UhrenschatzsucheDie Heinzelmännchen bringen eine Uhr

Die Auflösung unserer Uhren-Schatzsuche

Am Samstag, 10. November, genau um 10 Uhr war die ZEITmagazin-Uhren-Schatzsuche beendet. Am Ende entschied das Los: 31 Leserinnen und Leser hatten richtig erraten, dass sich die gesuchte Sage um die Heinzelmännchen zu Köln dreht, sie hatten sich am Heinzelmännchen-Brunnen in der Nähe des Kölner Doms eingefunden. Gewinner der Zenith El Primero Pilot Doublematic im Wert von 9900 Euro ist der 24-jährige Kölner Student Jürgen Klöckner.

Die Mutter einer seiner WG-Mitbewohnerinnen hatte ihm die Lösung geflüstert: »Der siebten Todsünde machten sich jene Wichte nicht schuldig, die in Nacht und Nebel die Stadt durchstreiften. Nur ihr Abgang, der war derart ungraziös, dass sie mitsamt Mützen für immer verschwanden«, lautete unser Text im ZEITmagazin Nr. 46. Das Gegenteil der siebten Todsünde ist der Fleiß, und die fleißigen Wichte sind die Kölner Hausgeister, die der Legende nach mit Radau verschwanden, nachdem eine Schneidersgattin versucht hatte, ihnen mit ausgestreuten Erbsen auf die Spur zu kommen. Danke an alle, die mitgemacht haben.

Anzeige

Die anderen Lösungen:

Bulgari Octo: Turmspitze des Alten Peter, München
Rolex Datejust II: Bahkauv-Brunnen, Aachen
Montblanc TimeWalker Chrono Voyager: Drachenfels, Siebengebirge
TAG Heuer Carrera Calibre 17: Donaubrücke, Regensburg
Hermès Montre Arceau: Minser Seewiefken, Minsen im Wangerland
Ulysse Nardin Sonata Streamline: Rissener Heide, Hamburg
Carl F. Bucherer Manero CentralChrono: Fingerabdruck August der Starke, Dresden
Cartier Tank Anglaise: Starnberger See bei Possenhofen
Piaget Gouverneur: Siegfried-Brunnen bei Grasellenbach
Chanel Montre J12 Chromatic: Burg Hardenstein bei Witten-Herbede
Maurice Lacroix Eliros Ladies Date: Schöner Brunnen, Nürnberg
Omega Constellation: Kussnische in der Ehrenburg, Brodenbach
Vacheron Constantin Malte kleine Sekunde: Katharinenlinde, Neckarthal
Hublot King Power FC Bayern München: Felsenmeer im Odenwald
Seiko Grand Seiko: Schlangenstein im Ilmpark, Weimar
Glashütte Original Senator Observer: Blautopf in Blaubeuren
IWC Fliegeruhr Chronograph: Elwetritsch-Brunnen, Neustadt an der Weinstraße
Wempe Chronometerwerke: Teufelsgitter, Nikolaikirche Wismar
Jaeger-LeCoultre Rendez-Vous Night & Day: Loreley-Felsen, Mittelrheintal bei Sankt Goarshausen
Nomos Ludwig Oberlehrer: Roßtrappe im Harz; Rado D-Star Automatic: Minneburg im Neckartal
Patek Philippe Grand Complications: Grunewald, Berlin
Louis Vuitton Tambour Forever céramique noir: Hockendes Weib, Dörenther Klippen bei Ibbenbüren.

Die vollständigen Auflösungen mit allen Sagen finden Sie unter http://blog.zeit.de/zeitmagazin.

Zur Startseite
 
Schreiben Sie den ersten Kommentar!

    Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

    • Schlagworte Bundesliga | Fußball | FC Bayern München | Louis Vuitton | Aachen | München
    • Models present creations from the Felder & Felder Autumn/Winter 2013 collection during London Fashion Week, February 15, 2013. REUTERS/Olivia Harris (BRITAIN - Tags: FASHION)

      Vom Rand des Laufstegs

      Aktuelle Berichte von den Schauen in New York, London, Mailand, Paris und Berlin auf ZEIT ONLINE

      • Nachgesalzen

        Die Meisterköche Karl-Josef Fuchs, Jürgen Koch und Christian Mittermeier verraten ihre Tipps und Tricks

        • Hinter der Hecke

          Eine Schrebergarten-Kolonie ist ein eigener Kosmos. Unser Kolumnist Ulrich Ladurner erforscht ihn und seine Bewohner mit Demut, Feinsinn und Humor.

          • Heiter bis glücklich

            Oft sind es die einfachen Dinge, die uns heiter bis glücklich stimmen. Im "Heiter bis glücklich"-Blog stellt die ZEITmagazin-Redaktion täglich ihre Entdeckungen vor.

            Service