• Ausgabe 40/2012

    Ausgabe 40/2012

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Frank Stronach

    Berlusconi-Moment

    Das Parteiensystem befindet sich im Niedergang. Nun will Milliardär Frank Stronach aus Kanada mit seiner neuen Scheckbuchpartei Österreich umkrempeln. Von J. Riedl, Wien

    Von Joachim Riedl

  • August Penz

    "Das war wirklich letztklassig"

    Für die FPÖ wollte der Hotelier August Penz Bürgermeister werden. Nun wird er wegen Verhetzung angeklagt und ist aus der Partei ausgetreten. Von Florian Gasser

    Von Florian Gasser

  • Schweiz

    Das Schicksalsjahr

    Vor 20 Jahren votierten die Schweizer gegen einen Beitritt zum Europäischen Wirtschaftsraum. Alt-Bundesrat Koller kann diese "Fehlentscheidung" noch immer nicht fassen.

    Von Peer Teuwsen

  • Fragen Sie Dr. Notter!

    Mörgeli ohne Ende

    "Wie ist es möglich, dass ein Arbeitskonflikt derart öffentlich abgehandelt wird?", fragt Winfried Haller aus Birmenstorf. Markus Notter antwortet.

    Von Markus Notter

  • Patrick Döring

    »Vom Donner gerührt«

    FDP-Generalsekretär Döring beklagt Irrlichtereien der Union – und wartet gespannt auf eine Steinbrück-SPD.

    Von Peter Dausend

  • Georgien

    Der stille Krösus

    Früher hat er Georgiens Präsidenten finanziert, jetzt will der reichste Mann des Landes selbst an die Macht.

    Von Johannes Voswinkel

  • Fischereipolitik

    Muskelspiele im Meer

    Fischereipolitik hat geostrategische Bedeutung – noch wird sie nicht ernst genug genommen.

    Von Christian Schwägerl

  • Einheitskanzler

    Einfach deutsch

    Ein mächtiger Mann im Greisenalter: Der ehemalige Bundeskanzler hat mehr verdient als scheinheiliges Mitleid oder unkritische Bewunderung, kommentiert Bernd Ulrich.

    Von Bernd Ulrich

  • Pakistan

    Geht Pakistan dem Westen verloren?

    Von Ulrich Ladurner

  • Schwarz-Gelb

    Bis alles platzt

    Die Kanzlerin glaubt nicht mehr an Schwarz-Gelb, die SPD ahnt, dass sie nicht den Kanzler stellen wird, und die Grünen wollen auch ohne die Roten an die Macht. Und nun?

    Von Peter Dausend

  • US-Wahlkampf

    Der kalte Blick

    Das größte Problem des Obama-Herausforderers sind nicht seine Patzer im Wahlkampf: Der Republikaner meint, Politik wie Firmen verkaufen zu können. Von M. Klingst

    Von Martin Klingst

  • Krisenpolitik

    "Die Europäische Union kann scheitern"

    Machtspiele am äußeren Rand der Weltpolitik: Die Gefahr für Europa ist real, deswegen dürfen die Deutschen jetzt nicht nur an sich denken. Ein Warnruf von Helmut Schmidt

    Von Helmut Schmidt

  • Syrien

    Die Geschundenen

    Die Menschen von Damaskus spielen Backgammon in zerschossenen Straßen, hören Granateneinschläge und sehen Vertriebene. N. Kermani berichtet aus einer zerrissenen Stadt.

    Von Navid Kermani

  • Sarrazin und Co.

    Wieder die ganze Nacht durchgehasst

    Ursula Sarrazin gegen Schüler, Manfred Güllner gegen die Grünen: Strenge lässt sich gut verkaufen, also entdecken Autoren das Autoritäre wieder. Von Frank Drieschner

    Von Frank Drieschner

  • Rechtsextremismus

    Die Gefahr vom rechten Rand

    Die NSU-Affäre verlangt CDU und CSU eine Entscheidung ab: Soll sie Rechtsradikale weiterhin als Konkurrenten sehen – oder endlich als Kriminelle? Von Mariam Lau

    Von Mariam Lau

  • Wirtschaft
  • Schweizer Uhren

    Das Risiko am Handgelenk

    Wer wissen will, wie es der Schweiz geht, der muss sich die Verkaufszahlen der Schweizer Uhren anschauen. Sie messen den Zeitgeist genauer als vieles sonst. Von R. Pöhner

    Von Ralph Pöhner

  • Gefängnisse

    Weichspüler steht auf dem Index

    Der Einzelhändler Harald Knefelkamp beliefert 18.000 Häftlinge in 48 deutschen Gefängnissen. Wir haben ihn an einem Samstag in die JVA Remscheid begleitet.

