• Ausgabe 42/2012

    Ausgabe 42/2012

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Berufsparlament

    Gewurstel aus Prinzip

    Weshalb sträubt sich die Schweiz gegen ein Berufsparlament? Weil das Land an die Kraft des Unperfekten glaubt. Zu Recht

    Von Matthias Daum

  • Fragen Sie Dr. Notter!

    Pro und Kontra Berufsparlament

    "In letzter Zeit lese ich viel über das Pro und Kontra Berufsparlament. Was ist da Ihre Meinung?", fragt R. Furrer aus Gränichen. Dr. Notter antwortet.

    Von Markus Notter

  • Europa

    Hurra, wir planen noch!

    Sie sind erschöpft von der Krise. Sie haben Angst vorm Volk. Trotzdem wollen Berlin und Brüssel »mehr Europa«

    Von Matthias Krupa

  • Winfried Kretschmann

    Weniger Gorleben!

    Wohin mit dem Atommüll? Winfried Kretschmann erklärt, was er von Umweltminister Altmaier erwartet.

    Von Mariam Lau

  • Merkel in Athen

    Kreuz mit Haken

    Nicht nur die Griechen konfrontieren die Deutschen mit ihrer Vergangenheit. Die Antwort ist Coolness.

    Von Bernd Ulrich

  • Peer Steinbrück

    Tugendterror

    So wie Fehler von Politikern inzwischen skandalisiert werden, kann am Ende jeder fertiggemacht werden, kommentiert Giovanni di Lorenzo.

    Von Giovanni di Lorenzo

  • US-Wahlkampf

    Auftritt: Der wahre Romney

    Schafft der Republikaner ein Comeback? Der US-Wahlkampf ist plötzlich wieder ganz offen, schreibt der "Washington Post"-Kolumnist Charles Lane.

    Von Charles Lane

  • Schuldenkrise

    Besuch der kalten Dame

    Wie Angela Merkel versuchte, den Griechen Sympathie-Kredit zu geben. Von Michael Thumann

    Von Michael Thumann

  • Saudisches Königshaus

    Wowi und der Prinz

    Alkoholfreie Cocktails unter Kronleuchtern: Wie das saudische Königshaus in Berlin versucht, sein Image aufzubessern. Von M. Amjahid

    Von Mohamed Amjahid

  • Macht

    Kahl ist cool

    Eine Glatze verschafft Macht und Erfolg. Das ist die Wahrheit. Von Josef Joffe

    Von Josef Joffe

  • Politikstil

    Fehler? Frei!

    Schuld einzugestehen macht Politiker glaubwürdig, findet Özlem Topcu.

    Von Özlem Topcu

  • FDP

    Treffen sich zwei

    Ein Abend auf Mallorca: Wolfgang Kubicki und Guido Westerwelle sitzen nett beim Essen zusammen. Muss sich FDP-Chef Philipp Rösler jetzt Sorgen machen?

    Von Tina Hildebrandt

  • China

    Gefährliche Frauen

    Affären und Mordpläne: Chinas einstiger Politstar Bo Xilai wird bald vor Gericht gestellt.

    Von Angela Köckritz

  • Vier Jahre Obama

    Die coole Macht

    Präsident Obama hat die Vereinigten Staaten reformiert. Seine größte Tat allerdings ist der Abschied von der alten Selbstherrlichkeit. Von M. Klingst und J. Ross

    Von Martin Klingst

  • US-Präsident

    Setzen, sechs!

    Barack Obamas einstiger Professor Roberto Unger ist tief enttäuscht von seinem Studenten. Dem US-Präsidenten fehle der Mut zu wahren Veränderungen. Von M. Klingst

    Von Martin Klingst

  • Politiker-Vorträge

    Der Macht-Effekt

    Unternehmen zahlen Tausende Euro für den Vortrag eines Politikers. Der Mann, der auch Peer Steinbrück als Redner vermittelt hat, erklärt seine Branche. Von Jörg Lau

    Von Jörg Lau

  • Putin

    Durch den Weichzeichner geguckt

    Die Kritik der Bundesregierung an der Putin-Regierung beschränkt sich auf symbolische Gesten. Das ist ein Fehler, kommentiert Jörg Lau.

