• Ausgabe 49/2015

    Ausgabe 49/2015

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Naher Osten

    Gebt den Sunniten einen Staat!

    Der IS lebt vom Hass zwischen Sunniten und Schiiten. In den Zombiestaaten Irak und Syrien sind sie zusammengezwungen. Die Weltgemeinschaft sollte eine neue Ordnung wagen.

    Von Wolfgang Bauer

  • Syrien

    Die Stille vor dem Krieg

    Der Bundeswehreinsatz in Syrien geht so glatt durch wie kein anderer zuvor. Mit der Angst vor dem IS hat das wenig, mit dem Zustand Europas dagegen sehr viel zu tun.

    Von Bernd Ulrich

  • War in Syria

    Trial and Terror

    Angela Merkel has always been skeptical about military solutions. Now she is sending soldiers into the war in Syria. What does the German chancellor hope to accomplish?

    Von Matthias Geis

  • Syrien-Krieg

    Trial and Terror

    Angela Merkel schickt das erste Mal in ihrer Amtszeit Soldaten in einen Kampfeinsatz. Sie setzt damit eine Zäsur – für ihre Kanzlerschaft, aber auch für das Land.

    Von Matthias Geis

  • Rassismus

    Rassist, Rassist!

    Im Diskurs über Flüchtlinge ersetzt die Verfemung häufig das Argument. AfD, Pegida und Neonazis erhalten so ein Vetorecht über das, was gesagt werden darf.

    Von Josef Joffe

  • Sebastian Gemkow

    "Jetzt bin ich dran gewesen"

    Mitten in der Nacht haben Unbekannte die Privatwohnung von Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow angegriffen. Wo soll das enden?

    Von Anne Hähnig

  • Landtag Thüringen

    "Etwas hitzköpfig unterwegs"

    Eigentlich hat Rot-Rot-Grün nur eine Stimme Mehrheit. Aber es gibt unerwartet Hilfe. Die Versuche der CDU, Ramelows Regierung vorzuführen, scheitern bisher.

    Von Martin Machowecz

  • Pressefreiheit

    Freier denn je

    Dieser Ort ist der Umschlagplatz all jener, die gegen Tyrannei und Unterdrückung kämpfen. Der verhaftete Cumhurriyet-Chefredakteur Can Dündar schreibt aus dem Gefängnis.

    Von Can Dündar

  • Christoph Blocher

    Druck statt Filz

    Hat die SVP die FDP als Wirtschaftspartei abgelöst? Nein, das braucht sie gar nicht mehr.

    Von Matthias Daum

  • Donnerstalk

    Kleine Staats-Ornithologie

    Unser Kolumnist erforscht die mysteriöse Welt der Wappenvögel.

    Von Alfred Dorfer

  • Hacker

    Mein Keyboard, mein Kampfplatz

    Deutsche Hacker spähen den IS aus. Sie warnen vor Anschlägen und suchen den Kontakt zu Geheimdiensten. Einer aus der Ghost Security Group gibt Auskunft, per E-Mail.

    Von Jochen Bittner

  • US-Militär

    Federn in die Fresse

    Nach einer verhängnisvollen Kissenschlacht verbietet das US-Militär seinen Kadetten die Rangelei. Jetzt stehen Polster auf der Liste der geächteten Waffen.

    Von Hannes Soltau

  • Flüchtlinge

    In Grenzen willkommen

    Warum im politischen Berlin kaum einer ausspricht, was doch jeder weiß.

    Von Giovanni di Lorenzo

  • Politikstile

    Viel hilft wenig

    Zwei Politikstile konkurrieren miteinander: Probleme zerschlagen oder aufdröseln. Was geht wann? Eine Antwort auf Bernd Ulrich

    Von Sylke Tempel

  • Polen

    Könnte schiefgehen

    Polens neue Mehrheit zieht ihr Ding durch. Nur – wie sieht dieses aus?

    Von Piotr Buras

  • Flüchtlinge

    "We want Germany"

    Mazedonien hat seine Grenze zu Griechenland dichtgemacht. Nun suchen viele Flüchtlinge nach einem Plan B.

    Von Ulrich Ladurner

  • Olympia

    Nein.

    Hamburgs Olympia-Bewerbung ist nicht an den Bürgern gescheitert, sondern am Zwang, dafür sein zu müssen.

    Von Marc Widmann

  • Dausend

    E-Punkt & Ich

    Trio infernale: Wolfgang Thierse, Rainer Maria Rilke und Miles Davis erscheinen zusammen auf einer CD – das Modell könnte Schule machen.

