Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik als PDF herunterzuladen. © Nora Coenenberg

Nicht nur Wissenschaftler protokollieren Wetterereignisse, um daraus Schlüsse auf die Klimaentwicklung zu ziehen. Auch Versicherungen haben ein Interesse daran – schließlich wollen sie abschätzen, ob sie in Zukunft mit mehr Schadensfällen aufgrund von Extremwetter rechnen müssen. Wir zeigen hier die Deutschland-Daten des Rückversichererers Munich Re, der akribisch Buch führt über Stürme, Überschwemmungen und Hitzewellen. Die Bilanz: Wenn man nur die Ereignisse zählt, dann ist ein steigender Trend nur bei den Stürmen zu verzeichnen. Die Zahl der Überschwemmungen nimmt nicht zu – wohl aber ihre Intensität in manchen Teilen Deutschlands.