    Von Jörg Lau

  • Scarlett Johansson

    Mein schönster Schmuck

    Alles, was dieser Präsident erreicht hat, könnte ins Wanken geraten. Vor allem für die junge Generation steht bei dieser Wahl viel auf dem Spiel. Von Scarlett Johansson

    Von Scarlett Johansson

  • Rechtsextremismus

    Union der Sprachlosen

    Der Bundesinnenminister warnte vor Neonazis, die Ostdeutschland unterwandern. Deren Unionsministerpräsidenten protestierten – mit Erfolg. Von Mariam Lau

    Von Mariam Lau

  • Wirtschaft
  • Energiewende

    Die Stunde der Konterrevolutionäre

    Grüne Energien werden teurer. Aber das ist kein Grund, die Energiewende schlechtzureden.

    Von Fritz Vorholz

  • Luftfahrt

    Rousseau ist schuld

    Das Gerangel um EADS und BAE Systems zeigt, wie sehr kulturelle Unterschiede große Fusionen in Europa bedrohen.

    Von Jochen Bittner

  • Geld und Leben

    Unterdrückung?

    Sicher, Sparer leiden, aber für viele Kreditnehmer sind die Zeiten rosig.

    Von Rüdiger Jungbluth

  • Nationale Sicherheit

    Handys als Waffen

    Neue machtpolitische Spielchen zwischen USA und China.

    Von Marcus Rohwetter

  • Quengelzone

    »Superkleber«

    Marcus Rohwetters unentbehrliche Einkaufshilfe.

    Von Marcus Rohwetter

  • Designer Mark Rolston

    Tschüs, Handy! Hallo, Lampe!

    Der Stardesigner Mark Rolston glaubt, dass Computer bald nicht mehr sichtbar sind. Im Interview sagt er, künftig werden Räume verstehen, was vor sich geht.

    Von Thomas Fischermann

  • Preisentwicklung

    Tobt schon die Inflation?

    Ja, sagt Josef Joffe – allerdings nicht bei Verbraucherpreisen, sondern bei Vermögenswerten. Nein, sagt Mark Schieritz: Höhere Immobilienpreise allein sind keine Gefahr.

    Von Josef Joffe

  • Baden-Württemberg

    Ein ganz normales Geschäft

    Ist der EnBW-Kauf ein Skandal? Eher nicht. Die gern erzählte Story vom dummen Politiker und dem bösen Banker enthält Merkwürdigkeiten. Von M. Brost und M. Schieritz

    Von Marc Brost

  • US-Wirtschaft

    Der Boss und der Präsident

    Obamas Arbeitsmarkt-Bilanz ist schlecht. Der Chef von General Electric, Jeffrey Immelt, sollte ihm den Weg zu mehr Jobs weisen. Das ging schief. Von Heike Buchter

    Von Heike Buchter

  • Mobilfunk

    Der ewige Schuldendienst

    Die Telekom will ihre amerikanische Tochterfirma mit einem texanischen Mobilfunker fusionieren. Viele Probleme der Bonner würden dadurch kleiner. Gelöst wären sie nicht.

    Von Marcus Rohwetter

  • Hunger

    Die falschen Gegner

    Der Globalisierungskritiker Jean Ziegler analysiert die Ursachen des Hungers. Er macht es sich aber zu einfach. Eine Rezension von Nestlé-Manager Peter Brabeck-Letmathe

    Von Peter Brabeck-Letmathe

  • Dirk Vogelsang

    Beim Kuchen sieht er rot

    Dirk Vogelsang hilft Flugbegleitern und Piloten, ihre Interessen durchzusetzen – derzeit in Verhandlungen mit Lufthansa. Der Anwalt wird dafür auch von ver.di kritisiert.

    Von Tobias Romberg

  • Gemeinschaftspraxen

    Zieht zusammen!

    Die niedergelassenen Mediziner von morgen arbeiten statt in der eigenen Praxis lieber in Versorgungszentren. Aber die bestraft das heutige Gesundheitssystem.

    Von Anne Kunze

  • ESM-Chef

    "Die Märkte haben versagt"

    Klaus Regling, Chef des neuen Euro-Rettungsfonds ESM, sieht Fortschritte in den Krisenstaaten. Im Interview sagt er, die Angst vor Inflation sei übertrieben.

    Von Matthias Krupa

  • Korruption

    Südliche Geschäfte

    Im Kärntner Korruptionssumpf muss nun auch noch einmal über dubiose Zahlungen rund um die Fußball-EM in Klagenfurt ermittelt werden.

