• Ausgabe 18/2012

    Ausgabe 18/2012

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Schleswig-Holstein

    Watt nu?

    Der SPD-Politiker Torsten Albig hat gute Chancen, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein zu werden. Sein Erfolgsrezept: Wenig sagen – und kernig lächeln. Von P. Dausend

    Von Peter Dausend

  • Krisen-Lehre

    Hilfe für Populisten

    Eines müssen viele Regierungschefs noch lernen: Wer aus guten Gründen mehr Europa beschließt, darf es nicht bei nächster Gelegenheit denunzieren, kommentiert M. Krupa.

    Von Matthias Krupa

  • Energiepolitik

    Eine mutige Frau

    Bundesrätin Doris Leuthard will die Schweiz verändern und Atomkraft durch vorausschauende Energieproduktion ersetzen. Sie braucht Hilfe. Von Peer Teuwsen

    Von Peer Teuwsen

  • Schweizer Sozialdemokraten

    Eine Partei wagt den Ausbruch

    Die Sozialdemokraten suchen neue Themen, Wähler und Erfolge. Sie beginnen bei der Migrationspolitik. Nicht schlecht, findet der Publizist Kenneth Angst.

    Von Kenneth Angst

  • Liquid Feedback

    Wenn alle mit allen über alles reden. Immer

    Die Piraten befinden sich in einem Dauerdiskurs. Die dafür notwendige Software heißt Liquid Feedback. Dagmar Rosenfeld erklärt, wie der Meinungsfindungsprozess abläuft.

    Von Dagmar Rosenfeld

  • Russland

    14 Kilo verloren, eine Runde gewonnen

    Russlands Opposition bleibt aktiv – in der Provinz: Mit einem Hungerstreik hat Oleg Schein in Astrachan dem System Putin eine Niederlage beigebracht. Von J. Voswinkel

    Von Johannes Voswinkel

  • Landesregierung

    Der Frieden von Telgte

    Mitte Mai wird in NRW gewählt. Die Bürger würden die rot-grüne Minderheitsregierung aber am liebsten behalten. Wie hat sie das geschafft? Wie funktioniert das Bundesland?

    Von Marc Brost

  • Parteien

    Die orangene Revolution

    Die Piraten sind da – und plötzlich sehen alle alt aus: die Generation Grün, die Babyboomer, die Linken, die traditionellen Medien. Heinrich Wefing kommentiert.

    Von Heinrich Wefing

  • Energiepolitik

    Wird das Öl doch nicht knapp?

    Krisenaufschläge, künstliche Verknappung, Spekulation – das Spiel mit dem Ölpreis ist komplex. Die Erschließung neuer Vorkommen macht es nicht einfacher. Von M. Thumann

    Von Michael Thumann

  • Wahl in Serbien

    Warum müssen mehr deutsche Soldaten ins Kosovo?

    Vor den Wahlen in Serbien ist die Lage im Nordkosovo angespannt. Dort lebende Serben wollen mitwählen und fachen so den ungelösten Grenzkonflikt neu an. Von Andrea Böhm

    Von Andrea Böhm

  • Piratenpartei

    Get real!

    Es ging schnell, sehr schnell: Aus einem Haufen Computer-Nerds wurde eine 13-Prozent-Partei. Nun prallen die Piraten auf die politische Wirklichkeit.

    Von Frank Drieschner

  • Guido Westerwelle

    "Wir sind klein in der Welt"

    Außenminister Guido Westerwelle warnt im Interview vor europafeindlichen Populisten und deutscher Arroganz. Das europäische Lebensmodell müsse verteidigt werden.

    Von Matthias Krupa

  • Österreich

    Die Stunde der Steirer

    Eine Große Koalition kann auch gelingen: Ein Landeshauptmann und sein Vize verordnen ihrem Bundesland eine Fundamentalreform und führen damit die Bundesregierung vor.