    Von Peter Dausend

  • Kampf gegen den IS

    Koalition der Feinde

    Ängste, Träume, Illusionen – was die Europäer im Kampf gegen den IS bewegt.

    Von Andrea Böhm

  • Nord-Süd-Achse

    Ein Dammbruch

    Eine Baselbieter Gemeinde knickt vor dem Pöbel ein.

    Von Anita Fetz

  • Die Linke in Thüringen

    Die sieben Tricks des Bodo R.

    Seit einem Jahr ist der Linke Bodo Ramelow nun Ministerpräsident von Thüringen. Und er sitzt überraschend fest im Sattel. Wir wissen, warum.

    Von Martin Machowecz

  • Sigmar Gabriel

    Würden Sie diesen Mann zum Kanzler wählen?

    Endlich ist Angela Merkel in der Krise. Aber Sigmar Gabriel hat nichts davon.

    Von Marc Brost

  • Wirtschaft
  • Johannes Kopf

    "Wir verteilen die Betroffenheit"

    Österreich hat viele Arbeitslose, weil die Wirtschaft kaum wächst. Dennoch mache man einiges besser als Deutschland, sagt Johannes Kopf vom Arbeitsmarktservice.

    Von Florian Gasser

  • Zinsen

    Vorbild Japan?

    Rente für alle, mehr Risiko beim Sparen: Wenn das Geld immer billiger wird, müssen wir anders wirtschaften.

    Von Mark Schieritz

  • Deutsche Bank

    Der Zorn der Millionäre

    Seit der Chef der Deutschen Bank die hohen Gehälter und Boni in seiner Branche kritisiert, wird er öffentlich gefeiert. Doch bei den eigenen Leuten wächst der Ärger.

    Von Arne Storn

  • Toilettenpapier

    Lebkuchen im Klo

    Liebe Lidl-Manager, habt Erbarmen: Kein Mensch braucht Toilettenpapier mit Lebkuchenduft! Besinnt Euch Eurer gesellschaftlichen Verantwortung und storniert den Auftrag.

    Von Marcus Rohwetter

  • Kartellrecht

    Internetgiganten außer Kontrolle

    Die Kartellbehörden unterschätzen, welche Risiken im Handel mit Informationen liegen. Sie verkennen, dass wir im Netz nicht mit Geld zahlen, sondern mit Daten.

    Von Anton Hofreiter

  • Monsanto

    Bösewicht will Welt retten

    Der Gentechnikkonzern Monsanto war ebenso verhasst wie verschlossen. Nun setzt er auf ein neues Image. Der Zeitpunkt der Charmeoffensive ist geschickt gewählt.

    Von Heike Buchter

  • Wirtschaftssystem

    Schluss mit dem Rumpelkapitalismus

    Warum wir uns gerade jetzt nicht mit einer krisenanfälligen und unfairen Wirtschaft zufriedengeben dürfen.

    Von Uwe Jean Heuser

  • Steuertricks

    Selbstbedienung beim Finanzamt

    Ein neuer Untersuchungsausschuss des Bundestags soll eine riesige Steuer-Abzockerei mit Aktien aufklären.

    Von Rüdiger Jungbluth

  • Klimagipfel Paris

    Das Drehbuch

    Mit ein paar Tricks wollen die Organisatoren sicherstellen, dass dieser Klimagipfel nicht wieder ein Flop wird.

    Von Claus Hecking

  • Energiewende

    "Die Zeit läuft ab"

    Im Interview fordert der Chef der Internationalen Energieagentur, Fatih Birol, das weltweite Ende der Subventionen für Kohle und Öl – und erklärt, warum gerade jetzt.

    Von Claus Hecking

  • China

    Angriff auf den Dollar

    Eine Entscheidung des IWF verleiht China und seiner Währung neues Gewicht. Öffnet das Land nun seine Märkte, birgt das Risiken.

    Von Arne Storn

  • Brasilien

    Gift im süßen Fluss

    Ein spektakuläres Minenunglück stellt Brasiliens Entwicklungsmodell infrage. Was nützt die rücksichtslose Rohstoffausbeutung unterm Strich?

    Von Thomas Fischermann

  • Konsum

    Black Friday

    Ein Feiertag des hemmungslosen Konsums erreicht Deutschland.

    Von Marcus Rohwetter

  • Was bewegt Alfredo Weil?

    Geschäfte in der roten Hölle

    Der venezolanische IT-Unternehmer Alfredo Weil kämpft gegen den Sozialismus in seinem Land – und will der Regierung nun Wahlbetrug nachweisen.