    Von Sonja Sagmeister

  • Wissen
  • Wissen in Bildern

    Rooaaarrrr!

    Millionen Deutsche fühlen sich von Fluglärm belästigt. Besonders wenn er den Schlaf stört, kann der Krach krank machen. Wie der Krach entsteht und wo er am lautesten ist

    Von Franziska Lorenz

  • Medizin-Nobelpreis

    Die Zelle

    Der Nobelpreis für Medizin geht an zwei Stammzellforscher. Der eine fand einen Jungbrunnen für Zellen, der andere machte diese Erkenntnis zur Basis neuer Therapien.

    Von Ulrich Bahnsen

  • Umwelttoxikologie

    Wir Versuchstiere

    Nach der jüngsten Rattenstudie: Wie gefährlich ist Genmais?

    Von Hans Schuh

  • Physik-Nobelpreis

    Die Jäger der Katze

    Mit dem Nobelpreis für Physik werden zwei Pioniere der Quantenmechanik geehrt.

    Von Robert Gast

  • Pressefreiheit

    "Auf immer verbieten"

    Vor der "Spiegel"-Affäre geriet der "stern" unter Beschuss: Die junge Bundesrepublik musste sich ihre Pressefreiheit mühsam erkämpfen.

    Von Norbert Frei

  • Islamforschung

    Entdecken, was verbindet

    Islamforscherin Sabine Schmidtke ist dem gemeinsamen Denken von jüdischen und muslimischen Philosophen auf der Spur.

    Von Arnfrid Schenk

  • Zweites Vatikanum

    War es wirklich eine Revolution?

    Im Oktober 1962 begann das Zweite Vatikanische Konzil. Es sollte die katholische Kirche in die Moderne führen. J. Rahner und N. Lüdecke streiten, ob das gelungen ist.

    Von Johanna Rahner

  • Psychologie

    Töten ist menschlich

    Das Töten liegt in der Natur des Menschen. Wenn wir das akzeptieren, vermeiden wir Gewalt, schreibt der Kriminalpsychologe Hans-Ludwig Kröber in einem Essay.

    Von Hans-Ludwig Kröber

  • NS-Vertreibung

    Slowenien wird deutsch

    Unter Adolf Hitler wurden Tausende Menschen aus Slowenien verschleppt. Politische Gegner, aber auch willkürlich gewählte Opfer wurden ermordet. Von G. Jochem

    Von Gerhard Jochem

  • Stimmt's?

    Sind Einzelkinder egoistischer?

    Sind Einzelkinder egoistischer?

    Von Christoph Drösser

  • Physik-Nobelpreis

    Unter Fallenstellern

    Max Rauner ist ein Schüler des Physik-Nobelpreisträgers David Wineland. In dessen Labor fesselte er Atome, sonntags fuhr er mit ihm Fahrrad in den Rocky Mountains.

    Von Max Rauner

  • Reisen
  • Bildband

    Auf eine Zigarette mit Anthony Quinn

    Von Karin Ceballos Betancur

  • Bali

    Paradies mit Brandspuren

    Vor zehn Jahren tötete ein Bombenanschlag in einer Diskothek auf Bali mehr als 200 Menschen. Für die Touristen geht die Party längst weiter, für die Einheimischen nicht.

    Von Johannes Strempel

  • Willkomm-Höft

    Tanker, komm bald wieder

    Manche Orte verändern sich nicht – wie die Brücke der Begrüßungskapitäne: Seit sechzig Jahren werden vor dem Hamburger Hafen die Schiffe willkommen geheißen.

    Von Silke Burmester

  • City Guide Prag

    Die gute Insel

    Mein Wohnzimmer: Auf der Halbinsel Kampa treffen sich weltoffene, international denkende Prager, sagt der Ökonom Tomáš Sedláček – auch, um die Welt besser zu machen.

    Von Stefanie Flamm

  • City Guide Prag

    Als hätte man auf uns gewartet

    In Prag lauert der Zauber hinter jeder Ecke. Stefanie Flamm ist mit dem Schriftsteller Jaroslav Rudiš mit der Tram vom Hradschin bis in die Bierkaschemme gefahren.

    Von Stefanie Flamm

  • City Guide Prag

    Er denkt oft an Maruschka

    Das Stammgericht: Mit veredeltem Schinkenbrot und einem Kochbuch aus der Zeit der Donaumonarchie erfindet der Meisterkoch Oldřich Sahajdák die böhmische Küche neu.

