In unserer Ausgabe Nr. 9 vom 20. 2. 2014, Seite 44, haben wir über Herrn Mag. Thomas Drozda, Generaldirektor der Vereinigten Bühnen Wien, berichtet, er sei tief in die Euroteam-Affäre verwickelt gewesen, bei der es um die Veruntreuung von Staatsgeldern im Rahmen einer Lehrlingsoffensive ging, und es sei im Zusammenhang mit der Vermietung des Burgtheaters während der Euro 2008 ein Strafverfahren gegen ihn anhängig. Dazu stellen wir richtig, dass im Zusammenhang mit der Euroteam-Affäre niemals ein strafrechtlicher Vorwurf gegen Herrn Mag. Thomas Drozda bestand und dass auch niemals Anklage gegen ihn erhoben wurde; alle Beteiligten an der sogenannten Euroteam-Affäre wurden überdies rechtskräftig freigesprochen. Die gegen Herrn Mag. Thomas Drozda derzeit anhängigen polizeilichen Ermittlungen fußen auf einer anonymen Anzeige, darüber hinausgehende Verdachtsmomente haben sich nicht bewahrheitet.