• Ausgabe 43/2012

    Ausgabe 43/2012

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Fragen Sie Dr. Notter!

    Hungert die Schweiz das übrige Europa aus?

    "Coca-Cola Hellenic verlegt den Sitz von Athen nach Zug. Hungert die Schweiz mit ihrer Tiefsteuerpolitik Europa aus?", fragt H. Hungerbühler. Dr. Notter antwortet.

    Von Markus Notter

  • Nobel- und Friedenspreis

    Zwei gute Störer

    Wir müssen unsere China-Klischees überwinden – die Schriftsteller Mo Yan und Liao Yiwu geben Gelegenheit dazu. Von Angela Köckritz

    Von Angela Köckritz

  • CSU

    Dirty Dancing

    Christine Haderthauer und Markus Söder wollten einmal die CSU führen. Bis ihnen Ilse Aigner in die Quere kam.

    Von Tina Hildebrandt

  • EU-Reform

    Ein Mann, ein Plan

    Die Vorschläge von Finanzminister Schäuble zur Reform der EU verwirren Freunde und Gegner.

    Von Mark Schieritz

  • EU-Reform

    Kernig voran

    Martin Schulz (SPD), der Präsident des Europäischen Parlaments, ist über die Ideen von Wolfgang Schäuble erfreut. Denn sein Haus würde mächtiger.

    Von Jochen Bittner

  • Guido Westerwelle

    "Mein Rat ist: Deeskalation"

    Guido Westerwelle über den Umgang mit Peking, den Konflikt im Südchinesischen Meer und Chinas Interessen in Syrien.

    Von Matthias Nass

  • Peter Altmaier

    Probleme für Feinschmecker

    Strompreissteigerung, zu viel Windkraft, Angst vor dem Blackout – je schwieriger die Energiewende wird, desto mehr Spaß macht sie Peter Altmaier.

    Von Matthias Geis

  • Rekordsprung

    Zweckfreie Schönheit

    Über Überschallsprünge

    Von Frank Drieschner

  • Israel

    Warum lässt Netanjahu vorzeitig wählen?

    Von Jörg Lau

  • Kuba

    Steht das Regime in Kuba vor dem Kollaps?

    Von Ulrich Ladurner

  • Deutsche Europapläne

    Im Kern falsch

    Wolfgang Schäubles Entwurf für die Zukunft der Euro-Zone ist gut gemeint, aber leider realitätsfremd, kommentiert Jan Roß.

    Von Jan Roß

  • V-Leute

    Nazis im Staatsdienst

    "Bauernschlau" sollen sie sein und kein Problem mit Verrat haben. Der Geheimdienst setzt auf V-Leute in der rechtsextremen Szene, Thüringen schert aus. Von M. Lau

    Von Mariam Lau

  • Europa

    Der große Sprung nach vorn

    Europhoriker wie Daniel Cohn-Bendit, Robert Menasse oder Ulrich Beck machen aus Europa eine Weltanschauung. Das hat der Kontinent nicht verdient. Von Bernd Ulrich

    Von Bernd Ulrich

  • Christen in Syrien

    Euer Asyl hilft uns nicht

    Wir Christen in Syrien sollten unser Land nicht verlassen, denn hier sind wir seit Jahrtausenden verwurzelt. Von Michal Shammas, Rechtsanwalt in Damaskus

    Von Michal Shammas

  • Politische Preise

    Sichtbare Dissidenten

    Politische Preisverleihungen wie an den kasachischen Theaterregisseur Bolat Atabajew machen Despotie und politisches Unrecht sichtbar. Evelyn Finger kommentiert.

    Von Evelyn Finger

  • Türkei

    Hilfe, wir sind isoliert!

    Seit dem Syrien-Krieg liegt die Türkei mit allen Nachbarn im Streit. Weitet der Krieg sich aus, braucht Premier Erdoğan gar die Solidarität des Westens. Von M. Thumann

    Von Michael Thumann

  • U-Ausschuss

    Die Farce zum Finale

    Wenn sie Schaden befürchten, verhindern die Parteien, dass das Parlament seine Kontrollfunktion erfüllen kann.

    Von Joachim Riedl

  • SPÖ

    Befiehl, wir folgen nicht!

    Die Krise der SPÖ ist eine Kanzlerkrise. Auf ihrem Parteitag wehrten sich die Sozialdemokraten gegen ihre Entmündigung.