    Von Michael Allmaier

  • City Guide Prag

    Coole Kellerkinder

    Pils, Pop und Fettverbrennung im Prager Nachtleben: Marta Jandová, die Sängerin der Band Die Happy, verrät ihre Tipps für die Clubs und Kneipen der Stadt. Von Ulf Lippitz

    Von Ulf Lippitz

  • City Guide Prag

    Unter Heiligen

    Anbetung: Unter der Karlsbrücke mit ihren Heiligenstatuen fließt die Moldau, über sie die Menschenmenge. Wer das Glück sucht, berührt die Figur des Heiligen Nepomuks.

    Von Nina Pauer

  • City Guide Prag

    Prag, wie es im Buche steht

    Wo der Kunde Kaiser war: Im ehrwürdigen Grand Hotel Paris vermischen sich Literatur und Wirklichkeit. Auf den Spuren des Romans "Ich habe den englischen König bedient".

    Von Wolfgang Lechner

  • City Guide Prag

    Honigkuchen und Kubismus

    Lobbyistenvillen besichtigen oder im Literaturhaus an Lenka Reinerovás Schreibtisch sitzen: Prag lädt zu Entdeckungen ein. Empfehlungen aus der Redaktion und von Lesern.

    Von Stefanie Flamm

  • angebote
  • Männer sind eher bereit zu verzeihen als Frauen

    Wer vergeben kann, zeigt Größe - aber wie kommt es überhaupt dazu? Was bringt uns in die Situation, Gnade vor Recht walten zu lassen und einem Missetäter zu vergeben?

  • Alleinerziehende auf Partnersuche im Internet

    Wer als Vater oder Mutter Single ist, hat es nicht leicht. Dass ein Kind aber kein Hindernis für die Liebe sein muss, ist auch der Online-Partnersuche zu verdanken.

  • Offenheit - wie viel darf ich über mich verraten?

    Die Balance der Offenheit - wem erzähle ich was? Letztlich ist es ein Abwägen von Moment und Person, der man gegenübersteht. Ein paar Grundregeln zum Orientieren!

  • Er ruft nicht an - wie Sie die Warterei überbrücken

    Ungewissheit führt zum Herzinfarkt - zumindest zu einem seelischen. Denn die Warterei nach dem ersten Date auf seinen Anruf ist meist kaum aushaltbar.

  • Der Tanz der Geschlechter - zwischen Devotion und Dominanz

    Ein Mann der alles kann - und auch tut. Aber nur für sie. Kein Wunsch zu groß, keine Zickerei zu viel. Devote Männer - sind sie überhaupt noch attraktiv?

  • auto
  • Fahrzeug der Zukunft

    Wie wir morgen Auto fahren

    VW-Forschungschef Leohold sieht bis 2025 keine Chancen für E-Autos und die Brennstoffzelle. "Erdgas ist ein absolut unterschätzter Energieträger", sagt er im Interview.

    Von Dirk Asendorpf

  • myTaxi-App

    Von A nach B

    Ralph Geisenhanslüke will in München vom Gärtner- zum Promenadeplatz. In der Warteschleife der Taxizentrale hängen, das war gestern – der ZEIT-Autor nutzt die App myTaxi.

    Von Ralph Geisenhanslüke

  • Digital
  • Facebook

    »Mama, mir ist langweilig!«

    Facebook hat nun eine Milliarde Mitglieder. Dabei krankt die Plattform längst an einer Implosion der Informationen. Was ist da bloß schief gelaufen? Von Nina Pauer

    Von Nina Pauer

  • Gesellschaft
  • Wirtschaftsunterricht

    Gehirnwäsche? Nein, Kompetenz!

    Schüler lernen zu wenig über die Realität des Wirtschaftslebens. Unterrichtsmaterialien von Unternehmen schaffen Abhilfe.

    Von Helmut E. Klein

  • Grundschulstudie

    Leistung muss cool sein

    Von Flensburg bis Zwickau – wie gut sind unsere Grundschulen? Ein Gespräch mit den Autoren der Vergleichsstudie.

    Von Thomas Kerstan

  • Familie und Beruf

    Von wegen Vereinbarkeit

    Ehe und Familie werden dem Arbeitsleben untergeordnet, und alle finden es modern – warum nur? Norbert Blüm ruft dazu auf, die Eigenständigkeit der Familie zu verteidigen.

