Seite 1

Linkes Bündnis: Zwei Linke ohne Worte

© Peter M. Hoffmann für DIE ZEIT

Sahra Wagenknecht und Martin Schulz: eine Begegnung mit zwei Kandidaten, die sich zusammentun könnten, aber nicht miteinander sprechen

©Jan Woitas/dpa

Ostdeutschland: Stolz der Verlierer

Im Osten brüllen Sie ihren Hass gegen die Politik heraus. Wie konnten aus Befreiten nur Feinde der Freiheit werden? Der alte Dünkel vom besseren Deutschland hat überlebt.

© Nikita Teryoshin, Murat Tueremis/laif, Jan A. Staiger (v. l.); Fischer/epd (r.)

Wahlkampf: Zukunft ist ja auch keine Lösung

Wahlkampf, als Theater betrachtet: Unterwegs mit Angela Merkel, Martin Schulz, Christian Lindner, Sahra Wagenknecht und anderen auf den wahren Volksbühnen dieses Landes

© Matthias Bein/dpa/VG Bild-Kunst

Arno Rink: Meister der hocherotischen Zone

Der Maler Neo Rauch spricht über seinen verstorbenen Lehrer Arno Rink, über den fröhlichen Hedonismus der DDR-Künstler und den schlecht gelaunten Moralismus von heute.

Wahlkampfauftritte: Hau ab!

Der Hass regiert: Seit Wochen strömen aufgehetzte Bürger zu den Wahlkampfauftritten und wüten gegen Politiker. Die AfD sorgt dafür, dass auch immer genug Pöbler kommen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

Linkes Bündnis: Zwei Linke ohne Worte

© Peter M. Hoffmann für DIE ZEIT

Sahra Wagenknecht und Martin Schulz: eine Begegnung mit zwei Kandidaten, die sich zusammentun könnten, aber nicht miteinander sprechen

© Stefano Rellandini/Reuters

Jugend Rettet: Wanzen an Bord

Die italienische Justiz ermittelt mit großem Aufwand gegen die deutsche Organisation Jugend Rettet. Die Beweise sind dünn, es geht um ein Exempel.

© Thomas Lohnes/Getty Images

AfD: Wer ist Alice Weidel?

Über die Spitzenkandidatin der AfD gibt es zwei Geschichten: die der international vernetzten Geschäftsfrau und die der nationalkonservativen Hetzerin. Eine Spurensuche

© Zakir Hossain Chowdhury/Anadolu Agency

Rohingya: Und jetzt, wohin?

Die muslimischen Rohingya sind Waisenkinder des Imperialismus. Ihre brutale Vertreibung aus Myanmar ist eine späte Folge der britischen Kolonialpolitik.

© Clemens Bilan/AFP/Getty Images

Polen: Versöhnung war gestern

Polens Regierung fordert Reparationen für deutsche Kriegsgräuel. Es wäre ein Fehler, auf die nationalistischen Töne aus Warschau einzugehen.

Serie: Dausend

Martin Schulz: Der Messi der Herzen

Martin Schulz sucht noch einen Vizekanzler – und unser Kolumnist jemanden, der den Unsinn des Wahlkampfs vorsortiert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Serie: Deutschland, deine Kanzler

Helmut Kohl: Der zerbrechliche Riese

© Konrad R. Müller / Agentur Focus

"Kanzler der Einheit" und großer Europäer – sein Platz in den Geschichtsbüchern ist Helmut Kohl sicher. Trotzdem fühlte er sich bis zum Schluss verkannt und verfolgt.

© Konrad R. Müller/Agentur Focus
Serie: Deutschland, deine Kanzler

Gerhard Schröder: Der Mann, der unbedingt nach oben wollte

Gerhard Schröder kam von ganz unten. Er hat die Bundesrepublik in einem Tempo verändert wie wenige vor ihm. Profitiert haben vor allem die Wohlhabenden – und die CDU.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Digitale Kommunikation: Hauptsache Flüchtlinge

© Katrin Rodegast + Ragnar Schmuck für DIE ZEIT

Deutschland erlebt einen ersten echten Digitalwahlkampf. Ein Blick auf die meistdiskutierten Themen in den sozialen Netzwerken zeigt den Einfluss der Rechtspopulisten.