    Von Lukas Kapeller

  • Österreich

    Ein Genie und lauter Stümper

    Er war der Hoffnungsträger der steirischen ÖVP. Heute gilt Gerhard Hirschmann als Verräter. Geschichte eines verlorenen Talents. Von Lukas Kapeller

    Von Lukas Kapeller

  • Frankreich

    Wie kann Sarkozy die Wahl noch gewinnen?

    Der Vorsprung Hollandes auf Sarkozy ist groß, das Votum der Le-Pen-Wähler bei der Stichwahl in Frankreich offen. Doch Sarkozy hat eine kleine Chance. Von Gero v. Randow

    Von Gero von Randow

  • Donnerstalk

    Glücklich ist, wer vergisst

    Kolumnist Alfred Dorfer über sensationelle Studien, die das Single-Dasein und das Altwerden richtig lukrativ machen.

    Von Alfred Dorfer

  • Wirtschaft
  • Verkaufspsychologie

    "Distanz, bitte"

    Wer uns etwas verkaufen will, spielt mit unseren Gefühlen. Da hilft nur: Die Signale erkennen und innere Distanz schaffen, rät Marketing-Guru Cialdini im Interview.

    Von Uwe Jean Heuser

  • Reformen

    Die Ehrlichen sind am Drücker

    Steuerfahnder und Reformer legen in Italien ein atemberaubendes Tempo vor. Doch die Zeit drängt, der Reformdruck lässt nach. Von Birgit Schönau

    Von Birgit Schönau

  • Psychologie

    Das will ich haben!

    Kellner verschenken Bonbons, Whiskyhersteller machen Spirituosen besonders teuer: Wie Profis mit unseren Ur-Instinkten und Reflexen spielen, um unser Geld zu kriegen.

    Von Marcus Rohwetter

  • Geldanlage

    Ankläger unter Verdacht

    Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger hat bei Aktionären an Vertrauen verloren. Das könnte sich auf den Hauptversammlungen rächen. Von Daniel Schönwitz

    Von Daniel Schönwitz

  • Volkswirtschaft

    Gleichgewichtsstörungen

    Auch die Finanzkrise hat die neoliberale Bewegung nicht stoppen können. Es braucht Spielregeln, die den exzessiven Kapitalismus bändigen, schreibt Peer Steinbrück.

    Von Peer Steinbrück

  • Geldanlage

    Es sind die Gene!

    Forscher haben herausgefunden: Ob jemand sein Vermögen geschickt vermehrt, bestimmt die Natur. Finanzielle Weiterbildung ändert gar nichts. Von Christian Tenbrock

    Von Christian Tenbrock

  • Alternative Energie

    Guter Müll

    Bernd Hugenroth möchte mit Biogas aus Lebensmittelabfällen das Erdgas überflüssig machen. Er braucht einen langen Atem: Noch kann Biomethan kaum mit Erdgas konkurrieren.

    Von Jan Willmroth

  • Grossbritannien

    Wo bleibt die Moral?

    Großbritannien kämpft gegen hohe Schulden. Die wahre Bedrohung aber ist ein Sittenverfall in Politik und Medien, analysiert John F. Jungclaussen.

    Von John F. Jungclaussen

  • SBB-Chef Meyer

    "Wir fahren keinen Schmusekurs"

    SBB-Chef Andreas Meyer über sein Verhältnis zu Politikern und Kunden – und wie er mit der harschen Kritik an seiner Person umgeht.

    Von Matthias Daum

  • Entwicklungshilfe

    Wo war die Weltbank?

    Ob in China, Indien oder Brasilien: Die größten Erfolge in der Armutsbekämpfung wurden von den Regierungen der Entwicklungsländer selbst erzielt. Von Erich Vogt

    Von Erich Vogt

  • Die Tricks der Verkäufer

    Lesen Sie jetzt!

    Wie die beliebtesten Methoden des Kundenfangs funktionieren.

