Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik als PDF herunterzuladen. © Gisela Breuer/Dirk Asendorpf

Es gibt diese Ereignisse, bei denen man sich gar nicht vorstellen kann, dass sie überhaupt jemals passieren. Und dann passieren sie. Das, was da zu Weihnachten vor zehn Jahren geschah, hätten viele bis dahin nicht für möglich gehalten: ein riesiger Tsunami überschwemmte viele Länder in Asien und Afrika und riss so viele Menschen in den Tod wie alle anderen historisch belegten Tsunamis zuvor. Es war eine unglaubliche Tragödie, die sich aber weit weg abspielte, fern von Europa – und die vielen hier nicht als eine reale Gefahr vorkam. Doch auch in Europa ist die Gefahr eines Tsunamis nicht gerade klein. Im Mittelmeerraum etwa traten 17 Prozent der historisch belegten Tsunamis der letzten 4.000 Jahre auf, damit liegt es auf Platz 2 der großen Meere. Aus dieser Zahl kann man auch auf das Tsunami-Risiko heute schließen, und das ist nicht gerade klein. So gelten im Mittelmeer einige Regionen als Risikoküsten, an denen viele Europäer ihren Urlaub verbringen.