StilkolumneEinfach einen obendrüber

Wenn der Sommer keiner ist, haben die Herren ein Problem mit der Oberbekleidung. Diese Saison bringt leichte Mäntel, die man gar nicht mehr ausziehen möchte. von 

Falls der Sommer mal nicht so ist wie in der Werbung: Mantel von Herno, 735 Euro

Falls der Sommer mal nicht so ist wie in der Werbung: Mantel von Herno, 735 Euro  |  © Peter Langer

Jedes Jahr ereilt den Mann im Sommer die gleiche Frage: Was ziehe ich an, wenn das Wetter nicht so will, wie ich es gerne hätte? Männer würden gerne im Winter in Stiefeln und Schal umhermarschieren und im Sommer im T-Shirt. Für das ganze Dazwischen haben sie kein Konzept. Schon gar nicht, wenn der Sommer nicht so wird, wie es die TV-Werbung zeigt, mit Cabrio und Baggersee, sondern eher, wie ein mitteleuropäischer Sommer so ist: mit Wolken, Wind und Sonne, die eben mal schnell vorbeischaut. Für dieses Wetter ist der Mann immer zu warm oder zu kalt gekleidet. Ihm fehlt es am richtigen Sommermantel.

Das übrigens schon seit mehr als 100 Jahren. In einem Artikel für die New York Times von 1888 beklagt sich ein Autor über hässliche und unbequeme Sommerkleidung. Die üblichen Leinen- und Seersucker-Modelle seien ihm zu unkleidsam, in dem starren Leinen fühle er sich gefangen und unbeweglich.

Anzeige

Im Sommer wird von Männern meist Jacke getragen – was die übrige Garderobe gewissermaßen limitiert. Denn unter einer Jacke kann man kein Sakko anziehen, weil jene dafür zu kurz ist. So werden Männer sommers zu uneleganten Erscheinungen, immer nur in Hemd und Hose – einfach weil sie nicht das Richtige für obendrüber im Kleiderschrank haben. Selig, wer einen Sommermantel sein Eigen nennt. Vielleicht einen leichten Trenchcoat, der eigentlich ein Regenmantel ist. Er hat einen Gürtel, was manche Männer nicht mögen. Für sie ist der sogenannte Slipon besser: Der ist einreihig geknöpft und hat einen geraden Schnitt ohne Gürtel.

Stilkolumne
Alle Kolumnen von Tillmann Prüfer im Überblick

Alle Kolumnen von Tillmann Prüfer im Überblick   |  © Peter Langer

Ein Sommermantel kann sehr elegant aussehen und außerdem gut zu Freizeitkleidung getragen werden. Man zieht ihn einfach über und ist bestens gekleidet, was der Tag auch bringen mag – und erst recht der Abend. Diesen Sommer gibt es schöne Sommermäntel von Raf Simons und Hermès . Das sind Kleidungsstücke, die so selbstverständlich und unaufdringlich aussehen, dass man sich gleich in sie verliebt und gar nicht mehr ablegen möchte. Und damit auch noch durch die Straßen zieht, wenn es eigentlich schon viel zu kalt für so einen leichten Mantel geworden ist, weil der Schnee schon kniehoch in den Straßen steht. Das ist auch so etwas, das eigentlich nur Männern passiert.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. um die "Herren-Oberbekleidung" im Sommer:
    Mein uralter Burberry tut es auch - bei allen
    Jahreszeiten und bei jedem Wetter.

  2. "Männer würden gerne im Winter in Stiefeln und Schal umhermarschieren und im Sommer im T-Shirt. "

    Aha, so ist das also mit den Männern und Frauen haben eine abwechslungsreiche den Witterungsbedingungen immer angepasste Garderobe! Was idt DER Mann doch für ein primitives Wesen!

  3. >> Männer würden gerne im Winter in Stiefeln und Schal umhermarschieren und im Sommer im T-Shirt. <<

    ... mich: Ja, genau so ist es.

    Nur bin ich kein Mann.

  4. <em>Männer würden gerne im Winter in Stiefeln und Schal umhermarschieren</em>

    Würden vielleicht schon gerne. Allerdings ist ja seit einigen Jahren schon der Stiefel von den Frauen erfolgreich monopolisiert worden.

    Und das noch konsequenter als beim sommerlichen Gegenstück, der Sandale. Hier wurde den Männern gnadenhalber ja wenigstens die häßlichsten und klobigsten Exemplare übriggelassen.

    Und so darf Mann heute ganzjährig in klobigen Halbschuhen durch die Strassen laufen, immer bereit, seinen 735 Euro teuren Mantel von Herno in eine Pfütze zu legen, damit die heilige Frau trockenen Füßchens bleibt...

    Und die Männer lassen sich das sogar gefallen. Insofern stimme ich der Aussage in #2 zu.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Serie Stilkolumne
  • Schlagworte RAF | Schnee | Sommer | Wetter | Winter | Autor
  • Models present creations from the Felder &amp; Felder Autumn/Winter 2013 collection during London Fashion Week, February 15, 2013. REUTERS/Olivia Harris (BRITAIN - Tags: FASHION)

    Vom Rand des Laufstegs

    Aktuelle Berichte von den Schauen in New York, London, Mailand, Paris und Berlin auf ZEIT ONLINE

    • Kochblog: Nachgesalzen

      Nachgesalzen

      Die Meisterköche Karl-Josef Fuchs, Jürgen Koch und Christian Mittermeier verraten ihre Tipps und Tricks

      • : Hinter der Hecke

        Hinter der Hecke

        Eine Schrebergarten-Kolonie ist ein eigener Kosmos. Unser Kolumnist Ulrich Ladurner erforscht ihn und seine Bewohner mit Demut, Feinsinn und Humor.

        • ZEITmagazin: Heiter bis glücklich

          Heiter bis glücklich

          Oft sind es die einfachen Dinge, die uns heiter bis glücklich stimmen. Im "Heiter bis glücklich"-Blog stellt die ZEITmagazin-Redaktion täglich ihre Entdeckungen vor.

          Service