    Von Joachim Riedl

  • Wirtschaft
  • Wirtschaftsnobelpreis

    Neue Niere vom Volkswirt

    Ein Wirtschaftsnobelpreis für äußerst praktische Ideen.

    Von Thomas Fischermann

  • Alvin E. Roth

    "Wie bei den Physikern"

    Schule, Gesundheit, Hochzeit: Alvin Roth will das Leben verstehen.

    Von Thomas Fischermann

  • Grossbritannien

    Wo bleibt Churchill?

    Die Wirtschaftskrise hat den Briten eine Identitätskrise beschert. Ihr Ausweg? Sich am EU-Austritt berauschen.

    Von John F. Jungclaussen

  • Autoindustrie

    Fürs kleine Budget

    Der VW-Konzern bastelt an einer neuen Billigauto-Marke, um die Kunden in Schwellenländern zu bedienen.

    Von Dietmar H. Lamparter

  • Altersvorsorge

    Die Angst der Anleger

    Wohin mit dem Geld?, fragen sich viele. Vier Menschen erzählen ihre Geschichten vom Sorgen und Hoffen.

    Von Alina Fichter

  • Quengelzone

    »Handgesalzen«

    Marcus Rohwetters unentbehrliche Einkaufshilfe.

    Von Marcus Rohwetter

  • Energiewende

    Viel Geschrei um wenig

    Warum die politische Diskussion um die Kosten der Energiewende unehrlich ist.

    Von Fritz Vorholz

  • Geldleihe

    Schuld und Sünde

    Bei den Deutschen hat das Geldleihen stets auch eine moralische Dimension.

    Von Christian Tenbrock

  • Erderwärmung

    Wir dürfen nicht aufgeben!

    Der ZEIT-Autor Frank Drieschner behauptet, das Zwei-Grad-Ziel sei eine Illusion. Er irrt. Wir können die Erwärmung stoppen – wenn wir nur wollen. Von Niklas Höhne

    Von Niklas Höhne

  • Rente

    Was uns fürs Alter bleibt

    Die Finanzkrise dauert an, die ungünstige demografische Entwicklung setzt das System unter Druck – wie Deutschland die Rente trotzdem retten kann. Von Mark Schieritz

    Von Mark Schieritz

  • US-Wahlkampf

    Obama, Romney und die Jobkrise

    Der Präsident und sein Herausforderer sagen, sie hätten das richtige Rezept für den Arbeitsmarkt. Aber ihre Ideen unterscheiden sich fundamental. Von H. Buchter

    Von Heike Buchter

  • Investition

    "Mein Kartoffelacker"

    Niedrige Zinsen, kaum Rendite: Es ist nicht leicht, jetzt fürs Alter vorzusorgen, sagt Fondsmanager Andrew Bosomworth im Interview. Er hat sich ein Grundstück zugelegt.

    Von Arne Storn

  • Pflegekräfte

    Moderne Mägde

    Sie ziehen von Stadt zu Stadt, um fremde, schwer kranke Menschen zu pflegen. Besuch bei zwei beschämend gering bezahlten Frauen. Von Dorit Kowitz

    Von Dorit Kowitz

  • Pferdezucht in Mongolei

    Der Pferdeflüsterer

    Wie führt ein Nomade seine Firma? Turmurbaatar ist einer der großen Pferdezüchter der Mongolei. Sein Erfolgsrezept: Ruhig bleiben und auf die Tiere hören. Von A. Köckritz

    Von Angela Köckritz

  • Wahlkampf

    Sie ist wieder da!

    Ein wenig Klassenkampf; für mehr Gerechtigkeit: Die SPD will die linke Stimmung im Lande nutzen. Nur wie? Petra Pinzler hat mit den Vordenkern der Partei gesprochen.

    Von Petra Pinzler

  • Microsoft

    Steve gegen alle

    Microsoft-Chef Steve Ballmer holt mit Windows 8 zum großen Schlag gegen die Konkurrenz aus. Er kämpft um sein Lebenswerk – und um das von Bill Gates. Von Marcus Rohwetter

    Von Marcus Rohwetter

  • Finanzberatung

    Beraten und verkauft

    Bankberater verkaufen gern riskante Produkte, denn die bringen hohe Provisionen. Die Regierung will Anleger besser schützen. Aber ein Provisionsverbot kommt wohl nicht.