    Von Thomas Fischermann

  • RWE

    Grüne Hoffnung

    Wie RWE versucht, sein Überleben zu sichern.

    Von Petra Pinzler

  • Mindestlohn

    Doch kein Jobkiller

    Ein Jahr nach Einführung des Mindestlohns zeigt sich: Die Lage am Arbeitsmarkt ist nicht desaströs, sondern phänomenal. Aber verkraftet er auch die Flüchtlinge?

    Von Kolja Rudzio

  • Bundeswehr

    Großkalibrige Geschäfte

    Nach dem Aus für das G36 sucht die Bundeswehr einen Nachfolger. Gleich acht Konkurrenten hoffen, dem deutschen Hoflieferanten Heckler & Koch den Großauftrag abzunehmen.

    Von Hauke Friederichs

  • Wissen
  • Rauchen

    Rauchentwicklung

    Ob jemand qualmt, ist von vielen Dingen abhängig, etwa vom Geschlecht oder Beruf. Noch immer tun es sehr viele – doch es werden weniger, wie der neue Tabakatlas zeigt.

    Von Matthias Schütte

  • Psychologie

    "Empathie blendet uns"

    Sich in andere hineinversetzen – eine wunderbare Fähigkeit in Zeiten von Terror und Flucht? Nein, sagt Psychologe Paul Bloom und schlägt eine Alternative vor.

    Von Anna Gielas

  • Pfand

    Profitiert der Einzelhändler von den Einwegflaschen und -dosen, die nicht zurückgegeben werden?

    Wer Einwegflaschen zurück in den Laden tragen muss, wird eher zum umweltfreundlicheren Mehrweg greifen. So die Überlegung. Dieses Ziel aber wurde gründlich verfehlt.

    Von Christoph Drösser

  • Bakterien

    500 Jahre Geduld

    Wie lange können Bakterien überleben? Ein recht spezielles Experiment soll die Antwort liefern.

    Von Anna Gielas

  • Antisemitismus

    Hitler vor Hitler

    Die völkischen Kampfschriften des 19. Jahrhunderts eint der Hass auf die Ideale der Französischen Revolution.

    Von Benedikt Erenz

  • "Mein Kampf"

    Der "Führer" tippte selbst

    Immer wieder wurde daran gezweifelt, dass Adolf Hitler sein berüchtigtes Werk alleine verfasst hat. Was dran ist an den Gerüchten.

    Von Volker Ullrich

  • "Mein Kampf"

    Ein ungelesener Bestseller?

    Beharrlich hält sich der Glaube, die Deutschen hätten "Mein Kampf" nur gezwungenermaßen besessen und oft erst gar nicht aufgeschlagen. Vieles spricht dagegen.

    Von Othmar Plöckinger

  • Adolf Hitler

    Raunen und witzeln

    Für die rechte Szene heute greift Hitlers Bestseller die falschen Themen auf: Der Islam war gar kein Thema. Allein den Mythos um die Person Adolf Hitler stärkt das Buch.

    Von Toralf Staud

  • Sehen

    Das Ende der Dunkelheit

    Blindheit heilen – klingt wie ein Wunder. Elke Röhrmanns Ärzte aber glauben daran. Sie haben der Frau einen Netzhaut-Chip implantiert. Wird sie wieder sehen lernen?

    Von Nadine Ahr

  • Gentechnik

    Maßmenschen

    Widerstandsfähig gegen Krankheiten, große Ausdauer, hohe Intelligenz: Der Mensch nach Maß ist möglich. Forscher diskutieren nur noch, wann die Technik zum Einsatz kommt.

    Von Ulrich Bahnsen

  • ZEIT Wissen 1/2016

    Hier haben wir recherchiert

    Wir wollen unsere Arbeit transparenter machen: Mit welchen Experten wir gesprochen, welche Internetseiten wir besucht, welche Studien wir benutzt haben, lesen Sie hier.

  • angebote
  • Shaun Usher

    Was wäre unsere Welt ohne Listen?

    Schon vor vielen tausend Jahren haben die Menschen Listen gemacht, und auch die klügsten Köpfe brauchten sie, um nicht den Überblick zu verlieren.

  • campus
  • Dissertation

    Ramschware Dr. med.?

    Datenmanipulation, unautorisierte Übernahme von Ergebnissen unter Vortäuschung eigener Autorschaft oder gar Fälschung: Medizinerpromotionen müssen reformiert werden.