© Vera Tammen für DIE ZEIT
Serie: Was bewegt

Researchgate: Facebook für Wissenschaftler

Der Berliner Arzt Ijad Madisch hat die Forscherplattform Researchgate gegründet. Damit will er den Nobelpreis gewinnen.

© Lasse Kristensen/ddp

Finanzmarkt: Im Schatten der Aufseher

Neun Jahre nach Ausbruch der jüngsten Finanzkrise wandern Risiken von Banken in weniger regulierte Märkte. Ein Instrument für Kleinanleger entwickelt sich zur Gefahr.

© Alexandra Beier/Getty Images

Miete: So soll Wohnen billiger werden

Steigende Mieten und Kaufpreise wollen alle Parteien verhindern – die geplanten Konzepte dafür sind höchst unterschiedlich. Ein Überblick von Freibeträgen bis Sozialbau

© Alexander Gehring für DIE ZEIT

Erika Hoffmann: Ein Leben mit Künstlern

Was bedeutet Kunst in einer Welt, in der auf Auktionen ein Preisrekord nach dem anderen gebrochen wird? Die Sammlerin Erika Hoffmann über ideelle Werte

Ökonomie: Die Beziehungskrise

Ökonomen lieben den Markt, betonen vier Wirtschaftsweise, weil der fünfte mit der Industriepolitik fremdgegangen ist.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Künstliche Intelligenz: Sie lachen über Siri?

© Isaac Lawrence/AFP/Getty Images

Bleibt die Frage, wer zuletzt lacht. Kann uns künstliche Intelligenz eines Tages gefährlich werden? Wenn wir nicht mehr verstehen, was Roboter tun – dann vielleicht.

© Nasa

Erde: Und wie geht's der Erde?

Deutschland geht es gut, sagt Frau Merkel. Wie es dem Planeten geht, scheint niemanden zu interessieren. Höchste Zeit für eine globale ökologische Bestandsaufnahme

© Elektrons 08/plainpicture

Prokrastination: Mach ich später!

Die Angewohnheit, alles immer aufzuschieben, kann zur Krankheit werden. Wie man sie erkennt und kuriert, verrät der Psychotherapeut Stephan Förster.

© Issouf Sanogo/AFP/Getty Images

Ackerland: Mutterboden

In Afrika verlieren viele Menschen fruchtbares Ackerland – und flüchten. Die Ernährungsgrundlage ist weltweit bedroht.

© Alex Webb/Magnum Photos/Agentur Focus

Ökosysteme: Artenvielfalt

In Indonesien wachsen Baumplantagen statt Wälder, Einöde ersetzt die Fülle. Die Arten sterben in rasantem Tempo.

© Omer Messinger/Getty Images

Emissionen: Klima

Sorry, die Rettung der Atmosphäre wird vertagt. Selbst der vermeintliche Vorreiter Deutschland verfehlt sein Klimaschutzziel. Die Atmosphäre bleibt Abgas-Deponie.

© Sabine Israel für DIE ZEIT

Rezeptnamen: Essen im Kostüm

Ein "Falscher Hase" kommt ohne Hasen aus, ein "Rollmops" ohne Mops. Die Linguistin Elke Donalies untersucht, warum wir Speisen unzutreffende Namen geben.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Wahlkampf: Zukunft ist ja auch keine Lösung

© Nikita Teryoshin, Murat Tueremis/laif, Jan A. Staiger (v. l.); Fischer/epd (r.)

