• Ausgabe 49/2012

    Ausgabe 49/2012

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Joachim Gauck

    Wessen Präsident ist das?

    Die Personalpolitik, die Auftritte, die Reden: Die FDP ist enttäuscht von Joachim Gauck. Dabei hatte sie ihn als Bundespräsidenten erst möglich gemacht. Von P. Dausend

    Von Peter Dausend

  • Donnerstalk

    Team der Vernunft

    Alfred Dorfer philosophiert über die austrokanadische Schule des Idealismus.

    Von Alfred Dorfer

  • Fragen Sie Dr. Notter!

    "Sehr geehrter Herr Notter,

    Verkehrsminister Ramsauer will seinen Staatsvertrag nachverhandeln. Und auch das Steuerabkommen soll zugunsten Deutschlands nachgebessert werden. Sind wir Schweizer besse

    Von Markus Notter

  • Schweiz

    Helft uns, Frauen!

    Bundesrat Berset will die Altersvorsorge umbauen. Man lobt seinen Mut. Leider aber wagt er viel zu wenig. Von Ralph Pöhner und Peer Teuwsen

    Von Ralph Pöhner

  • Kleinstaaten

    "Es gibt nur kleinere Übel"

    Kleinstaaten wie die Schweiz und Singapur müssen die internationale Politik stärker mitgestalten, fordert der Politologie-Professor und ehemalige Diplomat K. Mahbubani.

    Von Matthias Daum

  • CDU Parteitag

    Mittiger geht’s nicht

    Die Union ist weder konservativ noch rechts. Deshalb kann sie auch mit den Grünen, sie darf es nur nicht sagen.

    Von Bernd Ulrich

  • Piratenpartei

    Nähe ohne Grenzen

    Wer über die Piraten schreibt, muss wissen: Sie schreiben auch

    Von Khue Pham

  • BERLINER BÜHNE

    Es ist aus, Lassie

    Schwarzgelb verbietet Sex mit Tieren. Was werden die Zoophilen tun?

    Von Thomas E. Schmidt

  • Mohammed Mursi

    Was will dieser Mann?

    Mohammed Mursi spaltet Ägypten. Der neue Präsident sei dabei, die Revolution zu verraten, zürnen seine Gegner. Was ist der Muslimbruder nun: Ein Demokrat oder ein Islamis

    Von Michael Thumann

  • Kampf um Anerkennung

    Deutschland sollte Palästinenserpräsident Abbas unterstützen. Ein Kommentar

    Von Jörg Lau

  • Frauenpolitik

    Das Ende des schwarzen Mannes

    In der Union haben Frauen die Schlüsselpositionen erobert. Nur auf einem Feld gelingt ihnen kaum etwas: In der Frauenpolitik.

    Von Elisabeth Niejahr

  • Dönhoff-Preisträger 2012

    Wo jeder sich verbeugen muss

    38.000 "Stolpersteine" zum Gedenken an Naziopfer hat Gunter Demnig in ganz Europa verlegt.

    Von Justus von Daniels

  • Genosse Fürst

    Karl Schwarzenberg verkörpert europäische Geschichte wie kaum ein anderer Politiker. Und zwar mit Charme.

    Von Alice Bota

  • Wir gehen dann mal

    Vor dem Abzug: Die Regierung redet sich die Lage in Afghanistan schön.

    Von Ronja von Wurmb-Seibel

  • Wer wird denn gleich scheitern

    Die Klimakonferenz wird ihre Ziele verfehlen – doch weitermachen lohnt sich.

    Von Frank Drieschner

  • Zeitgeist

    "Kissingers Kissinger"

    Ein deutscher Jude, der die amerikanische Außenpolitik prägte.

    Von Josef Joffe

  • Ex-Bundespräsident

    Wulff und der Maulwurf

    Immer wieder werden Interna aus den Ermittlungen gegen Ex-Präsident Christian Wulff öffentlich. Wer steckt dahinter? T. Hildebrandt hat den Maulwurf in Hannover gesucht.

