Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik als PDF herunterzuladen. © Nora Coenenberg

Wissenschaftler ziehen gern in Länder, in denen die Forschungsbedingungen gut für sie sind. Allerdings gibt es über die Wanderungsbewegungen kaum verlässliche Daten. Für die Studie, die dieser Grafik zugrunde liegt, wurden über 16 000 Wissenschaftler aus vier Fachbereichen (Biologie, Chemie, Material- und Geowissenschaften) in 16 Ländern gefragt, in welchem Land sie im Alter von 18 Jahren gelebt hatten. Aus diesen Daten wurden dann die Wanderungsbewegungen berechnet. Ein ausgeglichenes Verhältnis von Ein- und Auswanderern ist ein zeichen für eine gesunde Wissenschaftskultur - wenn die Zahl der Auswanderer viel größer ist als die der Einwanderer, ist das ein schlechtes Zeugnis. Die begehrtesten Zielländer stimmen auch sehr gut überein mit einer Statistik über die Forschungsqualität, die wir auch auf der Seite zeigen.

Weitere Infografiken der Serie "Wissen in Bildern" finden Sie hier.