Deutschlandkarte : Lebensmittelkontrollen

Die Daten seien nicht für eine "statistische Auswertung" bestimmt, schreibt das Amt für Verbraucherschutz. Wohl, weil die Zahl der Kontrollen bundesweit stark schwankt.
© Jörg Block

(Um die Karte zu vergrößern,klicken Sie bitte hier)

Die Daten für diese Karte schickte uns das Amt für Verbraucherschutz Hamburg , Fachabteilung für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, und fügte einen Brief zur Warnung bei: Die Zahlen seien »nicht für eine statistische Auswertung geeignet«, die Europäische Kommission sehe das übrigens genauso.

Oha. Warum sollte man nicht verraten dürfen, wie oft Lebensmittelkontrolleure bei Bauern, in Backfabriken, Metzgereien oder Restaurants Unschönes entdecken?

In dem Brief steht als Argument, die »Gewerbestrukturen« seien sehr unterschiedlich, gemeint ist: Mal gibt es mehr heikle Betriebe, mal weniger. Tatsächlich könnte, rein theoretisch, wo es viel Fisch gibt, die Quote höher liegen.

Alle Deutschlandkarten des ZEITmagazins im Überblick

Aber wie ist es bitte mit Brandenburg und Sachsen ? In Brandenburg gibt es nach Kontrollen zehnmal häufiger etwas zu meckern – so unterschiedlich können die Strukturen gar nicht sein. Was ist es dann? Bei aller Reinlichkeit der Sachsen: Wahrscheinlich schwankt die Strenge der Prüfer noch mehr als die Qualität des Essens.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.