    Von Uwe Jean Heuser

  • UBS-Bank

    So macht man Kohle

    Die Schweizer Großbank UBS hat amerikanischen Bergbaukonzernen Kredite gegeben. Nun ist sie schuld daran, dass in Nordamerika ganze Berge verschwinden. Von Ralph Pöhner

    Von Ralph Pöhner

  • Arbeitnehmervertretung

    Respekt, Kollegen

    Die Arbeitnehmervertretungen treten wieder selbstbewusst auf, sogar die Mitgliederzahlen steigen. Das ist gut für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Von K. Rudzio

    Von Kolja Rudzio

  • Desertec-Projekt

    Wüstenstrom, eine Fata-Morgana?

    Das Desertec-Projekt gerät in die Bredouille. Photovoltaik ist deutlich billiger geworden – lohnen sich da Spiegelparks in der Sahara noch? Von Fritz Vorholz

    Von Fritz Vorholz

  • Rohstoff-Streit

    Verfluchtes Öl

    Die beiden verfeindeten Nachbarn kämpfen um die Erträge ihrer Ölressourcen. Den Konflikt verliert, wessen Wirtschaft zuerst zusammenbricht. Von Pierre-Christian Fink

    Von Pierre-Christian Fink

  • Hans-Gerd Jauch

    Anwalt der Gläubiger

    Der Insolvenzverwalter Hans-Gerd Jauch hat den früheren Arcandor-Chef Middelhoff verklagt. Es geht um Millionen Euro Schadensersatz – für Jauch reine Pflichterfüllung.

    Von Wolfgang Gehrmann

  • Schuldenkrise

    1:0 für die Populisten

    Die Niederlande sind ein Land mit stabilen Finanzen – dennoch zerbrach die Regierung wegen der Kritik am Brüsseler Sparkurs. Scheitert Angela Merkels Schuldenpakt?

    Von Mark Schieritz

  • Springer-Verlag

    Das Erbe der Reizfigur

    Am 100. Geburtstag ihres Gründers lädt die Axel Springer AG zur Hauptversammlung. Wie viel von Axel Springer steckt noch in dem Verlagshaus? Von Rüdiger Jungbluth

    Von Rüdiger Jungbluth

  • Euro-Krise

    Der Deal

    Die Krise meldet sich zurück. Europa braucht Deutschland als Sparmeister – denn außer den Deutschen wird niemand Disziplin durchsetzen können, kommentiert U. J. Heuser.

    Von Uwe Jean Heuser

  • Deutschlandkarte

    Große Internetfirmen

    Immer mehr große Internetfirmen eröffnen eine Filiale in Deutschland. Doch nur wenige Städte kommen für sie infrage, wie die Deutschlandkarte zeigt.

    Von Matthias Stolz

  • Wissen
  • Muttermilch

    Schluss mit dem Muss!

    Muttermilch ist zweifellos das Beste fürs Baby. Doch Stillkampagnen ähneln ideologischen Schlachten. Müssen Mütter ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie nicht stillen?

    Von Jeannette Otto

  • Verfassungsschutz

    Tod im Grunewald

    Welche Rolle spielte der Verfassungsschutz bei den Taten der NSU-Terroristen? Schon 1974 war er in einen Mord verstrickt: Damals starb der Student Ulrich Schmücker.

    Von Stefan Aust

  • NS-Geschichte

    "Unfassbar. Aber so war das"

    Das Justizministerium beleuchtet seine NS-Vergangenheit bis hinein in die junge Bundesrepublik. Dazu sei es nie zu spät, sagt die Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger.

    Von Gunther Hofmann

  • Infografik

    Die glorreichen Sieben

    Alle Maße lassen sich auf sieben physikalische Größen zurückführen, die sogenannten SI-Basiseinheiten

    Von Aurel Märki

  • BASF-Vorstand Marcinowski

    Wir müssen Leuchttürme bauen

    Wir sind Technikfreaks, doch zaudern vor Neuem, sagt der scheidende BASF-Vorstand S. Marcinowski. Im Interview spricht er über Gentechnik und Forscher in der Industrie.