    Von Monika Salchert

  • Arm und Reich

    So kommen wir wieder zusammen

    Mehr Jobs haben die Deutschen bekommen, aber fair geht es immer noch nicht zu. Es wird Zeit für eine neue Reform: die Agenda 2020. Von Uwe Jean Heuser

    Von Uwe Jean Heuser

  • Tierschutz

    Der Schutz der Schweine

    Tierschützer drängeln: Die Pläne der Fleischindustrie genügen ihnen nicht.

    Von Christina Kyriasoglou

  • Smartphones

    Gar nicht cool

    Für ’n Appel und ’n Ei schinden sich Arbeiter für Apple und Co. Die Ausbeutung können nur Konsumenten verhindern, kommentiert Andrea Böhm.

    Von Andrea Böhm

  • Krisenland Portugal

    Ein Musterschüler fällt zurück

    Portugal galt lange als Vorbild unter den Krisenstaaten. Doch jetzt rebelliert das Volk gegen die Sparpolitik – und die Regierung lenkt ein. Von Karin Finkenzeller

    Von Karin Finkenzeller

  • Einlagensicherung

    Wenn’s um Geld geht, Sparkasse?

    Die EU will, dass Europas Banken zusammen für die Einlagen ihrer Kunden einstehen. Sie hat recht.

    Von Arne Storn

  • Euro-Rettung

    Hebeln reicht nicht

    Ohne Anleihenkäufe durch die Zentralbank und neue Hilfen für die Griechen wird Euroland nicht gerettet.

    Von Mark Schieritz

  • ThyssenKrupp

    Lasche Kontrolle

    Berthold Beitz: Auch ein 99-Jähriger macht noch Fehler.

    Von Götz Hamann

  • Arm und reich

    Was wir verdienen

    Die Ungleichheit ist gewachsen, doch das Land zerbricht nicht. Ein Überblick in Zahlen

    Von Kolja Rudzio

  • Italien

    Fiat in Not

    Der angeschlagene Autobauer verlangt ultimativ Hilfe vom italienischen Staat.

    Von Birgit Schönau

  • Quengelzone

    »Vollmondabfüllung«

    Marcus Rohwetters unentbehrliche Einkaufshilfe

    Von Marcus Rohwetter

  • Argentinien

    Das Gift aus den Bergen

    In Lateinamerika mehren sich die Widerstände gegen den Minen-Boom – ein Besuch in Argentinien.

    Von Christoph Gurk

  • China

    »Nicht nur Foxconn«

    Ein Hongkonger Arbeiterschützer über die Ausbeutung in China.

    Von Angela Köckritz

  • Boris Palmer

    »Mehr Videokonferenzen«

    Boris Palmer wünscht sich klimabewusste Politiker-Treffen.

    Von Anne Kunze

  • Kapitalanlage

    28 Gramm

    Gold und Kunst? Anlagen für Anfänger. Diamanten sind das nächste große Ding.

    Von Arne Storn

  • Schifffahrt

    Vorwärts in der Flaute

    Mitten in der größten Krise der Schifffahrt gründen zwei junge deutsche Unternehmer eine Reederei. Was folgt, ist spannend wie ein Krimi.

    Von Pierre-Christian Fink

  • Euro-Krise

    Spanien, oh jé!

    Spanien rutscht immer tiefer in die Krise. Jeder Vierte ist arbeitslos, die Wut der Bürger wächst. Nun pocht Katalonien auch noch auf Unabhängigkeit. Von K. Finkenzeller

    Von Karin Finkenzeller

  • Los Angeles Times

    Unter Geiern

    Seit vier Jahren ist die "Los Angeles Times" im Konkurs – und erscheint einfach weiter. Der Niedergang des renommierten Blattes lehrt viel über den US-Zeitungsmarkt.

