Zum A und O beim Scrabble gehört das Ausnutzen der Prämienfelder. Fraglos ist es immer hilfreich, wenn die Gesamtpunktzahl eines Wortes mehrfach zählt. Doch sollten Scrabbler stets auch die blauen Felder, die nur den Wert eines darauf platzierten Buchstabens verdoppeln oder verdreifachen, im Auge haben. Nicht selten ergibt sich die Möglichkeit, ein Ö auf einem dunkelblauen Quadrat äußerst gewinnbringend abzulegen. Wenn beispielsweise links und oberhalb eines derartigen Kästchens ein B, N oder T liegt, fallen auf einen Schlag mindestens 50 Punkte an – für einen einzigen Buchstaben.

Attraktiv ist aber auch eine Kombination: Erlaubte die Bänkchenbesetzung in der hier abgebildeten Spielsituation das Wort WINDBÖE und würde es auf 2A–2G angelegt, zählte das Ö auf 2F sechsfach.

Zur heutigen Konstellation: Ein allseits geläufiges Wort bringt, je nach Platzierung, ein Ergebnis in den unteren oder oberen 60ern. Medizinisch oder archäologisch Bewanderte haben hingegen gute Chancen, mehr als 70 Punkte einzufahren.

Lösung aus Nr. 20:

Mit der Dativform ›dem‹ OSTGELDE auf 6C–6J ließen sich insgesamt 67 Punkte erzielen. Einen Zähler weniger brachte der Plural GLOTTIDES auf 2C–2K (abgeleitet von "Glottis"; gemäß Duden ein Fachbegriff für Stimmapparat oder Stimmritze)