Wann bin ich wirklich ich? Jeder sucht nach dem Echten, nach dem Authentischen. Aber was ist das, und wie findet man es? Darüber diskutierten am 6. Oktober auf Einladung der ZEIT, der ZEIT-Stiftung und des Deutschlandfunks sowie der Berlin-Brandenburgischen Akademie Wissenschaft beim 54. ZEIT-Forum der Wissenschaft in Berlin diese Gäste:

Stefan Kolle, Inhaber der Werbeagentur Kolle Rebbe, Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen und Autor des Buches "Kommunikation als Lebenskunst", der Psychologe Wolfgang Prinz vom Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften sowie der Dramaturg und Autor Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele.

Das Transkript können Sie hier als PDF herunterladen.