    Von Tina Hildebrandt

  • Schnäppchenjäger

    Macht am Wühltisch

    Die Deutschen kaufen gern günstige Kleidung. Sie können gerade deswegen Einfluss nehmen auf die Arbeitsbedingungen in Bangladesch, kommentiert Ulrich Ladurner

    Von Ulrich Ladurner

  • Ostkongo

    Die Rebellen und das Recht

    Für ein wenig Gerechtigkeit sorgen: Das ist die Aufgabe der fahrenden Richter im Kongo. Sie fällen Urteile im Akkord, denn die Rebellen sind ihnen dicht auf den Fersen.

    Von Andrea Böhm

  • Gaza

    Der Schmerz nach dem Krieg

    Die Mutter in Ramallah, der Sohn in Gaza: Wie die Spaltung der Palästinensergebiete eine Familie zerreißt, die von einem Wiedersehen nur träumen kann. Von Carolin Emcke

    Von Carolin Emcke

  • Kostas Vaxevanis

    Dabei brauchen wir Griechen doch Geld

    Kostas Vaxevanis veröffentlichte, wer in Griechenland Konten in der Schweiz besitzt. Dafür wurde er verhaftet. Er fühlt sich an die Zeit der Militärdiktatur erinnert.

    Von Kostas Vaxevanis

  • Spionage

    Die Verschwörung gegen Brandt

    Nachdem 1969 erstmals ein SPD-Politiker Bundeskanzler wurde, bauten CDU- und CSU-Anhänger einen eigenen Nachrichtendienst auf. Ein unglaublicher Spionagefall

    Von Stefanie Waske

  • Wirtschaft
  • Singapur

    Die Zukunft vor Augen

    Ob Raumplanung, Finanzplatz oder Migration: In Singapur lassen sich die drängendsten Fragen der Schweiz genau studieren. Von Matthias Daum

    Von Matthias Daum

  • Sahelzone

    Der Mann, der die Wüste aufhielt

    Jahrelang bekämpften Entwicklungshelfer den Hunger in der Sahelzone. Vergeblich. Dann kam ein Bauer, pflanzte einen Wald und machte den Boden fruchtbar.

    Von Andrea Jeska

  • Medienzukunft

    Gustavo Faleiros, Datensammler

    Wie können Journalisten besser recherchieren? Ein Pionier aus São Paulo versucht es mithilfe der Bürger.

    Von Amrai Coen

  • Bangladesch

    Die Angst überwinden

    Näherinnen in Bangladesch beginnen, sich für ihre Rechte einzusetzen. Nach dem jüngsten Brand ist das wichtiger denn je.

    Von Jenni Roth

  • Zugverkehr

    Im Reich der Bremser

    Kurz vor Weihnachten fehlen der Bahn dringend benötigte Züge. Wird der Winter hart, drohen Reisenden Verspätungen und Ausfälle. Wieder einmal. Von Kerstin Bund

    Von Kerstin Bund

  • Energiewende

    Es wird ungemütlich

    Es wird ungemütlich, vor allem in Nordrhein-Westfalen: Der Streit um die Braunkohle könnte SPD und Grüne dauerhaft entzweien. Von Fritz Vorholz

    Von Fritz Vorholz

  • Tagesgeld

    Wartesaal des Geldes

    Die Jagd nach guten Tagesgeldsätzen ist anstrengend und bringt zu wenig.

    Von Marcus Rohwetter

  • Bulgarien

    "Wir sind anders"

    Striktes Sparen lohne sich, sagt der bulgarische Finanzminister Simeon Djankov.

    Von Christian Tenbrock

  • Kommunalfinanzen

    Bleiben die Gemeinden kreditwürdig?

    Wehe, wenn Deutschland nicht mehr für Kommunen einsteht.

    Von Reinhard Bauermeister

  • Hewlett-Packard

    "Autonomy ist einzigartig"

    Hewlett-Packard hat jüngst einige Fehler begangen und muss Milliarden abschreiben. HP-Deutschlandchef Smid verteidigt dennoch die Strategie des Computerherstellers.