    Von Eva C. Schweitzer

  • Privatinsolvenz

    "Völlig unrealistisch"

    Die Bundesregierung will überschuldeten Verbrauchern schneller aus der Pleite helfen. Doch die geplante Reform des Insolvenzrechts nützt wenig. Von David Selbach

    Von David Selbach

  • Ostasien

    Sie schaden sich gegenseitig

    China und Japan liefern sich Schaukämpfe um eine Inselgruppe. Es geht um Ressourcen. Doch der Streit belastet beide Volkswirtschaften schwer. Von Ines Karschöldgen

    Von Ines Karschöldgen

  • Dietmar Hopp

    "Von mir aus 60 Prozent Steuern"

    Mit höheren Steuern hätte SAP-Gründer Hopp kein Problem – mit einer Vermögensabgabe aber sehr wohl. Ein Gespräch über Kapitalismus, Marktwirtschaft und – klar – Fußball

    Von Hanns-Bruno Kammertöns

  • Unternehmertum

    Zu Hause gründet man am besten

    Großstädte wie Hamburg und Berlin gelten als gute Orte für Unternehmensgründer. Eine neue Studie zeigt das Gegenteil: Gründer sind nahe der Heimat meist erfolgreicher.

    Von Sophie Crocoll

  • Wissen
  • Neues Bundeswahlrecht

    Unnötig komplex

    Die Formel für die Sitzverteilung im Parlament wird keiner verstehen.

    Von Christoph Drösser

  • Die Achtziger

    Aufbruch in die bunte Republik

    War der Regierungswechsel 1982 tatsächlich eine Zäsur? Drei junge Historiker debattieren über den Stillstand und die Umbrüche der achtziger Jahre.

    Von Gunter Hofmann

  • Bioeier

    Welches Ei darf’s noch sein?

    Die Dumpingpreise der Discounter zwingen Ökobauern zur Massentierhaltung. Bio-Eier halten nicht mehr, was ihr Siegel verspricht, zeigt der Besuch einer großen Ökofarm.

    Von Burkhard Strassmann

  • Wissen in Bildern

    Bunte Familien

    Ehe, Kinder, Sicherheit: Viele schwule und lesbische Paare wünschen sich das Gleiche wie heterosexuelle. Ein Blick auf die Rechte Homosexueller in aller Welt

    Von Smetek

  • Pro & Contra

    Brauchen wir den Weltklimarat noch?

    Nein, sagt der Klimaforscher H. J. Schellnhuber. Der Mensch wisse, dass er handeln müsse. Sein Kollege O. Edenhofer widerspricht: Der Rat sei fehlbar aber unersetzlich.

    Von Hans Joachim Schellnhuber

  • Tierversuche

    Weniger Mäuseelend

    Die Zahl der Versuchstiere steigt weiter an, trotz aller Mühe sie zu verringern. Immer noch ist wenig über das wahre Leiden der Labortiere bekannt. Das muss sich ändern.

    Von Laura Hennemann

  • Expedition

    Am Ende der Eiszeit

    Mit der Polarstern brechen Forscher das Polareis: Sie schauen nach, wie der Klimawandel die Arktis verändert. Stefanie Schramm hat sie auf einer Expedition begleitet.

    Von Stefanie Schramm

  • Stimmt's?

    Können Aufzüge abstürzen?

    Können Aufzüge abstürzen?

    Von Christoph Drösser

  • Deutschlandkarte

    Stadtbeinamen

    Zigarrenstadt, Rübchenstadt, Funkstadt - mit ihren Beinamen machen sich einige deutsche Städte oft lächerlich.

    Von Matthias Stolz

  • Reisen
  • Wussten Sie, dass...

    Budapest, Millionenstadt auf heißen Quellen

    Die Thermen der Kurstadt Budapest sprudeln aus mehr als 120 heißen Quellen aus der Erde und sind beliebt bei Schachspielern. Beim Gemischtbaden ist Badekleidung Pflicht.

