Bei Ikea begann der Prinz zu bluten. Er war gerade auf dem Weg zur Kasse, seine Frau mit dabei, es war der 20. Juni 2014. Der Prinz stoppte, er sagte: "Ich blute", und spuckte Blut in ein Taschentuch. Sie ließen ihre Einkäufe liegen, rannten zum Auto, sie setzte sich ans Steuer, auf dem Beifahrersitz Prinz Michael I., ein Taschentuch vor dem Mund und nass geschwitzt vor Angst. "Wird alles gut", sagte seine Prinzessin und strich ihm über die Hand.