    Von Marcus Rohwetter

  • Journalismus

    Die Vernunftehe

    Welcher Journalismus bleibt kostenlos, welcher nicht? Der Spiegel-Verlag setzt auf eine engere Kooperation von Print- und Onlineangeboten. Von A. Fichter und G. Hamann

    Von Alina Fichter

  • Wirtschaftswachstum

    Ein wenig Hoffnung

    Sofia brüstet sich mit niedrigen Staatsschulden und einer wachsenden Wirtschaft. Doch als Vorbild taugt es kaum. Von Christian Tenbrock

    Von Christian Tenbrock

  • Paketdienst DHL

    Wenn der Postmann gar nicht klingelt

    Der Paketdienst DHL beschäftigt Subunternehmen. Mit grotesken Folgen: Sendungen gelten als verschollen, Benachrichtigungskarten fehlen. Claas Tatje ist frustriert.

    Von Claas Tatje

  • USA

    Der Boss greift an

    Bankenchef Jamie Dimon will in Washington einen kontroversen Sparplan durchpauken. Sein Institut JP Morgan Chase würde davon profitieren. Von Heike Buchter, New York

    Von Heike Buchter

  • Umstrittene Swap-Geschäfte

    Schlechter Tausch

    Banken haben Verbraucher in riskante Zins- und Währungswetten gedrängt. Jetzt entscheiden Gerichte: Haben Berater Kunden ausreichend über mögliche Verluste informiert?

    Von Daniel Schönwitz

  • Automobilindustrie

    Viel Geld, wenige Ideen

    Volkswagen investiert groß in Modelle und Werke – aber es fehlen die Ideen für Service rund ums Automobil. Das könnte sich rächen, wenn der Fahrzeugverkauf schwächelt.

    Von Dietmar H. Lamparter

  • Niko Paech

    Aufklärung 2.0

    Niko Paech reist nicht mit dem Flugzeug, hangelt sich mit Zeitverträgen durch und besitzt weder Haus noch Handy. Als radikaler Wachstumskritiker lebt er, was er predigt.

    Von Georg Etscheit

  • Euro-Rettung

    Ist Deutschland schon pleite?

    Manche sagen: Deutschland kann sich die Rettung anderer Länder nicht leisten. Richtig ist: Das kommt ganz darauf an, wie lange die Krise noch schwelt. Von Mark Schieritz

    Von Mark Schieritz

  • Wissen
  • Transsexuelle

    "Weil ich ein Mädchen bin"

    Transsexuelle Kinder fühlen sich im falschen Geschlecht gefangen. Hormone können ihre Pubertät hinauszögern. Das ist in Österreich jedoch verboten.

    Von Solmaz Khorsand

  • Wissen in Bildern

    "Hegl, SMS!"

    Obige Abkürzung steht für "Herzlichen Glückwunsch" – die erste SMS wurde vor 20 Jahren auf einem Handy verschickt. Seither tippen sich Menschen die Finger wund.

    Von Helen Gruber

  • Kreativität

    Wo die Ideen herkommen

    Von Ulrich Schnabel

  • Silikonimplantate

    Vom Busen der Bäckereifachverkäuferin

    Teure Schönheitsoperation, billiges Silikon, Entzündung – und dann? Ein Erfahrungsbericht

    Von Friede Herrmann*

  • Asylkompromiss von 1992

    Lichterketten und SPD-Asylanten

    Überforderte Behörden, Bürokratie-Chaos und Fremdenfeindlichkeit: Vor 20 Jahren zerriss der Streit um das Recht auf Asyl Deutschland – bis man das Grundgesetz beschnitt.

    Von Vera Gaserow

  • Klimawandel

    Was die Erde heiß macht

    Ob billige Kohle oder kriminelle Holzfäller – wie treibt der Mensch den Klimawandel an? Während in Doha ein neuer Vertrag beraten wird, nimmt die Erderwärmung stetig zu.

    Von Fritz Vorholz

  • Zwangsbehandlungen

    Behandeln oder fixieren?

    In deutschen Psychiatrien werden jährlich 12.000 Menschen gegen ihren Willen behandelt. Damit Ärzte ihnen helfen können, soll ein Gesetz die Zwangsbehandlung neu regeln.