    Von Peter Gaehtgens

  • Promotion

    Als wir weiterwussten

    Der eine wird ständig für einen Arzt gehalten, die andere quälte sich vier Jahre lang an ihren Schreibtisch. Sechs ZEIT-Redakteure über ihre Doktor-Zeit

    Von Max Rauner

  • Griechische Geschichte

    Apopudobalia

    Als Doktorand schob Mischa Meier einem Lexikon einmal einen falschen Artikel unter. Unsere Autorin hat es endlich in seine Geschichtsvorlesung geschafft.

    Von Kathrin Fromm

  • Digital
  • Unmute

    Bitte belausch mich

    In fremde Gespräche hineinzulauschen ist verlockend, aber nicht in Ordnung. Bis jetzt: Die App Unmute macht uns alle zu erwünschten Spitzeln.

    Von Thorsten Schröder

  • The List

    Die Volksbilddatenbank

    Es soll einmal eine Creative-Commons-Alternative zu kommerziellen Stockfotos werden: "The List" ist eine Bilddatenbank, die von den Nutzern selbst per App bestückt wird.

    Von Sophie Schimansky

  • Virtuelle Realität

    Wie echt!

    Räumliche Bilder erleben, digitale Welten betreten: Die Virtual-Reality-Technik erreicht den Alltag.

    Von Harro Albrecht

  • Virtuelle Realität

    Weltflucht in vier Schritten

    Der Stand der VR-Technik von Pappe bis Achterbahn: Was gibt es schon? Was kommt bald?

    Von Harro Albrecht

  • Vielfalt

    Damit das Internet kein Monopoly wird

    Das Netz prägt unsere Weltsicht, es muss vielfältig bleiben.

    Von Stefan Schmitt

  • entdecken
  • Eigentumswohnungen

    Ich will kein Eigenheim!

    All ihre Freunde kaufen sich Wohnungen. Wegen der niedrigen Zinsen. Unsere Autorin findet das asozial. Sie glaubt: "Wer besitzt, wohnt verbissen."

    Von Karin Ceballos Betancur

  • Klimawandel

    Auf dünnem Eis

    Im 19. Jahrhundert brach eine österreichisch-ungarische Expedition in Richtung Nordpol auf und entdeckte Franz-Joseph-Land. Heute wäre dieser Weg nicht so beschwerlich.

    Von Stefan Müller

  • Bekenntnisse

    Das gehört nicht ins Feuilleton

    Jetzt mal ehrlich: Was wir wirklich lesen, hören, tun. Diese Woche: Alard von Kittlitz, Redakteur von Z

    Von Alard von Kittlitz

  • Noch ein Satz

    ... zu Jauch

    Von David Hugendick

  • Drinks für jede Lebenslage

    Der Drink: Wodka-Mate. Die Lage: Feierei.

    Von Johannes Gernert

  • Was bleibt

    Das Ölgemälde

    Sie liegen in Kellern und Kisten: Dinge, die erzählen, wer wir einmal waren

    Von Georg Cadeggianini

  • Liebesbrief

    "Ihr wart das Paar der Paare"

    Leander Haußmann an zwei gute Freunde.

    Von Leander Haußmann

  • Ischgl

    Auf die Piste!

    Die Band des kalifornischen Sommers eröffnet den Tiroler Winter: Mit einem Konzert der Beach Boys beginnt im Dorf Ischgl die Skisaison – und die größte Party der Alpen.

    Von Peter Kümmel

  • VW-Skandal

    Am Abendbrottisch mit ... VW-Arbeitern

    Blume hat Schwarzbrot und Mettwurst aufgetischt. Seit Wochen hören er und seine Kollegen, wie ihre Chefs den VW-Skandal in den Nachrichten erklären. Jetzt reden sie.

    Von Sascha Chaimowicz

  • Alltag

    Wie wir reden mit 29

    "Hm, ja, keine Zeit für Schafe." Diese Woche hört Margarete Stokowski in ihr Leben hinein. Ihr neuer Nachbar ist vorerst beruhigt, aber Mutter macht sich Sorgen.

    Von Margarete Stokowski

  • Stuttgart

    Gestrandet in Stuttgart

    Stuttgart ist nicht hässlich. Gut, der Bahnhof schon. Und okay, es stinkt nach Kraut. Aber unser Autor weiß: Zwei Stunden nur, dann finden auch Sie die Stadt wunderschön.

    Von Felix Dachsel

  • Gesellschaft
  • Ostkurve

    Michael Gromm, Horno

    Von Christoph Dieckmann

  • Islam

    Theologie gegen den Terror

    Islamische Theologie ist ein junges Fach. Imame und Islamlehrer werden hier ausgebildet. Die politischen Erwartungen sind jedoch groß – manchmal vielleicht zu groß.