    Von Daniel Schönwitz

  • Gesundheitswesen

    Weniger Geld für die Kassen!

    Die milliardenschweren Überschüsse der Krankenkassen wecken gefährliche Begehrlichkeiten. Deswegen müssen die Beiträge jetzt sinken, fordert Gesundheitsökonom J. Wasem.

    Von Jürgen Wasem

  • Kasper Rorsted

    Ein Mann wie eine Maschine

    Kasper Rorsted hat den Familienkonzern Henkel jünger, internationaler und erfolgreicher gemacht. Für ihn zählt der Erfolg. Dafür zahlt er einen hohen Preis. Von K. Bund

    Von Kerstin Bund

  • Luftfahrt

    Voll auf Kurswechsel

    Die Lufthansa muss sparen und überträgt viele innerdeutsche und europäische Flüge auf ihre Billigtochter Germanwings. Was das für die Kunden bedeutet, ist noch unklar.

    Von Philip Kovce

  • Hayek-Institut

    Freibeuter der Märkte

    Im Namen des Nobelpreisträgers Friedrich Hayek kämpft ein Wiener Thinktank gegen die Fesseln des Sozialstaates.

    Von Florian Gasser

  • Steinkohleimporte

    Brisanter Brennstoff

    Deutsche Stromfabriken verfeuern kolumbianische Kohle. Deren Förderung zerstöre die Umwelt und bedrohe Menschenrechte, sagen Aktivisten. Die Grünen fordern Transparenz.

    Von Alexandra Endres

  • Wissen
  • Medizin

    Alles so gefährlich

    Warum wir Ärzte immer häufiger Angst vor unseren Patienten haben. Von Brida von Castelberg

    Von Brida von Castelberg

  • Wissen in Bildern

    Return to Sender

    Überflüssige und betrügerische Rücksendungen im Onlinehandel sind teuer und belasten die Umwelt

    Von Helen Gruber

  • Ärztemangel

    Nehmen, wen man kriegen kann

    Viele Psychiater kommen bald ins Rentenalter. Dem Nachwuchs fehlen Anreize. Ausländische Fachkräfte können nur einige Lücken in den Kliniken füllen. Von Sarah Jäggi

    Von Sarah Jäggi

  • Mahnmal

    Holocaust und Porajmos

    Neben dem Reichstag erinnert jetzt ein Denkmal an die Ermordung der Sinti und Roma.

    Von Benedikt Erenz

  • Drang nach Extremen

    Eine uralte Sucht

    Wagnisse brachten Homo sapiens von jeher Erfolg und Verderben.

    Von Urs Willmann

  • Geschichte Osteuropas

    Kampf um den Kreml

    Russland begeht diesen 400 Jahre alten Sieg über die Polen mit einem Feiertag. Im Herbst 1612 vertrieb das Volksheer die Truppen des polnischen Königs Sigismund.

    Von Adam Krzemiński

  • Druckbare Elektronik

    Kannst du knicken

    Druckbare Elektronik könnte den Alltag verändern. Displays, Lautsprecher und Solarzellen wären damit biegsam und biologisch abbaubar – aber im Moment noch zu teuer.

    Von Thomas Trappe

  • Hormonersatz

    Nehmen oder nicht nehmen?

    Zuletzt warnten Mediziner vor der Hormonersatz-Therapie nach der Menopause. Eine neue Studie kommt zu einem anderen Ergebnis. Von Ulrich Bahnsen

    Von Ulrich Bahnsen

  • Stimmt's?

    Zeigen Uhren in Anzeigen ein "lächelndes Gesicht"?

    Viele Uhren in Geschäften sind auf 10 Uhr und 8 Minuten eingestellt. Aber warum? Ein Psycho-Trick der Verkäufer? Christoph Drösser ist der Frage nachgegangen.

    Von Christoph Drösser

  • Urananreicherung

    "Bei Rüstungskontrolleuren sollten alle Alarmglocken läuten"

    Ein neues Verfahren soll die Herstellung von Kernbrennstoff vereinfachen. Der Physiker W. Sandner warnt, dass dies den Zugang zu Nuklearwaffen erleichtern könnte.

    Von Robert Gast

  • Historisches Grab

    Schatz, bist du es?

    In Hildburghausen will der MDR die mögliche Leiche der Tochter von Marie Antoinette exhumieren. Das versetzt die Kleinstadt in Aufruhr. Opfert sie ihr Geheimnis dem TV?

