Die heutige Scrabble-Aufgabe hat Monika Weber kreiert und mit ihr einen überfälligen wie adäquaten Nachruf verfasst. Im vergangenen November verschied Dr. Werner Scholze-Stubenrecht, langjähriger Leiter der Duden-Redaktion und seit 2001 Co-Schiedsrichter beim ZEIT-Scrabbleturnier.

Die Saarbrückerin bringt die Gefühlslage aller, die je an dieser Veranstaltung teilnahmen, auf den Punkt: "Weil die LÜCKE so groß ist, die der jetzt FERNE DUZFREUND und Meister des ETYMONS bei uns hinterlässt, müssen wir uns TRÖSTEN und ihm QUA SCRABBLE DANKEN und dies WEIHEvoll, deshalb der PÄAN! Und im Lösungswort erkennt man zweifelsfrei, wer gemeint ist, denn das Wort ERINNERT genau nur an ihn, sodass, sobald man die Buchstaben richtig abgelegt hat (für weit über 100 Punkte), er uns vom Brettchen aus verschmitzt zulächelt."

Der Hinweis, dass der Verstorbene Bartträger war, hilft wohl nur Eingeweihten. Die Position des gesuchten Zuges lässt sich aber über die hohe Punktzahl recht einfach ermitteln.

Lösung aus Nr. 15:

Regula Schilling legte GEHEISCHT auf M5–M13. Dieses Wort brachte 34 Punkte, ERG, EY und HI steuerten 4, 11 und 5 Zähler bei. Inklusive der Bonusprämie kamen so 104 Augen zusammen