    Von Burkhard Schäfers

  • Lehrplan 21

    Als wäre die Schule eine Maschine

    Nun kämpfen auch Linke gegen den Lehrplan 21. Sie beweisen dabei vor allem eins: Wie wenig sie den Lehrern zutrauen

    Von Sarah Jäggi

  • Christian Schertz

    "Die Zehn Gebote halte ich nicht immer ein"

    Wenn der Presseanwalt der Stars selbst zur Marke wird: Christian Schertz über die Stigmatisierung von Medienopfern – und warum er sich wie ein Chirurg vorkommt.

    Von Stephan Lebert

  • Angela Merkel

    Religion, jetzt erst recht

    Angela Merkel bekommt einen Preis für ihren Einsatz gegen Antisemitismus und für Religionsfreiheit. Wir drucken die Laudatio des Religionssoziologen.

    Von José Casanova

  • Verhandeln

    Wer kriegt die rote Jeans?

    Streiten, diskutieren, Kompromisse suchen: Das machen zurzeit viele Länder beim Klimagipfel. Doch wie kommt man zu guten Lösungen? Peter Dausend belauscht seine Töchter.

    Von Peter Dausend

  • Biolandwirt Stefan Brunner

    Der schlaue Bauer

    Seine Berufskollegen demonstrieren gegen Subventionskürzungen. Stefan Brunner arbeitet. Der 30-jährige Biolandwirt rüstet sich für die Zukunft. Es ist ein steiniger Weg.

    Von Simon Jäggi

  • Inklusion

    Mittendrin statt letzte Reihe

    Die Inklusion hat die liebste Schule der Deutschen erreicht, das Gymnasium. Wie soll das gehen in einer Schulform, die sich dem Leistungsprinzip verschrieben hat?

    Von Martin Spiewak

  • Mariana Karepova

    Sie las die verbotenen Bücher

    Mit Mariana Karepova steht erstmals eine Frau an der Spitze des Patentamtes. Die gebürtige Sowjetbürgerin schwärmt von Technik und Winterreisen an die Wolga.

    Von Judith E. Innerhofer

  • KinderZEIT

    Postkarten ins Flüchtlingscamp

    Um Kinder zu unterstützen, die ihre Heimat verlassen mussten, hat der zehn Jahre alte William das Projekt "Any Refugee" gestartet.

    Von Ariane Breyer

  • Hamburg
  • Bestseller

    Was Hamburg liest

    Jede Woche – die Liste der meistverkauften Bücher in der Hansestadt

  • Olympia in Hamburg

    "Es ist kein Problem"

    Das gescheiterte Olympia-Referendum gilt als größte Niederlage von Bürgermeister Olaf Scholz in Hamburg. Der sieht das völlig anders: "Mancher Vorhalt ist sinnfrei".

    Von Charlotte Parnack

  • Mietpreise

    Das ist die Höhe

    Die Mietpreise steigen in Hamburg so stark an wie seit zwanzig Jahren nicht. Die Bevölkerung wächst, während die Zahl der Sozialwohnungen rapide gesunken ist. Was tun?

    Von Sebastian Kempkens

  • Ausweis

    Ihre Papiere!

    Sein Asylantrag ist genehmigt. Fehlt nur noch der Pass, um endlich arbeiten zu können. Eigentlich eine Formalie, dachte Hossein Momeni aus Hamburg – und irrte sich.

    Von Sebastian Kempkens

  • Stilkunde

    Unser Glücksgefühl

    Eine Studie besagt: Norddeutsche sind glücklich – der See sei Dank

    Von Kilian Trotier

  • Hamburger SV

    Sieg der Hierarchie

    Überraschung! Der HSV steht in der Bundesliga auf dem siebten Platz. Das liegt vor allem am Trainer.

    Von Kilian Trotier

  • Hamburger Hafen

    Sand im Getriebe

    Den Hafenschlick bekommt die Stadt nur gemeinsam mit Schleswig-Holstein in den Griff, auch wenn das den Hamburgern nicht passt.

    Von Hanna Grabbe

  • Olympia-Referendum

    Game over

    Alle wichtigen Meinungsführer waren für die Spiele. Jetzt ärgern sie sich über die Bürger. Warum eigentlich?

    Von Frank Drieschner

  • Schulwahl

    Das Beste für Ihr Kind

    Wir haben Schüler, Eltern, Lehrer, Schulleiter und Wissenschaftler gefragt: Wie findet man die richtige Schule? Eine Anleitung in sechs Schritten.