    Von Christiane Grefe

  • Historischer Rückblick

    Brüder in Waffen

    Deutsche und türkische Militärs arbeiten seit 100 Jahren zusammen. Die geplante Verlegung von Patriot-Raketen an die syrische Grenze schreibt diese Geschichte nun fort.

    Von Thomas Speckmann

  • Zoologisches Museum

    Ein Museum für die Zukunft

    In der zoologischen Sammlung der Uni Hamburg schlummern Exponate von Weltrang. Doch manche halten sie für überflüssig. Nun hoffen ihre Bewahrer auf ein neues Museum.

    Von Angela Grosse

  • Bundeswehr

    Ohne Fürsorge weggetreten

    Für ihr Land riskieren Soldaten ihre Gesundheit und ihr Leben. Ein gewagter Einsatz: Wenn sie sich verletzen, hoffen sie oft vergeblich auf Entschädigungen des Bundes.

    Von Hauke Friederichs

  • Stimmt's?

    Gibt es Säugetiere mit grünem Fell?

    Gibt es Säugetiere mit grünem Fell?

    Von Christoph Drösser

  • Reisen
  • Shaolin-Mönche

    Flieg nicht so hoch

    Von Karin Ceballos Betancur

  • Helsinki

    Helsinki kocht

    Am Restaurant Day tischen weltweit Hobbyköche auf. Über 400 sind es allein in der finnischen Hauptstadt, wo alles anfing. Gegessen wird in Wohnungen und Läden.

    Von Michael Allmaier

  • Buddhistischer Pilgerweg

    Ganz entspannt ins Hier und Jetzt

    Der Niederländer Dirk Beemster hat einen 6.000 Kilometer langen buddhistischen Pilgerweg durch Europa entwickelt. Hier erklärt er, wie meditativ Wandern sein kann.

    Von Andreas Mayer

  • Niederlande

    Urlaub unter Schafen

    Und alle so Määäh: Auf der niederländischen Insel Texel kann man Schafskäse essen, auf Lämmertour gehen – und seit Neuestem in Wolle baden. Von Cosima Schmitt

    Von Cosima Schmitt

  • Rothaarsteig

    Auf kurze Sicht

    Nebelwandern, das klingt romantisch und absurd zugleich. Was man erlebt, wenn man die Hand vor Augen kaum erkennt: ein Ausflug ins Rothaargebirge.

    Von Sandra Danicke

  • angebote
  • Liebesgeflüster in 160 Zeichen

    SMS haben nach wie vor einen hohen Stellenwert in der sozialen Interaktion. Aber wie nutzt man dies für die Liebe?

  • Fleischlos auf Partnersuche

    Die meisten Menschen, die eine bestimmte Weltansicht, Religion oder politische Einstellung vertreten, wünschen sich einen Partner, der genauso denkt und fühlt.

  • Wenn das Feuer erlischt

    Manche Menschen verlieren in fortgeschrittenem Alter die Lust auf Sex. Und manchmal ist das auch endgültig. Wie geht man damit um?

  • Was Emanzipation und Liebe miteinander zu tun haben

    Emanzipation und Gleichberechtigung sind nicht allein Themen aus Politik und Arbeitsleben. Gerade in Partnerschaften zeigt sich die Unsicherheit der Geschlechter.

  • Die 10 häufigsten Gründe, warum Frauen Schluss machen

    Warum sich Frauen wirklich trennen - eine anonyme Umfrage hat das Geheimnis jetzt gelüftet.

  • auto
  • Audi A4 Avant

    Von A nach B

    Der Audi A4 Avant ist durchaus pädagogisch - er rät zu regelmäßigen Kaffeepausen. Christof Siemes findet die Fahrt "einfach geil". Auch wenn der Hintern schmerzt.

    Von Christof Siemes

  • Digital
  • Internetportal

    Her mit den Daten!

    Das Portal der Deutschen Digitalen Bibliothek ist online. Hier soll das gesamte kulturelle Erbe des Landes präsentiert werden. Doch das Urheberrecht steht dem im Weg.

    Von Inge Kutter

  • Gesellschaft
  • Martenstein

    "Gib der Maus einen Käfig, und sie wird uralt"

    Harald Martenstein hat sein Lebensalter berechnet: 100,5 Jahre, dann segnet er das Zeitliche. Und wäre da nicht das Teufelszeug Testosteron, käme er glatt auf 114 Jahre!

