Die Veranstaltungsreihe Die Geschichte der Türkei in Objekten ist dem Leser dieser Kolumne bestens bekannt, seit ich den Vortrag Der Orientteppich: Osmanisch-europäische Verwebungen hier erwähnt habe. Umso bedauerlicher ist es, dass ich jetzt über den jüngsten Vortrag mit dem Titel Ordnung, Leben, Liste: Das Heft als osmanisches Prinzip, als Praxis und als Ding nichts berichten kann. Am Vortragstag musste ich an meiner eigenen Essayreihe Die Geschichte der Parteien in Wurfgeschossen weiterschreiben. Das Kapitel Kosovo, Gewaltfreiheit, Parteitag: Der Farbbeutel als grünes Argument, als Anti-Kriegs-Gerät und als Joschka-Fischer-Ohr steht bereits (siehe Bild auf dieser Seite). Jetzt mache ich mich an Kennedy von der Spree, Stoiber-Rücken, Volldeckung: Das faule Ei als christdemokratischer Albtraum, als Berliner Bürgermeisterverhinderer und als Frank-Steffel-Ende. Das letzte Kapitel kann ich leider erst im September fertigstellen, nach der Bundestagswahl. Aber ich ahne schon, wie es heißen wird, nämlich Schulz, Schmerz, Schwermut: Der Konfettiregen als sozialdemokratischer Früh-Hype, als Wunschtraum und als Trauerschmuck. Und danach starte ich dann eine neue Reihe: Die Geschichte der SPD in Trümmern.