    Von Jutta Hoffritz

  • Katastrophenschutz

    Die angekündigte Katastrophe

    Die türkische 16-Millionen-Metropole liegt an der anatolischen Verwerfung. Hier droht ein schweres Erdbeben. Zehntausende Gebäude werden ihm nicht standhalten können.

    Von Michael Thumann

  • Wildtier

    Des Menschen Wolf

    In den Dörfern Brandenburgs wächst die Unruhe. 150 Jahre war er fort, nun ist der Wolf zurück und bringt Jäger gegen Tierschützer und Umweltfreunde gegen Bauern auf.

    Von Dorit Kowitz

  • Stimmt's?

    Sind Töpfe aus Kupfer gefährlich?

    Sind Töpfe aus Kupfer gefährlich?

    Von Christoph Drösser

  • Standortfrage

    Gigant in der Zwickmühle

    Das Werben Südafrikas und Australiens um den Standort des weltgrößten Radioteleskops blockiert das Projekt. Nun könnte Deutschland Zünglein an der Waage spielen.

    Von Dirk Asendorpf

  • Reisen
  • Friedrich der Große

    Die Stimme des Königs

    Friedrich der Große war ein begabter Flötist. In Potsdam komponierte und musizierte er. Im Park von Sanssouci gibt es im Sommer Fahrradkonzerte auf seinen Spuren.

    Von Annette Zerpner

  • Wandern

    Schlendern gilt nicht!

    Ist Wandern tatsächlich gut für die Gesundheit? Der Sportwissenschaftler Kuno Hottenrott spricht über seine wissenschaftliche Studie mit Sitzenbleibern und Mitläufern.

    Von Anne Lemhöfer

  • Frankreich

    Marseilles Aufstieg

    Die Calanques sind eine wilde Landschaft aus Fels und Meer, nur eine halbe Stunde von der Hafenstadt Marseille entfernt. Jetzt wird das Bergmassiv Nationalpark.

    Von Bernadette Conrad

  • Moskau

    Später Hausbesuch

    Ob Schriftsteller oder Weltraumpionier: In Russland werden die Wohnungen verstorbener Prominenter zu Museen. Drei Besuche in Moskau zeigen die Liebe zur Vergangenheit.

    Von Ann-Dorit Boy

  • auto
  • Mazda MX-5 Hamaki

    Offene Therapie

    Friederike Milbradt fährt den Mazda MX-5 Hamaki und wird Vorurteile aus der Kindheit los: Weder ist der Fahrtwind unangenehm, noch fühlt man sich im Cabrio ausgestellt.

    Von Friederike Milbradt

  • Digital
  • Medien

    Teurer Blick in den "Spiegel"

    Beim "Spiegel" wird gestritten: Muss das Internetportal Rücksicht auf das Magazin nehmen und eine Bezahlschranke herunterlassen? Die Frage betrifft die ganze Branche.

    Von Götz Hamann

  • Sandro Gaycken

    "Keiner redet über diesen Krieg"

    Der Sicherheitsexperte Sandro Gaycken fordert mehr Transparenz im Umgang mit Computerattacken wie auf den Iran. Denn Geheimhaltung behindere auch eine effektive Abwehr.

    Von Thomas Fischermann

  • Gesellschaft
  • Schulprojekt

    Er freut sich mit ihr

    Senioren helfen Schülern bei Hausaufgaben, Vorstellungsgesprächen, aber auch in der Wahl der richtigen Frisur und mit alltäglichen Problemen. Beide Seiten lernen dabei.

    Von Julia Schwarz

  • Glaube

    Islam ist Punk

    Basim Usmani, der Sänger der amerikanischen Band Kominas, bezeichnet sich gern als atheistischer Muslim. Er mag Religion nur, wenn sie laut ist.

