Seite 1

Schulabschluss: Abi für alle!

© Getty Images

Nie zuvor gingen so viele Schüler aufs Gymnasium und schafften das Abitur. Sind die Deutschen auf einmal so schlau? Oder ist das Abitur plötzlich so leicht?

Wahl: Linker Irrtum

Viele Wähler mögen Rot, aber nicht Doppel-Rot. Will die SPD an die Macht, muss sie die Linke klein halten.

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

Donald Trump: Zimmer frei im Außenministerium

Weniger Geld, weniger Diplomaten, auf Kernposten Vertraute: US-Präsident Trump spart am Außenministerium. Mit dem radikalen Rückbau will er seine Weltsicht durchsetzen.

© Federico Gambarini, dpa

Ralf Jäger: Er doch nicht

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger stolpert von Fehler zu Fehler, zum Beispiel im Fall des Attentäters Anis Amri. Aber schuld sind immer die anderen.

© Thomas Mukoya/rtr

Kenia: Nerd in Nairobi

Juliana Rotich ist eine Galionsfigur der Start-up-Szene Kenias, der innovativsten in Afrika. Die Geschichte einer Frau, die sich mit 13 Jahren in einen Computer verliebte

Hongkong: "Es wird enger"

Die neue Regierung in Hongkong beginnt ihre Amtszeit mit der Unterdrückung der Demokratiebewegung.

Niedersachsen: Gelobtes Land

In Niedersachsen wollen Idealisten das Dorf der Zukunft bauen: Mit 100 Jungen, 100 Alten und 100 Flüchtlingen. Die ZEIT wird es regelmäßig besuchen.

AfD: Je oller, desto doller

In der Debatte um den Alterspräsidenten im Parlament, schlägt Bundestagspräsident Norbert Lammert jetzt vor, die Geschäftsordnung zu ändern. Richtig oder falsch?

Politiker: Heul doch!

Man muss nicht zwingend nach Weinböhla reisen, um zum Menschen zu werden. Aber es hilft: Über das Weinen in der Politik.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

Stalking: Hab mich lieb!

© Spencer Platt/Getty Images

"Wenn du mich jetzt nicht kuschelst, bringe ich mich um": Die Exfreundin wird zur Stalkerin. Wie ein Mann in Not gerät – und keine Justiz ihm helfen kann.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Schulabschluss: Abi für alle!

© Getty Images

Nie zuvor gingen so viele Schüler aufs Gymnasium und schafften das Abitur. Sind die Deutschen auf einmal so schlau? Oder ist das Abitur plötzlich so leicht?

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Fussball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Bamf: Behörde auf Speed

© Jelka Lerche für DIE ZEIT

Unternehmensberater haben das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge auf Effizienz getrimmt. Zulasten der Flüchtlinge

© William West/AFP/Getty Images

Geschenke: So schenkt man richtig

Wie viel soll man schenken? Zu Hochzeit, Geburtstagen, anderen Anlässen? Und was ist zu beachten, wenn es um größere Schenkungen geht? Eine Anleitung in fünf Lektionen

© Sean Gallup/Getty Images

Einkommen: Wie gerecht ist Deutschland?

Fünf Bürger, vom Hartz-IV-Empfänger bis zum Manager, legen ihre Finanzen offen und sprechen über Luxus. Ein Einblick in unterschiedliche Welten einer Gesellschaft

Serie: Fakt oder Fake

Arbeitslosenquote: Diese Zahl bewegt Deutschland

Der Wahrheitscheck in der Wirtschaft: Die Arbeitslosenzahlen sind geschönt, behaupten Politiker von der AfD bis zur Linkspartei. Ihre Kritik hat einen wahren Kern.

Serie: Was bewegt

Audrey Tang: Vom Hacker zur Ministerin

Taiwans Digitalministerin Audrey Tang kann programmieren und hat zwei Geschlechter. Sie soll das Land aus den Fängen Chinas befreien.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Lech Wałęsa: "Gebt mir das Zepter in die Hand"

Die Deutschen müssen die Antwort auf Europas Probleme finden, fordert der Solidarność-Gründer und ehemalige polnische Präsident Lech Wałęsa. Er schlägt eine neue EU vor.

© Tom Pilston/VISUM

Dave Eggers : Beschwipst durch die Wildnis

In Dave Eggers Roman "Bis an die Grenze" flieht eine alleinerziehende Mutter mit dem Wohnmobil nach Alaska. Lässt man so den ganzen Ärger der Welt hinter sich?

© RMV/REX/Shutterstock

Drake: Lasst die Glocks im Halfter, Freunde

Playlist statt Poesiealbum: "More Life", das neue Werk des genialen Rappers Drake, kennt keinen Formzwang, keine thematische Geschlossenheit – postmodern im besten Sinne.