    Von Landolf Scherzer

  • Reisen
  • Jamaika

    Zwischen Trieb und Vertrieb

    Das Hotel Hedonism 2 auf Jamaika ist das Traumziel liebeshungriger Versicherungsvertreter aus Deutschland.

    Von Claudia Steinberg

  • Hotels unter 100 Euro

    Claires Duft

    Im Number 10 Coffee House in Haworth dringt das Aroma von Kuchen und Brownies bis in die Himmelbetten.

    Von Susanne Mayer

  • Hotels unter 100 Euro

    Gruppensitzung

    Die Casa das Janelas com Vista in Lissabon will mehr Zuhause als Hotel sein. Nicht nur in der loftgroßen Wohnküche funktioniert das hervorragend.

    Von Katharina Finke

  • Hotels unter 100 Euro

    Vier Sterne für Clint Eastwood

    In der andalusischen Wüste wurden zahlreiche Western gedreht. Deshalb entstand hier das Gran Almería, ein Grandhotel nach amerikanischem Vorbild.

    Von Susann Sitzler

  • Hotels unter 100 Euro

    Romantik ohne Zuckerguss

    Geheime Pfade zu den Klippen, Adelsgeschichten am Kamin – im Halftides Bed and Breakfast fühlen sich nicht nur Rosamunde-Pilcher-Fans wohl.

    Von Susann Sitzler

  • Hotels unter 100 Euro

    Online im Ohrensessel

    Das Hoxton Hotel im Londoner East End empfängt die Generation Facebook mit wohlgesetzten Stilbrüchen, Entspanntheit und Gratis-WLAN.

    Von John F. Jungclaussen

  • Urlaub in Polen

    Nur die Ruhe...

    Brombeeren essen auf der Schaukel, lesen am Steg – idyllischer geht es kaum. Der Gasthof Galkowo im Masurischen Landschaftspark weckt Erinnerungen an glückliche Kindheit.

    Von Irene Brauer

  • Schweiz

    Mal reinlesen

    Wer den Alpenhof in Appenzell besucht, muss wissen, worauf er sich einlässt: 12.000 Bücher und der schroffe Charme einer Künstlerpension entwickeln einen Sog.

    Von Susann Sitzler

  • Schweiz

    Volltreffer!

    Café und Pension in einem: Im Kafi für Dich kommen sie alle zusammen – Philosophen, Familien, schräge Vögel. Und Touristen übernachten hier günstig mitten in Zürich.

    Von Peer Teuwsen

  • Languedoc-Roussillon

    Französische Grandezza

    Unter Palmen im maurischen Patio oder in eisern-verschlungenen Himmelbetten: Im Grand Hôtel von Sète trifft französische Grandezza auf orientalisch-verspielte Lebenslust.

    Von Christiane Schott

  • Portugal

    Offene Gesellschaft

    In der Companhia das Culturas im Südosten Portugals arbeiten Künstler und wohnen Gäste aus aller Welt. Ein Ort für Freigeister und Leute, die gerne im Freien sind

    Von Katharina Finke

  • Toskana

    Kein Gemäuerblümchen

    Minimalistisch und schön: Die Fattoria di Tatti liegt im toskanischen Erzgebirge. Nachts hört man hier nur das Rascheln der Bäume und die Melodie der Nachtigall.

    Von Richard Fraunberger

  • Frankreich

    Im Blütenrausch

    Im Urlaub zu Hause: Das geht in Frankreich wunderbar. Das Clos de Bellefontaine in der Normandie verzaubert mit seiner rosaroten Gartenstille.

    Von Christiane Schott

  • Österreich

    Kunst vor der Hütte

    Die art-lodge in Kärnten versammelt auf 1.058 Meter Höhe moderne Installationen, Bilder und Skulpturen. Wem das zu bunt wird, der springt einfach ins kalte Wasser.

    Von Andrea Fröhlich

  • Grimm's Hotel

    Es war einmal in Berlin-Mitte

    Der Fischer, seine Frau, Dornröschen und fingerdick Nutella: Das Grimm’s Hotel in Berlin wirkt auf Kinder und Geschäftsreisende gleichermaßen märchenhaft.