    Von Thilo Guschas

  • Griechenland

    Gelernt wird nach der Schule

    Ohne private Nachhilfe schafft kaum ein Kind in Griechenland das Abitur. Jetzt können sich viele Familien die teuren Stunden nicht mehr leisten. Von Angelika Dietrich

    Von Angelika Dietrich

  • Vera Lengsfeld

    Wund fürs Leben

    Mit dem Tod von Knud Wollenberger endet eine der letzten Stasi-Tragödien: Die Geschichte des Mannes, der seine Frau Vera Lengsfeld verriet. Von Christoph Dieckmann

    Von Christoph Dieckmann

  • Sicherungsverwahrung

    Geld für Mörder

    Sicherungsverwahrten steht Entschädigung zu, auch wenn sie gefährlich sind. Denn auch Mörder und Vergewaltiger haben Rechte – wie jeder Mensch, kommentiert Alice Bota.

    Von Alice Bota

  • Schützenlobby

    Es kann jeden treffen

    Die Amokläufe von Erfurt, Winnenden und Oslo haben dem liberalen deutschen Waffenrecht wenig anhaben können. Warum hat die Schützenlobby so viel Macht?

    Von Julia Friedrichs

  • Martenstein

    "Gerade Nobelpreisträger werden auffällig häufig sonderlich"

    Es gibt einen dokumentierten Zusammenhang von Genie und Wahnsinn, meint Harald Martenstein. Und fragt sich, ob auch Günter Grass ein bisschen verrückt geworden ist.

    Von Harald Martenstein

  • Karriere
  • Wiedereinstieg

    So geht es leichter

    Wer im Beruf aussetzen will oder muss, hat einiges zu berücksichtigen. Wir zeigen, was in Sachen Karriereplanung und Arbeitsrecht beim Wiedereinstieg zu beachten ist.

    Von Lisa Srikiow

  • Jobrückkehr

    Ich bin wieder da

    Elternzeit, Sabbatical oder Krankheit: Es gibt viele Gründe, im Beruf eine Weile auszusetzen. Drei Aussteiger auf Zeit berichten, wie ihnen der Wiedereinstieg gelang.

    Von Lisa Srikiow

  • Studienabbrecher

    Das Zitat... und Ihr Gewinn

    Ein Studium abzubrechen, ist keine Schande. Viele Berufe erfordern besondere Talente. Aber nicht zwingend ein abgeschlossenes Studium, sagt Martin Wehrle.

    Von Martin Wehrle

  • Kultur
  • Flandern

    Guck mal, was da geht!

    Viel mehr als Bier und Fritten: Eine Reise durch Flandern, das mit ehrgeizigen zeitgenössischen Kunstausstellungen in diesem Sommer sogar der Documenta Konkurrenz macht.

    Von Christof Siemes

  • Theaterstück "Dantons Tod"

    Die Welt als Menschenmühle

    Duell der Revolutionäre: Jette Steckel inszeniert "Dantons Tod" von Georg Büchner am Hamburger Thalia Theater. Das Denken der Figuren beherrscht die Bühne.

    Von Peter Kümmel

  • Popsänger

    Narziss am Abgrund

    Er ist das ewige Wunderkind der Songkultur, ein musischer Narziss. Gerade ist Wainwrights neues Album erschienen. Thomas Groß hat ihn in London getroffen.

    Von Thomas Groß

  • Deutscher Filmpreis

    "Das Grauen... das Grauen!"

    Wenn am Freitag der Deutsche Filmpreis vergeben wird, feiert die Branche das Relevanzkino. Dominik Graf plädiert für mehr Trivialitäten, Schocks und brüllendes Gelächter.

    Von Dominik Graf

  • Malerei

    Ekstase für immer

    Jetzt in Düsseldorf in einer Ausstellung zu besichtigen: das größte Rätsel der Kunstgeschichte und ihr fruchtbarstes Missverständnis, der lodernde El Greco.

    Von Hanno Rauterberg

  • Afrika

    Schluss mit den Retter-Fantasien!

