In Deutschland wird darüber diskutiert, gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften steuerlich den Ehepaaren gleichzustellen. Was immer dagegen spricht - finanzielle Argumente können es kaum sein: Den 27.000 eingetragenen Lebensgmeinschaften stehen 700-mal so viele heterosexuelle Ehepaare gegenüber.

Noch verschwindender ist die Zahl der homosexuellen Paare, die Kinder aufziehen. Das liegt vor allem daran, dass Schwule und Lesben in Deutschland keine Kinder adoptieren können. So stammen die wenigen Kinder in den "Regenbogenfamilien" meist aus vorherigen Beziehungen.

Die Weltkarte zeigt, welche Rechte Homosexuelle international haben. Noch immer werden sie in vielen Ländern strafrechtlich verfolgt, in einigen Staaten droht ihnen sogar die Todesstrafe.

Weitere Infografiken der Serie "Wissen in Bildern" finden Sie hier.