    Von Oliver Hollenstein

  • Wilhelmsburg

    Auf Nummer sicher

    Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe im Reiherstiegviertel mussten Tausende Wilhelmsburger ihre Wohnungen verlassen.

    Von Oliver Hollenstein

  • Theater

    Sprüche statt Brüche

    Hubertus Meyer-Burckhardt führt mal wieder Regie – geht das gut?

    Von Sebastian Kempkens

  • Theater

    Das große Zittern

    Brutal gut: Jette Steckel inszeniert am Thalia zwei Horváth-Stücke in einem.

    Von Daniel Haas

  • Literatur

    Macht die Biege!

    Unterhaltung mit Haltung: Jan Philipp Reemtsma in der Buchhandlung Felix Jud.

    Von Daniel Haas

  • Schulwechsel

    "Es macht total Spaß"

    Obwohl es ihre Kinder stresst, halten Eltern oft am Gymnasium fest. Ein Junge aus Hamburg erzählt, wie er durch den Wechsel an eine Stadtteilschule entspannter wurde.

    Von Oliver Hollenstein

  • Öffentlicher Nahverkehr

    Wieso gibt es im HVV Sperrzeiten für Fahrräder?

    ... fragt Heiko Boll aus Harburg.

    Von Mark Spörrle

  • Gymnasium

    Lernen vom Scheitern

    Jeder zehnte Sechstklässler muss das Gymnasium verlassen. Wieso überschätzen so viele Eltern die Leistungsfähigkeit ihrer Kinder? Warum wählen sie die falsche Schule?

    Von Oliver Hollenstein

  • Blindgänger

    Gefahr im Untergrund

    Schätzungen zufolge lagern mehr als 3000 Blindgänger im Hamburger Erdreich. Aber die Stadt lässt nicht mehr so gründlich nach ihnen suchen. Experten halten davon nichts.

    Von Christoph Gunkel

  • Soho Chicken, Hoheluft

    Was ist jetzt mit den Chicks?

    Fleisch, aber nicht richtig: Das Imbissrestaurant Soho Chicken

    Von Michael Allmaier

  • Karriere
  • Doktor

    Was ist der Titel heute noch wert?

    Zu viele Promovierende, immer neue Plagiatsskandale – das verändert den Ruf des Titels und die Jobchancen für Doktoren.

    Von Jutta Hoffritz

  • Kultur
  • Coldplay

    Das reine Wohlgefallen

    Kaum eine Band versteht es besser als Coldplay, dem Publikum zu geben, was das Publikum verlangt. Auch auf dem neuen Album "A Head Full Of Dreams"

    Von Arno Frank

  • Aufklärung

    Was nun, Herr Kant?

    Er war der Philosoph der Vernunft und des Friedens. Warum er gerade in Kriegszeiten aktuell ist.

    Von Thomas Assheuer

  • Durs Grünbein

    Das verlorene Paradies

    Der Dichter Durs Grünbein erinnert sich in "Die Jahre im Zoo" an seine Dresdner Kindheit. Zurückholen kann er die Zeit zwar nicht, aber doch auf schöne Weise einfangen.

    Von Iris Radisch

  • Krimi-Bestenliste

    Die zehn besten Krimis im Dezember 2015

    Jeden ersten Donnerstag im Monat geben Literaturkritiker und Krimispezialisten die Romane bekannt, die ihnen am besten gefallen haben.

    Von Tobias Gohlis

  • Moral

    "Wir dürfen Kant nicht missverstehen"

    Kants Hoffnungen auf eine internationale Friedensordnung scheinen derzeit Illusion zu sein. Trotzdem müssen wir weiter an sie glauben, sagt der Philosoph Rainer Forst.

    Von Thomas Assheuer

  • Der Terror des »Islamischen Staates«, der Krieg in Syrien, gescheiterte Interventionen und kollabierende Staaten: Kants Hoffnungen auf eine internationale Friedensordnung scheinen derzeit Illusion zu sein. Warum wir seine Rechtsgrundsätze trotzdem nicht preisgeben dürfen – ein Gespräch mit dem Frankfurter Philosophen Rainer Forst

    Von Thomas Assheuer

  • Philosophie

    Was bleibt von Immanuel Kant?

    Können unsere politischen Krisen durch Vernunft gelöst werden? Philosophinnen und Philosophen aus aller Welt erklären, welche Bedeutung Immanuel Kant heute noch hat.

    Von Achille Mbembe

  • "Kriegssplitter"

    Spielarten des Kriegs

    Ist Frieden überhaupt noch vorstellbar? Der Politologe Herfried Münkler analysiert kühl, welche Formen militärischer Gewalt heute effizient sind.