    Ist denn in Afrika alles Elend, Krise, Hilflosigkeit? Nein, sagen drei sehr verschiedene Bücher. Jetzt kann man Afrika neu lesen, seinen banalen und irrwitzigen Alltag.

    Von Andrea Böhm

  • Nigeria

    Das Klopfen der Geister

    Die junge Autorin Chimamanda Ngozi Adichie erzählt, wie Nigeria aus seinem postkolonialen Trauma erwacht. Ihre Geschichten sind Andachten an eine unbewohnbare Heimat.

    Von Walter van Rossum

  • Roman von Martin Amis

    Gerede über Sex

    "Die schwangere Witwe": Zischende Pointen und knallende Sätze machen aus Martin Amis’ neuem Roman noch keine große Literatur. Von Eberhard Falcke

    Von Eberhard Falcke

  • Goethe-Institute

    Wir und die anderen

    Das Deutschlandbild unserer Nachbarn ist mitunter ressentimentgeladen. Können die Kultur und die Goethe-Institute dem entgegenwirken? Von Klaus-Dieter Lehmann

    Von Klaus-Dieter Lehmann

  • Sammlung Würth

    Viel Fleiß und viel Kunst

    Der ZEIT-Museumsführer Nr. 139: Die Sammlung Würth in Künzelsau und Schwäbisch Hall

    Von Jörg Scheller

  • Bücher zum Internet

    Spielen mit der Bestie

    Wer beherrscht wen und was im Internet? Drei neue Sachbücher fragen nach Freiheit und Zwang in der digitalen Welt – warnend, skeptisch und optimistisch. Von K. Trotier

    Von Kilian Trotier

  • Salzburger Festspiele

    JeeederMann!

    Das Stück vom Sterben des reichen Mannes ist der Kern der Salzburger Festspiele. Durch das Spektakel gehen keine Moden hindurch, aber Generationen von Großschauspielern.

    Von Peter Kümmel

  • Otto Preminger-Ehrung

    Im Scheitern grandiose Filme drehen

    Das Filmfest Locarno widmet Otto Preminger eine Retrospektive. Zu Recht, denn Preminger wollte die Moderne nach Hollywood bringen, was nicht gelingen konnte.

    Von Georg Seeßlen

  • Günter Wallraff

    "Das waren freundliche Herren"

    Der Autor Günter Wallraff spricht im Interview über seine Kontakte zur Stasi. War der Co-Autor seines Bestsellers "Ganz unten" wirklich IM?

    Von Evelyn Finger

  • Leistungsschutz

    "Die Polizei schicken?"

    Illegale Downloads: Sind sie in Ordnung, nur weil sie möglich sind? Jens Seipenbusch von der Piratenpartei und Medienrechtler Jan Hegemann streiten über das Urheberrecht.

    Von Götz Hamann

  • Dresdner Kunstsammlungen

    Ein Kraftwerk

    Hartwig Fischer arbeitet leise und effizient. Nun wird er Chef der Dresdner Kunstsammlungen. Kann er den famosen, aber maroden Museumskomplex erneuern?

    Von Stefan Schirmer

  • Geburtstagskonzert

    Der Papst mag's protestantisch

    Geburtstagskonzert im Vatikan: Auf Wunsch Benedikts XVI. spielte das Gewandhausorchester ein evangelisches Meisterwerk von Mendelssohn. Christof Siemes war dabei.

    Von Christof Siemes

  • Klangexplosion

    Manche mögen’s laut

    Man träufle Farbe auf eine Lautsprechermembran und drehe die Musik auf. So entstanden die Werke des Künstlers Manfred Klimas.

    Von Jürgen von Rutenberg

  • Berlin

    Schaut auf diese Stadt

    Vom 27. bis 29. April findet in Berlin das Gallery Weekend statt. Die wechselnden Ausstellungen locken jedes Jahr mehr Sammler und Kunstbegeisterte nach Berlin.

