In der Apotheke. Ich kaufe eine große Packung Ibuprofen und eine Panthenolsalbe.

Verkäuferin: Äh ... da muss ich jetzt mal fragen: Ist das wegen ’nem Tattoo?

Ich: Nee, nicht wegen ’nem Tattoo.

Verkäuferin: Also, nur weil die Kombination ... wenn Sie jetzt auch noch nach ’nem Duschpflaster gefragt hätten, wär ich ganz sicher gewesen.

Ich: Nee, also, echt nicht wegen ’nem Tattoo. Wegen Kopfschmerzen. Und das andere halt als Creme.

Verkäuferin: Gut, weil für Tattoos, da haben wir was extra, was wir dann empfehlen. Würd ich Ihnen dann erklären. Also wenn es für ein Tattoo wäre ...

Ich: Ah ja. Danke, brauch ich nicht.

Wieder zu Hause. Erzähle meinem Freund am Telefon vom Gespräch mit der Apothekerin.

Ich: Komisch, oder? Warum dachte die, ich hab ein Tattoo? Wegen ’ner Packung Ibuprofen und ’ner Creme? Pffff.

Freund: Keine Ahnung. Weil alle ein Tattoo haben.

Ich: Ich nicht.

Freund: Du hast letzte Woche gesagt, du willst dir eins stechen lassen. Du redest seit über einem Jahr davon, dass du dir eins stechen lassen willst.

Ich: Hm. Ja. Ich weiß. Hab ich aber noch nicht.