    Von Harald Martenstein

  • Deutschlandkarte

    Verkehrsanbindungen

    Wer an Verkehrsknoten lebt, leidet häufig unter Lärmbelästigung. Anderswo haben Anwohner ganz andere Probleme: Weit und breit finden sich weder Flughäfen noch Autobahnen.

    Von Matthias Stolz

  • Gesellschaftskritik

    Über Männerschmuck

    Teeniestar Justin Bieber und Fußballspieler Mario Götze tragen neuerdings beidseitig Ohrringe. Gut so, meint Jens Jessen. Der Ohrschmuck verhindere Schlimmeres.

    Von Jens Jessen

  • Junge Eltern

    Mutti ist die Jüngste

    Sie sind selbst kaum älter als 40 – doch ihre Kinder sind schon erwachsen. Vom Glück der frühen Eltern Ost.

    Von Anne Hähnig

  • Religion und Demokratie

    Das elfte Gebot

    Du sollst mit Gott nicht Politik machen! – Warum die Religion in der Demokratie immer neuen Streit auslöst.

    Von Evelyn Finger

  • Pro & Contra

    Ist Religion Privatsache?

    Elisabeth von Thadden sagt, nichts sei so privat wie Religion. Patrik Schwarz widerspricht – er will öffentlich für seine Religion eintreten.

    Von Patrik Schwarz

  • Islam

    Im Schatten des deutschen Rechtsstaats entsteht islamische Paralleljustiz

    Selbst ernannte "Friedensrichter" verhandeln Scheidungen und vereiteln Strafverfahren. Die muslimische Juristin Seyran Ateş ruft dazu auf, einzuschreiten.

    Von Seyran Ateş

  • China

    Die Vermessung des Ichs

    Ihr Land ist laut und schnell, und viele Chinesen bewundern wieder Menschen, die sich für die Stille entschieden haben. A. Köckritz ist zu den Eremiten der Berge gereist.

    Von Angela Köckritz

  • Rechtsextremismus

    "Das ist so etwas wie eine Staatsräson"

    Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder mahnt, den Kampf gegen Neonazis ernst zu nehmen – und nicht zu glauben, es gehe um ein Ost-Problem.

    Von Martin Machowecz

  • Karriere
  • Reederei

    Herr Mägli und die Ladys

    Ein Schweizer Reeder beschäftigt in seiner Agentur fast nur Frauen – aus betriebswirtschaftlichen Gründen, wie er sagt. Einen Gleichstellungsverstoß sieht er darin nicht.

    Von Kerstin Bund

  • Führungsfrauen

    Verändern sie die Welt?

    Frauen setzen sich in der Wirtschaft durch – und sind sich uneinig: Die einen betonen weibliche Tugenden, die anderen sehen keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern.

    Von Kerstin Bund

  • Diversity

    "Die Rabenmutter gibt es nur hier"

    Deutschland baut Frauen ganz besondere Hürden, sagt BASF-Managerin Margret Suckale. Aber eigentlich geht es ihr nicht um die Geschlechter, sondern um Vielfalt insgesamt.

    Von Kerstin Bund

  • Weiterbildung

    Dazulernen, bitte!

    Vor allem Akademiker nutzen Weiterbildungsangebote. Generell finden hierzulande aber nur wenige Fortbildungen statt. Woran liegt das?

    Von Friederike Lübke

  • Berufswechsel

    Früher Informatik, heute Yoga

    Sie arbeiteten als Grafiker, Informatiker, Pädagogen oder Techniker. Jetzt sind sie Yogalehrer, Pokerspieler, Aktivist und Bergführer. Vier Jobwechsler erzählen.

    Von Frederik Jötten

  • Weiterbildung

    Ein ABC der Wissbegierde

    Schnell-Lesen, 10-Finger-Tippsystem oder Hindi lernen: Wir zeigen ein ABC der Weiterbildung mit 26 Fertigkeiten, die den Arbeitsalltag erleichtern.

    Von Anant Agarwala

  • Weiterbildung Medizintechnik

    Was kann dieses Gerät?

