Stimmt's / Stimmt's? : Wird Bier in grünen Flaschen schneller schlecht als in braunen?

Eine Kolumne von
...fragt Werner Kalbfleisch aus Biberach.

Auch wenn Bier nach dem deutschen Reinheitsgebot nur aus Hopfen, Malz, Hefe und Wasser gebraut wird – es ist ein chemischer Cocktail aus Hunderten von Substanzen, der sich unter dem Einfluss von Wärme und Licht auch noch in der Flasche verändert. Besonders gefürchtet ist der sogenannte Lichtgeschmack. Der entsteht, wenn sich aus dem Hopfen stammende Bitterstoffe in MBT (3-Methyl-2-buten-1-thiol) verwandeln. Das Zeug schmeckt so intensiv, dass man es herausschmecken kann, wenn zwei Tropfen davon in ein Schwimmbad geträufelt werden. Es ist verwandt mit dem Analsekret von Stinktieren – und riecht auch so ähnlich.

MBT bildet sich, wenn man Bier der Sonnenstrahlung aussetzt. Dabei geht die Gefahr nicht vom sichtbaren Licht aus, sondern vom ultravioletten – genauer gesagt von den UVA-Strahlen. Je dunkler das Bier, umso gefährdeter ist es, weil dunkle Biersorten mehr Sonnenstrahlen schlucken.

Also gilt es, das Bier vor den gefährlichen Strahlen zu schützen. Dosen sind da optimal, aber zumindest der deutsche Bierfreund trinkt doch lieber aus der Flasche. Das nächstbeste Mittel ist getöntes Glas, deshalb sind die meisten Bierflaschen braun oder grün. Braune Flaschen haben dabei eine messbar bessere Filterwirkung.

Für weitere Artikel zur Serie "Stimmt's?" klicken Sie auf dieses Bild © Jeff J. Mitchell/Getty Images

Die Wirkung von Glas unterschiedlicher Farbe lässt sich aber auch am Geschmack nachweisen. Das WDR-Wissenschaftsmagazin Quarks & Co. hat im Jahr 1996 Bier in braunen, grünen und klaren Glasflaschen fünf Tage lang draußen der Sonne ausgesetzt. Die Unterschiede danach waren gewaltig: Am schlechtesten schnitt das Bier aus den klaren Flaschen ab, das aus den grünen Flaschen schmeckte schon besser – mit Abstand die besten Noten aber bekam der Inhalt der braunen Flaschen. Es gefiel den Testern sogar besser als das Kontrollbier aus dem Kühlschrank.

Die Adressen für "Stimmt’s"-Fragen: DIE ZEIT, Stimmt’s?, 20079 Hamburg oder stimmts@zeit.de. Das "Stimmt’s?"-Archiv: www.zeit.de/stimmts

Diesen Artikel finden Sie als Audiodatei im Premiumbereich unter www.zeit.de/audio

Verlagsangebot

Der Kult ums gesunde Essen

Nahrung soll Energie und Freude bringen. Doch immer mehr Lebensmittel werden zum Problem gemacht: Vom Salz bis zum Fleisch. Warum eigentlich? Jetzt in der neuen ZEIT.

Hier lesen

Kommentare

28 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren