Politik

Übergriffe: Köln ist ein Kipppunkt

Was in der Silvesternacht geschah, hat es in Deutschland noch nicht gegeben. Eine Wende in der Flüchtlingspolitik braucht es deshalb nicht – aber einen stärkeren Staat.

© Joe Raedle/Getty Images

USA: Möge die Macht mit dir sein!

Die Folgen der US-Politik stürzen den Mittleren Osten ins Chaos und gefährden die Existenz Europas. Und doch geht es nicht ohne Amerika.

© Britta Pedersen/dpa

Syrien: Pseudopazifisten

Bei jeder Gefahr eines militärischen Engagements ist die Friedensbewegung zur Stelle. Wenn es um das alltägliche Töten in Syrien geht, ist sie politisch abwesend.

Barack Obama: Darf der das?

Große Show vor ernster Kulisse: Der US-Präsident probt schon überaus lässig den Abschied von der Macht

Übergriffe in Köln: Der Albtraum

Arabische Männer, die deutsche Frauen begrapschen – die schlimmsten Vorurteile scheinen bestätigt. Nun suchen viele nach der richtigen Haltung gegenüber den Fremden.

Eritrea: Wer geht als Nächster?

Aus keiner afrikanischen Nation fliehen so viele Bürger wie aus Eritrea. Woran liegt das? Erkundungen in einem verschlossenen Land.

Dausend: The Music of Kauder

"Jeder stirbt für sich allein": Was die Filmtitel der diesjährigen Berlinale über den Ausgang der Bundestagswahl 2017 verraten

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Wunderkind: Alma spielt

Sie ist zehn, schreibt Opern und tritt mit Orchestern in der ganzen Welt auf. Sie geht nicht zur Schule, liest aber Bücher über Newton. Darf Alma auch noch Kind sein?

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Franz Marc: Kunst vor Verdun

Franz Marc wollte die alte Welt hinwegfegen – mit der Malerei als Waffe. 1914 zog er dann voll trügerischer Hoffnungen tatsächlich in den Krieg. Vor 100 Jahren starb er

+ Weitere Artikel anzeigen

Fussball

Fußballtrainer: Ich bin das Spiel

© Giuseppe Maffia/picture alliance/dpa

"Konzepttrainer" glauben vor allem an ihre Philosophie. Spieler sind ihnen weniger wichtig. Haben sie die Rechnung ohne den Fußball gemacht?

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Johannes Eisele/AFP/Getty Images

China: Kleine Kredite, große Krise

Chinas Wirtschaft leidet, weil Firmen von Banken kaum Geld bekommen. Nun besorgen sie es sich bei dubiosen Online-Vermittlern. Das Geschäft boomt, die Risiken wachsen.

© Kimberly White/Getty Images for Fortune

Frauenquote: Frauen? Wieso denn?

Viele deutsche Firmen lassen die Frauen immer noch nicht nach ganz oben – wie dumm! Weibliche Manager machen Firmen krisenresistenter und schaffen mehr Wachstum.

Porsche und Piëch: Privatsache Volkswagen

Während der Konzern mit dem Emissionsskandal ringt, übernimmt in der Eigentümerfamilie Porsche/Piëch die nächste Generation fast unbemerkt die Macht

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Bergbau: Glückauf, Bronzezeit!

Kupfer, Silber, Bergkristall – schon vor 4.000 Jahren suchten Bergleute Schätze in den Alpen. Archäologen finden ihre Spuren

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Kunstspedition: Vorsicht, Kunst!

Kunst macht viel Arbeit, vor allem wenn sie auf Reisen geht. Der Kunstspediteur Klaus Hillmann sorgt dafür, dass den Bildern unterwegs nichts passiert.

© Prill Vieceli Cremers, Money/Edition Patrick Frey 2015

Banknoten: Der schöne Schein

Diese Kunst ist in aller Hände, doch kaum jemand bemerkt sie. Drei Grafiker haben jetzt Banknoten-Bilder aus der ganzen Welt in einem Buch versammelt.

Serie: Finis

Finis: Das Letzte

Unser Kolumnist über die nuschelsüßen Nachrichten der Deutschen Presse-Agentur.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

Kinderbuch: Im Dschungel

Vor 150 Jahren wurde Rudyard Kipling geboren. Zum Jubiläum sind die Mowgli-Geschichten aus dem Dschungelbuch in einer feinsinnig illustrierten Ausgabe erschienen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Baby: Heul doch!

© TOSHIFUMI KITAMURA/AFP/Getty Images

Wenn Babys weinen, haben die Eltern etwas falsch gemacht – seit wann denken wir eigentlich so? Eine Verteidigung des kindlichen Unmuts

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

© Vecchio/Three Lions/Getty Images

Berlin-Hamburg: Hamburg kann weg?

In einer Liste mit Dingen, die entsorgt werden können, fordern Feuilletonisten aus Berlin die Abschaffung von Hamburg. Und es kommt noch irrer. Eine Replik

© Christopher Furlong/Getty Images

Rockerbanden: Botschaft aus Blei

Hells Angels gegen Mongols: Steht der Hamburger Kiez vor einem Rockerkrieg? Die Polizei gründet die "Soko Rocker" und zeigt schon mal Härte.

Helmut Schmidt: Sein Gedankengebäude

Das Pressehaus am Speersort wird jetzt nach Helmut Schmidt benannt. Das ist eine Ehre für das Viertel. Und eine Verpflichtung für uns, seine Kollegen

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Rote Bete: Schmeckt nach gutem Vorsatz

In manchen Küchen der Republik hängt noch immer schwer der Geruch des Neujahrsbratens. Dagegen hilft: Fenster auf und Rohkost essen. Gesunde Rote Bete zum Beispiel

© Andrew Kelly/Reuters
Serie: Gesellschaftskritik

David Beckham: Die Haaresvorschau 2016

Mit dem Undercut geht es nun definitiv zu Ende. Dafür kehrt der Pferdeschwanz zurück. Aber erst im November, denn Zöpfe brauchen Zeit, wie alle nachwachsenden Rohstoffe.

Zeichnen: Bilder von Dad

Die New Yorker Illustratorin Joana Avillez erinnert sich in Bildern an ihren verstorbenen Vater, der auch Zeichner war. Das Malen verband die beiden zeitlebens.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Sneaker: Dem Ende zu nah

In den Sechzigern wurde die Frau in Pailletten zur Kämpferin der Zukunft stilisiert. Nun ist der Metallic-Look wieder modern, aber glitzert nicht mehr so optimistisch.

Serie: Unter Strom

Stift: Der Dreijährige in dir

Wenn ein Stift dreidimensional in den Raum zeichnen kann, ist das faszinierend. Wenn man versucht so den Eifelturm nachzubauen, ist das frustrierend. Dann lieber Kringel.

© Alex Walker
Serie: Wundertüte

Garderobe: Hier hängen wir ab

Mäntel, Jacken, Westen, Schals – ist es draußen kalt, quellen drinnen die Garderoben über. Dieses Kupferrohrmodell könnte Abhilfe schaffen und sieht sogar noch gut aus.

© Jens Büttner/dpa

Brettspiel: Scrabble

Wie lautet der gesuchte Zug, der erfreulicherweise von einem jedermann bekannten Wort abgeleitet ist?

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Dank der fantastischen Mithilfe seiner Lieblingsfigur, des Läufers, stand Schwarz am Schluss vor der traurigen Wahl: Figurenverlust oder eine neue weiße Dame. Wie kam’s?

+ Weitere Artikel anzeigen