Stimmt's?Sind die Europäer erst seit wenigen Tausend Jahren hellhäutig?

...fragt Peter Reinig aus Oldenburg. Christoph Drösser antwortet. von 

Die Hautfarbe des Menschen hat mit der Sonneneinstrahlung zu tun. Dunkle Haut enthält viel Melanin, dieses Pigment schützt vor gefährlicher ultravioletter Strahlung.

Zu wenig UV ist aber auch nicht gut, denn die Strahlen produzieren in der Haut lebensnotwendiges Vitamin D. Die Sonneneinstrahlung wird schwächer, je weiter man sich vom Äquator in Richtung der Pole bewegt.

Anzeige

Als der ursprünglich dunkelhäutige Mensch von Afrika aus in nördlichere Gefilde zog, erbleichte auch seine Haut – den Nordländern hätte sonst Vitaminmangel gedroht.

Serie: Stimmt's?
Stimmt's?

Für weitere Artikel zur Serie "Stimmt's?" klicken Sie auf dieses Bild  |  © Jeff J. Mitchell/Getty Images

Hellhäutige Menschen gibt es in Europa und im Norden Asiens, aber sie entwickelten den hellen Hautton unabhängig voneinander, nachdem sich ihre Wege getrennt hatten. Ihre Pigmentierungsgene unterscheiden sich. Und für die europäische Variante konnte die Anthropologin Heather Norton von der University of Arizona 2008 durch statistische Untersuchungen nachweisen, dass sie erstaunlich jung ist: Die europäische Pigmentierungs-Variante entstand erst vor etwa 6.000, maximal 12.000 Jahren.

Und das heißt: Die Europäer erbleichten nicht sofort, nachdem sie vor etwa 40.000 Jahren den Kontinent besiedelten, sondern erst mit der Entwicklung des Ackerbaus. Die frühen Landwirte, so die Erklärung, bekamen nicht mehr so viel Vitamin D aus ihrer Nahrung wie die Jäger und Sammler und mussten daher mehr davon in der Haut produzieren.

Die Adressen für "Stimmt’s"-Fragen: DIE ZEIT, Stimmt’s?, 20079 Hamburg oder stimmts@zeit.de. Das "Stimmt’s?"-Archiv: www.zeit.de/stimmts

Diesen Artikel finden Sie als Audiodatei im Premiumbereich unter www.zeit.de/audio

Zur Startseite
 
Leserkommentare

Wegen des Relaunches steht die Kommentarfunktion gegenwärtig einigen Nutzern nicht zur Verfügung.

  • Serie Stimmt's?
  • Schlagworte Hautfarbe | Europa | Anthropologie | Evolution | Genetik
  • Neu auf ZEIT ONLINE
    1. Neu im Ressort
      1. Anzeige
      2. Ein Mann dreht einen Joint. Cannabis, in vielen Ländern verboten, ist eine der am weitesten verbreiteten Drogen der Welt.
      3. Anzeige
      4. Anzeige
      5. ARTIKEL DES RESSORTS Wissen IM RÜCKBLICK
        Mai | April | März | Februar | Januar
      Service