Der klassische Meisterkoch war lange Zeit ein ruppiger, nicht besonders redseliger Handwerker. Er blieb in der Küche und mied das gesellschaftliche Parkett. Vor zehn Jahren änderte sich das grundlegend, und dieser Kulturwandel ging von der Elbe aus. Hamburg wurde für die Kochbranche das Tor zur Welt. Keine andere Metropole hat derart konzentriert Fernsehköche hervorgebracht.