    Der Mediziningenieur Josef Guttmann hat einen Online-Masterkurs entwickelt, der Ärzte technisch weiterbildet. Was Mediziner hier lernen, erzählt er im Interview.

    Von Claudia Füssler

  • Kultur
  • Soziologin Eva Illouz

    Hoch auf dem Seil

    Wie geht man als Intellektuelle in Israel mit dem Konflikt um? Man muss seine Wut herauslassen, um festgefahrene Denkweisen zu ändern, sagt die Soziologin Eva Illouz.

    Von Elisabeth von Thadden

  • Schauspielerin Fritzi Haberlandt

    "Ich brauche nicht so viele Reize, weil ich vollends mit meiner Innenwelt beschäftigt bin"

    Seit Fritzi Haberlandt auf dem Land lebt, möchte sie immer nur dort sein: Ihr Garten und ihre Tagträume erfüllen all ihre Bedürfnisse. Nur ein Katze fehlt zum Glück.

    Von Ralph Geisenhanslüke

  • Gerd Harry Lybke

    "Zur Strafe musste ich in die Bibliothek"

    Der Galerist Gerd Harry Lybke rebellierte während seines DDR-Wehrdienstes. Gerettet hat ihn seine vermeintliche Dummheit. Heutzutage möchte Lybke unsterblich werden.

    Von Herlinde Koebl

  • Rainald Goetz

    Wut ist Energie

    "Johann Holtrop", den neuen Roman von Rainald Goetz, hat die Kritik mit spitzen Fingern angefasst. Ijoma Mangold und Moritz v. Uslar sprechen mit dem Autor über das Buch.

    Von Ijoma Mangold

  • Dokumentarfilm "Marina Abramović"

    Leiden für die Kunst

    Als sie sich 2010 für eine Performance ins MoMA in New York setzte, brachte sie Besucher zum Weinen. Nun zeigt ein Dokumentarfilm die Kunst der Marina Abramović.

    Von Tobias Timm

  • "Märkte für Menschen"

    Männer, die sehr einsam sind

    Gibt es ein Finanzsystem, das sich mit dem guten Leben in einer freien Gesellschaft verträgt? Der Ökonom Robert J. Shiller macht einen bemerkenswerten Vorschlag.

    Von Lisa Herzog

  • "Die französische Kunst des Krieges"

    Das militärische Unbewusste

    Mit seinem Roman "Die französische Kunst des Krieges" provoziert der Franzose Alexis Jenni.

    Von Gero von Randow

  • Cody Chestnutt

    Die Kälte Amerikas

    Von Jürgen ZIemer

  • Eivind Aarset

    Chamäleon vom Oslofjord

    Eivind Aarset ist ein Jazzgitarrist, dem das Vorpreschen fremd ist. Seelenruhig fummelt er an jedem einzelnen Ton.

    Von Stefan Hentz

  • Menahan Street Band

    Filme aus Tönen

    Von Sebastian Reier

  • Chloe Charles

    Gott als Kröte

    Von Jonathan Fischer

  • Handke und Unseld

    "Was hast Du noch vor Dir!"

    Peter Handke wird 70 Jahre alt. Der Briefwechsel des Dichters mit seinem Verleger Siegfried Unseld, der jetzt veröffentlicht wird, ist ein Stück Literaturgeschichte.

    Von Alexander Cammann

  • Werktreue in der Oper

    Ach, ihr heiligen Noten

    Noch immer pocht das Opernpublikum auf Werktreue. Warum bloß? Eine Mozart-Besichtigung in Berlin von Christine Lemke-Matwey

    Von Christine Lemke-Matwey

  • Neues Techno-Album

    Der Facharbeiter

    Techno ist tot, sagt der Berliner Star-DJ Paul Kalkbrenner, es lebe Techno! Denn heute zählt die Musik – und nicht der Diskurs darüber. Von Thomas Winkler

    Von Thomas Winkler

  • Ernst Ludwig Kirchner

    Nackt in der Natur

    Die Hannoveraner Galerie Koch verkauft ein Skizzenbuch von Ernst Ludwig Kirchner in seinen Einzelteilen. Bis zu 20.000 Euro kosten die Zeichnungen des Expressionisten.

