Nein, Adolf Hitler hat den "Gutmenschen" nicht erfunden, Friedrich Nietzsche auch nicht. Hitler hetzte gegen "gutmeinende" Menschen, denen das völkische Bewusstsein fehle. Und Nietzsche spießte in der Genealogie der Moral mit giftiger Feder einen Typus auf, der sich stets als "guter Mensch fühlt". Der sei "vollkommen unfähig, zu einer Sache anders zu stehn, als abgründlich-verlogen, unschuldig-verlogen, treuherzig-verlogen, tugendhaft verlogen".