    Von Stefanie Flamm

  • Mecklenburg-Vorpommern

    Schloss, endlich

    Drei Jahre Arbeit investierte das Ehepaar Forytta in das alte Herrenhaus Marihn in Mecklenburg-Vorpommern. Heute leuchtet die Fassade cremeweiß, im Garten duften Rosen.

    Von Inge Ahrens

  • Loire

    Zu Gast bei König junior

    Ob der Hausherr Bernard Valois royaler Abstammung ist? Im Château des Tertres, hoch über dem Ufer der Loire, bereitet er seinen Besuchern einen majestätischen Empfang.

    Von Christiane Schott

  • Madeira

    Stein gehabt

    Das Estalagem da Ponta do Sol ist auf hohen Felsenklippen gebaut. Eine einzigartige Lage an der Südküste Madeiras: Mit etwas Glück sieht man von hier sogar Wale.

    Von Katharina Finke

  • Ruhrgebiet

    Dem Touri sein Quartier

    Hier wird Kohle zu Gold: Wo früher die Kumpel ihr Geld abholten, ist heute ein Hotel. Die Alte Lohnhalle in Essen-Kray bietet Zechencharme und Waschkauenschick.

    Von Christof Siemes

  • Elba

    Blaues Wunder

    Glasklares Meer, mediterranes Zimmer, und das Obst kommt aus dem eigenen Garten: Im Hotel Ilio auf Elba ist Luxus ganz einfach. Da will man immer wieder kommen.

    Von Margrit Gerste

  • auto
  • Volvo V70 D5

    Von A nach B

    Heinrich Wefing baut in Hamburg zwei Unfälle und fährt danach mit einem Volvo V70 zu den Tatorten. Hätten die Sicherheitssysteme im V70 die Zusammenstöße verhindert?

    Von Heinrich Wefing

  • Digital
  • Datenhunger

    Falsche Verbündete

    Innenminister und Netzkonzerne teilen fatalerweise ein Interesse.

    Von Götz Hamann

  • Gesellschaft
  • Bern

    Schaut auf diese Stadt!

    Die Schweiz braucht Bern: Nicht als Beamtenburg, sondern als selbstbewusste Hauptstadt.

    Von Jürg Steiner

  • Nahost

    Feindbilder abschaffen

    Als amerikanischer Jude unterrichtet Benjamin Balint junge Palästinenser an der Al-Kuds-Universität nahe Jerusalem.

    Von Benjamin Balint

  • Hochschulvergleiche

    Schluss mit dem Unfug

    Sichern Rankings wirklich die Qualität der Universitäten? Eine Replik.

    Von Margit Osterloh

  • USA

    Träum weiter, Amerika

    Jeder kann es aus eigener Kraft nach oben schaffen – dieser Glaube hat die Vereinigten Staaten von Anfang an zusammengehalten. Und heute, in der Krise? Von C. Emcke

    Von Carolin Emcke

  • Schule für Flüchtlinge

    Erste Lektion: "Kopf hoch!"

    Mehr als 1.000 Flüchtlingskinder kommen jedes Jahr allein nach Deutschland. Bei Michael Stenger machen sie ihren Schulabschluss – und lernen, an sich selbst zu glauben.

    Von Linda Tutmann

  • Italienische Mafia

    Zwölf Schüsse für Antonio

    Ein Blick, ein Witz, ein dummer Streit: In Italien tötet die Mafia wegen Bagatellen. Sie demonstriert damit ihre Macht – und ihren Verfolgungswahn. Von Roberto Saviano

    Von Roberto Saviano

  • Homophobie

    Hasspredigen auf Katholisch

    Auch im Katholizismus werden die Fundamentalisten lauter. Das Netzportal kreuz.net verteufelt Schwule. Und was tut die Kirche?

    Von David Berger

  • Militärhistorisches Museum Dresden

    "Wir sind anders"

    Ein Jahr neues Militärhistorisches Museum: Direktor Matthias Rogg erklärt, warum er sogar von der Linkspartei gelobt wird – und was ihn an Kaugummiresten freut.

    Von Susanne Kailitz

  • MDR

    Ja, so war es

    Lang belächelt, endlich gut? Was die Geschichtssendungen des MDR taugen – und warum sie besser sind als ihr Ruf.

    Von Mathias Mesenhöller

  • Gesellschaftskritik

    Über peinliche Mütter

    Auf einmal ist sie nicht mehr so cool: Madonna. Ihre Tochter Lourdes zumindest hat Tränenausbrüche und will ausziehen. Wie kommt's?