    Von Barbara Reiter

  • USA

    Die Magie der Prärie

    Das texanische Städtchen Marfa ist zum Sehnsuchtsort für Kunsttouristen aus aller Welt geworden. Die einheimischen Cowboys müssen sich an die Fangemeinde noch gewöhnen.

    Von Susann Sitzler

  • Hoteltest

    Gut gegrunzt, Keiler!

    Das Hardenberg Burghotel in Niedersachsen wurde für fünf Millionen Euro renoviert. Dem Wildschwein als Markenzeichen ist man treu geblieben.

    Von Tomas Niederberghaus

  • Norwegen

    Gepolt aufs Fliegen

    Seit dem 19. Jahrhundert brachen Forscher und Abenteurer von Spitzbergen zur Arktis auf. Auch heute ist eine Schiffsreise noch eine Expedition in eine andere Welt.

    Von Mirco Lomoth

  • angebote
  • Der moderne Standesdünkel

    Klassengeist war früher? Von wegen. Kulturelle oder soziale Unterschiede können noch immer für viel Furore sorgen - gerade in der Liebe.

  • Das Drama vom "anderen Ufer" - und wie man vielleicht doch noch hinüberkommt

    Er ist homosexuell und damit ist Ihre aufkeimende Verliebtheit für Sie erledigt? Warum es sich lohnt noch einen zweiten "Blick" zu riskieren.

  • Stimmungsmacher - Lust auf Lust

    Zwischen Alltagssorgen und Berufsstress noch Lust aufeinander zu haben, ist manchmal gar nicht so einfach. Fünf Tipps, wie es Ihnen trotzdem gelingt.

  • Fernweh Liebe - wenn die Distanz zu schaffen macht

    Die Tage werden dunkler und die Distanz wiegt schwerer–wenn Sie eine Fernbeziehung führen, dann kommen schwere Zeiten auf Sie zu. Wie Sie die Liebe frisch zu halten.

  • Ausgeschlafene wirken attraktiver

    Da helfen weder Creme noch Puder: Ein unausgeschlafener Mensch wirkt auf seine Mitmenschen einfach nicht attraktiv. Warum das so ist, hat eine Studie herausgefunden.

  • auto
  • Smart E-Bike

    Von A nach B

    Tillmann Prüfer fährt mit dem Elektrofahrrad von Smart. Der Schwung, den ihm der E-Motor gibt, erinnert in daran, wie sein Vater ihm das Radfahren beibrachte.

    Von Tillmann Prüfer

  • Autoindustrie

    Vom Gas

    Auf dem Pariser Autosalon präsentierten die Hersteller mehr Neuheiten als je zuvor. Ihre Umsätze dürften dennoch kaum steigen. Die Flaute trifft bald auch die Deutschen.

    Von Dietmar H. Lamparter

  • Digital
  • Digitales Gedächtnis

    Das Netz vergisst doch

    Im Netz wird nichts vergessen? Irrtum, täglich sterben Links und wichtige Daten gehen verloren. Leider sind es nicht jene, auf die wir gerne verzichten würden.

    Von Inge Kutter

  • Gesellschaft
  • Martenstein

    "Es ist, als ob jemand den Stecker herausgezogen hätte"

    Spielen und chatten, schlafen und Cornflakes essen - Harald Martenstein verzweifelt über diese Generation von energielosen Jungs.

    Von Harald Martenstein

  • Donnerstalk

    Die Welt der Lurche

    Alfred Dorfer klärt das Missverständnis auf, das über das amphibische Leben in Kärnten herrscht.

    Von Alfred Dorfer

  • Willemsens Jahreszeiten

    Es wird Herbst

    Von wegen Sommerloch. Dieser Sommer gab viel her: Beschneidung, Berliner Flughafen, 50 Shades of Grey und Bettina Wulff. Roger Willemsen blickt zurück.

    Von Roger Willemsen

  • Kinderbetreuung

    Pumpen wir die Kita auf!