    Von Stephan Speicher

  • Immanuel Kant

    Es ist so bequem, unmündig zu sein

    Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?

    Von Immanuel Kant

  • Literatur

    Für die Urteilskraft

    Der Geschwister-Scholl-Preis für Achille Mbembe.

    Von Elisabeth von Thadden

  • Kriminalroman

    Die Schande

    Jeong Yu-jeongs "Sieben Jahre Nacht" zeigt ein knallhartes Korea.

    Von Tobias Gohlis

  • Luc Bondy Nachruf

    Der Morgenluftmensch

    Er verfolgte seine Figuren bis zum Moment, da ihre Tarnung aufflog. Wir werden nicht vergessen, was wir mit seinen Augen sahen: Zum Tod des Theaterregisseurs Luc Bondy.

    Von Peter Kümmel

  • Kunstmarkt

    Die Jagd ist eröffnet

    Kunst für alle: Kurz vor Weihnachten verkaufen die Kunstvereine ihre Jahresgaben von Gerhard Richter bis Pipilotti Rist.

    Von Tim Ackermann

  • Traumstück

    Der kleine Hedonist

    Ein japanischer Netsuke als Barbegleiter

    Von Caspar Shaller

  • Berliner Canapés

    Night on Earth

    Von Ingeborg Harms

  • Finis

    Das Letzte

    Unser Kolumnist über die olympische Idee als Geschenk für Schurkenstaaten.

    Von Finis

  • Riccardo Chailly

    Menschen müssen träumen dürfen

    Riccardo Chailly hat Leipzig verlassen und seinen Dienst als Musikdirektor der Scala angetreten. Dort dirigierte schon sein Vater. Eine Begegnung in Mailand

    Von Julia Spinola

  • Antisemitismus

    "Rassismus trifft alle Minderheiten"

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden fordert eine Obergrenze für Flüchtlinge. Steigt der Antisemitismus wirklich? Marianna Salzmann und Michel Friedman diskutieren.

    Von Ijoma Mangold

  • Mobilität
  • Abwärme

    Das Ding mit der Thermoskanne

    Zwei Drittel der beim Autofahren aus Kraftstoff erzeugten Energie gehen als Abwärme verloren – was für eine Verschwendung! Eine simple Technik soll das ändern.

    Von Burkhard Straßmann

  • Auto

    Scheinwerferlampen

    Wofür ist das da?

    Von Diether Rodatz

  • spiele
  • Personenrätsel

    Lebensgeschichte

    Welche Künstlerin experimentierte in ihren letzten Lebensjahren mit neuen Techniken und zerstörte ihre Jugendwerke?

    Von Wolfgang Müller

  • Brettspiel

    Schach

    Wie gelang dem Großmeister Juri Rasuwajew 1933 einer der verblüffendsten Züge der Schachgeschichte?

    Von Helmut Pfleger

  • Brettspiel

    Scrabble

    Welcher Zug in der hier abgebildeten Situation bringt fast 90 Punkte?

    Von Sebastian Herzog

  • Sport
  • Ralf Rangnick

    Sein schwerster Aufstieg

    Der Fußballtrainer Ralf Rangnick hofft, dass das Derby RB Leipzig gegen Dynamo Dresden irgendwann so sein wird wie Dortmund gegen Schalke. Bis dahin hat er viel zu tun.

    Von Martin Machowecz

  • USA

    Bundesliga im Morgengrauen

    Thomas Hitzlsperger über seinen Job als Fußballexperte in Los Angeles.

    Von Moritz Müller-Wirth

  • Studium
  • Johanna Wanka

    "Eine Milliarde bewirkt etwas"

    Eine Milliarde soll es geben: Bildungsministerin Wanka erklärt, wie sie dem wissenschaftlichen Nachwuchs helfen möchte.

    Von Anant Agarwala

  • Hochschule

    Feigenblätter über Karlsruhe

    Wie soll eine Hochschule mit AfD-Mitgliedern umgehen?

    Von Hanno Rauterberg

  • Junge Wissenschaftler

    Wo ist hier der Notausgang?

    "Wie geht's euch?", fragten ZEIT ONLINE und ZEIT junge Forscher an Unis. Das Ergebnis: Die Stimmung ist mies, vier von fünf Nachwuchswissenschaftlern wollen weg.