    Von Stefan Koldehoff

  • Nachruf

    Das Anti-Arschloch

    Als J.R. war Larry Hagman ein Fiesling – im Leben ein echter Gentleman.

    Von Katja Nicodemus

  • Kunstmarkt

    Im Paradies der Sammler

    Die Kunstmesse Contemporary Istanbul lockt neue Kunden.

    Von Annegret Erhardt

  • Traumstück

    Zack!

    Alte Schreibmaschinen helfen uns beim Projekt Entschleunigung.

    Von Nina Pauer

  • Jessens Tierleben

    Mäuse im Haus

    Von Jens Jessen

  • Kolumne

    Das Letzte

    Von Finis

  • Weihnachten

    Jingle Hell

    Die schönsten Alben für ein besinnliches Weihnachtsfest.

    Von Thomas Groß

  • Kendrick Lamar

    Vaters Dominosteine

    Alltägliche Szenen aus dem Leben eines Rappers: Mit "Good Kid, M.A.A.D City" hat Kendrick Lamar das Hip-Hop-Album des Jahres gemacht.

    Von Jonathan Fischer

  • Salvador-Dalí-Ausstellung

    Vom Stopfen voller Bäuche

    Eine Heldenschau in Paris will den Kitschtitanen Salvador Dalí rehabilitieren. Kann das gelingen? Jörg Scheller hat sich in die Publikumsschlangen eingereiht.

    Von Jörg Scheller

  • Plattenfirma ECM

    Der vierte Weg

    Wenige Plattenfirmen haben ein so prägnantes Design entwickelt wie das Jazzlabel ECM. Das Münchner Haus der Kunst widmet ihm eine Ausstellung. Mirko Weber war dort.

    Von Mirko Weber

  • Florian Illies

    Funkelnde Tage

    Ein feuilletonistisches Feuerwerk mit hoher Pointendichte. Florian Illies erklärt uns das erstaunliche Jahr 1913. Von Hans von Trotha

    Von Hans von Trotha

  • Yasmina Reza

    "Ich liebe das Geheimnis"

    Yasmina Reza ist die erfolgreichste lebende Theaterautorin der Welt. Gerade erscheint ihr autobiografisches Buch "Nirgendwo". Iris Radisch hat die Autorin getroffen.

    Von Iris Radisch

  • Musiker Scott Walker

    Krieg dem Kanon

    "The Sun Ain’t Gonna Shine Anymore"? Das war einmal. Heute singt Scott Walker von Pest, Paranoia, Tod und Leere. Komm, Katastrophe, komm! Von Frank Sawatzki

    Von Frank Sawatzki

  • Roman von António Lobo Antunes

    Fallstricke der Lüge

    Erinnerung und Gegenwart zerbröckeln, Identitäten verschwimmen: António Lobo Antunes' Roman "Archipel der Schlaflosigkeit" ist eine grandiose Lebens- und Sterbenslitanei.

    Von Jochen Jung

  • Dirigent John Eliot Gardiner

    Im Weinberg des Meisters

    Er führt Beethoven auf als wolle er die Welt bändigen, und haucht auch Bach und Brahms neues Leben ein. Nie war der unermüdliche John Eliot Gardiner besser als heute.

    Von Wolfram Goertz

  • Philippe Pozzo di Borgo

    Wir sind Brüder

    Sein Schicksal ist durch den Film »Ziemlich beste Freunde« berühmt geworden. Der schwerstbehinderte Philippe Pozzo di Borgo im Gespräch mit Elisabeth von Thadden

    Von Elisabeth von Thadden

  • "Weihnachtsmann"

    So weit der Schlitten fährt

    Der Weihnachtsmann ist nicht vom Himmel gefallen. Der Ethnologe Thomas Hauschild hat seine Herkunft gründlich und überraschend erforscht. Von Adam Soboczynski

    Von Adam Soboczynski

  • Geigerin Isabelle Faust

    Klänge für den Weltraum

    Isabelle Faust spielt ebenso leichtfüßig wie mutig und beschwört in neuen Aufnahmen die Gedankenkraft Bachs. Lange kam niemand der Ambivalenz des Meisters so nah.