    Von Norbert Blüm

  • NSU-Opfer

    »Er starb in meinen Armen«

    Halit Yozgat wurde von der Terrorzelle NSU ermordet. Während Ermittlungen und Akten verschleppt wurden, kämpfte sein Vater Ismail jahrelang gegen falsche Verdächtigungen.

    Von Özlem Topcu

  • Polizeigewalt

    Gewalttäter in Uniform

    Tritte, Schläge, Schüsse: Berliner Beamte rasten beim Versuch einer Festnahme aus. Es ist nicht der erste Gewalt-Exzess bei der Polizei.

    Von Nadine Ahr

  • Polizeigewalt

    "Das halte ich für rechtswidrig"

    Wenn Polizisten die Kontrolle über heikle Situationen verlieren, drohen Gewaltexzesse – Gespräch mit einem Polizeiwissenschaftler

    Von Martin Kotynek

  • Martenstein

    "Warum lese ich das? Vermutlich, um mich aufzuregen"

    Harald Martenstein liest jeden Tag Klatschmeldungen. Jetzt fragt er sich: Wer ist Bonnie Strange? Sind Ohrenzeugen eine seriöse Quelle? Und warum lese ich das überhaupt?

    Von Harald Martenstein

  • Rechtsextremismus

    Die Gefahr ist mitten unter uns

    Zu viele Menschen lehnen insgeheim die Demokratie ab, glaubt der Jenaer Pfarrer Lothar König. Das mache es Neonazis leicht.

    Von Andreas Montag

  • Beschneidung

    Die Debatte über die Beschneidung kennt viele Verlierer

    Die Abgeordneten des Bundestags zerreißt die Frage nach der Religion. Das Bundeskabinett hat dem neuen Gesetz zur Beschneidung inzwischen zugestimmt. Von Mariam Lau

    Von Mariam Lau

  • Donnerstalk

    Vertikal und horizontal

    Alfred Dorfer ermuntert hübsche Kärntnerinnen, in den Vaginastreik zu treten.

    Von Alfred Dorfer

  • Gesellschaftskritik

    Über Magerwahn

    Lady Gaga zeigte im Internet einen Idealkörper, der unvorteilhaft fotografiert wurde. Was sollen die armen Mädels von nebenan nun daraus lernen?

    Von Jens Jessen

  • Karriere
  • Studienkredite

    »Das war ein großer Schreck«

    Studiengebühren, kostenpflichtige Studienprogramme, Bücher, Weiterbildungen: Viele Studenten finanzieren sich über einen Kredit und starten mit Schulden ins Berufsleben.

    Von Emilia Smechowski

  • Blinde Strafverteidigerin

    Aus ihrer Sicht

    Pamela Pabst ist Strafverteidigerin – und sie ist blind. Ihre Mandanten empfinden das oft als Erleichterung. Ihren Weg in den Job hat sich Pabst hart erkämpft.

    Von Marie-Charlotte Maas

  • Missmanagement

    Das Zitat... und Ihr Gewinn

    Woran erkennt man einen miesen Chef? Er denkt kurzfristig und vor allem an den eigenen Profit. Martin Wehrle fordert ein Umdenken in den Führungsetagen.

    Von Martin Wehrle

  • Kultur
  • Martin Suter

    "Ich war immer ein Minimalist"

    Martin Suter war Werbetexter, Unternehmer, Drehbuchautor, Kolumnist, Schriftsteller – und stets erfolgreich. Warum? Ein Gespräch

    Von Peer Teuwsen

  • Medien

    Irrlehren und Hetze

    Populistischer Journalismus verletzt entscheidende Werte. Von David Gugerli

    Von David Gugerli

  • US-Serie "Girls"

    Aus der Traum

    Das Lebensgefühl aus "Sex and the City" ist passé. Die gefeierte US-Fernsehserie "Girls" zeigt junge Frauen in New York und ihr hartes, unromantisches Sexleben.

    Von Marie Schmidt

  • "Savages"

    Brutale Poesie

    Aus Hippies werden Revolverhelden: Oliver Stones Drogenfilm "Savages" ist genial konstruiert, aber ersäuft in Strömen von Blut.

