Nur die Schweine sehen den Wind, sagt man gerne in England. Doch natürlich hat das Borstenvieh keinen besonderen Windsensor. Die hellsichtigen Schweine sind nur eine Erfindung des Dichters und Satirikers Samuel Butler aus dem 17. Jahrhundert. Tatsächlich zeichnet sich der Wind, anders als alle anderen Elemente, bis heute durch seine Unsichtbarkeit aus. Was wir sehen und hören, ist stets nur seine Wirkung: wehende Gräser, davonfliegende Hüte, flatternde Fahnen oder umgestürzte Bäume – so wie in der vergangenen Woche, als das Sturmtief Xavier halb Norddeutschland lahmlegte.