    Von Leonie Seifert

  • ZEITmagazin
  • Sexuelle Gewalt

    Chronik eines Skandals

    In einer Kita in Mainz sollen Kinder andere sexuell gequält haben. Die Erzieherinnen wurden dafür verantwortlich gemacht. Was geschah wirklich? Die Chronik eines Skandals

    Von Nataly Bleuel

  • Gwen Stefani

    Über Killer-Nannys

    Selbstlos kümmern sie sich um die Kinder prominenter Mütter. Doch allzu oft auch um deren Männer. Nun wurde auch Gwen Stefani von ihrem Kindermädchen ausgestochen.

    Von Christine Meffert

  • Cate Blanchett

    Die Verführerin

    Sie spielte Königin Elisabeth und Bob Dylan. Nun ist Cate Blanchett im Film "Carol" zu sehen. Sie hätte für jede Rolle einen Oscar verdient. Was ist ihr Geheimnis?

    Von Christoph Amend

  • "Beverly Hills 90210"

    Lieber Brandon

    Der schönste Milchbubi der Welt ist Justin Bieber? Nein, das war immer Brandon aus der TV-Serie »Beverly Hills 90210«. Eine Liebeserklärung an den Schwarm der Neunziger

    Von Ricarda Messner

  • Wochenmarkt

    Kekse für den Frieden

    Keine Gemeinheit wird ausgelassen, wenn über Muslime gesprochen wird. Aber wenn "orientalisch" auf dem Kochbuch steht, verkauft es sich so gut, wie diese Kekse schmecken.

    Von Elisabeth Raether

  • Ich habe einen Traum

    Eva-Maria Lemke

    Als die Moderatorin Eva-Maria Lemke 1988 aus Ost-Berlin nach Wuppertal kam, verjagte sie eine Frau vom Tennisplatz. Sie fühlte sich wie ein Schmuddelkind. Jahrelang.

    Von Jörg Böckem

  • Deutschlandkarte

    Bürgerfernsehen

    Fünf Bundesländer haben sich gegen Offene Kanäle entschieden. Den Menschen dort entgeht was. Nicht nur an Information, sondern auch an Gestaltungsmöglichkeiten.

    Von Friederike Milbradt

  • Istanbul

    Die haben einen Vogel

    In Istanbul gibt es einen befremdlichen Brauch: Singvögel werden in verhüllten Käfigen gehalten, um die Menschen mit ihrem Gesang zu erfreuen. Quälerei oder schöne Idee?

    Von Tillmann Prüfer

  • Das war meine Rettung

    "Es gab einen einzigen seidenen Faden, an dem mein Leben hing"

    Der Philosoph Wilhelm Schmid bestritt sein Pariser Studentenleben mit einem Stück Pizza und einem Espresso am Tag. Er war verzweifelt. Am Leben hielt ihn die Erotik.

    Von Ijoma Mangold

  • Stilkolumne

    Der alte Sack ist wieder da!

    Als Mann hat man wenige Möglichkeiten, Dinge bei sich zu tragen, ohne wie ein Idiot auszusehen. Handtaschen, Rucksäcke, Kuriertaschen – nicht optimal. Aber der Seesack.

    Von Tillmann Prüfer

  • Wundertüte

    Knete selbst herstellen

    Große Geister haben sich die Zähne daran ausgebissen, ihre Utopien wahr werden zu lassen. Hätten sie doch Knete genommen. Am besten selbst gemachte.

    Von Lucia Schaub

  • Roomba 980

    Mirko Borsche testet einen Roboter, der Staub saugen kann

    Schuhe bitte anbehalten! Es ist entwürdigend, wenn Gäste ihre löchrigen Socken präsentieren müssen. Aber dieses ganze Staubsaugen danach. Gut, dass es Roboter gibt.

    Von Mirko Borsche

  • Beziehung

    Besser trennen

    Die Zahl der Scheidungen ist seit vielen Jahren nicht mehr angestiegen. Menschen trennen sich trotzdem. Es tut weh, wenn eine Liebe geht. Wie begegnet man dem Schmerz?

    Von Jörg Burger

  • Die großen Fragen der Liebe

    Kann er verhindern, betrogen zu werden?

    Jede Woche beantwortet unser Paartherapeut eine große Frage der Liebe. Diesmal: Kann er verhindern, betrogen zu werden?

    Von Wolfgang Schmidbauer

  • Harald Martenstein

    Über Xavier Naidoo, Lena und andere belastete Tonkünstler

    Wer fährt für Deutschland zum Eurovision Song Contest? Es ist ein heikles Thema. Xavier Naidoo? Erledigt. Noch mal Lena? Untragbar. Culcha Candela? Zu sexy. Es ist heikel

    Von Harald Martenstein

  • ZEITmagazin

    Das neue Heft – im Video durchgeblättert