    Auch im Osten werden dringend Kita-Plätze gebraucht. Nun entstehen Mega-Kindergärten, wie in Dresden mit bis zu 400 Plätzen. Experten warnen vor dem "chinesischen Weg".

    Von Susanne Kailitz

  • Gesellschaft

    Würde statt Leistung

    Kinder und Konventionen: Die Unterschicht und die alten Eliten haben mehr gemeinsam, als man denkt. Von Jens Jessen

    Von Jens Jessen

  • Nachruf

    Der Sozial-Pädagoge

    Walter Hornstein plädierte für die öffentliche Erziehung der Jugend. Ein Nachruf von Heinz-Elmar Tenorth.

    Von Heinz-Elmar Tenorth

  • Gesetzesentwurf

    Ist der Streit um die Beschneidung beigelegt?

    Von Mariam Lau

  • Polizeigewalt

    "Fragwürdiger Korpsgeist"

    Udo Behrendes hat einen tödlichen Gewaltexzess auf einer Kölner Wache aufgearbeitet – seiner Karriere hat das nicht geschadet

    Von Sabine Rückert

  • MBA

    MBA und Moral

    Lässt sich verantwortliches Führen im Studium vermitteln?

    Von Bärbel Schwertfeger

  • Islamfeindlichkeit

    Der Gott des Gemetzels

    Im globalen Medien-Raum tobt ein symbolischer Weltbürgerkrieg. Viele geben der Religion die Schuld. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Von Thomas Assheuer

    Von Thomas Assheuer

  • Kirche

    Gott ist wild und seltsam

    Aber was, wenn die Kirche ein ganz anderes Bild vermittelt, das eines unsortierten, Schlappen tragenden Spießers?

    Von Esther Maria Magnis

  • Ökumene jetzt!

    Hasenfüßig

    Auch Friedrich Schorlemmer hat den Aufruf »Ökumene jetzt!« unterschrieben. Obwohl er ihm nicht weit genug ging.

    Von Friedrich Schorlemmer

  • Frauenquote

    Das Ende des bornierten Machotums

    An einer gesetzlich geregelten Frauenquote in Führungspositionen führt kein Weg vorbei. Die Koalition entscheidet falsch, schreibt der Historiker Hans-Ulrich Wehler.

    Von Hans-Ulrich Wehler

  • Bundeswehr-Karriere

    Im Action-Camp

    Von wegen "Beach Party" und "Team Challenge": Die Bundeswehr darf um junge Leute werben, sie aber nicht verführen, kommentiert J. Bittner

    Von Jochen Bittner

  • Gesellschaft

    Arm, aber stark

    Sie trinken zu viel, arbeiten zu wenig und lassen sich dabei von RTL2 filmen – so denkt die Mittelschicht über die Unterschicht. Dabei könnte sie von ihr einiges lernen.

    Von Özlem Topcu

  • Gewalt

    Strafsache Polizei

    Immer wieder werden Menschen Opfer von gewaltsamen Übergriffen der Polizei. Die Justiz verfolgt diese Fälle nur nachlässig. Von Sabine Rückert

    Von Sabine Rückert

  • Gesellschaftskritik

    Über Nachfolger

    Es ist offiziell: Heidi Klum ist mit ihrem Bodyguard liiert. Jetzt braucht sie einen neuen Leibwächter. Eine latente Bedrohung für den ehemaligen Beschützer?

    Von Christine Meffert

  • Karriere
  • Karriere

    Runter von der Schleimspur!

    Erfolg haben ohne sich zu verbiegen, das geht. Denn Querdenker sind erfolgreicher als Angepasste, sagt der Psychologe und Karriereberater Christoph Burger im Interview.

    Von Laura Cwiertnia

  • Netzwerke

    Das Zitat... und Ihr Gewinn

    Netzwerke sind bei der Jobsuche hilfreich. Viele verschiedene Kontakte sind nützlicher als viele gleiche. Martin Wehrle erklärt, wie man über Networking Karriere macht.

    Von Martin Wehrle

  • Kultur
  • Schauspielerin Claudia Michelsen

    "Ich wünschte, ich hätte öfter den Mut, auszubrechen und etwas Neues zu wagen"

    In "Der Turm" träumt Claudia Michelsen als Anne Hoffmann von einem selbstbestimmten Leben. Sie selbst wünscht sich, eines Tages wieder am Meer zu leben.