Serie: Finis

Finis: Das Letzte

Unser Kolumnist über die Nichtberufung von Ronald Pofalla als Bahnchef

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

Islamismus: Europas Radikalisierer

© Yves Herman / Reuters

Immer wieder besuchen ausländische Hassprediger Moscheen in Europa, um junge Muslime zu indoktrinieren. Sie müssen bekämpft werden. Im Internet klappt das schon ganz gut.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

Serie: LEO – ZEIT für Kinder

Wetterwechsel: Hier regnet’s Wissen

Das Aprilwetter steht bevor und sorgt für schnelle Wetterwechsel. Wenn du das nächste Mal in so einen Guss gerätst, heitern dich hoffentlich folgende Regen-Fakten auf.

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

© Elise Derwin/Getty Images

Flughäfen: Urlaub am Gate

Unser Autor konnte von Flughäfen noch nie genug bekommen. Jetzt gibt er seiner Leidenschaft nach: eine Woche Airport-Hopping, mit Isomatte, Fleecedecke und Schlafmaske.

© Robin Kranz für DIE ZEIT
Serie: Die Omelettschule

Kochen: Speck braucht Zeit

Das Omelett, eine einfallslose Eierspeise? Pah! Unser Autor ist ihm verfallen. In dieser Serie stellt er regelmäßig eine Kreation vor. Folge 3: Käse und Speck

© Karl Schaeffler/Getty Images
Serie: Unter Deutschen

Bautzen: Arbeit suchen

Unser Autor ist für vier Wochen von Berlin nach Bautzen gezogen. In Folge 4 seiner Kolumne sucht er einen Job. Im Eine-Welt-Laden weist man ihn besonders nett zurück.

Serie: Wie wir reden

Alltag: Mit 32

"Ich finde: Du beleidigst die Schöpfung." – "Wow." In dieser Woche hört Lena Steeg in ihr Leben hinein. Gespräch über das Paarungsverhalten von Fabelwesen

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

Y’akoto: Grenzgängerin des Soul

Das exzellente neue Album von Popsängerin Y’akoto ist ebenso politisch wie romantisch. Sie verbindet ihren Soul gekonnt mit Blues und westafrikanischem Highlife.

HHLA: Mächtig was aufgeladen

Hamburgs Hafenkonzern HHLA hat massive Probleme. Und eine neue Chefin. Was Angela Titzrath jetzt alles in den Griff kriegen muss.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

Israel: Bedingt abwehrbereit

© Baz Ratner/Reuters

In Israel eskaliert der Konflikt zwischen der Regierung und den orthodoxen Juden. Die wollen lieber die Thora studieren als für ihr Land kämpfen.

Verhütung: Kondome zu Pflugscharen

Die Evangelische Jugend in Düsseldorf hat Luthersprüche auf Präservative drucken lassen. Das hat die rheinische Landeskirche ihr untersagt.

Übersetzungen: Werktreue ist utopisch

Martin Luther übersetzte die Bibel stellenweise falsch. Warum mit Übersetzungen immer auch Politik gemacht wird. Ein Gespräch mit dem Germanisten Karl-Heinz Göttert

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Michael Gottschalk/Getty Images
Serie: Gesellschaftskritik

Martin Schulz : So sehen Sieger aus

Politiker müssen mit ihrem Äußeren auch das verkörpern, was sie laut Wahlprogramm umsetzen wollen. Warum gelingt das so wenigen? Ganz einfach: Wir Wähler sind schuld.

© Laura Edelbacher
Serie: Deutschlandkarte

Biber: Nagende Nachbarn

Der Biber ist bei Bauern unbeliebt, weil er ihre Maiskolben frisst. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er beinahe ausgestorben. Wo die Tiere nun leben, zeigt unsere Karte.

© Sam Wheeler/Unsplash

Satzzeichen: Punkt, Punkt, Punkt

Der Punkt verschwindet aus der Schriftsprache. Für SMS, WhatsApp und Facebook wird er nicht mehr gebraucht. Unser Autor hat ihm deswegen einen Abschiedsbrief geschrieben.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Eimerhut: Praktische Schlappe

Mit diesem Hut sieht man aus, als habe man einen Eimer Wasser über den Kopf bekommen. Trotzdem sieht man ihn auf den Schauen von Fendi und Gucci. Haben wir uns geirrt?

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Sehen Sie, wie Schwarz mit einem "kalkulierten Risiko" sehr schön gewann?

© Jens Büttner/dpa

Brettspiel: Scrabble

Möglich sind – nicht zuletzt dank des zur Verfügung stehenden Blankos – ein Dutzend Züge, die alle mit 70 und mehr Punkten dotiert sind. Wie lauten sie?

Serie: Das war meine Rettung

Said: "Ich bin das trotzige Kind geblieben"

Der deutsch-iranische Schriftsteller Said war im Exil oft verzweifelt – die deutsche Sprache half ihm. Noch immer bezeichnet er sich als heimatlos.

+ Weitere Artikel anzeigen