Lidl verkauft jetzt Ruinen. Für den Garten. Damit es dort so verrottet aussieht wie auf einem dieser sanften Hügel in den schottischen Highlands, wo die Reste alter Klöster, Burgen oder Herrenhäuser idyllisch vor sich hin verfallen. Bei Lidl verfällt natürlich nichts, die Ruinen sind ausschließlich Neuware und wurden statisch geprüft. Sie passen hervorragend zu Rollrasen oder neben Teiche mit Seerosen. Wer lustige Gartenzwerge um das Gemäuer herum aufstellt, beweist Humor in Zeiten des geschmacklichen Niedergangs.

Dieser Artikel stammt aus der ZEIT Nr. 38 vom 8.9.2016.

Stürmen Sie jetzt bitte nicht in die nächste Discounterfiliale, um sich noch eine der letzten Ruinen zu sichern: Bestellbar sind sie nur in Lidls Onlineshop, das aber aus gutem Grund. Die Auswahl will wohlüberlegt sein, lieber Leser. Fragen Sie sich: Welcher Ruinentyp bin ich? Reihenhausbesitzern mit knappen Grünflächen empfiehlt sich die "Ruine klein mit Fenster" und optionaler Sitzbank. An den Glanz vergangener Imperien erinnert die "Ruine groß, Z-Form". Sie ist in den Farbvarianten "grau/anthrazit" und "Muschelkalk" erhältlich, benötigt etwas mehr Platz und besteht aus zwei Eichenbalken sowie 437 "Antikmur"-Betonsteinen, die Sie selbst zusammensetzen müssen. Das Ganze ist nämlich ein Bausatz. Die Anleitung liegt bei.

Darüber hinaus sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Der Onlineshop von Lidl dekoriert die Ruine mit einem thronartigen Stuhl sowie einer ausladenden Feuerschale, die Sie aber selbstverständlich gegen die Weber-Grillstation austauschen dürfen, die Ihnen im vergangenen Jahr aufgeschwatzt wurde. Schon für knappe 1.700 Euro kommt die Ruine zu Ihnen nach Hause, die Lieferung erfolgt frei Bordsteinkante. Denken Sie also rechtzeitig darüber nach, wie Sie die insgesamt viereinhalb Tonnen Beton hinters Haus in den Garten schleppen wollen. Sonst ist Ihr Rücken bald ebenso kaputt wie Ihr Sinn für Ästhetik.