    Von Nana Heymann

  • Markus Lanz und Norbert Himmler

    "Haben Sie noch alle Tassen im Schrank?"

    Ein Gespräch mit zwei Neuen über den Neustart von "Wetten, dass...?": dem Moderator Markus Lanz und dem Programmdirektor des ZDF, Norbert Himmler.

    Von Matthias Kalle

  • Mark Twain

    Das sah Mark Twain in Wien

    Erst jetzt wurden seine autobiografischen Notizen zur Veröffentlichung freigegeben: Hier erzählt der amerikanische Großschriftsteller Mark Twain von seiner Zeit in Wien.

    Von Mark Twain

  • Buchhandel

    Kulturkampf

    Ein neuer Kulturkampf bahnt sich im Buchhandel an: Bringt der europäische Streit um E-Books die Buchpreisbindung zu Fall? Von Kilian Trotier

    Von Kilian Trotier

  • Sängerin Sophie Hunger

    "Alles sollte lustig sein"

    Sophie Hunger hat ein Faible für Roger Federer und Robert Pattinson. Im Interview spricht sie über Erfolg, Größenwahn und Drogen – und ihr neues Album.

    Von Michèle Binswanger

  • "Der Turm"

    Und nun alle: "Sozialismus"

    Zum Tag der Einheit ist Uwe Tellkamps "Der Turm" als TV-Spektakel zu sehen. Christian Schwochow hat den Erfolgsroman über die DDR verfilmt – mit achtbarem Ergebnis.

    Von Alexander Cammann

  • Aktfotografie

    Von Pornografie bis Feminismus

    Sie gilt vielen als Königsdisziplin der Fotografie: Sotheby’s und Christie’s versteigern in New York Meisterwerke aus der Geschichte der Aktfotografie.

    Von Annegret Erhard

  • Uraufführungen

    Nach New York! Nach Babylon!

    Zwei der wichtigsten jungen Komponisten der Gegenwart wählen die Metropole als Schauplatz ihrer neuesten Opern. Was treibt Olga Neuwirth und Jörg Widmann an?

    Von Volker Hagedorn

  • Ausstellung "Schwarze Romantik"

    Zauber, Wunder, Nachtgestalten

    Die helle Epoche der Aufklärung hat auch eine finstere Seite. Eine Ausstellung in Frankfurt lädt nun ein zum stillen Grusel.

    Von Petra Kipphoff

  • Hans von Dohnanyi

    "Könnte ich Dich doch sehen!"

    Der Widerständler Hans von Dohnanyi schmuggelte aus der Nazihaft Botschaften an seine Frau. Wir dokumentieren erstmals diese bewegenden Zeugnisse seiner Unbeugsamkeit.

  • Kriminalroman

    Trauer um Lucy

    Sex & Crime brechen über Neuseelands Kleinstädter herein.

    Von Tobias Gohlis

  • Lisa-Marie Presley

    "Ein Popstar werde ich nie"

    Lisa-Marie Presley singt wieder. Im Interview anlässlich ihres neuen Albums erzählt sie, wie es sich anfühlt, die Tochter von Elvis zu sein.

    Von Christoph Dallach

  • Dokumentarfilm "Revision"

    Stiller Skandal

    Zwei rumänische Flüchtlinge, die in Vorpommern von zwei Jägern erschossen wurden: Philip Scheffners Dokumentation erzählt einen erschütternden Rechtsfall.

    Von Katja Nicodemus

  • Roman "Fliehkräfte"

    Biedere Melancholie

    Pilgern hilft, aber auch gegen Fremdscham? Stephan Thomes neuer Roman "Fliehkräfte" ist Unterhaltungsliteratur über den Mann von sechzig Jahren. Von Alexander Cammann

    Von Alexander Cammann

  • Messe Vienna Fair

    Die Suche nach dem neuen Gold

    Sergey Skaterschikov glaubt, dass Kunst vor allem eines ist: Ein gutes Spekulationsobjekt. Aus der Messe Vienna Fair will er jetzt ein Paradies für Investoren machen.