    Von Volker Hagedorn

  • Buch "Kein Tag ohne Musik"

    Dinner mit Raubtier

    Der Abend begann und endete hochprozentig, der Rest ist Musikgeschichte. Leonard Bernsteins legendäres Gespräch mit Jonathan Cott gibt es endlich ungekürzt als Buch.

    Von Wolfram Goertz

  • Tenor Rolando Villazón

    Fröschchen im Hals

    Seine Karriere war schon fast zu Ende, nun kehrt Rolando Villazón mit Verdi-Arien zurück. Was er an Timbre eingebüßt hat, macht er mit Einfühlung wett.

    Von Christine Lemke-Matwey

  • Bratschistin Kim Kashkashian

    Große alte Ungarn

    Die US-Armenierin Kim Kashkashian erkundet auf ihrer neuen CD die komplexen Werke von Kurtág und Ligeti. Dabei beweist sie eine erstaunliche Reife. Von Volker Hagedorn

    Von Volker Hagedorn

  • Schlagzeuger Christian Lillinger

    Jugend forscht

    Traditionelle Klänge langweilen Christian Lillinger. Der Schlagzeuger sucht deshalb nach dem Lyrischen im freien Jazz. Maxi Sickert traf ihn in seinem Berliner Proberaum.

    Von Maxi Sickert

  • Ausstellung

    Im Dirndl für den Führer

    Wie die Nazis alpines Brauchtum für ihre Zwecke benutzten, will niemand so genau wissen – zu groß war die Kontinuität. Nun nimmt sich eine Ausstellung des Themas an.

    Von Florian Gasser

  • Theater

    Mein angstfreier Raum

    Wie machte man Theater in der Diktatur? Indem man eine »zweite Sprache« auf die Bühne brachte. Regisseur Wolfgang Engel über seine Arbeit vor der Wende.

    Von Robert Koall

  • Lebensart
  • Weihnachtsmenü

    Alles in einen Topf

    Zu Weihnachten kocht Wolfram Siebeck ein herrliches italienisches Fleischgericht. Vorweg gibt es Fischtatar, abgerundet wird das Menü mit köstlichen Schneeinseln.

    Von Wolfram Siebeck

  • Stilkolumne

    Ein Wunder in Burgunder

    Burgunderrot ist überall: Die romantische Farbe ziert Lippen ebenso wie Mäntel und Seidenröcke. Doch hat Rot schon einige Male Aufstieg und Fall erlebt. Von T. Prüfer

    Von Tilmann Prüfer

  • Liebeskolumne

    Hat sie ihn verraten?

    Jede Woche beantwortet der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer eine große Frage der Liebe. Diesmal: Hat sie ihn hintergangen?

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • Wochenmarkt

    Nicht frieren, heiße Schokolade trinken

    Yvette van Boven stammt aus Irland, wo man sich mit kalten Temperaturen und heilsamen Getränken auskennt. Ihre heiße Schokolade tut Wunder bei grauem Nieselwetter.

    Von Elisabeth Raether

  • spiele
  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Ihr spektakulärer Tod machte die Intrigantin zur Märtyrerin. Wer war’s?

    Von Wolfgang Müller

  • Brettspiel

    Schach

    Den Blindschachkünstler Georges Koltanowski interessierten neue Formate: Er druckte knifflige Schachzüge auf Tapeten. Unvergesslich ist auch seine "Springerwanderung".

    Von Helmut Pfleger

  • Denksport

    Logelei

    Helfen Sie Peter, die richtige Kleidung für seine Kinder auszuwählen.

    Von Zweistein

  • Brettspiel

    Scrabble

    Welcher Wert lässt sich mit den Buchstaben DIINRRS auf dem Bänkchen erreichen?

    Von Sebastian Herzog

  • Studium
  • Weiterbildung

    Wo lernst du heute?

    Markus Jung hat ein Portal für Fernstudenten gegründet. Im Interview erzählt er, woran man ein gutes Angebot erkennt – und welche Orte Studenten zum Lernen nutzen.

    Von Meike Fries