Im April erst wurde er dreißig – und ist doch längst ein Veteran auf der Bühne. Schon als Schüler spielt er Posaune, entdeckt dann die Gitarre, schreibt erste Songs, formt die so sanfte, leicht verhalten klingende Stimme. Und er hat zwei musikalische Schwestern. Gemeinsam mit der Älteren startet er durch. Sie spielt Gitarre wie er und klingt damit sehr zart und zerbrechlich. "Ich habe seine Songs gesungen, er meine", erinnert sie sich an die Anfänge. Bald finden sie ihr Publikum, in der Heimat und sogar im fernen Europa.

Und dann, als die zwei Erfolg haben – die Trennung: "... irgendwie war da der Wunsch nach Eigenständigkeit und mehr Freiraum [...] bei uns beiden. Also haben wir uns noch mal geknuddelt und sind dann in verschiedene Richtungen gegangen", erinnert sich die Schwester. Er vor allem sucht das (die) Weite. Campiert am Indischen Ozean und in einer Berghütte, vermeidet eine Zeit lang den Kontakt zur Familie.

Und eines Tages finden sie wieder zusammen, aber anders als zuvor. "Wir arbeiteten erstmals gemeinsam an Songideen. Das war [...] unheimlich befreiend", sagte sie in einem Interview. Und: "Wir kennen uns, seit wir denken können [...]. Diese Verbindung kann man nicht kappen."

Geschwisterbande eben. Die haben einen festen Platz in der Musikgeschichte, von den Brüdern Gibb (Bee Gees) über Kanadas Familie Timmins (Cowboy Junkies) bis zu den legendären Jackson Five (mit dem damals noch jungen Michael). Auch von diesem Duo wird man sicher noch öfters hören. Wer ist’s?

Lösung aus Nr. 33:

Nero Claudius Germanicus (15 v. Chr. bis 19 n. Chr.) führte Kriege gegen germanische Stämme, er war einer der angesehensten Feldherren seiner Zeit und starb vermutlich durch Gift. Sein Bruder Claudius, sein Sohn Caligula und sein Enkel Nero waren Kaiser