    Von Tobias Timm

  • Kunstmarkt

    Die Haut der Vase

    Wer irre Farbeffekte liebt, dem sei die Keramik des Jugendstils empfohlen.

    Von Sebastian Preuss

  • Klarer Denken

    Hände weg von News

    Von Rolf Dobelli

  • Roman "Theres"

    Ulrike auf der Couch

    Collage und Fiktion: Der Schwede Steve Sem-Sandberg hat einen Roman über die RAF geschrieben, der weit weniger spannend ist als die Wirklichkeit. Von Stefan Aust

    Von Stefan Aust

  • Karl Friedrich Schinkel

    Holt ihn zurück ins Leben!

    Mit Karl Friedrich Schinkel begann die Moderne, davon erzählt eine Berliner Ausstellung. Was aber heißt das für die Gegenwart? Fünf Schinkel-Lektionen.

    Von Hanno Rauterberg

  • Sopranistin K. Opolais

    Singen als Leben

    Die erstaunliche lettische Sopranistin Kristine Opolais hält's mit Maria Callas: Drei Stunden auf der Bühne und keine Zeit zu verschwenden. Mirko Weber hat sie getroffen.

    Von Mirko Weber

  • Debatte ums Regietheater

    Freiheit für die Stimmen

    Opernregisseure machen die "Aktualisierung" zum Prinzip und spiegeln ihre eigene Welt in einem fremden Werk. Das schadet dem Gesang, meint die Regisseurin Barbara Beyer.

    Von Barbara Beyer

  • Regisseur Michael Haneke

    "Liebe ist immer eine Entscheidung"

    Warum Oper? Der Filmregisseur Michael Haneke wird in Madrid Mozarts "Così fan tutte" inszenieren. Was ihn daran reizt, erzählt er im Interview.

    Von Thomas Assheuer

  • Kolumne

    Wörterbericht

    Freundschaftsanfrage

    Von Nikola Helmrich

  • Kolumne

    Das Letzte

    Von Finis

  • Kultursubventionen

    Drei Opern wanken am Rhein

    Aber am Geld allein liegt es nicht: Was ist mit den Musikbühnen in Köln, Düsseldorf und Duisburg los? Wolfram Goertz untersucht die kulturelle Strukturkrise am Rhein.

    Von Wolfram Goertz

  • Benjamin Britten

    Wie auf einem alten Gemälde

    Das Aldeburgh Festival rüstet sich für Benjamin Brittens 100. Geburtstag. Wie modernisiert man das Leitthema seiner Werke, die Intoleranz gegenüber Homosexuellen?

    Von Christine Lemke-Matwey

  • Opernjahr 2013

    Wagner oder Verdi?

    Beide feiern 2013 ihren 200. Geburtstag. Aber wer ist bedeutender – der Italiener oder der Deutsche? Zehn Intendanten beantworten die klassische Gewissensfrage der Oper.

    Von Nike Wagner

  • Ausstellung

    Plötzlich sind wir alle Mäuse

    Der große Zeichner und Erzähler Art Spiegelman eröffnet eine Retrospektive seines Werkes in Köln.

    Von Peter Kümmel

  • Komödie

    Soll das ein Witz sein?

    Meryl Streep und Tommy Lee Jones kämpfen sich durch die Komödie "Wie beim ersten Mal". Das machen sie gut. Doch das Drehbuch schwächelt. Von Ingeborg Harms

    Von Ingeborg Harms

  • Neil Young

    Mein Ich, das große Kind

    Neil Young ist einer der wenigen Heroen, die nicht von der eigenen Vergangenheit begraben wurden. Leider scheitert seine Autobiografie an der Selbstüberschätzung.

    Von Jean-Martin Büttner

  • Til Schweiger

    "Ich spiele aus Prinzip keinen Nazi"

    Der Schauspieler und Regisseur Til Schweiger erklärt, welche Rollen er nie annehmen würde und warum er doch ein kleines bisschen abergläubisch ist.

