Wissen in BildernDas perfekte Dschungelcamp

Auf Madagaskar beobachten Forscher Feuchtnasenaffen, sogenannte Lemuren. Das Deutsche Primatenzentrum hat dafür eine ideale Forschungsstation aufgebaut. von André Laame und

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik als PDF herunterzuladen.

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik als PDF herunterzuladen.  |  © André Laame

Das Fernsehen schickt C-Promis in den Dschungel, um den Zuschauer mit Schauergeschichten aus der Wildnis zu unterhalten. Diese Camps sind Inszenierungen für die Kamera - wer die wahre Wildnis erleben will, der begibt sich besser in ein Forschungscamp wie das in Madagaskar, das wir in dieser Grafik vorstellen. Dort forschen die Wissenschaftler tatsächlich weitab von der Zivilisation, und schon die Frage, wie weit das Toilettenhäuschen von den Wohnhütten entfernt sein muss, wirft dort logistische Probleme auf. Eine Grafik darüber, unter welchen Bedingungen Wissenschaftler heute bedrohte Arten in fernen Ländern erforschen.

Weitere Infografiken der Serie "Wissen in Bildern" finden Sie hier.

Zur Startseite
 
Schreiben Sie den ersten Kommentar!

    Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

    • Serie Wissen in Bildern
    • Schlagworte Dschungel | Madagaskar | Primaten
    Service