Wahlkampf, als Theater betrachtet: Unterwegs mit Angela Merkel, Martin Schulz, Christian Lindner, Sahra Wagenknecht und anderen auf den wahren Volksbühnen dieses Landes

© Matthias Bein/dpa/VG Bild-Kunst

Arno Rink: Meister der hocherotischen Zone

Der Maler Neo Rauch spricht über seinen verstorbenen Lehrer Arno Rink, über den fröhlichen Hedonismus der DDR-Künstler und den schlecht gelaunten Moralismus von heute.

© Dominik Butzmann/laif

"Die Kieferninseln": Träume einer Geisterseherin

Marion Poschmanns Roman "Die Kieferninseln" ist ein Meisterwerk und zu Recht für den Deutschen Buchpreis nominiert. Ein Besuch bei der Autorin auf der Ostseeinsel Vilm

© Roland Weihrauch/dpa

Alexander Kluge: "Waldwege sind mein Metier"

Alexander Kluge liebt das verschlungene Denken. Filme und Bücher machten ihn berühmt, jetzt beginnt seine nächste große Karriere – mit gleich mehreren Ausstellungen.

© HBO/AP/dpa

"The Deuce": Das Ballett der 42. Straße

Straßenstrich und Porno-Dreh statt Starbucks und Apple-Store: Die neue HBO-Serie "The Deuce" lässt die schmutzigen siebziger Jahre am Times Square wieder aufleben.

© Saeed Kakavand/Chimperator

Cro: Echt jetzt?

Die Wahrheit ist immer nur ein weiteres Image: Auf seinem großartigen neuen Album "Tru" zeigt sich Cro als ehrlicher Lügner.

© Neilson Barnard/Getty Images for Hugo Boss

Camille Henrot: Das Universum ist gerade groß genug

Keine andere junge Künstlerin treibt ihre Ideen so weit wie Camille Henrot. In Paris feiert das Palais de Tokyo ihre Kunst – natürlich im Format XXL.

© Kristin Palitza/dpa

MOCAA: Hier geht es in die Höhe

Jetzt bekommt Afrika sein erstes großes Museum für zeitgenössische Kunst, gegründet in Kapstadt von dem Deutschen Jochen Zeitz. Ein Rundgang

"Das neue Dorf": Paradies mit System

Ein Hamburger Professor für Wasserwirtschaft entwickelt eine ökologische Utopie, wie das Dorf der Zukunft aussehen soll. Doch trägt diese Idee?

Anita Rée: Traumsaum der Kindheit

Später Triumph: Hamburgs Kunsthalle zeigt in einer Gesamtschau das Werk der wunderbaren, von den Nazis verfemten Malerin Anita Rée.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Wasser: Nicht alles schlucken!

Ratgeber und Werbung ermahnen uns, stets viel Wasser zu trinken. Mindestens zwei Liter am Tag – so die Faustregel. Welch ein Unsinn, das hilft vor allem den Konzernen.

© Mara Truog für DIE ZEIT

Lorettobad Freiburg: Ein Bad außer Kontrolle

Als im Mai in Deutschlands einzigem Damenbad männliche Bademeister auftauchten, entbrannte ein Kampf: Frauen gegen Männer, Islam versus Abendland.

© Wolfgang Kumm/dpa
Serie: Jugendbewegung

Straßenwahlkampf: Habt ihr Zukunft?

Wahlkampf ohne Visionen: Unsere Autorin möchte junge Menschen für Politik begeistern. Aber wäre das nicht eigentlich Aufgabe der Parteien?

© Camilla und Lorenzo Cadeggianini für DIE ZEIT

Familienurlaub: Macht doch, was ihr wollt!

Schluss mit dem ewigen Nörgeln über Museen und Wandern. Den nächsten Urlaub planen die Kinder selbst. Denn sind die Kinder glücklich, ist es auch der Vater. Oder?