    Von Jessen

  • Fernsehen

    Gute Zeiten für Hitler

    Der "Führer" verkauft sich immer. Jetzt soll sein Leben als achtteilige Serie fürs Fernsehen verfilmt werden. Von Jens Jessen

    Von Jens Jessen

  • Antisemitismus

    Islam-Fantasien

    Der Antisemitismus-Forscher Wolfgang Benz sieht in der Angst vor den Muslimen eine Gefahr für die Demokratie.

    Von Alexandra Senfft

  • Ursula Krechel

    Fremd im eigenen Land

    Ursula Krechel erhielt für ihren Roman über die Vertreibung und Heimkehr des jüdischen Richters Richard Kornitzer den Deutschen Buchpreis.

    Von Andreas Isenschmid

  • Preisverleihung

    Den Puls messen

    Zum Auftakt der Buchmesse: Nervenkitzel im Kaisersaal des Römer bei der Preisverleihung.

    Von Alexander Cammann

  • Péter Nádas

    Das Licht der Welt

    Zum 70. Geburtstag: Die Bilderwelten und Fotografien von Péter Nádas

    Von Iris Radisch

  • "Ein Tag in Barcelona"

    Geht doch!

    Daniel Brühl hat ein schönes Antipromibuch geschrieben.

    Von Ursula März

  • Traumstück

    Zum Ausrasten!

    Ein Foto von Robert Longo, das süchtig macht.

    Von Nina Pauer

  • Film "Die Wand"

    Zurück zur Natur

    Der Film "Die Wand" ist sehr ambitioniert und sehr langweilig.

    Von Ulrich Greiner

  • Kolumne

    Das Letzte

    Von Finis

  • Günter Grass

    "Mit strammem Strahl"

    In bester Tradition deutscher Proletarierliteratur: Günter Grass hat jetzt einen ganzen Band mit neuen Gedichten herausgebracht. Von Adam Soboczynski

    Von Adam Soboczynski

  • Agostino Steffani

    Der kastrierte Bischof

    Wie Cecilia Bartoli und Donna Leon ein bekanntes Barockgenie als Neuentdeckung inszenieren.

    Von Volker Hagedorn

  • Buchmarkt

    Verkindlichung

    Die besten Bestseller im Land sind Kinder- und Jugendbücher. Im Leseverhalten der Deutschen steht Eskapismus hoch im Kurs. Von Ulrich Greiner

    Von Ulrich Greiner

  • Krise des Liberalismus

    Macht des "Volkes"

    Der französische Soziologe Luc Boltanski erhielt den Petrarca-Preis. In seiner Rede kritisiert er eine kritikscheue Politik, die sich an Managementmethoden orientiert.

    Von Luc Boltanski

  • John-Lennon-Buch

    Halt die Klappe, McCartney

    Als wäre jeder Strich, jeder kleine Gruß ein unplanbares Kunstwerk für sich: In seinen Briefen, Notizen und Zeichnungen dürfen wir John Lennon ganz neu kennenlernen.

    Von Nina Pauer

  • Kunstmesse München

    Amüsanter Augentrug

    Altmeistergemälde, Fayencen und Seychellennüsse: Drei Messen in München bieten ein Spektrum von verspielten Antiquitäten des 18. Jahrhunderts bis zur Kunst der Moderne.

    Von Annette Lettau

  • Jonathan Meese

    Meese schreibt, Suhrkamp druckt

    Alberne Sottisen und läppischer Nonsens: In kleinen Dosen tut der Selbstdarsteller Jonathan Meese niemandem weh, auf 650 Seiten aber doch. Von Christian Demand

    Von Christian Demand

  • Kunst im Netz

    Die digitalen Trendsetter

    Das Internet hat die Musik- und Buchbranche umgewälzt – aber funktioniert das auch im Kunstmarkt? Bisher fehlt den digitalen Angeboten der Glamour.

    Von Dominikus Müller

  • Ausstellung "Land Art"

    Und die ganze Erde wird Kunst

    Die Vertreter der Land Art wollten Kunst und Natur vereinen. Sie bauten Krater um und gestalteten Salzseen in der Wüste neu. Kann man diese Werke im Museum zeigen?

    Von Georg Seeßlen

  • Leanne Shapton

    Meine Jahre als Sportlerin

    Leanne Shapton war Leistungsschwimmerin – ihr Traum war Olympia. Noch heute zieht das Wasser sie wie magisch an - davon handeln ihre Bilder und Texte in diesem Heft.

