Politik

Medien: Mut ist schnell gesagt

© Justin Tallis/AFP/Getty Images

In den Chor der Solidaritätsbekundungen für die Opfer von Paris mischen sich auch verdächtige Töne. Die Glaubwürdigkeit von Medien und Politikern leidet.

© Gaberiel Bouys/AFP/Getty Images

Neapel: Italiens Jugend denkt um

Stillstand, Giftmüll und mafiöse Strukturen: Neapel gilt als kaputte Stadt, früher hieß es: weg hier. Doch die Jungen haben genug vom Gejammer ihrer Eltern und packen an.

Trauermarsch in Paris: Akt der Heuchelei

Viele arabische Staatschefs kamen am Sonntag zum Trauermarsch nach Paris und demonstrierten für die Meinungsfreiheit. Daheim treten sie dieses Recht mit Füßen.

Sylt: Mehr Meer

Gabriele Pauli – die Freibeuterin der öffentlichen Meinung.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Frankreich: Wo ist Charlie?

Die überlebenden Journalisten von "Charlie Hebdo" produzieren die nächste Ausgabe. Was noch geschieht, wenn ein Land um seine Einheit ringt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Fussball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Arbeitsrecht: Mindestlohn macht erfinderisch

Manche bieten Gutscheine für Sachleistungen an, andere unterscheiden zwischen "echter" Arbeit und Bereitschaftszeit. Wie Arbeitgeber versuchen, den Mindestlohn zu umgehen

Fernbus: Die Busfahrt wird teurer

Die Fusion der größten Fernbusunternehmen wird sich auf die Preise auswirken. Dennoch bleiben die Angebote für ihre Nutzer oft günstiger als andere Verkehrsmittel.

Preisentwicklung: Auf der Ölspur

Der Preis für den Rohstoff hat sich halbiert – mit gewaltigen Folgen für die Welt. Wir zeigen die Gewinner und Verlierer. Was blüht den Deutschen?

Griechenland: "Wir sind eine Oligarchie"

Der Chefökonom des griechischen Linksbündnisses Syriza erklärt, was seine Partei im Fall eines Wahlsieges vorhat und was dieser die Deutschen kosten würde.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Jan Kruse/Jonna Mitschinski
Serie: Wissen in Bildern

Energieverbrauch: Wo es brennt

Nach den Festtagen wollen viele das eine oder andere Kilo loswerden. Wir zeigen, welche ganz gewöhnlichen Aktivitäten wie viele Kalorien verbrennen.

Nachruf Hubert Markl: Der Bürger Markl

Hubert Markl war Wissenschaftler und Wissenschaftspolitiker, ein Kolumnist und Essayist, dessen Stimme gehört wurde, ein Diplomat, der sich unnachgiebig einmischte.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© dpa

Stephan Thome: Geht eben alles seinen Gang

Stephan Thome ist Spezialist für Durchschnittlichkeit, für Lebenshilfe-Jargon und für Bestseller. Das beweist er auch mit seinem neuen Roman "Gegenspiel".

Renaissance: Keine Kunst ohne Körpersäfte

Ulrich Pfisterer entdeckt in "Kunst-Geburten" die Erotik der Renaissance-Malerei und die ihrer Produktion. Trotz viel bildgewordener Sexualität bleibt das Buch nüchtern.

© Juergen Teller/Courtesy of Céline

Joan Didion: Ein Hauch von WOW

Das avantgardistische Modelabel Céline hat Joan Didion zur Werbeikone dieses Frühjahrs gekürt, eine 80-jährige glamouröse Intellektuelle. Wie cool ist das denn?

Fatwa: Nur nicht einknicken

Der Verleger Helge Malchow erinnert sich, wie die Branche auf den Mordaufruf gegen Salman Rushdie vor 26 Jahren reagierte – und warum Angst nicht siegen darf.

Roman: Anarchistin im Schafspelz

Marlene Streeruwitz als Fräuleinwunder: Als "Nelia Fehn" kommentiert sie in ihrem Roman die Euro-Krise – und die ewige Gier des Literaturbetriebs nach jungen Autorinnen.

Kunstfälschung: Noch nicht verjährt

Der Betrüger Wolfgang Beltracchi ist aus der Haft entlassen, doch sind längst nicht alle seiner Fälschungen enttarnt. Nun sind zwei neue verdächtige Gemälde aufgetaucht.

Serie: Finis

Finis: Das Letzte

Unser Kolumnist über Gerechtigkeitslücken, Gender-Fragen und den Gemeinen Wasserfloh.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Frau Müller muss weg: Mit uns nicht!

Diese Eltern wollen die Lehrerin ihrer Kinder loswerden. "Frau Müller muss weg" heißt der pädagogische Action-Kracher, der diese Woche ins Kino kommt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

© ZEIT-Grafik

Hamburger Namen: Herr der Vornamen

Vor 20 Jahren begann Knud Bielefeld seine Statistiken über beliebte Namen. Inzwischen sind die Online-Listen beliebter als jene der Gesellschaft für deutsche Sprache.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Saeed Khan/AFP/Getty Images; Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Gesellschaftskritik: Sport, Spiel und Schweiß

Sind Models nicht mehr zeitgemäß? Tiger Woods, Bastian Schweinsteiger und Sven Hannawald haben ihre jedenfalls für Sportlerinnen verlassen. Die Funktionäre gratulieren.

Serie: Ich habe einen Traum

Tommy Hilfiger: "Ich träumte davon, groß zu sein"

Als Jugendlicher wollte Tommy Hilfiger Basketballprofi werden. Er war zu klein, und all die Dribblings machten ihn nicht größer. Da erfüllte er sich einen anderen Traum.

© Antonia Zennaro

Asylbewerber: In den Tod geschickt

Victor Osório Turcios wird aus Deutschland in seine Heimat Honduras abgeschoben, obwohl er schwer krank ist. Die Geschichte einer folgenschweren Schreibtischdiagnose

Wochenmarkt: Gesunder Appetit

Die Menschen glauben, so wenig Zeit zu haben, dass sie Mozzarella-Sandwiches im Gehen essen. Dagegen ist ofengeröstetes Gemüse ein Festmahl. Roquefort bringt Raffinesse.

© Jens Büttner/dpa

Brettspiel: Scrabble

Um alle Buchstaben ENDLIH und den Blankostein in einem Zug auslegen zu können, bedarf es einiger Pusselei. Versuchen Sie es!

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welcher Kombination hätte als Schwarz überraschend gewinnen können?

+ Weitere Artikel anzeigen