Das Käsefondue enthält außer Käse und Schnaps nicht viel und ist deshalb für ein Silvesteressen gut geeignet: Sie als Gastgeber werden feststellen, dass die Hälfte Ihrer Gäste keine Kohlenhydrate mehr isst. »No carbs after dark!«, werden Ihre Gäste Sie anzischen, wenn Sie ihnen Ihre liebevoll selbst gebackenen Rosmarincracker zum Aperitif reichen wollen.

Kohlenhydrate haben sich im Jahr 2012 so unmöglich gemacht wie Blackberrys. Kohlenhydrate machen dick . Blackberrys hat man nicht mehr, weil alle entscheidenden Apps darauf nicht funktionieren, aber mit diesen Themen kennen sich andere besser aus.

Um die letzten drei bis fünf Kilo abzunehmen, die zwischen uns und dem Lebensglück stehen, schneiden wir zunächst den Käse – viel Käse – in Scheiben. Die werden in eine Schüssel fein gerieben. Man gibt Weißwein, Knoblauchzehen sowie etwas Muskat dazu und lässt die Mischung eine Stunde marinieren.

Dann wird das Ganze in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzt, bis der Käse schmilzt. Schließlich kommt das Kirschwasser dazu. Mit Stärke oder Backpulver kann man für eine cremige Konsistenz sorgen, wenn das Fondue zu flüssig geworden ist. Das Rezept stammt aus den Kreuther Fonduestuben im Hotel Bachmair Weissach , einem der schönsten Gasthöfe von den schönen Gasthöfen am Tegernsee .

Alle Wochenmarkt-Rezepte © Miguel Medina/AFP/Getty Images

Bei der Käsefondue-Diät muss man nicht hungern. Nordkoreanische Wissenschaftler werden ihre Wirksamkeit bald beweisen. Voraussetzung ist natürlich, dass man auf die Beilagen Kartoffeln, Nussbrot und Baguette verzichtet und stattdessen nur Schinken, Salami, Trauben oder direkt den Löffel ins Fondue tunkt.

Käsefondue für 3 Personen

400 g Beaufort
300 g Comté
200 g Tomme de Savoie
200 ml Weißwein
2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
etwas geriebene Muskatnuss
20 ml Kirschwasser
1 Messerspitze Maispulver oder Backpulver