad, das Zahlenrätsel zu lösen.

    Von Zweistein

  • Sport
  • TV-Rechte Bundesliga

    Drei, zwei, eins – Tor!

    Geheime Verhandlungen im "War Room", monatelange Planung: Bei der Auktion der Übertragungsrechte überließ Christian Seifert von der DFL nichts dem Zufall. Von A. Kunze

    Von Anne Kunze

  • Bahrain

    Rot für Bahrain

    Diktaturen lieben den Sport, nicht nur deshalb startet die Formel 1 am Wochenende in Bahrain. Warum der Sport niemals einfach nur Sport ist, kommentiert Ulrich Ladurner.

    Von Ulrich Ladurner

  • Muslimische Sportlerinnen

    Schwitzen mit Allah

    Muslimische Sportlerinnen müssen zahlreiche Barrieren überwinden und treten dabei gegen Tradition, Religion und ihre Männer an. Von N. Brnada und D. Özkan

    Von Nina Brnada