(Klicken Sie hier, um die Karte zu vergrößern )

Ungefähr im gleichen Tempo, in dem die Redewendung, man verbringe den Urlaub auf Balkonien aus dem deutschen Wortschatz gewichen ist, hat sich die Rede verbreitet, eine Landschaft in Deutschland sei die Soundso-Toskana. Alle Toskanen auf der Karte werden von den Tourismus-Agenturen der Bundesländer so benannt. Der Balkonien-Spruch machte den Umstand schöner, dass man zu Hause bleiben musste, was bis in die achtziger Jahre finanziell viel öfter geboten war als heute.

Alle Deutschlandkarten des ZEITmagazins im Überblick

Der Toskana-Spruch macht den Umstand schöner, dass man in Deutschland Urlaub macht. Was natürlich heute, wie alle sagen, "absolut okay" ist, weil die Uckermark wirklich wunderschön ist (gut, mit dem Essen hapert es noch). Aber wenn es ansonsten absolut okay ist, warum brauchen wir dann noch die Quasi-Toskanen? Oder will man der jeweiligen Region einfach nur das schönste Kompliment machen, das möglich ist? Vielleicht. Aber Komplimente der Art "badischer Luca Toni " kommen zwischen Partnern auch nicht besonders gut an.