    Von Christine Meffert

  • Donnerstalk

    Theorie im Taxi

    Alfred Dorfer hat herausgefunden, wie sich der Kanzler einst auf sein Amt vorbereitete.

    Von Alfred Dorfer

  • Martenstein

    "Wenn Afghanistan im Fernsehen kommt, zappe ich weg"

    Zur Beschneidung kann er spontan ein differenziertes Referat halten. Andere Themen ignoriert er. Harald Martenstein erklärt, wie er als Experte geistig überlebt.

    Von Harald Martenstein

  • Journalistin Katja Eichinger

    "Selbstmitleid finde ich abstoßend"

    Katja Eichinger hatte ihrem Mann Bernd versprochen, nach seinem Tod alles zu regeln. Das half ihr, über die Trauer hinwegzukommen.

    Von Herlinde Koelbl

  • Zeitumstellung

    Die Stunde der Vernunft

    Die Winterzeit ist unnütz und lästig. Jochen Bittner fordert: Schafft sie endlich ab!

    Von Jochen Bittner

  • Karriere
  • Medizinische Fachkräfte

    Schwester, übernehmen Sie!

    Speziell geschulte Fachkräfte sollen Hausärzte entlasten. Pilotprojekte proben diese Ausbildung. Eine gute Idee? Oder sollen Schwestern nur den Ärztemangel kompensieren?

    Von Anika Kreller

  • Personalmanager

    Das Zitat... und Ihr Gewinn

    In vielen Firmen werden Personalabteilungen stiefmütterlich behandelt. Ihr Budget ist klein, der Einfluss gering. Professionelle Personalarbeit braucht Personal-Profis.

    Von Martin Wehrle

  • Kultur
  • Chinesische Literatur

    Es ist Weltliteratur!

    Hat er den Nobelpreis verdient? Diese Frage wurde oft auch aus Unwissenheit gestellt. Die Romane des chinesischen Schriftstellers Mo Yan sind großartig und befremden.

    Von Iris Radisch

  • Thalia Theater

    Geht zu weit, wir folgen!

    Hans Falladas Roman "Jeder stirbt für sich allein" über ein zur NS-Zeit denunziertes Ehepaar taugt auch als großes Drama. In Hamburg ist es jetzt auf der Bühne zu sehen.

    Von Peter Kümmel

  • BERLINER CANAPÉS

    Mode- und Plastikfabriken

    Von Ingeborg Harms

  • Offener Brief zum Filmpreis

    So nicht, liebe Akademie!

    Eine Gruppe von deutschen Filmkritikern findet, dass die deutsche Filmbranche einmal grundsätzlich über den Deutschen Filmpreis diskutieren sollte.

  • Film "Gnade"

    Erlöst euch selbst

    Grandiose Bilder, doch eine abgründige Botschaft – Matthias Glasners Film "Gnade".

    Von Thomas Assheuer

  • Kunstmarkt

    Das Vorbeben der Kunst

    Auf der Kunstmesse Frieze Masters werden die Altmeister als Retter gefeiert.

    Von Tobias Timm

  • Traumstück

    Kopf oder Zahl?

    Die Münze, die von einem ganzen Leben erzählt.

    Von Lisa Zeitz

  • Taschenbuch

    Mut zum Unglück

    Wilhelm Schmid erklärt, warum wir nicht nur nach Glück streben sollen.

    Von Franz Schuh

  • Kolumne

    Das Letzte

    Von Finis

  • Sopranistin B. Hannigan

    Unter Männern und Menschen

    Klassische Musik ist doch kein Schaumbad, sagt die kanadische Sopranistin Barbara Hannigan. An der Oper Brüssel brilliert sie als fauchende, um sich schlagende Lulu.

    Von Christine Lemke-Matwey

  • Orchesterfusion

    Wie peinlich!

    Der Südwestrundfunk verrät seinen Kulturauftrag.

    Von Christine Lemke-Matwey

  • Sibylle Berg

    Leben und dann tschüss

    Alkoholismus, Kindesmisshandlung, Vergewaltigung: Sibylle Berg treibt in ihrem Roman "Vielen Dank für das Leben" ihren radikalen Pessimismus auf die Spitze.

