Warum stellen so oft Bingos die Toplösung in den Scrabble-Rätseln dar? Diese Frage schrieb mir neulich ein Leser per E-Mail.

Im Wesentlichen geht es ja darum, das wertreichste Wort zu finden. Das gilt zuallererst für mich. Wenn ich einen Favoriten ausgemacht habe, muss ich das gesamte Brett noch einmal auf Züge untersuchen, die eventuell noch höher dotiert sind. Dank der Bonusprämie von 50 Punkten für einen Bingo fallen dann üblicherweise schon viele Stellen weg. Bei Wörtern, bei denen maximal sechs Buchstaben abgelegt werden, ist das Risiko ungleich höher. So lassen sich beispielsweise Ergebnisse unter 60 Zählern allein durch ein gut platziertes Y übertreffen.

Die hier abgebildete Situation bot sich neulich einem Scrabble-Spieler. Er berichtete begeistert von den fast 100 Punkten, die er erzielen konnte. Wie?

Lösung aus Nr. 10:

NIRGENDS auf I8–I15 brachte insgesamt 75 Punkte

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 26. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de