Dieser Italien-Reiseführer hat sich Vollständigkeit zum Ziel gesetzt und kommt damit tatsächlich weit. Die "50 legendären Touren" beginnen in Südtirol, wo es vom Grödnertal Luis Trenkers bis ins Pustertal geht, und enden mit einer Rundtour durch den Süden Siziliens. Oft ist das Auto Bedingung, um den vorgeschlagenen Routen folgen und etwa Sardinien, die Blumenriviera oder ganz Ischia kennenzulernen. Capri hingegen soll mit dem Bus und zu Fuß erobert werden; den größeren Städten ist ohnehin jeweils ein Spaziergang gewidmet. Jedes der 50 Kapitel beginnt mit einem ausführlichen Erzählteil: Unter "Gestern" findet man etwa die Geschichte der Vesuvausbrüche, um unter "Heute" wie im klassischen Reiseführer von Schauplatz zu Schauplatz geleitet zu werden. Die anschließende "Tour" schlägt dann eine Route samt Zeit- und Kilometerangaben vor. 26 Autoren haben mitgewirkt bei diesem Versuch, die Vorzüge eines Reise-Lesebuchs mit denen eines Service-Guides zu verbinden: Er passt für all jene, die sich das Land in einer Gesamtschau vergegenwärtigen wollen.