    Von Andrea Hanna Hünniger

  • Ausstellung "Verführung Freiheit"

    Alles auf Kunst

    Das Deutsche Historische Museum behandelt in einer Schau das monumentale Thema Freiheit. In der Schau fehlen jedoch die historischen Bezüge.

    Von Sebastian Preuss

  • Literaturnobelpreisträger

    Starke Bilder

    Beeinflusst von Gabriel García Márquez und unfrei: Der Sinologe Wolfgang Kubin im Interview über den Literaturnobelpreisträger Mo Yan und dessen Bedeutung für China

    Von Thomas E. Schmidt

  • Ludwig Mehlhorn

    Ein Premium-Bürgerrechtler

    Ludwig Mehlhorn war einer der lichtesten Charaktere der anderen DDR. Stephan Bickhardt hat im Band "In der Wahrheit leben" seinen uneitlen, widerständigen Geist bewahrt.

    Von Christoph Dieckmann

  • Kunst und Kitsch

    Achtung, sehr süß!

    Lange war Kitsch ein Schmähwort. Heute erobert kitschige Kunst von Hundertwasser, Jeff Koons oder Gerhard Richter die Museen. Was ist da passiert?

    Von Hanno Rauterberg

  • Der neue Bond

    M wie Mama

    In "Skyfall" wird der legendäre Agent endgültig ein anderer. Die Wendung hin zum Psychologischen, zum dunklen Inneren ist einer der guten Kniffs im neuen James Bond.

    Von Christof Siemes

  • Betrügereien und Razzien

    Gemalt wird im Akkord

    Betrügereien bei Auktionen, Razzien der Behörden. Die Erfolgsgeschichte des chinesischen Kunstmarkts gerät ins Stocken. Von Angela Köckritz

    Von Angela Köckritz

  • Ausstellung "Hollywood Costume"

    Der Stoff, aus dem man Glamour webt

    Wie wird Marlene Dietrich zum Engel, aus Cate Blanchett eine Queen? Das Victoria and Albert Museum in London zeigt die Kostüme der großen Hollywood-Filme.

    Von Susanne Mayer

  • Sixtinische Kapelle

    Gott, was meinen Sie dazu?

    Mit den Päpsten müsst ihr leben: Ein ZEIT-Gespräch mit dem Allmächtigen zum 500. Geburtstag von Michelangelos Deckengemälde in der Sixtinischen Kapelle in Rom.

    Von Ulrich Greiner

  • Philosoph Ronald Dworkin

    Ein moderner Sokrates

    Ein moderner Sokrates: In seinem Werk "Gerechtigkeit für Igel" zeigt der Philosoph Ronald Dworkin, dass wir zu unserem Leben und zu dem anderer Stellung nehmen müssen.

    Von Rainer Forst

  • Liao Yiwu

    Die patriotische Aktion

    Viele junge Chinesen wissen nicht, was 1989 auf dem Platz des Himmlischen Friedens geschah. Der Friedenspreisträger Liao Yiwu will die Opfer vor dem Vergessen bewahren.

    Von Tilman Spengler

  • Film "Angels' Share"

    Ärmste Schweine

    In seinem heitersten Film erzählt der britische Regisseur Ken Loach die Geschichte vierer Hoffnungsloser. "Angels' Share" gibt der arbeitslosen Jugend ihre Würde zurück.

    Von Kilian Trotier

  • ZEITmagazin-Fotopreis

    Auf Blickfang

    Das ZEITmagazin stiftet einen Fotopreis. Beim Münchner FotoDoks-Festival wird er zum ersten Mal vergeben.

    Von Milena Carstens

  • Karl Dall

    "Ich spiele eine ausgezeichnete Rolle in einem anspruchsvollen deutschen Kinofilm"

    Der Schauspieler Karl Dall hat einen Traum: In einem grandiosen deutschen Film mitzuspielen. Die Leute applaudieren, ein Oscar wartet – und dann wacht er schlagartig auf.

    Von Ralph Geisenhanslüke

  • Lebensart
  • Stilkolumne

    Hü ist das neue Hot

    Einer Mode, die mit Reitmotiven spielt, haftet immer ein Hauch des Elitären an. Tillmann Prüfer fragt sich, ob er seiner Tochter Reitstiefel kaufen soll.

