Eine Fenchelknolle sieht eigentlich so nett und freundlich aus, dass man sich fragt, warum die Italiener aus ihrer Bezeichnung für das Gemüse, finocchio, ein Schimpfwort für Schwule gemacht haben. Vielleicht gibt es dazu eine Anekdote zu erzählen, vielleicht finden die Italiener einfach, dass der Fenchel etwas weibliche Hüften hat. Es hält sie nicht davon ab, die Knolle als köstliche Beilage im Ofen zu backen und zum Beispiel zu einem Lammkotelett zu essen.

Alle Wochenmarkt-Rezepte © Miguel Medina/AFP/Getty Images

Zunächst werden die Stiele und die unteren Enden der Fenchelknollen abgeschnitten, die dicke äußere Schicht vorsichtig entfernen. (Das Grün kann man später auf den gebackenen Fenchel geben.) Die Knolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden, Scheiben nebeneinander in eine feuerfeste Form legen. Olivenöl darüber verteilen, ebenso die Fenchelsamen sowie die Wacholderbeeren, die man mit der Rückseite eines Löffels zerdrückt hat. Salzen und pfeffern. Im auf 190 Grad vorgeheizten Backofen für 30 bis 40 Minuten garen, bis der Fenchel weich ist – er soll eine schöne braune Farbe haben, aber nicht verbrannt sein. Wer mag, gibt geriebene Zitronenschale über den Fenchel, wenn er aus dem Ofen kommt. Ein paar Spritzer Zitronensaft können nicht schaden.

Zum Ende der Garzeit die Lammkoteletts braten. Am besten schmeckt es, wenn man die Grundregeln des Steakbratens beachtet. Das Fleisch sollte Zimmertemperatur haben, man nimmt es 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank. Die Pfanne sollte unbeschichtet sein, aus Edelstahl oder gusseisern. Das Fett in der Pfanne – Butterschmalz oder ein erhitzbares Öl – sollte richtig heiß sein. Das Fleisch erst wenden, wenn es sich leicht vom Pfannenboden lösen lässt. Die Bratzeit hängt von der Dicke des Fleisches ab: Für ein medium gebratenes Kotelett rechnet man pro Zentimeter 1 Minute Bratzeit für jede Seite.

Lammkotelett mit im Ofen gebackenem Fenchel
(für 2 Personen)

3 Fenchelknollen
Olivenöl
½ TL Fenchelsamen
4 Wacholderbeeren
Salz und Pfeffer
Abrieb von 1 Zitrone (und etwas Saft)
4 Lammkoteletts
Butterschmalz oder erhitzbares Öl