WochenmarktItalienischer Frühling mit Artischocken

Kleine Artischocken gefüllt mit einer Paste aus Parmesan, Knoblauch und Petersilie. von Elisabeth Raether

Heidelberg ist eine kleine Stadt, in der es viele italienische Gemüsehändler gibt, wie Buon Appetito in der Rathausstraße. Das hat etwas schön Altmodisches, denn die kulinarische Avantgarde hat das Italienische längst ebenso überwunden wie die abstrakte Malerei einst das Figürliche. In Großstädten kann heute schon ein fünfjähriges Kind ein koreanisches Menü in der richtigen Reihenfolge bestellen. Die Besitzerin von Buon Appetito, Patrizia Cozzolino, hält ein Rezept für ihre Artischocken bereit, das auch dem weit gereisten kleinen Gaumen der Großstadtkinder genügen wird. Statt französische Artischocken in Wasser zu kochen und mit Vinaigrette zu essen (auch lecker), rät Cozzolino dazu, kleine italienische Artischocken zu füllen, und zwar mit einer Paste aus Parmesan, Knoblauch und Petersilie.

Alle Wochenmarkt-Rezepte

Alle Wochenmarkt-Rezepte  |  © Miguel Medina/AFP/Getty Images

Zunächst die Artischocken waschen, Stiele entfernen. Wer will, schneidet das obere Drittel der Köpfe ab. Für die Füllung Parmesan reiben, mit Olivenöl vermengen und zusammen mit Pinienkernen, Knoblauchzehen, Petersilie und etwas Salz und Pfeffer mit dem Pürierstab zu einer groben Paste zerkleinern. Die Artischocken mit der Paste füllen, dafür nimmt man am besten die Hände: Die Blätter werden etwas auseinandergezogen, die Paste gibt man in die Zwischenräume. Artischocken in einem Topf mit Wasser nebeneinandersetzen, bei geschlossenem Deckel etwa 30 Minuten auf kleiner Flamme dämpfen.

Anzeige

Die Blätter isst man, wie man es von großen Artischocken kennt. (Man wird wohl eine Serviette brauchen.) Gelangt man zum Boden der Artischocke, stellt man beglückt fest, dass das Heu mitgegessen werden kann.

Gefüllte Artischocken

8 kleine italienische Artischocken
100 g Parmesan
6 EL Olivenöl
20 g Pinienkerne
4 Knoblauchzehen
1 Bund glatte Petersilie
Salz und Pfeffer
⅛ l Wasser

Zur Startseite
 
Leserkommentare
    • ManRai
    • 09. Juni 2013 13:08 Uhr

    Einfach nur toll, Rezepte, Wein, Käse, Salami - aber wir sind in jetzt Singapore und vermissen Patricia und ihr Angebot - und Artischocken gibt es hier auch nicht - aber Durian ist auch gut

    • ManRai
    • 09. Juni 2013 13:24 Uhr

    Bon Appetito ist in Rohrbach, dem suedlichen Stadtteil von Heidelberg - einem wunderbarem Teil von Heidelberg

  1. Artischocken sind ein Wintergemüse, im Frühling gehn die Distelknospen auf und blühen blau.

    Eine Leserempfehlung
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Bei uns in der Maremma werden die Artischocken in normalen Jahren von März bis Mai geerntet, dann haben wir Frühling.
    Ich habe das Rezept nachgekocht und damit in meiner Familie Begeisterung ausgelöst.
    Vielen Dank Frau Raether

  2. Bei uns in der Maremma werden die Artischocken in normalen Jahren von März bis Mai geerntet, dann haben wir Frühling.
    Ich habe das Rezept nachgekocht und damit in meiner Familie Begeisterung ausgelöst.
    Vielen Dank Frau Raether

    Eine Leserempfehlung
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Ausser der Maremma gibt es noch andere italienische Gegenden. In manchen werden die Artischocken im Winter geerntet.

  3. ... vom "Tiroler" ... ;-)

    Antwort auf "Il carciofo italiano"
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Artischocken werden nicht nur in Italien, sondern auch in vielen anderen Ländern, so z. B. in Tirol, angebaut. Es gibt widerstandsfähige Sorten, die auch am Berg wachsen und besonders aromatisch sind. Ich kaufe die Artischocken daher nicht beim italienischen Gemüsehändler, sondern bei meinem Bio-Bauern. Das hier angeführte Rezept ist das klassische Rezept für gefüllte Artischocken, das ich schon seit Jahren so ausführe, allerdings immer mit einem Schuss Weißwein im Wasser, das nicht zu hoch stehen darf. Wer das Gericht etwas sättigender machen will, kann auch Semmelbrösel in die Paste geben.

  4. Auf Sardinien werden die carciofi spinosi von November bis März geerntet.

    Antwort auf "Il carciofo italiano"

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Serie Wochenmarkt
  • Schlagworte Frühling
  • Models present creations from the Felder & Felder Autumn/Winter 2013 collection during London Fashion Week, February 15, 2013. REUTERS/Olivia Harris (BRITAIN - Tags: FASHION)

    Vom Rand des Laufstegs

    Aktuelle Berichte von den Schauen in New York, London, Mailand, Paris und Berlin auf ZEIT ONLINE

    • Nachgesalzen

      Die Meisterköche Karl-Josef Fuchs, Jürgen Koch und Christian Mittermeier verraten ihre Tipps und Tricks

      • Hinter der Hecke

        Eine Schrebergarten-Kolonie ist ein eigener Kosmos. Unser Kolumnist Ulrich Ladurner erforscht ihn und seine Bewohner mit Demut, Feinsinn und Humor.

        • Heiter bis glücklich

          Oft sind es die einfachen Dinge, die uns heiter bis glücklich stimmen. Im "Heiter bis glücklich"-Blog stellt die ZEITmagazin-Redaktion täglich ihre Entdeckungen vor.

          Service