© Robin Kranz für DIE ZEIT
Serie: Die Omelettschule

Omelett-Rezept: Die Omelettschule

Das Omelett, eine einfallslose Eierspeise? Pah! Unser Politikredakteur ist ihm verfallen: Regelmäßig stellt er hier eine Kreation vor. Folge 14: Ein Tupfer Avantgarde

© Doris Dörrie für DIE ZEIT
Serie: Aus meinem Handgepäck

Mitbringsel: Der Ersatzkaktus

Unsere Autorin sammelt auf Reisen seltsame Dinge. Dieses Mal hat sie in Spanien einen Kaktus ausgegraben. Er soll ihre Sehnsucht nach Mexiko stillen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

© Christine Rösch für DIE ZEIT

Schule: Lehrer kennen ihre Rechte nicht

Dürfen Pädagogen ihren Schülern die Kappe vom Kopf ziehen? Oder sie am Arm aus dem Klassensaal führen? Viele Lehrer brauchen Nachhilfe, sagt Berater Thomas Böhm.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

Hamburger Politiker: Was diese Kandidaten bringen

© Foto: Julia Steinigeweg für DIE ZEIT

Eines muss man diesen sechs Hamburger Politikern lassen: Sie nehmen den Wahlkampf ernst und schonen sich nicht.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

© Ralph Orlowski/Reuters

Bayreuth: Erlös uns, Richard

Richard Wagner wollte eine Religion aus Musik gründen. Hat das geklappt? Eine Wallfahrt zum Grünen Hügel von Bayreuth

© Robert Götzfried

Orgeln: Himmel, der Schimmel

Kollateralschaden der Säkularisierung: Weil immer weniger Menschen in den Gottesdienst gehen, fangen die Orgeln im Osten an zu schimmeln. Was ist das los?

© Franck Robichon/EPA/dpa

Konservatismus: Macht's Maul auf

Der Bestsellerautor Erik Flügge wirft den Konservativen vor, ihre Positionen unzureichend zu vertreten. Dadurch sei letztlich die AfD gestärkt worden.

© Fabrizio Bensch
Serie: Das Wesentliche

Wähleransprache: Wenn Christen wählen

Personalisierte Wahlwerbung? Kommt auch von der Kanzel in der Kirche. Doch wer Gläubige wie eine Lobbygruppe mit nur einem Interesse umwirbt, versteht sie nicht.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

Serie: Martenstein

Harald Martenstein: Er ist wieder da

Sie hat kolossalen Machtinstinkt, sitzt Probleme aus und stellt ihre Gegner kalt – Angela Merkel erinnert immer mehr an Helmut Kohl. In einer Sache ist sie ihm voraus.

© Laura Edelbacher
Serie: Deutschlandkarte

Rudervereine: Einmal um die Welt gerudert

Hobbyruderer schreiben sich Meilen gut, so wie Vielflieger. Wer 40.077 Kilometer schafft, bekommt den begehrten "Äquatorpreis". Wo gerudert wird, zeigt die Karte.

© Reuters TV/Reuters
Serie: Gesellschaftskritik

Kanzlerduell: Jesus, hilf!

Lange war das öffentliche Glaubensbekenntnis brasilianischen Fußballern vorbehalten. Heute hört man es selbst im Kanzlerduell. Das ist nicht traditionell, aber in Mode.

William Hogarth: "An Election Entertainment" © William Hogarth; Sir John Soane’s Museum, London

William Hogarth: Die Malprognose

Müde Programme, bleierne Artikel, blecherne Talkshows. Der Bundestagswahlkampf ist zum Gähnen. William Hogarth malte schon vor 263 Jahren die ewige Krise der Demokratie.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Kopfbedeckung: Revolutionäre Mütze

Kaum eine Kopfbedeckung ist so positiv besetzt wie die Baskenmütze: Che Guevara trug sie, und Paul Cézanne. Sie ist zurück. Nicht nur für Individualisten und Querdenker

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welchem Kraftzug gewann Weiß?

© David Ebener/dpa

Brettspiel: Scrabble

Welcher Begriff lässt sich mit den Buchstaben FILURES auf dem Bänkchen legen und bringt knapp 70 Punkte?

+ Weitere Artikel anzeigen