1(2) Orkun Ertener: Lebt
Scherz, 640 S., 19,99 €.

Deutschland/Thessaloniki/Istanbul. Bei der Recherche für die Biografie einer Schauspielerin wird Ghostwriter Can Evinman in die Wahngespinste und Verbrechen des 20. Jahrhunderts verwickelt. Geschichtssattes Epos, komplexe Intrige – alles, was Kriminalliteratur kann, in einem starken Debüt.

2(8) Wolf Haas: Brennerova
Hoffmann & Campe, 240 S., 20,00 €.

Wien/Mongolei. Brenner, 19 Jahre Kripo, jetzt privat, hat’s mit den Frauen. Für die Russin Nadeshda soll er die Schwester aus Mädchenhändlerfingern retten, seine Freundin wird derweil in der Mongolei entführt. Brenner tut sein Bestes und hat nichts davon. Kriminal-Elegie auf den letzten Mann, den Detektiv.

3(-) Franz Dobler: Ein Bulle im Zug
Tropen, 348 S., 21,95 €.

München/DB-Netz. "Jetzt spürte er, wie sich der Sprung in seiner Schüssel bildete." Kommissar Fallner hat einen Jungen erschossen. Notwehr? Fellner hat Lücken. Ziellos reist er im Zug durch Filme, Ängste, D-Land. Doblers super instrumentierte Alltagssprachkunst weckt Todes- und Lebensgeister.

4(-) Liza Cody: Lady Bag
Ariadne im Argument Verlag, 320 S., 17,00 €.

London. Lady Bag und Greyhound Elektra sind aufs Überleben konzentriert. Auf der Straße. Bis ihnen der Teufel begegnet, der schon die Lady ins Unglück gestürzt hat. Macht der Egoist jetzt andere Frauen kaputt? Da muss Lady Bag eingreifen. Liza Cody ist wieder da. Scharf, grotesk, bissig wie je. Jubel!

5(6) Nic Pizzolatto: Galveston
Aus dem Englischen von Simone Salitter und Gunter Blank; Walde und Graf bei Metrolit, 254 S., 20,00 €.

New Orleans/Galveston. In seinem Debütroman entpuppt sich der Autor der Kultserie True Detective als romantische Seele. Der Killer Roy Cady hat Lungenkrebs und einen mordgierigen Boss am Hals. Null Chance. Ein Mörder mit Gewissen und Luftnot.

6(2) Mike Nicol: Black Heart
Aus dem Englischen von Mechthild Barth, btb, 480 S., 9,99 €.

Kapstadt. Nachdem Sheemina February Mace‘ Tochter entführt und seine Frau umgebracht hat, will sie ihn und Kumpel Pylon endgültig fertigmachen. Im Finish der "Rache-Trilogie" steht für die beiden Ex-Waffenhändler alles auf dem Spiel: Ruf, Geld, Leben, Familie. Gnadenlos gut.

7(7) Carlo Lucarelli: Bestie
Aus dem Italienischen von Karin Fleischanderl, Folio, 288 S., 19,90 €.

Bologna. Er fällt über seine Opfer her wie ein Kampfhund und beißt sie ins Herz. Kommissarin Grazia Negro jagt diese personifizierte Raserei mit Inbrunst und Intuition. Ihren Kampf gegen den Serienmörder rapportiert Lucarelli mit der Lust des Bänkelsängers: poetisch, erotisch, voll greller Effekte.

8(10) Chloe Hooper: Die Verlobung
Aus dem Englischen von Michael Kleeberg. Liebeskind, 320 S., 19,80 €.

Melbourne/Warrowill. Liese hat Spießer-England gegen Australien eingetauscht und verstrickt sich in eine Sex-Affäre mit Farmer Alexander, der die vermeintliche Hure erlösen will. Als sie ihm auf seine einsame Farm folgt, steckt sie in der Falle. Doch wer hat die eigentlich gestellt? Tricky und morbid.

9(9) Howard Linskey: Gangland
Aus dem Englischen von Conny Lösch, Knaur, 414 S., 9,99 €.

Newcastle/Glasgow. Statt in Thailand zu dösen, muss der Gangsterboss David Blake zurück ins raue UK, um seine noch ungefestigte Macht über Newcastle zu verteidigen. Drastische Unternehmenssaga, genau gezeichnet bis zum Zittern des einsamen Manns an der Spitze. Gangsterbusiness as usual.

10(-) Zoran Drvenkar: Still
Eder & Bach, 416 S., 16,95 €.

Berlin/Mark Brandenburg. Ein braver Lehrer gibt Namen, Identität, Familie auf, um sich einzuschleichen in den innersten Zirkel eines kindermordenden Geheimbunds. Sein Ziel: Vergeltung. Hochspannung in einer Verschwörungs-Horror-Eugenik-Phantasmagorie.