    Von Tillmann Prüfer

  • Deutschlandkarte

    Kaiserschnitte

    Ostdeutsche Frauen neigen viel seltener zum Kaiserschnitt als westdeutsche. Im reichen Süden ist der Kaiserschnitt besonders beliebt, zeigt die Deutschlandkarte.

    Von Matthias Stolz

  • Design

    Ufo fürs Bett

    Auf Anregung des ZEITmagazins haben zwei Designer eine revolutionäre Wärmflasche entworfen.

    Von Tillmann Prüfer

  • Daybed

    Hier liegen Sie richtig

    Das "Daybed" verlegt den Schlaf in den Tag. Es erinnert uns daran, im hektischen Alltag mal wieder eine Pause zu machen.

    Von Inga Krieger

  • Hotel Chateau Marmont

    Wenn es dunkel wird in L.A.

    Im legendären Hotel Chateau Marmont feiern viele Prominente. Jetzt zeigt sie ein Fotograf schlafend.

    Von Anna Bender

  • Schlafzimmer

    Gut geschlafen?

    Kein Möbelstück kommt uns so nahe wie unser Bett. 20 Antworten auf die drängendsten Schlafzimmerfragen.

  • Liebeskolumne

    Darf sie ihm ihre Wünsche zumuten?

    Jede Woche beantwortet der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer eine große Frage der Liebe. Diesmal: Darf sie ihn anrufen, auch wenn er in einer schwächeren Position ist?

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • Nigel Slater

    Draußen Regen, drinnen Rüben

    Nigel Slater lockt die Ente zu den Rüben in den Topf. Mit viel Butter geschmort wärmt sein herbstlich kräftiger Rübeneintopf Bauch und Seele.

    Von Annabel Wahba

  • Möbeldesign

    Eine Bettgeschichte

    Alljährlich werden auf den Möbelmessen Hunderte neue Stühle, Tische, Lampen und Sofas vorgestellt. Das Bett dagegen spielt für Designer kaum eine Rolle. Warum eigentlich?

    Von Tillmann Prüfer

  • Lichtdesign

    Licht ins Dunkel

    Viele Schlafzimmer sind lieblos beleuchtet, schöne Lampen können helfen.

  • spiele
  • Brettspiel

    Scrabble

    Zwischen den Zügen liegen zwölf Punkte und drei weitere "Bingos". Welche Lösungen sind gemeint?

    Von Sebastian Herzog

  • Denksport

    Logelei

    Jeder der neun Schafhirten von Hinterwalden hat eine andere Anzahl an Schafen. Wer besitzt wieviele?

    Von Zweistein

  • Brettspiel

    Schach

    Wie kann Schwarz mit einer hübschen Schlusskombination den eingeklemmten, westlichen König mattsetzen?

    Von Helmut Pfleger

  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Fast zwanzig Jahre lang reiste er von Land zu Land, erfand eine geheimnisumwitterte Vita und schlüpfte nach Bedarf in neue Rollen. Wer war's?

    Von Wolfgang Müller

  • Studium
  • Schweizer Universitäten

    Mitreden bringt keine Meriten

    Der Fall Mörgeli zeigt: An den Unis hat man verlernt, politisch zu denken. Aber das ist so gewollt.

    Von Matthias Daum

  • Doktorarbeiten

    Wie genial muss es denn sein?

    Plagiatoren wird vorgeworfen, nichts Eigenes produziert zu haben. Dabei ist fast alles, was wir sagen, Plagiat. E. Finger plädiert für entspannteren Umgang mit Wissen.

    Von Evelyn Finger

  • Aufklärungseifer an Unis

    Bloß nicht genau hinschauen

    Aus den Plagiatsskandalen haben die Universitäten offenbar wenig gelernt. Haben die Medien das Interesse verloren, erlahmt der Aufklärungseifer. Von Ulrich Schnabel

    Von Ulrich Schnabel

  • Sprachkritik

    Wie bitte?

    Manche wissenschaftlichen Texte versteht man kaum. Muss das sein? Nein, sagt Sprachkritiker Valentin Groebner. Drei Studenten zeigen ihm ihre Horrorfunde.

    Von Marie-Charlotte Maas

  • Plagiatsvorwürfe

    Titelverteidigung*

    Vehement wehrt sich die Bildungsministerin gegen den Vorwurf, sie habe plagiiert. Tatsächlich ist nicht klar, wo der Betrug in der Wissenschaft beginnt. Von M. Spiewak

    Von Martin Spiewak