    Von Leanne Shapton

  • Arnold Schwarzenegger

    »Hallo, Herr Schwarzenegger?«

    Er gebe keine Interviews zu seiner Autobiografie, hieß es erst. Am Telefon gab Arnold Schwarzenegger dann doch Auskunft: über Politik, Zigarren im Kongress und Filme.

    Von Moritz von Uslar

  • Autor Klaus Barski

    "Quatschen konnte ich schon immer"

    Klaus Barski wurde mit Immobilien reich, jetzt schreibt er Bücher über sein Milieu. Skurril zu sein, sagt er, sei hilfreich.

    Von Ijoma Mangold

  • Breivik im Theater

    Der Mörder hat das Wort

    Anders Breivik wird zum Bühnenautor – in Kopenhagen, Oslo, Weimar und Berlin wird er inszeniert. Zur Bluttat darf er nun die Theorie liefern. Warum hören wir ihm zu?

    Von Peter Kümmel

  • Berufsmusiker

    Spielen bis zum Umfallen

    An Österreichs Kaderschmieden für klassische Musiker kämpfen Talente aus aller Welt um ihre Zukunft im Profigeschäft. Die meisten von ihnen bleiben dabei auf der Strecke.

    Von Nadja Kwapil

  • Martina Gedeck

    "Wenn ich träume, wächst etwas in mir, das sich am Tag entfaltet"

    Die Schauspielerin Martina Gedeck versucht, die Zeit nach dem Aufwachen zu bewahren: "Es ist mir wichtig, diejenige, die ich im Traum bin, mitzunehmen in den Tag."

    Von Jörg Böckem

  • Lebensart
  • Ayurvedische Medizin

    Hexenküche für alle

    Nicht nur Wellness: Der indische Pharmakonzern Himalaya will die alte Naturheilkunde Ayurveda zur billigen Medizin für die Menschheit machen – und stößt auf Widerstände.

    Von Georg Blume

  • Mary Scherpe

    Linsen im frühherbstlichen Salat

    Mary Scherpe betreibt den erfolgreichsten Streetstyle-Blog Deutschlands. Für uns bereitet sie einen orientalischen Linsensalat zu.

    Von Anna Bender

  • Stilkolumne

    Beginn der Steinzeit

    Immer mehr Hersteller schmücken ihre Uhren mit Edelsteinen. Man muss ziemlich viel Mann sein, um gegen so eine glitzernde Uhr am Arm bestehen zu können. Von T. Prüfer

    Von Tillmann Prüfer

  • Deutschlandkarte der mahnenden Worte

    Wenn Kinder nicht aufessen

    Ermahnende Worte finden Eltern überall, wenn ihre Sprösslinge nicht aufessen möchten. Teilweise klingt das ziemlich witzig, wie die Deutschlandkarte zeigt.

    Von Matthias Stolz

  • Liebeskolumne

    Tut er ihr einen Dienst, indem er sich trennt?

    Jede Woche beantwortet der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer eine große Frage der Liebe. Diesmal: Ist die Trennung vielleicht das beste für alle?

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • spiele
  • Denksport

    Logelei

    Lösen Sie das Rätsel um den Pfeilewald.

    Von Zweistein

  • Brettspiel

    Schach

    Mit welch wunderbarer Kombination setzte Weiß bei einer Blindvorstellung an acht Brettern 1949 in Bern den Gegner matt?

    Von Helmut Pfleger

  • Brettspiel

    Scrabble

    Wie lautet der unglaublich hoch dotierte Zug, der mit den Buchstaben FRÄENK und einem Blankostein platziert werden kann?

    Von Sebastian Herzog

  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Den einen galt der begabte Autodidakt als Jahrhundert-Genie, andere sahen in ihm nur einen Junkie, süchtig nach Drogen, Arbeit, Sex. Wer war's?

    Von Frauke Döhring

  • Studium
  • Konfuzius-Institute

    "Ich brauche mehr qualifizierte Lehrer"

    350 Konfuzius-Institute in mehr als 100 Ländern sollen der Welt Chinas Kultur nahebringen. Sind es Orte der Propaganda? "Unsinn", sagt Direktorin Xu Lin im Interview.

    Von Alexander Schwabe

  • Rechtsextreme Studenten

    Brauner Geist

    Was tun, wenn Neonazis studieren? In Leipzig stürmen Studenten eine Vorlesung und outen einen rechtsextremen Kommilitonen. Kurze Zeit später wird er niedergeschlagen.

    Von Martin Machowecz