    Von Andrea Heinz

  • Comedian Oliver Polak

    "Ich will ich selbst sein, aus Papenburg, jüdisch"

    Der Moderator und Comedian Oliver Polak provoziert gerne. Eine Haltung, die man als Jude in Deutschland zwangsläufig einnimmt, sagt er.

    Von Ijoma Mangold

  • Charlotte Rampling

    "Ich male meine Monster und Dämonen, das ist heilsam"

    Die Schauspielerin Charlotte Rampling beschäftigt sich intensiv mit ihren Träumen. Sie hat sie analysiert und heute verwandelt sie sie beim Malen in Farben und Formen.

    Von Jörg Böckem

  • Gesellschaftskritik

    Über TV-Etikette

    Farin Urlaub hat einen Auftritt im Fernsehen abgesagt, weil er dort rauchen dürfte. Damit stellt er die jüngsten Show-Konzepte schon wieder auf den Kopf. Von Chr. Meffert

    Von Christine Meffert

  • Lebensart
  • Wochenmarkt

    Mit dem Frühling kommt der Löwenzahn

    Die Blätter, die sich frech durch Risse im Asphalt schieben, sollte man lieber stehen lassen. Frisch vom Händler schmeckt der Löwenzahn jedoch köstlich zu Ei und Speck.

    Von Elisabeth Raether

  • Alternative Hochzeit

    Ein Heidenspaß

    Der schönste Tag im Leben ist für viele Paare nicht mehr die gute alte Hochzeit – sondern ein "Fest der Freude". Die Gäste staunen über Schnitzeljagd und Laienprediger.

    Von Friederike Gräff

  • Liebeskolumne

    Geht alles zu schnell oder zu langsam?

    Jede Woche beantwortet der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer eine große Frage der Liebe. Diesmal: Geht alles zu schnell oder zu langsam?

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • Stilkolumne

    Wie man riecht

    Myrrhe und Vetiver erinnern an verrauchte Salons und Whisky im Glas: Die neuen Parfums für den Mann zitieren die Düfte der sechziger Jahre.

    Von Tillmann Prüfer

  • spiele
  • Denksport

    Logelei

    Lösen Sie das Kreuzzahlrätsel

    Von Zweistein

  • Brettspiel

    Scrabble

    Mit den Buchstaben ATNNET und einem Blankostein auf dem Bänkchen sind mehr als 70 Punkte möglich.

    Von Sebastian Herzog

  • Kreuzworträtsel

    Um die Ecke gedacht Nr. 2117

    Die Druckversion. Gesucht wird u. a. "Im Alphabet klassischer Düfte das nächste Stichwort hinter Myrrhe"

    Von Eckstein

  • Brettspiel

    Schach

    Wie setzt Weiß am Zug im zweiten Zug matt?

    Von Helmut Pfleger

  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Sie ist überzeugt davon, dass jeder in der Gesellschaft seinen ihm gemäßen Platz finden soll, für sich selbst und zum Wohl der anderen.

    Von Frauke Döhring

  • Sport
  • Michael Ballack

    Das Spiel seines Lebens

    Er ist der prägende Fußballspieler seiner Generation, und trotzdem blieben ihm große Titel verwehrt. Jetzt hört Michael Ballack in der Bundesliga auf – und zieht Bilanz.

    Von Carolin Emcke

  • Schachprofi Boris Gelfand

    Boxer sind wir nicht

    Auf diesen Kampf bereite er sich sein ganzes Leben vor, sagt der Schachprofi Boris Gelfand. Bei der WM in Moskau möchte er den Titelverteidiger Viswanathan Anand stürzen.

    Von Ulrich Stock

  • Studium
  • Margret Wintermantel

    Bringt euch ein, Studenten!

    Wie stehen Forschung und Lehre da? Was brachte Bologna? Sechs Jahre lang war Margret Wintermantel Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz. Jetzt zieht sie Bilanz.

    Von Jan-Martin Wiarda