    Von Louis Lewitan

  • Deutsches Fernsehen

    Das tolle Programm

    Alle jammern über das deutsche Fernsehen. Weil das noch langweiliger ist als jede Morning-Show, haben wir uns die besten Sendungen heraus gepickt. Tolles Programm!

    Von Matthias Kalle

  • Kunst im Vatikan

    Im Allerheiligsten

    Der deutsche Künstler Christoph Brech fotografiert die Kunstschätze in den geheimen Winkeln des Vatikans. Unser Autor begleitete ihn durch Keller und Archive.

    Von Peter von Becker

  • KrimiZeit-Bestenliste

    Die zehn besten Krimis im Oktober

    Jeden ersten Donnerstag im Monat geben Literaturkritiker und Krimispezialisten die Romane bekannt, die ihnen am besten gefallen haben.

  • Lebensart
  • Wochenmarkt

    Der Herbst bringt Feigen

    Zum Auftakt der kühlen Jahreszeit finden sich vielerorts Innereien auf der Speisekarte, zum Beispiel aromatische Hühnerleber. Dazu passt die Süße frischer Feigen.

    Von Elisabeth Raether

  • Liebeskolumne

    Soll sie die Uralt-Liebe um etwas bitten?

    Jede Woche beantwortet der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer eine große Frage der Liebe. Diesmal: Kann Sie ihre alte Flamme um einen Gefallen bitten?

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • Stilkolumne

    Die Mode erdet sich

    Halali im Kleiderschrank: Khaki- und Oliv-Töne wirken edel und sehen auch bei blasser Haut gut aus. Nur im Wald sollte man sie nicht tragen, meint Tillmann Prüfer.

    Von Tillmann Prüfer

  • Smartphone

    Die Liebe meines Lebens

    Niemand kennt uns so gut, niemanden berühren wir so oft: Pausenlos stehen wir in Kontakt mit unseren Smartphones. Nina Pauer über Abgründe einer grenzenlosen Beziehung.

    Von Nina Pauer

  • Kaufsucht

    Mit Schrott zum Bankrott

    Stapelweise Werkzeug und Tupperware, Säcke voll Klamotten – knapp jeder Zehnte ist kaufsüchtig. In Österreich ist die Gefahr, dem Kaufrausch zu verfallen, besonders hoch.

    Von Nina Brnada

  • spiele
  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Nach eigener Aussage hat sie die klebrig süße Vergangenheit "bearbeitet und abgeschlossen". Wer ist's?

    Von Frauke Döhring

  • Brettspiel

    Scrabble

    Wie lassen sich mit den Buchstaben RMEGNE und einem Blankostein auf dem Bänkchen knapp 80 Punkte erzielen?

    Von Sebastian Herzog

  • Denksport

    Logelei

    Lösen Sie das Kreuzzahlrätsel.

    Von Zweistein

  • Brettspiel

    Schach

    Wie setzte Weiß den Gegner nach einem einleitenden Turmopfer wunderschön matt, obwohl auch der eigene König gefährdet war?

    Von Helmut Pfleger

  • Studium
  • Hochschulvergleiche

    Schotten dicht

    Die Uni Hamburg will sich nicht mehr an Umfragen und Rankings beteiligen. Ein Eingeständnis der Schwäche, kommentiert Volker Meyer-Guckel.

    Von Volker Meyer-Guckel

  • Management-Studium

    Der Super-MBA?

    Was taugt ein Master of Business Administration? Welche Versprechen hält er und welche nicht? Wir nehmen sieben Mythen unter die Lupe. Von Bärbel Schwertfeger

    Von Bärbel Schwertfeger

  • Plagiat

    "Wissenschaft ist Show"

    Abschreiben ist nach den Skandalen von Guttenberg und Co. einfacher denn je, sagt der Jurist Volker Rieble im Interview. Vorstöße gegen Ghostwriter nennt er "unredlich".

    Von Anne Hähnig

  • Plagiatsaffäre

    Und weg war sie

    Nina Haferkamp wurde als Professorin der Zukunft gefeiert. Bis sich ein Plagiatsjäger ihrer Dissertation annahm – und auf Wikipedia fündig wurde. Von Martin Machowecz

    Von Martin Machowecz